Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

04.06.2015

il Brunello in Zehlendorf

brunello6Seit dem 1. März gibt es in Nikolassee wieder ein italienisches Restaurant der Referenzklasse. Direkt an der Spanischen Allee ist das „il Brunello“ zu finden – mit 78 Plätzen im wunderschön dekorierten Innenraum und noch einmal 70 Plätzen auf der Terrasse. (ANZEIGE)

In Bastis „il Brunello“ sitzt man in einem Ambiente, das von tiefschwarzen und deckenhohen Regalen bestimmt wird, in denen edler Wein aus Italien präsentiert wird – den man vor Ort auch gleich kaufen kann.

Die Speisekarte ist klein und bestimmt. Stammgästre, von denen es seit März schon sehr viele gibt, schauen lieber auf die Schiefertafel, die vom Ober Antonio direkt am Tisch präsentiert wird. Basti: „Mein Bruder in der Küche geht jeden Tag frisch einkaufen und überlegt dann, was sich aus den Zutaten Schönes zubereiten lässt. Das findet sich dann auf der Tageskarte wieder.“

Ein Blick lohnt sich. Auf der Karte finden sich Speisen wie Calamaretti auf Ruccolasalat, Tagliolini mit Umbria-Trüffel oder Kalbsleber auf Salbeibutter. So manche Leckerei gibt es im „il Brunello“ zu probieren, die Lust auf mehr macht. Etwa frischer Spargel mit perfekt gegarten Jakobsmuscheln an einem frischen Ruccola-Salat. Oder ein herrliches Kalbsfilet mit einer Nusskruste und einer reduzierten Weinsauce, die alle Geschmacksknospen zum Jubilieren bringt.

brunello1

brunello2

brunello4

brunello5

Passend zum Essen, das keinerlei Wünsche mehr offenlässt, gehört ein überaus freundlicher Service, der jedem Gast das Gefühl gibt, als wäre das Restaurant am heutigen Tag nur für ihn eröffnet worden.
Basti: „Wir arbeiten bereits seit 20 Jahren in der Gastronomie, darunter auch in Restaurants in Potsdam und am Roseneck. Das il Brunello ist nun unser Schritt in die Selbstständigkeit. Die ganze Familie arbeitet mit, sogar unsere Eltern helfen, wo sie können. Zum Glück werden wir hier in Nikolassee sehr gut angenommen. Am Wochenende findet man oft nur noch mit einer Reservierung einen Platz.“ Werktags gibt es von 12 bis 16 Uhr übrigens einen preiswerteren Mittagstisch. (Fotos: CS / Text: CS)

Info: il Brunello, Spanische Allee 41, 14129 Berlin, Tel.: 030 – 23910482, www.ilbrunello-berlin.de

Seitenaufrufe: 177

Zum Thema passende Artikel

02.07.2017

Am Mexikoplatz

In Zehlendorf entwickelt sich das wirtschaftliche Leben in erster Linie rund um die vielen U- und S-Bahnhöfe. Hier entstehen lokal begrenzte Mikrozentren aus einer Handvoll kleiner Geschäfte, die zur Versorgung der Nachbarschaft beitragen. mehr…

05.10.2016

Scheibes Kolumne: Einkaufen war ja früher entspannter

CarstenScheibeneuFrüher war Einkaufen ja ganz einfach. Einkaufszettel in die Hand nehmen, Artikel in den Korb legen, an der Kasse bezahlen, ab nach Hause! Das war einmal. Heute mutet ein Besuch im Supermarkt an wie eine organisierte Beschäftigungstherapie für chronisch Unterforderte mit angeschlossener Ergotherapie und inkludiertem Intelligenztest. mehr…

02.10.2016

Kleinmachnow: Patisserie Miekley

miekley9328Wer sich selbst oder seinen Gästen einmal etwas Besonderes gönnen möchte, der steigt ins Auto und nimmt die kurze Fahrt nach Kleinmachnow auf sich. Mitten am Zehlendorfer Damm ist die ehrwürdige „Villa Elisabeth“ zu finden – ein strahlend weißes Haus von 1906. (ANZEIGE) mehr…

02.10.2016

Bierbrauer aus Lichterfelde: Malz&Moritz

malz2Das ist eine Geschichte, die man gern liest: Drei Berliner Ingenieur-Studenten, die alle aus dem Raum Zehlendorf stammen, tun sich zusammen, um ein eigenes Unternehmen zu gründen. Was die Kommilitonen gern süffeln, brauen sie – Bier. Ihr Craft-Beer-Label nennt sich „Malz&Moritz“ – und bislang sind die beiden Biersorten „Blond Ale“ und das etwas stärkere „Pale Ale“ entstanden. (ANZEIGE) mehr…

02.10.2016

Bierfreunde aus Lichterfelde: Zehli-Bräu e.V.

zehli2Wenn es um den reinen Genuss in Verbindung mit Alkohol geht, dann stehen oft der Whisky oder der Wein im Zentrum des Interesses. Bier war lange nur ein Durstlöscher für Männer oder ein Mittel zum Zweck, wenn es um die alkoholische Druckbetankung in der Kneipe um die Ecke geht. mehr…

02.10.2016

U-Bahnhof Krumme Lanke: l.ieblingsstück

liebling1Das „l.ieblingsstück“ ist als Ladengeschäft ein echtes Unikat. Es ist ein paar hundert Meter vom U-Bahnhof „Krumme Lanke“ entfernt und liegt gleich neben dem Restaurant „Nuovo Paladino“. Das Geschäft gibt es bereits seit neun Jahren. Christine Krüger hat es vor einem Jahr übernommen und führt es nun weiter. (ANZEIGE) mehr…

02.10.2016

AwesomEnglish in Steglitz: Englisch lernen

AwesomLogoChristine und Ben Bowers haben eine klare Vision: Englisch soll Spaß machen! Kinder sollen mit Freude an der Sprache aufwachsen, Erwachsene ohne Angst an ihrem Vokabular und an der Grammatik arbeiten. Ihre gemeinsame Sprachschule „AwesomEnglish“ hat Anfang September am Steglitzer Damm nach längeren Gestaltungsarbeiten neu aufgemacht. (ANZEIGE) mehr…

02.10.2016

Tarot in Zehlendorf: Sich die Karten legen

tarot4„Sich die Karten zu legen“, das hat nichts mit fehlender Orientierung im Straßenverkehr und mit den allseits gefürchteten Faltstadtplänen zu tun. Vielmehr geht es bei diesem Ausdruck um eine eher spirituelle Orientierung. Man legt sich die Tarot-Karten, um etwa wie bei einem Horoskop einen Ausblick auf den anstehenden Tag zu erhalten. (ANZEIGE) mehr…

02.10.2016

Zehlendorf-Mitte: 5 Jahre Marienkäfer

marienkaefer_9781Vor der Ladenfront baumeln Luftballons in knalligen Farben und signalisieren schon von weitem: Hier ist ein Geschäft zu finden, das sich gern um die Kinder kümmert. Ein großer Marienkäfer verstärkt diesen Eindruck.(ANZEIGE) mehr…

02.10.2016

BerlinBottle aus Zehlendorf: Alkoholische Raritäten

bottle_9297BerlinBottle, im Mai 2011 gegründet, ist das schnell wachsende Unternehmen von Gerald von Nettelhorst (34) aus Steglitz und Josse Joppich (35) aus Friedenau. Die beiden handeln mit Alkohol – und zwar mit besonders edlen, seltenen und teuren Flaschen, die man so ganz bestimmt nicht im Supermarkt um die Ecke kaufen kann. (ANZEIGE) mehr…

02.10.2016

Autorin aus Zehlendorf: Monika von Ramin

monika1Die Zehlendorferin Monika von Ramin schreibt unter dem Namen Nika Lubitsch spannende Thriller, die hauptsächlich als Amazon-eBooks große Erfolge feiern. Sie erzählt über sich: „Seit 62 Jahren bin ich mit beiden Beinen fest im Märkischen Sand verwurzelt. Nachdem ich mit meinen Eltern quer durch die Republik umziehen musste, wollten wir eigentlich nach Amerika auswandern. mehr…

02.10.2016

Scheibes Kolumne: Leider nicht allein im Kino!

0911 scheibeEin bis zwei Mal im Monat gehen wir Jungs ins Kino, um den neuesten Action-Film mit viel Ballerei und ohne störende Knutschszenen und Romantik zu gucken. Keine Frage: Kino ist teuer. Kommt dann noch der 3D-Effekt hinzu, könnte man sich für das Geld auch gleich die DVD kaufen. Wer sich zusätzlich noch Popcorn und eine Cola leistet, könnte mit dem Geld sogar den limitierten Director‘s Cut auf Blu-ray erwerben. mehr…

02.10.2016

„The Hook“ in Stahnsdorf

hook1Angeln liegt weiterhin im Trend. Der Opa bringt es seinem Enkel bei – und das ist auch im 21. Jahrhundert trotz Smartphones und TV-Vielfalt der Fall. Henry Eckert (44) muss es ja wissen. Er angelt bereits, seit er geradeaus laufen kann. Am 1. April 2004 hat er sein eigenes Angelgeschäft in einem Keller gegründet. (ANZEIGE) mehr…

02.10.2016

antik! in Teltow

antik1Wer auf der Suche nach alten Schätzen ist, begibt sich in Teltow auf Schatzsuche. Hier hat die Familie Jacobowitz auf einer Fläche von 4.000 Quadratmetern ein Trödler-Paradies geschaffen, das in der Region wohl einzigartig ist. (ANZEIGE) mehr…

02.10.2016

Schlachtensee: Interview mit Oliver Kalkofe

Tele5 Oliver Kalkofe © 2014 Gert Krautbauer für Tele5 - www.krautbauer.netOliver Kalkofe ist das gute Gewissen des Fernsehens. Der 1965 in Engelbostel geborene Schauspieler, Komiker, Kabarettist, Parodist und Kolumnist war zunächst für das kultige Radioprogramm „Frühstyxradio“ aktiv, bei dem damals auch Oliver Welke mitmischte. Bekannt wurde er im Raum Niedersachen vor allem mit der Figur des Onkel Hotte. mehr…

02.10.2016

In Wannsee: Leberwurst-Eis

pets1Ines Kasten-Zierau hat ein Herz für Hunde. In ihrem mit 200 Quadratmetern (und integrierter Küche) sehr üppig dimensionierten Geschäft „Pets Deluxe“, das sie im November 2015 in Wannsee eröffnet hat, gibt es das Besondere für den Vierbeiner. (ANZEIGE) mehr…

02.10.2016

Die Schottenkinder aus Zehlendorf

schotten2Mit Musik geht alles besser. Kinder haben gerade in jungen Jahren große Lust darauf, das Spielen eines Instruments zu lernen. Viele würden die strenge Klichee-Klavierlehrerin aber gern gegen eine Alternative eintauschen, bei der das Lernen mehr Spaß macht und weniger Druck vermittelt. (ANZEIGE) mehr…

02.10.2016

Neu in Steglitz: Osteria Angelini

osteria1Unweit vom Schlosspark Theater, am Anfang der Schloßstraße, hat gerade erst die „Osteria Angelini“ aufgemacht. Das italienische Restaurant liegt genau auf der anderen Straßenseite zum „Hoppegarten“. Schon vom ersten Tag an ist die „Osteria Angelini“ bestens besucht und freut sich über ein neugieriges Publikum, das einfach vorbeischaut: Als hätte die ganze Gegend nur auf einen gemütlichen Italiener gewartet. (ANZEIGE) mehr…

02.10.2016

Speisen im Gedicht 161

gedicht1Etwas ganz Besonderes ist das Weinrestaurant „Gedicht 161“ am ruhigen Teil des Teltower Damms. Hier finden sich Parkplätze direkt vor der Tür und man sitzt auch auf der Gartenterrasse schön in einer Oase der Stille. (ANZEIGE) mehr…

02.10.2016

Botanische Nacht 2016: Karibik in Zehlendorf

botanische Nacht1Einmal im Jahr öffnet der Botanische Garten in den Abendstunden seine Tore und lädt viele tausend neugierige Gäste zur Botanischen Nacht ein. In dieser Nacht werden 16 Kilometer Wege illuminiert, es gibt eine viele hundert Meter lange Freßmeile und überall auf dem Gelände warten kreative Kunstdarbietungen auf Zuschauer – Theater, Buchvorlesungen, Musik und Tanz. mehr…

Unsere Schwestern­zeitung