Aktuelle Termine

Polizeiberichte

18.07.2019 (Donnerstag): Steglitz-Zehlendorf – Lauben aufgebrochen – Trio festgenommen

Drei mutmaßliche Laubeneinbrecher sollen heute einem Haftrichter fortgeführt werden. Die jungen Männer sind dringend verdächtig, in der Nacht zu gestern in Lichterfelde in mehrere Lauben eingebrochen zu sein. Nachdem eine aufmerksame Anwohnerin in der Nacht und in den frühen Morgenstunden mehrmals drei Personen beobachtet hatte, die von einem Bahndamm aus zu einem in der Akazienstraße geparkten Audi liefen und dabei Gegenstände trugen, alarmierte sie die Polizei. Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 46 nahmen gegen 5 Uhr in der Nähe des Pkw das Trio fest. In dem Wagen fand die Streife zahlreiche Gegenstände, die aus Einbrüchen stammen könnten. Im Zuge der weiteren Ermittlungen und unterstützt durch Kräfte einer Einsatzhundertschaft stellten die Polizistinnen und Polizisten in einer Kleingartenanlage am Ostpreußendamm sechs aufgebrochene Lauben und drei weitere versuchte Einbrüche fest. Die Gegenstände aus dem Fahrzeug konnten als Diebesgut diesen Taten zugeordnet werden. Die beiden 19-jährigen Festgenommenen und ihr 22 Jahre alter mutmaßlicher Mittäter wurden dem Abschnittskommissariat überstellt.

Anzeigenzeitung für unser Havelland – 03322-5008-0info@zehlendorfaktuell.de

27.05.2019
Scheibes Glosse: Mein Hund wird alt!

In der Redaktion sind wir zu dritt. Eigentlich aber zu viert. Redaktionshund Becky, ein weißer Golden Retriever, ist nun schon seit knapp 13 Jahren mit dabei. Die Jahre gehen mit einem Hund leider nicht ganz so pfleglich um wie mit einem Redakteur. Der Redaktionshund ist inzwischen so gut wie taub und das mit dem Sehen klappt auch nicht mehr so gut. Dafür ist die Nase noch top in Ordnung. mehr

25.04.2019
Scheibes Glosse: Lasst uns alle Birken fällen!

Meine erste „offene“ Autofahrt mit dem Cabrio fand in diesem Jahr im April statt. Sie führte mich bei über zwanzig Grad Außentemperatur und bei sonnigem Wetter von Potsdam nach Falkensee. Nach einer etwa halbstündigen Fahrt fiel mir ein, warum das Cabrio damals so ein immens eklatanter Fehlkauf gewesen war: Ich habe Heuschnupfen. Das erste Gewächs in deutschen Landen, das mich in den Ausnahmezustand treibt, ist die blühende Birke. mehr

25.03.2019
Scheibes Glosse: Ode an meinen Kiosk

Meine Kindheit – sie ist bereits ein paar Jahrzehnte her – ist untrennbar mit den beiden Kiosken rund um den U-Bahnhof „Onkel-Toms-Hütte“ verbunden. Sie waren stets das zu Fuß erlaufene Ziel meiner Schritte, sobald das monatliche Taschengeld in meiner Jeans gelandet war. Als ich noch ganz klein war, da griff ich gern in die riesigen Plastiktöpfe am Kiosk, um UFO-Oblaten, Brausebonbons, Schaummäuse und Zuckermünzen herauszufischen. Für nur ein paar Groschen (den heutigen Cents) konnte man da leicht eine ganze Papiertüte füllen. mehr

25.03.2019
Nachgefragt #30: Thomas Schmidt

Thomas Schmidt, Bürgermeister der Stadt Teltow, wurde 1961 in Potsdam geboren. Er ist von Beruf gelernter Koch. Nach der Wende wandte er sich der Politik zu und trat in die SPD ein. 1990 wurde er in die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Teltow gewählt. Von 1994 bis 2002 war er Abgeordneter im Kreistag des Landkreises Potsdam-Mittelmark. 2002 wurde Schmidt als Kandidat der SPD zum Bürgermeister von Teltow gewählt. mehr

25.03.2019
Scheibes schräge Glosse: Krasse Pöbelattacke!

Kaum trete ich morgens aus dem Haus, da rennt mir auch schon die erste Katze vor die Füße. Wer um alles in der Welt ist eigentlich auf die glorreiche Idee gekommen, dass man diese bis zu den Haarspitzen gemästeten Kuschel-Raubtiere einfach vor die Tür setzen kann, wo sie umgehend alles an Vögeln, Eichhörnchen, Eidechsen und Mäusen umbringen, was ihnen vor die messerscharfen Krallen kommt? mehr

25.03.2019
Nachgefragt #29: Michael Grubert

Michael Grubert (SPD) ist Jurist und seit 2009 hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Kleinmachnow, in der er seit 1996 lebt. Nach dem Studienabschluss arbeitete Michael Grubert zunächst als Rechtsanwalt. 1991 übernahm er die Geschäftsführung der Gemeinnützigen Wohnungsgesellschaft Kleinmachnow (Gewog). mehr

24.03.2019
Scheibes Kolumne: Arztsuche in modernen Zeiten

Was macht man eigentlich in modernen Zeiten, wenn ein Arzt gesucht wird? Früher hätte man in die Gelben Seiten geschaut oder den Nachbarn gefragt. Heute könnte man das ja ganz schnell googeln. Stattdessen befragt man aber lieber die sozialen Medien wie Facebook. Und dann passiert ein ums andere Mal das Folgende: mehr

24.03.2019
Nachgefragt #28: Renate Lachmann

Renate Lachmann wurde in der Lausitz geboren – zog aber schon kurz darauf mit ihren Eltern nach Berlin-Zehlendorf. Sie wuchs direkt am Selmaplatz auf und blieb dem Bezirk fortan immer treu. Seit 1968 wohnt sie in der bunten Bruno-Taut-Siedlung am U-Bahnhof „Onkel-Toms-Hütte“ in direkter Laufnähe zur „Ladenstraße“. Zuletzt hat sie für die Berliner Ärzteversorgung an der Potsdamer Chaussee gearbeitet. mehr

23.02.2019
Scheibes Kolumne: Geldfresserchen & Pickelmilbe

In der freien Natur sind immer weniger Insekten und Kleintiere zu finden. Das ist kein Wunder, weiß Käferexperte Professor Doktor Scheibe. Unbemerkt von den Menschen kam es aufgrund des hohen Evolutionsdrucks zu einer mutativen Artenexplosion. Die Kerbtiere haben es in kürzester Zeit geschafft, sich in unserer zivilisierten Welt komplett neue Nischen zu erobern. Wenn man nur intensiv genug mit Lupe und Spürsinn auf die Suche geht, lassen sich viele neue Arten finden. mehr

23.02.2019
Nachgefragt #27 – Bernd Albers

Der Diplom-Jurist Bernd Albers war von 1993 bis 2000 als sachkundiger Einwohner in verschiedenen Fachausschüssen der Stahnsdorfer Gemeindevertretung tätig. Seit 2008 ist er hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Stahnsdorf. mehr

22.02.2019
Scheibes Kolumne: Mein allererstes Auto

Mein allererstes Auto, das war ein feuerroter VW Derby. Natürlich kein Neuwagen, sondern ein gebrauchter. Damals war ich gerade frische 19 Jahre alt und wollte mit dem Auto zur Uni fahren. Das Auto war allerdings so gebraucht, dass gleich auf der ersten Fahrt zur Vorlesung unterwegs der Auspuff abfiel. Ich schleifte ihn noch etwa hundert Meter weit mit, bevor er auf einer Kreuzung entgültig den Abgang machte. mehr

22.02.2019
Nachgefragt #26: Peter Valance

Peter Valance (www.petervalance.de) stammt aus dem Schwabenland, wurde aber von einer Zehlendorferin „verzaubert“ und somit nach Berlin gelockt. Das ist insofern bemerkenswert, weil Peter Valance doch eigentlich selbst hauptberuflich Zauberer ist. Und was für einer. Er wurde 2009 mit dem Merlin Award ausgezeichnet. mehr

29.10.2018
Scheibes Kolumne: Geistige Nullaktivität beim Mann!

Der Mann an sich ist ja ein überaus simples Wesen mit klaren Grundbedürfnissen. Ihn zufriedenzustellen, ist eigentlich ganz einfach. Nahrung, Fortpflanzung, Schlafen, ein schönes Auto – mehr interessiert ihn gar nicht. Mir macht es immer wieder großen Spaß, mich zurück an die männliche Basis fallen zu lassen, genau dorthin, wo alles ganz besonders einfach strukturiert ist. mehr

29.10.2018
Nachgefragt #25: Achim Röhe und Nils Thamm von Weinreize

Seit 2016 betreiben die beiden Weinenthusiasten Achim Röhe und Nils Thamm einen kleinen, aber feinen Weinladen mit dem Namen „Weinreize“ (www.weinreize.com) in der denkmalgeschützten Onkel Toms Ladenstraße. Dort bieten sie unter dem Motto „Entdecke Deinen Wein“ vor allem Erzeugnisse abseits der immer gleichen Standardweine an. mehr

29.10.2018
Scheibes Kolumne: Interna aus der Redaktion!

Jeden Monat aufs Neue muss eine weitere Ausgabe von ZEHLENDORF.aktuell fertiggestellt werden. So mancher Leser fragt sich, was da wohl hinter den Kulissen des investigativen Lokaljournalismus so vor sich geht. Zunächst einmal: Ständig klingelt das Telefon, schlägt der Facebook-Messenger an, kommen E-Mails an und zeigt Whats­App neue Nachrichten an. mehr

29.10.2018
Nachgefragt #24: Julia Gámez Martín

Julia Gámez Martín wurde in Berlin geboren und zog mit ihren Eltern während ihrer Schulzeit nach Teltow. Zu dieser Zeit wurde sie mit der Kleinstadt noch nicht so richtig warm – heute dafür umso mehr. Sie hat inzwischen vor Ort den gemeinnützigen Kulturverein „Kulturklub Teltow e.V.“ gegründet und veranstaltet nun regelmäßig Kabarett- und Musik-Events im Berliner Umland. mehr

28.08.2018
Scheibes Kolumne: Die Amerikaner als Trendsetter

Man sagt ja: Das, was in Amerika jetzt in Mode ist, schwappt spätestens in sieben Jahren über den großen Teich und erreicht so auch die Deutschen. Da lohnt es sich doch einmal, den USA einen Besuch abzustatten und nach dem Rechten zu schauen. Um für kommende Trends gewappnet zu sein. Zunächst einmal: So etwas wie die DSGVO gibt es hier nicht auch nur ansatzweise. mehr

28.08.2018
Nachgefragt #23: Michael Pawlik

Michael Pawlik ist Leiter der Abteilung Wirtschaftsförderung im Bezirk Steglitz-Zehlendorf. Er stellt sich wie folgt vor: „Mein Studium habe ich als Diplom-Verwaltungswirt abgeschlossen. Seit 1982 bin ich für das Bezirksamt tätig. Dabei habe ich Stationen in der Bauaufsicht, in der Gesundheitsabteilung und im Gewerbeamt absolviert. mehr

28.08.2018
Scheibes Kolumne: Wir freuen uns auf den Urlaub!

Endlose Monate habe ich gearbeitet, als ob es keinen Feiertag mehr gibt. Manchmal verschwammen Tag und Nacht im Eifer, nur ja keine neue Geschichte für die Zeitung zu verpassen. Ich war dort, wo es weh tut, dort, wo die Gefahr war, dort, wo ein Reporter mit Herz benötigt wurde. mehr

28.08.2018
Nachgefragt #22: Mathias Hachmann

Mathias Hachmann wurde in Hamburg geboren. Als er zwei Jahre alt war, zog die Familie aber nach Berlin. So wuchs er in Zehlendorf auf. Eingeschult wurde er in der damaligen Riemeister Grundschule, die heute aber Zinnowald Grundschule heißt. mehr

Seitenaufrufe: 11080