Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

29.10.2018

Scheibes Kolumne: Geistige Nullaktivität beim Mann!

Der Mann an sich ist ja ein überaus simples Wesen mit klaren Grundbedürfnissen. Ihn zufriedenzustellen, ist eigentlich ganz einfach. Nahrung, Fortpflanzung, Schlafen, ein schönes Auto – mehr interessiert ihn gar nicht. Mir macht es immer wieder großen Spaß, mich zurück an die männliche Basis fallen zu lassen, genau dorthin, wo alles ganz besonders einfach strukturiert ist. mehr…

29.10.2018

Kleinmachnow: Komm, wir mosten!

Viele Berliner und Brandenburger haben in ihrem Garten wenigstens einen Obstbaum zu stehen, der jetzt im Herbst viele Früchte trägt. Der eine oder andere Apfel lässt sich ja noch direkt vom Baum naschen. Aber was geschieht mit dem Rest? Bevor die Früchte ungenutzt zu Boden fallen und vergammeln, lassen sie sich ja vielleicht zu Saft machen. mehr…

29.10.2018

Lady Power – Teltow: Frauen unter sich

Viele Frauen gehen gern ins Fitness-Studio, um an den Geräten zu trainieren oder um an den Kursen teilzunehmen. Aber sie haben oft genug auch den Wunsch, dabei „unter sich“ zu bleiben – ohne, dass die Männer ihnen bei den Übungen zuschauen. (ANZEIGE) mehr…

29.10.2018

19. Teltower Rübchenfest 2018

Jeder Ort hat etwas Besonderes, auf das alle Anwohner mehr oder weniger stolz sind. Dabei kann es sich um eine Sehenswürdigkeit, einen schönen See, einen prominenten Einwohner oder auch um ein Produkt handeln, das hier hergestellt wird. Bei Teltow sind es ganz klar die Teltower Rübchen, die weit über die eigenen Stadtgrenzen hinaus bekannt sind. mehr…

29.10.2018

pro Comitas mit neuer Tagespflege in Steglitz

Die Selbstständigkeit und Selbstbestimmung älterer Menschen sowie ihre Teilhabe am täglichen Leben stehen zunehmend im Fokus, wenn es in der Gesellschaft darum geht, wie mit unseren Senioren umgegangen werden soll. Als Alternative zum klassischen Heim kommen so etwa zunehmend auch pflegegestützte Wohngemeinschaften zum Einsatz. (ANZEIGE) mehr…

29.10.2018

Nachgefragt #25: Achim Röhe und Nils Thamm von Weinreize

Seit 2016 betreiben die beiden Weinenthusiasten Achim Röhe und Nils Thamm einen kleinen, aber feinen Weinladen mit dem Namen „Weinreize“ (www.weinreize.com) in der denkmalgeschützten Onkel Toms Ladenstraße. Dort bieten sie unter dem Motto „Entdecke Deinen Wein“ vor allem Erzeugnisse abseits der immer gleichen Standardweine an. mehr…

29.10.2018

Zehlendorf: In der YouKunst

Mit der YouKunst bekommt nun auch Steglitz-Zehlendorf endlich eine eigene Jugendkunstschule. Einrichtungen wie diese gibt es bereits in den anderen Berliner Bezirken – analog zu den Jugendverkehrsschulen. Die YouKunst ist eine Einrichtung vom Bezirk, in Kooperation und mit der Unterstützung der Senatsverwaltung Kultur und Europa sowie der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie. mehr…

29.10.2018

Zehlendorf-Mitte: Zu Besuch bei Mr. Tokyo

Gut und gerne ein halbes Jahr haben die Umbaumaßnahmen im ehemaligen „Hofcafé“ angedauert. Neugierige Zehlendorfer haben immer wieder einmal in den Seitenzweig am Teltower Damm 26 hineingeschaut, um Hoang Manh Hung (35) beim Hämmern, Sägen und Arbeiten über die Schulter zu schauen. (ANZEIGE) mehr…

29.10.2018

Der Doktor‘s Slam im Charité-Campus Benjamin Franklin

Der Arzt ist meist das unbekannte Wesen auf der anderen Seite des Stethoskops oder der Injektionsnadel. Er untersucht, diagnostiziert, praktiziert und verordnet. Als Patient schaut man aber nur selten hinter die Kulissen und lernt, was eigentlich alles zum Fachgebiet oder zum Aufgabenbereich eines bestimmten Arztes gehört. mehr…

29.10.2018

Onkel-Toms-Hütte: Im Mediterraneo

Rund um den U-Bahnhof „Onkel-Toms-Hütte“ gibt es viele Wohnblöcke und Einfamilienhäuser. Immer mehr Anwohner aus dieser Nachbarschaft pilgern schon ab der Mittagszeit ins Mediterraneo. Auf der großen, geschützten Terrasse nehmen sie gern Platz, lassen sich eine Decke reichen und verlangen nach der Speisekarte, um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen. (ANZEIGE) mehr…

29.10.2018

Südwestkirchhof Stahnsdorf: ein besonderer Spaziergang

Der Südwestkirchhof Stahnsdorf ist als zu begehende Sehenswürdigkeit ein echter Geheimtipp für alle Berliner und Brandenburger. Als ehemaliger Zentralfriedhof von Berlin gilt er als zweitgrößter Friedhof von ganz Deutschland – und ist damit ein Ausflugsziel von internationaler Bedeutung, vergleichbar mit dem berühmten Friedhof Père Lachaise in Paris. mehr…

29.10.2018

Scheibes Kolumne: Interna aus der Redaktion!

Jeden Monat aufs Neue muss eine weitere Ausgabe von ZEHLENDORF.aktuell fertiggestellt werden. So mancher Leser fragt sich, was da wohl hinter den Kulissen des investigativen Lokaljournalismus so vor sich geht. Zunächst einmal: Ständig klingelt das Telefon, schlägt der Facebook-Messenger an, kommen E-Mails an und zeigt Whats­App neue Nachrichten an. mehr…

Jobbörse

Archiv

Heft 56 Cover

Heft 56 November 18 - 11,6 MB

Zum Archiv
29.10.2018

Zehlendorf Mitte: The Asia Kitchen

Auch in Zehlendorf-Mitte an der Clayallee hat man sich gastronomisch neu orientiert. Wo vor kurzem noch ein italienisches Restaurant gleich seitlich neben dem „Kronprinz“ und gegenüber von der „Welle“ auf Kunden hoffte, ist nun ein asiatisches Restaurant zu finden. Es heißt „The Asia Kitchen“. (ANZEIGE) mehr…

29.10.2018

Schlosspark Theater: Jede Menge Theater!

Das Schlosspark Theater überzeugt seit Jahren mit einem ebenso unterhaltsamen wie kulturell wertvollen Programm, angesiedelt zwischen der Komödie und dem großen Drama. Dieter Hallervorden steht nun als Intendant vor seiner 10. Saison und hat auf einer großen Pressekonferenz das Programm für die kommenden Monate vorgestellt. mehr…

29.10.2018

Lichterfelde: Zu Besuch beim Verein der Bayern

Bayern und Berliner – passt das zusammen? Und wie! Vor allem dann, wenn es ums Feiern geht. In Lichterfelde kümmert sich Helmut Amberger (67) zurzeit zusammen mit dem Hüttenwirt Lutz Bande um die Organisation des anstehenden Oktoberfestes. Er ist 1. Vorsitzender vom Verein der Bayern in Berlin e.V. mehr…

29.10.2018

Nachgefragt #24: Julia Gámez Martín

Julia Gámez Martín wurde in Berlin geboren und zog mit ihren Eltern während ihrer Schulzeit nach Teltow. Zu dieser Zeit wurde sie mit der Kleinstadt noch nicht so richtig warm – heute dafür umso mehr. Sie hat inzwischen vor Ort den gemeinnützigen Kulturverein „Kulturklub Teltow e.V.“ gegründet und veranstaltet nun regelmäßig Kabarett- und Musik-Events im Berliner Umland. mehr…

29.10.2018

Die Süd-Grundschule in Zehlendorf

Wenn Journalisten neugierig werden! Ein Termin brachte uns unlängst in die Claszeile in Zehlendorf. Hier ist die Süd-Grundschule (www.süd-grundschule-berlin.de) zu finden, die einige hundert Schüler von der ersten bis zur sechsten Klasse begleitet. mehr…

29.10.2018

Partyraum gesucht? Auf ins Golden Goal!

Die nächste Party kommt bestimmt. Dabei ist es fast nebensächlich, ob es sich dabei um eine Hochzeit, einen 60. Geburtstag, eine Jubiläumsfeier der Firma oder um die Konfirmation eines der Kinder handelt. Denn klar ist doch: Bei den vielen eingeladenen Gästen ist die eigene Wohnung als Party-Location viel zu klein. (ANZEIGE) mehr…

29.10.2018

Zehlendorf: Alte Rassen bewahren

Viele Zehlendorfer kümmern sich zuhause vielleicht noch um ein Kaninchen als Haustier. Bei Hühnern, Gänsen oder Enten hört der Spaß aber bereits auf. Diese früheren Nutztiere werden in der Stadt nur noch ganz selten gehalten. Umso wichtiger ist es für den Kleintierzüchterverein 2002 e.V. aus Zehlendorf, in die Bresche zu springen. mehr…

28.10.2018

Ausflug in den Düppeler Forst: 3000 Schritte extra

Wer den ganzen Tag nur sitzt und sich kaum bewegt, erweist seiner eigenen Gesundheit einen Bärendienst. Die Muskeln verkümmern, der Kreislauf kommt nicht in Schwung, das Gewicht nimmt zu. Aus diesem Grund findet einmal im Jahr – immer im September – der „gesunde Bezirksspaziergang“ statt. mehr…

28.10.2018

Kunsthandwerkermarkt am Mexikoplatz: Tastenzauber

Souverän hat Cornelja Hasler von der Kunsthand Berlin (www.kunsthand-berlin.de) den schlingernden Kreativmarkt am S-Bahnhof „Mexikoplatz“ wieder auf Kurs gebracht. Aus der „Künstler-Station“ ist längst der „Kunsthandwerkermarkt Mexikoplatz“ geworden. Cornelja Hasler, die auch an anderen Orten in Berlin Märkte organisiert, bringt eine starke Verlässlichkeit mit: mehr…

28.10.2018

Schlachtensee: Neu aufgemacht hat die Osteria Carlo

Im Kiez der Breisgauer Straße hat sich abermals etwas getan. Die Schlachtenseer müssen auf das Restaurant „Trattoria al Lago“ verzichten, stattdessen hat vor Ort die „Osteria Carlo“ eröffnet. Seit dem 18. April bietet nun der „echte Italiener“ Carlo eine gehobene, italienische Küche an – mit dem ganz besonderen „eatalian Touch“. (ANZEIGE) mehr…

28.10.2018

Lichterfelde: Märkische Kleinbahn

Auf dem alten Bahnhof Schönow direkt an der Lichterfelder Goerzallee ist der Verein AG Märkische Kleinbahn e.V. (www.mkb-berlin.de) zu finden. Der Verein hat aus dem Areal ein lebendiges Bahn-Museum gemacht, das von Eisenbahnfreunden regelmäßig besucht werden kann. mehr…

27.09.2018

19. Rübchenfest in Teltow-Ruhlsdorf

Die Teltower Edelknolle ist wieder zu haben: Der Rübchenanstich ist geglückt, am 30. September lockt nun das 19. Rübchenfest nach Teltow-Ruhlsdorf
Endlich ist es soweit: Die Ernte des traditionsreichen Teltower Rübchens hat begonnen. Auf dem ein Hektar großen Feld von Landwirt Ronny Schärecke in Teltow-Ruhlsdorf haben Rübchenprinzessin Charlotte und Rübchenprinz Farin am Donnerstag, dem 27. September, die ersten Knollen aus dem Boden geholt.
mehr…

28.08.2018

Scheibes Kolumne: Die Amerikaner als Trendsetter

Man sagt ja: Das, was in Amerika jetzt in Mode ist, schwappt spätestens in sieben Jahren über den großen Teich und erreicht so auch die Deutschen. Da lohnt es sich doch einmal, den USA einen Besuch abzustatten und nach dem Rechten zu schauen. Um für kommende Trends gewappnet zu sein. Zunächst einmal: So etwas wie die DSGVO gibt es hier nicht auch nur ansatzweise. mehr…

28.08.2018

Das Mitsingkonzert in Teltow

Wer unter der Dusche oder im Auto singt, hat keine Angst davor, einen Ton nicht zu treffen. Das ist dem Amateursänger oft völlig wurscht. Dafür macht es schließlich viel zu viel Spaß, einmal für ein paar Minuten selbst zum Star zu werden und bekannte Lieder in einer Lautstärke zu trällern, dass die Wände wackeln. mehr…

Unsere Schwestern­zeitung