Kostenloses Hauptstadt-Magazin - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de - Unsere Anzeigenpreise

15.04.2023 ( Samstag)
Steglitz-Zehlendorf – Radfahrerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Gestern Vormittag wurden Einsatzkräfte wegen eines Verkehrsunfalls nach Steglitz alarmiert. Nach ersten Erkenntnissen war eine 39-jährige Frau gegen 10 Uhr auf einem Fahrrad auf dem Gehweg der Klingsorstraße gemeinsam mit ihrer sechsjährigen Tochter, die in einem Kinderanhänger saß, unterwegs. Beim Überqueren der Fahrbahn auf einem Fußgängerüberweg in Höhe der Einmündung Dalandweg soll es zum Zusammenstoß mit dem Auto eines 71-jährigen Autofahrers gekommen sein, der auf der Klingsorstraße in Richtung Hindenburgdamm fuhr. Durch den Zusammenstoß stürzte die Frau zu Boden und kam auf der Fahrbahn zum Liegen. Sie zog sich Verletzungen im Bereich des Kopfes und der linken Körperseite zu und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Das Kind blieb unverletzt und wurde dem hinzugerufenen Vater übergeben. Die weiteren Ermittlungen führt ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 4 (Süd). (sb)

13.04.2023 ( Donnerstag)
Steglitz-Zehlendorf – Verdacht der Computersabotage – Durchsuchungen bei Tatverdächtigem

Weil er die Internetwache der Polizei Berlin innerhalb von drei Tagen mit mehr als 3.000 E-Mails belastete, wurde heute Vormittag die Lichterfelder Anschrift eines 30-Jährigen durchsucht. Intensive Ermittlungen des für Cybercrime zuständigen Dezernats des Landeskriminalamts führten zuvor zur Namhaftmachung des Tatverdächtigen, der teilweise im Abstand von nur wenigen Sekunden Anzeigen erstattete. Darin beschuldigte er mehrere in Berlin lebende Personen, unterschiedliche Straftaten begangen zu haben. Gleichzeitig schaffte er es mehrfach, die Blockierung der von ihm genutzten IP-Adressen zu umgehen, was wiederum die zeitnahe Bearbeitung des regulären Informationseingangs über die Internetwache erschwerte. Eine Abschaltung der Seite konnte rechtzeitig verhindert werden.
Auf Grundlage eines Durchsuchungsbeschlusses des Amtsgerichts Tiergarten folgte gegen 10.40 Uhr die Durchsuchung in der Osdorfer Straße, bei der mehrere Beweismittel sichergestellt werden konnten. Da der ebenfalls anwesende Tatverdächtige von Beginn an Widerstand leistete, legten ihm die Einsatzkräfte Handfesseln an. Verletzt wurde niemand. Die weiteren Ermittlungen, im Rahmen derer auch die Auswertung der sichergestellten Beweismittel erfolgt, werden weiterhin von dem Cybercrime-Fachkommissariat des Landeskriminalamts der Polizei Berlin geführt. (fk)

07.04.2023 ( Freitag)
Steglitz-Zehlendorf – Kradfahrer bei Verkehrsunfall tödlich verletzt

Tödliche Verletzungen erlitt gestern Nachmittag ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall in Lichterfelde. Nach den bisherigen Erkenntnissen war eine 87-Jährige gegen 16.30 Uhr mit ihrem Auto in der Osdorfer Straße in Richtung Lichterfelder Ring unterwegs. Als sie nach links in die Hildburghauser Straße abbog, kollidierte sie mit dem ihr entgegenkommenden Kradfahrer. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 56-Jährige massive innere Verletzungen und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Autofahrerin stand deutlich unter dem Eindruck des Erlebten und wurde am Ort vom Rettungsdienst versorgt. Für die Unfallaufnahme war die Osdorfer Straße zwischen Blanckertzweg und Ostpreußendamm bis etwa 20.40 Uhr vollständig gesperrt, wovon auch der Linienverkehr betroffen war. Das für Verkehrsdelikte zuständige Fachkommissariat der Polizeidirektion 4 (Süd) hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (md)

Steglitz-Zehlendorf – Wohnungseinbrecher auf frischer Tat ertappt

Während zwei seiner Komplizen die Flucht gelang, klickten bei einem Tatverdächtigen gestern Abend die Handfesseln. Ein Zeuge alarmierte gegen 21.30 Uhr die Polizei in den Ostpreußendamm nach Lichterfelde, nachdem er beobachtet hatte, dass drei Personen in eine Hochparterrewohnung eingebrochen waren. Als die Zivilkräfte des Polizeiabschnitts 46 kurz darauf eintrafen, sprangen zwei Verdächtige vom Balkon der Wohnung, ignorierten die Aufforderung zum Stehenbleiben und entkamen zu Fuß in unterschiedliche Richtungen im Dunkel der Nacht. Ein Dritter versteckte sich in der Wohnung, konnte dort aber von den Polizisten im Flur entdeckt und festgenommen werden. Nach den bisherigen Feststellungen hatte das Trio die Balkontür aufgehebelt und die Wohnung der im Urlaub befindlichen Mieterin durchwühlt. Ob die flüchtenden Männer Beute machen konnten, muss noch geprüft werden. Der 43-Jährige wurde der Kriminalpolizei der Direktion 4 (Süd) überstellt, die die weiteren Ermittlungen übernommen hat. (md)

06.04.2023 ( Donnerstag)
Steglitz-Zehlendorf – Verkehrsunfall mit E-Scooter

In der vergangenen Nacht kam es in Steglitz zu einem Unfall mit einem E-Scooter. Gegen 22.10 Uhr konnte ein 50-jähriger Anwohner der Forststraße beobachten, wie sich ein Mann auf einem gemieteten E-Scooter zunächst in Schlangenlinien auf dem Bürgersteig fortbewegte. Dann wurde er Zeuge, wie der 53-jährige Fahrzeugführer die Kontrolle über den Scooter verlor, vom Gehweg abkam und gegen einen am Fahrbahnrand abgestellten Baucontainer prallte. Der Zeuge eilte sofort zu dem am Kopf blutenden Verletzten, leistete Erste Hilfe und alarmiert den Notruf. Ein wenig später eintreffender Notarzt versorgte den 53-Jährigen, welcher angab, einige alkoholische Getränke konsumiert zu haben, sich jedoch nicht an den Aufprall erinnern zu können. Der E-Scooter-Fahrer wurde in ein Krankenhaus verbracht und dort stationär aufgenommen. Dort musste sich der Fahrer einer Blutentnahme unterziehen. (mm)

Für diesen Monat wurden uns bisher keine Berichte gemeldet.

Seitenabrufe seit 2.09.2016:

37939