Kostenloses Hauptstadt-Magazin - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de - Unsere Anzeigenpreise

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Termine Zehlendorf, Steglitz & Umland

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus Berlin Zehlendorf und Steglitz sowie aus dem benachbarten Umland, also Stahnsdorf, Kleinmachnow oder Teltow. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@zehlendorfaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Die aktuellen Termine werden immer auch ins gedruckte Heft übernommen.

01.10.2021 (Freitag)
Berlin-Zehlendorf: Aktion in der Gottfried-Benn-Bibliothek: Einen Bücherturm gemeinsam erlesen

Ganz in der Nähe der Gottfried-Benn-Bibliothek, in der Kirchstraße 6, erstreckt sich der Kirchturm der Pauluskirche 58,5 Meter in die Höhe. Gemeinsam mit unseren kleinen Bibliotheksnutzer*innen wollen wir diese Höhe erlesen. Dazu werden die gelesenen Kinderbücher am Buchrücken gemessen, welche dann zusammengerechnet die Höhe des Turmes ergeben. Interessante und spannende Bücher, die darauf warten ein Teil des Bücherturmes zu werden, warten im Kinderbereich in der Gottfried-Benn-Bibliothek. Hier und auch auf unseren Social Media-Kanälen kann außerdem stets der aktuelle Stand des Turmes in Erfahrung gebracht werden. Die Schirmherrin des Projektes in der Gottfried-Benn-Bibliothek ist die Berliner Kinderbuchautorin Ute Krause (u. a. „Die Muskeltiere“, „Minus Drei“), welche im November in diesem Rahmen eine Lesung in der Gottfried-Benn-Bibliothek veranstalten wird. Das Lesen für den Bücherturm startet am Freitag, den 1. Oktober. Das Projekt Büchertürme wurde von der Kinderbuchautorin Ursel Scheffler ins Leben gerufen, um die Lesekompetenz von Kindern zu verbessern und diese mehr zum Lesen zu animieren. Datum: ab Freitag, den 1. Oktober 2021. Informationen: Tel. 030 90299 5643 oder schreiben Sie an: KiJuGBB@stadtbibliotheksteglitzzehlendorf.de. Veranstalter: Gottfried-Benn-Bibliothek, Nentershäuser Platz 1, 14163 Berlin.

Berlin-Steglitz: Uwe Lehmann-Brauns liest aus „Benns letzte Lieben“

1955 beginnt eine Liebesbeziehung zwischen der jungen, eleganten und selbstbewussten Journalistin Gerda Pfau und dem Schriftsteller Gottfried Benn – das ist auch der Benn-Forschung bislang unbekannt. Sie besucht ihn in der Praxis, er sie bei ihr Zuhause, auch gehen sie manchmal gemeinsam mit Benns Frau Ilse aus, die von der Affäre allerdings nichts weiß. Kurz vor seinem Tod endet die Beziehung, Ilse Benn und Gerda Pfau aber bleiben weiter hin freundschaftlich verbunden. Benn schrieb Briefe und kurze Mitteilungen an Pfau – »Erlaube ich mir doch, hiermit an Sie zu denken« –, auch kümmerte sich der Mediziner sehr um die Gesundheit seiner Geliebten: »Decken Sie sich nachts gut zu « Und er kokettierte mit seinem Alter: »Sie sind doch eine umschwärmte junge Frau, wie kann ich da annehmen, dass Sie mir einen Nachmittag opfern!« Gerda Pfau dagegen antwortete ihm nie schriftlich, sie benutzte aus Gründen der Diskretion das Telefon. Kurz vor ihrem Tod übergab Gerda Pfau die Briefe, die Benn ihr schrieb, dem Kulturpolitiker und Anwalt Uwe Lehmann-Brauns, mit dem sie befreundet war, mit der ausdrücklichen Bitte, sie zu publizieren. Diesem Willen entspricht Lehmann-Brauns und veröffentlicht Benns Briefe hiermit erstmals. Darüber hinaus beleuchtet er die Liebesbeziehungen, die Benn in seinen letzten Lebensjahren pflegte, die Ehe mit Ilse und das Verhältnis zu seiner Tochter Nele und untersucht, wie sich die Affäre mit Gerda Pfau da hineinfügte. Dr. Uwe Lehmann-Brauns, geboren 1938, in Berlin aufgewachsen, ist Rechtsanwalt und Kulturpolitiker. Von 1979 bis 2001 sowie von 2004 bis 2016 Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin, von 2006 bis 2011 als einer der beiden Vizepräsidenten. Veröffentlichungen u. a.: »Kreuzberg – zwischen den Unruhen« (1988), »Handbuch mittel-osteuropäischer Kulturmetropolen« (1993), »Die verschmähte Nation« (2005), »Wer ist Berlin?« (2015). Freitag, 01. Oktober 2021, 19.30 Uhr. Moderation: Dr. Brigitte Hausmann, Leitung des Fachbereichs Kultur. Veranstaltungsort: Schwartzsche Villa, Großer Salon, Grunewaldstraße 55, 12165 Berlin. Veranstalter: Fachbereich Kultur Steglitz-­Zehlendorf.

02.10.2021 (Samstag)
Berlin-Zehlendorf: Nachbarschaftsflohmarkt

Weil die Nachfrage so groß war, geht unser beliebter Nachbarschaftsflohmarkt in eine weitere Runde. Am Samstag, 2.10.2021 findet entlang des Propst-Süßmilch-Weges in Zehlendorf Mitte unser Flohmarkt von 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr statt. Erneut bieten Verkäufer an über 40 Ständen Hausrat, Spielzeug, Kleidung, Bücher, Schmuck uvm. an. Die angenehme Marktatmosphäre wird durch frische Waffeln und Kuchen perfekt.

17.10.2021 (Sonntag)
Berlin-Steglitz: PARIS. Werke von Rainer Maria Rilke und Erik Satie

Das musikalisch-literarische Programm ist ein Portrait von Paris mit Werken von Erik Satie und Rainer Maria Rilke. Rainer Maria Rilke reist zwischen 1902 und 1925 immer wieder nach Paris und schreibt über die Eindrücke der Stadt und deren Bewohner. Seine sensiblen Beobachtungen lässt er in einige Gedichte und Teile seines einzigen Romans einfließen.Marit Beyer liest »Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge« und »Neue Gedichte«. Olivia Trummer spielt »Gymnopediés« und »Gnossiennes« von Erik Satie. Das gleichnamige Hörbuch erscheint am 22.Oktober 2021 im derDiwan Hörbuchverlag. Lesung Marit Beyer – Klavier Olivia Trummer – Regie Malte Prokopowitsch. 17.10.2021 um 18 Uhr und um 20 Uhr Schwartzsche Villa Berlin-Zehlendorf, Grunewaldstraße 55; Eintritt: 15 Euro (2G-Veranstaltung) in Kooperation mit dem Institut Francais Berlin Kartenreservierungen unter: kontakt@maritbeyer.de.

Seitenaufrufe: 18623