Kostenloses Hauptstadt-Magazin - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de - Unsere Anzeigenpreise

13.06.2024 ( Donnerstag)
Steglitz-Zehlendorf – Neunjähriger bei Verkehrsunfall verletzt

Gestern Nachmittag ist ein Neunjähriger bei einem Verkehrsunfall in Lichterfelde verletzt worden. Bisherigen Ermittlungen zufolge befuhr ein 31-Jähriger gegen 15 Uhr mit seinem Audi den mittleren Fahrstreifen der Goerzallee in Richtung Wismarer Straße und fuhr an der Billy-Wilder-Promenade den Jungen an, der nach Angaben von Zeugen von rechts aus bei Rot auf die Fahrbahn gelaufen sein soll. Alarmierte Rettungskräfte brachten den Neunjährigen mit einer Beinverletzung zu einer stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Lebensgefahr soll nicht bestehen. Die Ermittlungen zum Unfallhergang, insbesondere zu den abgestrahlten Farben der Ampeln an der Kreuzung, dauern an und werden von einem Fachkommissariat der Direktion 4 (Süd) geführt. (kw)

06.06.2024 ( Donnerstag)
Steglitz-Zehlendorf – Verkehrsunfall beim Wenden mit Kleinkraftrad

Gestern Mittag ereignete sich ein Verkehrsunfall in Lichterfelde. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr ein 27-Jähriger gegen 12.35 Uhr in einem Auto vom rechten Fahrbahnrand der Goerzallee in Richtung Platz des 4.Juli an und wendete unmittelbar auf der Goerzallee, um seine Fahrt auf der Goerzallee Richtung William-H.-Tunner-Straße fortzusetzen. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem Kleinkraftrad eines 17-jährigen Fahrschülers, welcher die Goerzallee in gleicher Richtung auf dem linken Fahrstreifen befuhr. Der 17-Jährige wurde mit Verletzungen am Arm von alarmierten Rettungskräften zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer erlitt einen Schock und wurde ambulant von Rettungskräften am Unfallort behandelt. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 4 (Süd) hat die weiteren Ermittlungen zu dem Verkehrsunfall übernommen. (jbä)

Steglitz-Zehlendorf – Radfahrerin bei Verkehrsunfall verletzt

Heute Morgen wurde eine Radfahrerin durch einen Verkehrsunfall in Wannsee verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr die 47 Jahre alte Frau gegen 7 Uhr mit ihrem E-Bike die Alsenstraße in Richtung Am kleinen Wannsee, als ein 33-jähriger Lkw-Fahrer von der Hohenzollernstraße kommend beim Einfahren in den Kreuzungsbereich Hohenzollernstraße/Alsenstraße mit der Radfahrerin zusammenstieß. Durch den Zusammenprall stürzte die Frau vom Fahrrad und verletzte sich an Kopf und Schulter. Ein Polizeibeamter leistete am Ort Erste-Hilfe, bevor die 47-Jährige durch hinzualarmierte Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht wurde. Sie wurde stationär aufgenommen. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 4 (Süd) hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (mw)

05.06.2024 ( Mittwoch)
Steglitz-Zehlendorf – Nach sexueller Belästigung eines Kindes – Gesuchter stellt sich

Am heutigen Tag meldete sich der Gesuchte bei der Polizei. Es handelt sich um einen 60-Jährigen. Die weiteren Ermittlungen eines Fachkommissariats des Landeskriminalamts Berlin dauern an. // Erstmeldung Nr. 0624 vom 26. März 2024: Mann nach sexueller Belästigung eines Kindes gesucht – Polizei bittet um Mithilfe // Mit der Veröffentlichung von Fotos suchte die Polizei Berlin nach einem mutmaßlichen Sexualstraftäter. Der Unbekannte befand sich am Freitag, den 25. August 2023, gegen 12.25 Uhr in Steglitz in einem Bus der Linie 282 in Richtung Schloßstraße. Zu dieser Uhrzeit war der Bus an der Gritzner-Ecke Schildhornstraße. Der Gesuchte soll sich neben ein Kind gesetzt, dessen Schulter gestreichelt und es ins Ohr flüsternd gefragt haben, wo es wohne und ob es allein unterwegs sei. Der Aufforderung, dies zu unterlassen, kam der Tatverdächtige nicht nach, sondern streichelte anschließend noch den Oberschenkel des Kindes. Das Kind hat daraufhin den Bus verlassen.

04.06.2024 ( Dienstag)
Steglitz-Zehlendorf – Blitzeinbruch mit Fahrzeug

Heute früh wurde die Polizei zu einem besonders schweren Diebstahl in Steglitz alarmiert. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhren Unbekannte kurz nach 3 Uhr in der Schloßstraße mit einem Auto zunächst durch die Tür eines Einkaufszentrums, weiter bis zum dortigen Juweliergeschäft und drangen schließlich in dieses ein. Im weiteren Verlauf stiegen die Täter dann aus dem Wagen, entwendeten Schmuck, flüchteten aus dem Einkaufszentrum und stiegen in ein Fahrzeug ein, mit dem ein weiterer Komplize vorgefahren war. Die Einsatzkräfte stellten das zurückgelassene Auto sicher. Die weiteren Ermittlungen hat ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 4 (Süd) übernommen. (is)

02.06.2024 ( Sonntag)
Steglitz-Zehlendorf – Radfahrerin nach Verkehrsunfall im Krankenhaus

Gestern Mittag ereignete sich ein Verkehrsunfall im Ortsteil Nikolassee, bei dem eine Radfahrerin verletzt wurde. Gegen 12.45 Uhr soll eine 49-Jährige mit einem Fahrrad die Spanische Allee aus dem Kronprinzessinnenweg kommend in Richtung Alemannenstraße befahren haben. Zeugenaussagen zufolge bog ein Autofahrer mit einem Wohnanhänger, der ebenfalls die Spanische Allee befuhr, nach rechts auf den Autobahnzubringer der BAB 115 ab. Dabei soll es zu einem Zusammenstoß mit der Radfahrerin gekommen sein. Bei der Kollision soll die Frau zwischen das Auto und den Wohnanhänger geraten und gestürzt sein. Alarmierte Rettungskräfte brachten die 49-Jährige mit diversen Verletzung, unter anderem im Bereich der Beine, zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 4 (Süd) übernahm die Ermittlungen. (ök)

01.06.2024 ( Samstag)
Steglitz-Zehlendorf – Mann mit Stichverletzungen im Krankenhaus

Zu einem verletzten Mann wurden Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 43 gestern Abend nach Nikolassee alarmiert. Eine Zeugin beobachtete gegen 20.15 Uhr in einem Waldstück am Badeweg einen Unbekannten, der auf den 38-Jährigen mit einem spitzen Gegenstand einstach. Als der mutmaßliche Täter die Zeugin bemerkte, flüchtete er in unbekannte Richtung. Alarmierte Rettungskräfte versorgten die stark blutenden Verletzungen am Oberkörper des 38-Jährigen vor Ort und brachten ihn anschließend zur stationären Aufnahme in ein Krankenhaus. Eine sofort eingeleitete Absuche nach dem Tatverdächtigen durch die Einsatzkräfte blieb erfolglos. Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung führt ein Fachkommissariat der Direktion 4 (Süd). (jbä)

Die Polizeiberichte werden uns von verschiedenen Polizeidienststellen gemeldet.

Seitenabrufe seit 2.09.2016:

37443