Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

19.12.2017

Scheibes Kolumne: Weihnachten kann kommen!

Bereits im November bricht in der Familie die nackte Panik aus: Weihnachten kommt. Dabei war doch eben erst noch Ostern! Und schon schlagen Printen und Spekulatius im Supermarkt auf, tönt „Last Christmas“ aus dem Radio und schickt Coca-Cola mit lautem „Ho Ho Ho“ wieder den Weihnachtsmann auf PR-Tour. mehr…

19.12.2017

Dinner for Fun 2017 in Potsdam

„Dinner for Fun“ ist wieder da. Das „gemütliche Verzehrtheater“ macht zum Abschluss der alljährlichen Tournee mit Stationen in Wildau, Eggersdorf und Oranienburg nun final Halt im nahen Potsdam: Noch bis zum 28. Januar kann man die akrobatische Show mit dem angeschlossenen Menü genießen. mehr…

19.12.2017

1. Berliner Nikolauslauf rund um den Schlachtensee

Die Vorweihnachtszeit ist geprägt von kulinarischen Sünden voller Kalorien. Plätzchen, Gänsebraten und Baumkuchen zaubern den Berlinern wieder zusätzliche Kilos auf die Rippen. Der Verein DIE LAUFPARTNER e.V. hat etwas gegen diese Gewichtszunahme – und trainiert die Kalorien bei ausgiebigen Laufeinheiten durch die Natur wieder an. mehr…

19.12.2017

Bauprojekt in Dahlem: Stadtvilla in der Podbielskiallee 38a

In der Podbielskiallee sind der mondäne Charme Dahlems und die idyllische Lage des Berliner Stadtteils auf Schritt und Tritt spürbar. Inmitten repräsentativer Villen und harmonisch in die ruhige Wohngegend eingebunden entsteht eine Stadtvilla mit vier Maisonette-Wohnungen, deren klassische Architektur und Gartengestaltung Platz für moderne Wohnträume bietet. (ANZEIGE) mehr…

19.12.2017

Nachgefragt #15: Ann-Kristin Ebeling

Meine Mitarbeit am Magazin ZEHLENDORF.aktuell begann im März 2015. Ich lerne die Menschen und den Bezirk Steglitz-Zehlendorf von Monat zu Monat intensiver kennen. Ich liebe die Vielfältigkeit und die Historie und finde immer wieder neue Ecken, wo es sich lohnt, einen Abstecher hin zu machen. mehr…

19.12.2017

Der Kinder-Wunschbaum in Schlachtensee

In der Weihnachtszeit ist es wichtig, dass vor allem die Kinder eine schöne Zeit haben. Die Von Poll Immobilien Geschäftsstelle Zehlendorf hat sich mit den Geschäften in Schlachtensee zusammengeschlossen, um in Kooperation mit dem Kinderprojekt „Die Arche“ Gutes zu tun. mehr…

19.12.2017

Premiere im Schlosspark Theater: Mosca und Volpone

Im Steglitzer Schlosspark Theater (www.schlossparktheater.de) zeigte das Moral-Thermometer im Dezember ganz plötzlich extreme Minusgrade an. Im neuen Stück „Mosca und Volpone“, das am 2. Dezember Premiere feierte, geht es nämlich um die ganz niedrigen Beweggründe – um die pure und ungefilterte Raffgier. mehr…

19.12.2017

Onkel-Toms-Hütte: Berlin TAUT auf

Berlin ist ein Mekka für Architekturbegeisterte. Insbesondere die zahlreichen Siedlungen der Berliner Moderne bestechen durch klare Formen und zeitloses Design. Die Häuser, erbaut zwischen 1913 und 1934, entstanden vornehmlich nach Entwürfen des Architekten und Stadtplaners Bruno Taut. (ANZEIGE) mehr…

19.12.2017

Schlachtensee: Burger im Bistro Bernsteiners

Das Bistro Bernsteiners in Schlachtensee ist für Kiezfremde nicht so einfach zu finden. Es liegt in zweiter Reihe zur Breisgauer Straße – direkt am REWE-Parkplatz. Im kleinen Fachwerkhäuschen werkeln seit April 2017 Matthias und Hannelore Bernsteiner. (ANZEIGE) mehr…

19.12.2017

Geschenke kaufen auf dem Mexikoplatz

Viele Berliner suchen zu Weihnachten nach einem ganz besonderen Geschenk. Es sollte nicht von der Stange kommen und zugleich auch etwas Individuelles sein. Viele Zehlendorfer wissen bereits seit Jahren, dass sie solche Präsente besonders gut auf dem Weihnachtsmarkt am Mexikoplatz kaufen können. mehr…

19.12.2017

Dahlem: Bei den Slotfreunden

Überall an den Tischen in einer Dahlemer Halle beugen sich Männer unterschiedlichen Alters konzentriert über kleine, bunte Autos. Sie hantieren mit Schraubenzieher, Schere, Lötkolben und winzigen Kabeln. Ihr Ziel: Das eigene Auto so zu tunen, instandzusetzen und zu reparieren, dass es im kommenden Rennen wieder viele Runden fahren kann. mehr…

19.12.2017

The Boozehound Craft Spirits in Steglitz: Darauf einen Gin!

In der Ahornstraße, nur ein paar Schritte vom U-Bahnhof „Schloßstraße“ entfernt, hat der Steglitzer Alexander Riemer (46) im Juli sein Geschäft „The Boozehound“ eröffnet. Im Angebot: Handverlesene Gins aus handwerklicher Produktion, abgefüllt in sehr edel gestalteten Flaschen. (ANZEIGE) mehr…

Jobbörse

Archiv

Heft 45 Cover

Heft 45 Dezember 17 - 7,4 MB

Zum Archiv
19.12.2017

Schlachtensee: Das TAYAS ist umgezogen!

Der Alltag ist für die meisten von uns stressig genug. Da lohnt es sich, die Tretmühle einmal für eine Stunde zu verlassen und sich in schöner Atmosphäre etwas für Leib und Seele zu gönnen. Etwa ein Stück Kuchen oder Torte im TAYAS. Helene Zieschang ist mit ihren hausgemachten Backwaren im ganzen Schlachtenseer Kiez sehr bekannt. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Scheibes Kolumne: Viel Spaß beim Live-Konzert

Musik ist toll. Musik ist einzigartig. Musik verbindet die Menschen. Und so tut man sich auch mit 50 Jahren noch den Stress an, auf ein Live-Konzert zu gehen. Gerade Berlin bietet sich dafür doch wunderbar an. Es gibt kleine, intime Clubs und gigantische Bühnen wie das Olympia-Stadion oder die Mercedes-Benz-Arena. mehr…

16.12.2017

Filmfiguren24.de in Stahnsdorf

Jungs werden nie so richtig erwachsen. Wenn es um Kultfilme wie „Herr der Ringe“, „Batman – The Dark Knight“ oder „Aliens“ geht, dann bleiben sie wie kleine Kinder – und sammeln mit großer Begeisterung Poster, Figuren oder kleine Gimmicks, die ihre Lieblingsstreifen auch im eigenen Umfeld immer präsent halten. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Steglitz – Albrechtstraße: Altes Spielzeug für Sammler

Wer beim Umzug in alten Kisten kramt oder nach einem Todesfall in der Familie den Nachlass regelt, sollte immer ein Auge auf altes Spielzeug haben. Das kann durchaus noch einigen Wert haben. Einer, der sich mit Steiff-Teddybären, Zinnsoldaten, Holzspielzeug, Käthe-Kruse-Puppen und alten Militärfahrzeugen auskennt wie kein zweiter, ist Mario Weigelt (61). (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Steglitz – Grunewaldstraße: Kinderschwimmen bei wassermeloni

Auf halbem Weg zwischen dem „Schloss“ in Steglitz und dem Botanischen Garten in Dahlem ist die Schwimmschule wassermeloni zu finden. Demis Meloni (44) hat den Standort vor kurzem übernommen: „Vorher war hier das Schwimmbad der Schwimmfrösche zu finden. Wir haben die marode und sehr sanierungsbedürftige Anlage gekauft und in Rekordzeit modernisiert. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Lichterfelde-Ost: „Raffikus“ – Ganzheitliche Lernförderung bei Kindern!

Viele Eltern sind besorgt. In der Schule leiden die Kinder etwa unter Ruhelosigkeit, Konzentrationsmangel oder unter einer fehlenden Impulskontrolle – und dadurch kommt es zu Ärger mit den Freunden. Rafaela Mocigemba, Kinder-Jugend-Familientherapeutin (HeilprG): „Häufig wird bei den Kindern ADHS oder ADS diagnostiziert, was dann mitunter medikamentös behandelt wird. … (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Bei den Samurais: Die Janssen-Sammlung in Zehlendorf

Das Zeitalter der Samurai fasziniert auch heute noch die Menschen. Peter Janssen hat in vielen Jahren eine einzigartige Sammlung mit zahlreichen Rüstungen, Helmen, Masken, Schwertern und Stichblättern zusammengetragen, die nun im „Samurai Art Museum“ zu sehen ist. Das Museum hat am 11. Oktober seine Türen zum ersten Mal geöffnet und ist im Souterrain der Seniorenresidenz Villa Clay zu finden, die ebenfalls von Peter Janssen betrieben wird. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Nachgefragt #14: Jan Puhlmann

Jan Puhlmann (Jahrgang 67), eigentlich eine Kieler Sprotte, möchte sich als ein aufgewachsener Zehlendorfer verstanden wissen, da er hier Laufen und Sprechen gelernt hat. Er besuchte die Mühlenau-Grundschule und machte 1985 sein Abitur am Werner-von-Siemens-Gymnasium in Nikolassee. mehr…

16.12.2017

Mexikoplatz: Italienische Köstlichkeiten im La Gondola Due

Eins der ältesten Restaurants in Zehlendorf ist das „La Gondola Due“ am Mexikoplatz. Seit vielen Jahrzehnten erfreuen sich die Besucher hier an der italienisch geprägten Gastronomie. Allerdings: Seitdem die Brüder Labinot und Fatos Xhafolli das Restaurant am 1. Dezember 2008 übernommen haben, wird vor Ort eine Küche präsentiert, die ihresgleichen sucht. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Mexikoplatz: Bei der Hypnose

Es gibt viele Wünsche und Probleme, die Menschen aus ganz Berlin und aus dem Umland in die gemütlich eingerichtete Praxis von Sylvia Porstein (44) führen. Unweit vom Mexikoplatz im Souterrain einer historischen Villa gelegen, können die Besucher sich abseits vom Trubel perfekt entspannen und geistig fallen lassen. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Steglitz-Lichterfelde: Zwei neue kukkis auf dem Markt

Wer regelmäßig im Fernsehen die „Höhle der Löwen“ guckt, staunt über all die vielen einfallsreichen Startups, die mit viel Wagemut und Inspiration völlig neue Produkte im Markt etablieren. Das Lichterfelder Unternehmen kukki Cocktails würde perfekt in diese Fernsehsendung passen – und hatte tatsächlich bereits mehrere Anfragen, die aber allesamt abgelehnt wurden. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Dahlem-Dorf: Schlemmen im Dahlemer „Alter Krug“

Genau vis à vis zur Domäne Dahlem ist der „Alte Krug“ zu finden. Das kommt nicht von ungefähr. Bereits im frühen 19. Jahrhundert wohnte in dem Haus der Milchpächter der Domäne. Er richtete vor Ort eine kleine Gastronomie ein, die an Bedeutung zunahm, als die Königin-Luise-Straße ab 1889 gepflastert wurde, um Steglitz mit dem Grunewald zu verbinden. (ANZEIGE) mehr…

16.12.2017

Alles neu: Weihnachtsmarkt am Mexikoplatz

Das ist gelebte Tradition. In der Vorweihnachtszeit streichen viele Zehlendorfer die Adventssonntage rot im Kalender an. Dann geht es mit der ganzen Familie auf zum Mexikoplatz, um den Weihnachtsmarkt zu besuchen. Der von vielen kreativen Künstlern befeuerte Künstlermarkt wurde vor über 30 Jahren von Hartmut Brandstetter begründet und nach seinem Tod 2014 von seiner Lebensgefährtin Ramona Martin fortgeführt. (ANZEIGE) mehr…

27.10.2017

Scheibes Kolumne: Nass oder trocken rasieren?

Seit die Hormone sprießen, tun dies auch die Haare. Leider nicht auf dem Kopf. Von hier aus fallen die Haare zunehmend auf den Rücken herunter und hinterlassen eine kahle Stelle, in der sich die Sonne spiegelt. Dafür wachsen die Haare aber im Gesicht. mehr…

Unsere Schwestern­zeitung