Kostenloses Hauptstadt-Magazin - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de - Unsere Anzeigenpreise

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Termine Zehlendorf, Steglitz & Umland

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus Berlin Zehlendorf und Steglitz sowie aus dem benachbarten Umland, also Stahnsdorf, Kleinmachnow oder Teltow. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@zehlendorfaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Die aktuellen Termine werden immer auch ins gedruckte Heft übernommen.

12.06.2021 (Samstag)
Teltow: Teltow radelt erneut für ein gutes Klima! Bereits zum dritten Mal Beteiligung am bundesweiten STADTRADELN(bis 02.07.2021)

Bereits zum dritten Mal nimmt die Stadt Teltow an der bundesweiten Aktion STADTRADELN teil. Im vergangenen Jahr hatten 343 aktive Radelnde teilgenommen und insgesamt 61.430 Kilometer gesammelt. Dies ergab eine Einsparung von neun Tonnen, also 9000 Kilogramm Kohlendioxid. Seit 2008 treten Kommunalpolitiker sowie Bürgerinnen und Bürger bei der Kampagne STADTRADELN des Klima-Bündnis für mehr Klimaschutz und Radverkehr in die Pedale. Der Kampagnen- und Aktionszeitraum in Teltow geht vom 12. Juni bis zum 2. Juli 2021, an 21 aufeinander folgenden Tagen. Anschließend werden die gefahrenen Kilometer ausgewertet und die Sieger in den Kategorien „Radelaktivstes Team“, „das Team mit den radelaktivsten Mitgliedern“, „der/die Teltower STADTRADLER(in)“ und „das kreativste Fahrrad-Foto“ ermittelt. Anmelden können sich Teams und Einzelpersonen, die sich dann einem Team anschließen oder selbst ein Team gründen. Die Teammitglieder sammeln ihre gefahrenen Radkilometer, sei es beruflich oder privat. Als Gesundheitspartner steht der Stadt auch in diesem Jahr wieder die Gesundheitskasse AOK Nordost als regionales Unternehmen zur Seite. Wer mitmachen will, erhält alle Informationen unter: www.stadtradeln.de/teltow.

Berlin-Zehlendorf: Rudi-Wunderlich-Gedenkfahrt (Fahrradkorso)

Jährlich findet die Gedenkfahrt zur Erinnerung an die gelungene Flucht von Rudi Wunderlich aus dem KZ statt. Er floh mit dem Fahrrad eines SS-Mannes am 10.Juni 1944 von Steglitz zu einem Versteck im Prenzlauer Berg. Die Tour ist etwa 14 km lang. Start: 10:00 in 12205 Berlin Steglitz „Unter den Eichen“ 126-135. Ziel: 12:00 in 14327 Berlin Prenzlauer Berg, Schliemannstraße/ Helmholtzplatz. Veranstalter Iikz-Lichterfelde.de. Anmeldung per mail erbeten: vorsitzender@ikz-lichterfelde.de.

14.06.2021 (Montag)
Berlin-Zehlendorf: Botanischer Garten Berlin öffnet Gewächshäuser

Nach über einem Jahr der pandemiebedingten Schließung öffnet der Botanische Garten Berlin seine Gewächshäuser wieder für Besucherinnen und Besucher. Der Zutritt ist vorerst nur mit limitierten Onlinetickets sowie Test- oder Impfnachweis möglich. „Wir freuen uns, die Schönheit und Artenvielfalt der Gewächshäuser wieder mit unseren Gästen teilen zu können,“ so Prof. Dr. Thomas Borsch, Direktor des Botanischen Gartens und Botanischen Museums Berlin. „In den vergangenen Monaten mussten die Gartenbesucher auf viele der beliebten Highlights wie die Kamelienblüte zum Jahresstart verzichten. Umso schöner, dass die Öffnung nun pünktlich zum Höhepunkt der Riesenseerosen-Saison im Victoriahaus wieder möglich ist.“ Die Öffnung der Gewächshäuser wird durch die Änderungen in der Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung vom 4. Juni 2021 möglich. Besucherinnen und Besucher die neben dem Garten auch die Gewächshäuser besuchen wollen, müssen vorab eines der limitierten Online-Tickets (im Ticketshop ausgewiesen „inkl. Gewächshäuser“) erwerben und vor Ort ein tagesaktuelles negatives Corona-Testergebnis, einen vollständigen Impfschutz oder einen Nachweis über die Genesung vorzeigen. Das Freigelände des Botanischen Gartens kann weiterhin mit einem regulären Online-Ticket besucht werden. Die limitierten Onlinetickets sind ab Dienstag, den 8. Juni 2021, erhältlich: www.botanischer-garten-berlin.de/online-ticket.

17.06.2021 (Donnerstag)
Berlin-Zehlendorf: Kranzniederlegung

Aus Anlass der Wiederkehr des Jahrestages des Aufstandes am 17. Juni 1953 werden die Bezirksverordnetenversammlung und das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin zum Gedenken an die Opfer am Donnerstag, dem 17. Juni 2021, um 15:30 Uhr, am Freiheitskreuz auf der Potsdamer Chaussee (Autobahnkreuz Zehlendorf) einen Kranz niederlegen.

19.06.2021 (Samstag)
Berlin-Zehlendorf: Nachbarschaftsflohmarkt im Propst-Süßmilch-Weges

Liebe Nachbarn, die Zahlen lassen hoffen, dass immer mehr Normalität in unseren Alltag zurückkehrt. Wir wollen die Möglichkeit nutzen und wieder unseren beliebten Nachbarschaftsflohmarkt am Samstag, 19.06. von 10.00 bis 13.00 Uhr entlang des Propst-Süßmilch-Weges in Zehlendorf Mitte veranstalten. Hier kann zwischen Spielzeug, Büchern, Hausrat, Kleidung und allerlei Nippes gestöbert werden. Anschließend kann man sich mit frischen Waffeln und Kaffee stärken. Wir freuen uns auf viele Besucher. Es gelten die üblichen Hygienevorschriften.

25.06.2021 (Freitag)
Teltow: Teltow hisst Regenbogenflagge anlässlich des Christopher Street Day als Zeichen für Toleranz und Solidarität

Die Stadtverordnetenversammlung Teltow hat beschlossen, regelmäßig in der Woche des Christopher Street Day (CSD) ein klares Zeichen für eine offene, bunte und vielfältige Stadtgesellschaft zu setzen. Aus diesem Grund wird am Freitag, 25. Juni 2021 um 10:00 Uhr auf dem Marktplatz am Teltower Rathaus gemeinsam mit der Beauftragten für die Gleichstellung von Frauen und Männern im Land Brandenburg, Manuela Dörnenburg, der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreis Potsdam-Mittelmark, Mariana Siggel, und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Teltow, Janin Färber, die Regenbogenflagge gehisst. Nach der Flaggenhissung am 17. Mai zum #IDAHOBIT, wird die Regenbogenflagge zum zweiten Mal am Teltower Rathaus wehen. Mit diesem Symbol für die Akzeptanz und Wertschätzung von Vielfalt bekennt Teltow ganz klar Farbe und macht sich stark für die Chancengleichheit von Menschen vielfältiger sexueller und geschlechtlicher Identitäten. Der CSD erinnert an die Willkür, mit der die New Yorker Polizei am 27. Juni 1969 in der Christopher Street gegen Homosexuelle vorging. Tagelange Krawalle, in denen sexuelle Minderheiten ein Ende der Diskriminierung forderten, waren die Folge und legten den Grundstein für die weltweit stattfindenden CSD-Demonstrationen.

Seitenaufrufe: 17780