Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

19.12.2017

Dinner for Fun 2017 in Potsdam

„Dinner for Fun“ ist wieder da. Das „gemütliche Verzehrtheater“ macht zum Abschluss der alljährlichen Tournee mit Stationen in Wildau, Eggersdorf und Oranienburg nun final Halt im nahen Potsdam: Noch bis zum 28. Januar kann man die akrobatische Show mit dem angeschlossenen Menü genießen.

Allerdings wurde das Zelt von „Dinner for Fun“ in diesem Jahr nicht am gewohnten Standort neben der Biosphäre am Volkspark aufgebaut. Erstmals ist das Dinner-Theater neben dem Kongresshotel am Luftschiffhafen zu finden. Parkplätze gibt es zum Glück direkt vor der Tür.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder eine komplett eigenständige Show, sodass auch Stammgäste der letzten Jahre etwas Neues geboten bekommen. Im 8. „Dinner for Fun“-Programm führt dieses Mal nicht mehr der hühnenhafte Zauberer André Hieronymus durch den Abend, sondern die wortgewaltige Bartuschka, die mit bunten Kleidern, einer schlagfertigen großen Klappe und sehenswerten Plastikperücken alle Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Während des Abends verwandelt sich das gesamte Service-Personal nach und nach in kreative Künstler, die auf der kleinen Bühne inmitten der für die Gäste aufgestellten und wunderschön eingedeckten Tische für Unterhaltung sorgen.

Tatiana Shaiko und Victoria Azarowa lassen gewaltige Seifenblasen steigen, Oksana wagt sich am Luftring in schwindelnde Höhen bis unters Zeltdach, das Duo Carisma tanzt den Flamenco und das Adagio Duo „Art in the Heart“ lässt die Muskeln spielen. Sängerin Christine Seraphine sorgt für die passenden Töne und Daniel Torres Almeida für die richtigen Noten am Klavier. Als Künstler der Herzen ist natürlich auch Davidoof wieder mit dabei. Der Herr des Hauses (David Blundell), der „Dinner for Fun“ zusammen mit Sabrina Bienas leitet, mimt einmal mehr den verwirrten Zauberer, dem nix gelingt.

Zwischen den einzelnen Showacts wartet ein Vier-Gänge-Menü auf die Besucher, das sich Chefkoch Jan Schaarschmidt zusammen mit Beikoch Theis Neilsen ausgedacht hat. Überzeugend die Brokkoli-Birnensuppe mit Kartoffelhäubchen, die gebratene Hühnerbrust mit pikanter Kräuterkruste auf geröstetem mediterranen Gemüse sowie das Dessert mit Mini-Cheesecake auf winterlichem Orangen-Apfel-Chutney, Rum-Rosineneis im Dialog mit Kirschsorbet und luftigem Schokomousse.

Ein Besuch im „Dinner for Fun“ (www.dinnerforfun.net) sorgt stets für einen ebenso kurzweiligen wie unterhaltsamen Abend – mit einem leckeren Menü, das auch in einer vegetarischen Version zur Verfügung steht. (Text/Fotos: CS)

Seitenaufrufe: 21

Zum Thema passende Artikel

29.10.2018

Südwestkirchhof Stahnsdorf: ein besonderer Spaziergang

Der Südwestkirchhof Stahnsdorf ist als zu begehende Sehenswürdigkeit ein echter Geheimtipp für alle Berliner und Brandenburger. Als ehemaliger Zentralfriedhof von Berlin gilt er als zweitgrößter Friedhof von ganz Deutschland – und ist damit ein Ausflugsziel von internationaler Bedeutung, vergleichbar mit dem berühmten Friedhof Père Lachaise in Paris. mehr…

28.08.2018

Bereits zum 10. Mal: Botanische Nacht 2018

160 Künstler verwandelten auch in diesem Jahr den Botanischen Garten von Berlin wieder in ein magisches Zauberreich. An zwei Abenden öffneten sich die Eingangstore zur „Botanischen Nacht“ – und ließen einmal mehr viele tausend Besucher über eindrucksvoll illuminierte Wege flanieren. mehr…

28.08.2018

Zehlendorf: Auf der Dahlem Route

Raus aus dem Auto, rauf aufs Fahrrad. Das macht in Zehlendorf nun noch viel mehr Spaß als je zuvor. Denn seit dem 30. Juni gibt die sogenannte Dahlem Route einen 18 Kilometer langen Rundweg vor, der sich mit dem Rad leicht absolvieren lässt. mehr…

19.12.2017

Dinner for Fun 2017 in Potsdam

„Dinner for Fun“ ist wieder da. Das „gemütliche Verzehrtheater“ macht zum Abschluss der alljährlichen Tournee mit Stationen in Wildau, Eggersdorf und Oranienburg nun final Halt im nahen Potsdam: Noch bis zum 28. Januar kann man die akrobatische Show mit dem angeschlossenen Menü genießen. mehr…

Unsere Schwestern­zeitung