Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

27.07.2016

Wannseelöwe: Boote ausleihen am Wannsee

loeweneu2Viele Berliner möchten nicht nur an den Wannsee fahren, sondern dann auch gern aufs Wasser hinausschippern. Bei diesem Unterfangen sind Stephanie Haberl (31) und Tim Otto (33) gern behilflich. Das Paar betreibt nun bereits im fünften Jahr einen eigenen Bootsverleih namens „Wannseelöwe“ direkt am Fuß des Flensburger Löwen – neben dem Bootshaus Bolle. (ANZEIGE)

Hier kann jeder, der über 18 Jahre alt ist und einen Ausweis mitbringt, ein Boot ausleihen und damit über den Wannsee schippern. Zum Angebot gehören zurzeit 17 Boote, darunter Ruder- und Tretboote, aber auch kleine Motorboote mit 5, 8 und 15 PS. Die „Day Cruiser“ sind bis 15 PS führerscheinfrei. Tim Otto, der direkt am Wannsee aufgewachsen ist: „Die Regelung wurde vor zwei Jahren zum Glück geändert. Vorher durfte man nur Motorboote bis 5 PS ohne Führerschein fahren.“ Ruder- und Tretboote kosten ab 12 Euro in der Stunde, die Motorboote ab 42 Euro. In der Miete ab einer Stunde sind der Kraftstoff und die Endreinigung mit enthalten.

Wer eine Runde auf dem Wasser drehen möchte, sollte gerade am Wochenende und bei sehr schönem Wetter besser im Vorfeld reservieren. Am meisten ist immer am Wochenende am frühen Nachmittag los, da ist die Lust der Berliner auf einen Ausflug auf das Wasser am größten. Vor Ort am „Wannseelöwen“ ist eigentlich immer jemand da. Sollte das einmal nicht der Fall sein, so ist am Bootsverleih eine Nummer hinterlegt. Ein Anruf unter der 01578 – 386 10 23 genügt und einer der beiden Vermieter ist in zwei Minuten vor Ort.

loeweneu1

loeweneu4

Stephanie Haberl: „Kinder möchten natürlich gern mit dem Tretboot fahren. Familien entscheiden sich meistens für den Day Cruiser mit 15 PS, da gibt es ausreichend Platz für mehrere Personen und eine schöne Liegefläche.“

Die Frage ist natürlich: Was kann man sich in der Umgebung eigentlich alles anschauen? Tim Otto: „Im Boot liegt immer ein kleiner Fahrplan mit einem Überblick der Umgebung bereit. Wir empfehlen unseren Kunden die Wannsee-Insel-Tour mit der Glienicker Brücke, der Pfaueninsel und dem Schloss Babelsberg.“

Geöffnet hat der Bootsverleih „Wannseelöwe“ von Montag bis Sonntag und auch an den Feiertagen immer von 10 bis 21 Uhr. Stephanie Haberl: „Bei uns passieren übrigens auch ganz romantische Dinge. So hat es sogar schon einige Heiratsanträge auf unseren Booten gegeben.“ (Text: CS / Fotos: Wannseelöwe)

Info: Wannseelöwe, Am Großen Wannsee 58-60, 14109 Berlin, Tel.: 01578 – 386 10 23, www.wannseeloewe.de

Seitenaufrufe: 57

Zum Thema passende Artikel

02.07.2017

Am Mexikoplatz

In Zehlendorf entwickelt sich das wirtschaftliche Leben in erster Linie rund um die vielen U- und S-Bahnhöfe. Hier entstehen lokal begrenzte Mikrozentren aus einer Handvoll kleiner Geschäfte, die zur Versorgung der Nachbarschaft beitragen. mehr…

05.10.2016

Scheibes Kolumne: Einkaufen war ja früher entspannter

CarstenScheibeneuFrüher war Einkaufen ja ganz einfach. Einkaufszettel in die Hand nehmen, Artikel in den Korb legen, an der Kasse bezahlen, ab nach Hause! Das war einmal. Heute mutet ein Besuch im Supermarkt an wie eine organisierte Beschäftigungstherapie für chronisch Unterforderte mit angeschlossener Ergotherapie und inkludiertem Intelligenztest. mehr…

Unsere Schwestern­zeitung