Aktuelle Termine

Polizeiberichte

23.09.2020 (Mittwoch): Steglitz-Zehlendorf – Radfahrerin von Auto erfasst

Gestern Nachmittag ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall in Dahlem. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war ein 79-Jähriger gegen 16.45 Uhr mit einem Fiat auf der Königin-Luise-Straße in Fahrtrichtung Thielallee unterwegs und wollte nach links in die Fabeckstraße abbiegen. Zur selben Zeit war eine 58-jährige Radfahrerin auf dem Radweg der Königin-Luise-Straße in Richtung Englerallee unterwegs. Im Kreuzungsbereich zur Fabeckstraße kam es zum Zusammenstoß, wobei die Fahrradfahrerin gegen die Windschutzscheibe prallte und auf dem Boden zum Liegen kam. Dadurch erlitt sie lebensbedrohliche Kopfverletzungen und kam mit einem alarmierten Rettungswagen zur stationären Aufnahme und Behandlung in ein Krankenhaus. Das Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 1 hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Anzeigenzeitung für unser Havelland – 03322-5008-0info@zehlendorfaktuell.de

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Termine Zehlendorf, Steglitz & Umland

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus Berlin Zehlendorf und Steglitz sowie aus dem benachbarten Umland, also Stahnsdorf, Kleinmachnow oder Teltow. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@zehlendorfaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Die aktuellen Termine werden immer auch ins gedruckte Heft übernommen.

01.09.2020 (Dienstag)
Berlin-Steglitz: „Die ganze Welt ist himmelblau“ – Operettennachmittag

Wenn sich die Lustige Witwe mit Frau Luna die Maske in Blau aufsetzt und den Frühling in San Remo feiert, ist dann die ganze Welt himmelblau? Zumindest schweben Sie wohl gemeinsam in den 7. Operetten-Himmel und freuen sich über die unsterblichen Melodien von Millöcker, Koller, Stolz, Lehar u. v. a. Die Sängerin Sabine Schwarzlose bindet den gesanglichen Frühlingsstrauß für Sie – mitsingen ausdrücklich erlaubt. Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin. Termin: 01.09.2020. Einlass: 14:00 Uhr. Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 4,00 €, Kaffeegedeck 2,50 € wenn gewünscht. Um telefonische Anmeldung wird gebeten: (030) 772 60 55.

Berlin-Steglitz: Konzert „Bella Italia“

Ein Konzert mit dem Tenor Christoph Schröter, der Pianistin Christina Hanke-Bleidorn; wie immer wundervoll moderiert von Maria Delling. Sie verzaubern die Zuhörerenden mit Liedern wie „O, mia bella Napoli“, „O, sole mio“, „Lagunen-Walzer“, „“Chianti-Wein“, „La matinata“ und vielen anderen Liedern. Ort: Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53, 12249 Berlin. Termin: 01.09.2020. Einlass: 14:00 Uhr. Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 3,50 €, Kaffeegedeck 2,50 € wenn gewünscht. Telefonische Anmeldung empfohlen: (0030) 766 838 62.

02.09.2020 (Mittwoch)
Berlin-Steglitz: Musikalischer Leckerbissen von Vivaldi bis Piazzolla

Die talentierte und charmante Flötistin Anna Wierer präsentiert in Begleitung von Knopfakkordeon ein abwechslungsreiches Programm mit Barock, Klassik, Czardasz, Tango u.a., das mit einer netten Moderatorin abgerundet wird. Anna Wierer absolvierte 2005 das Rimski-Korsakov-Konservatorium in Sankt-Petersburg mit Auszeichnung. Bis 2008 studierte sie an der renommierten Musik-hochschule „Hanns Eisler“ in Berlin, an der sie das Diplom als Konzertflötistin und Orchestermusikerin sowie als Instrumentalpädagogin (Block- und Querflötenlehrerin) ablegte. Während des Studiums wurde sie Preisträgerin des 5. Internationalen Wettbewerbs in Toliatti, sowie Förderpreisträgerin des 10. Internationalen Friedrich-Kuhlau-Flötenwettbewerbs und gewann den 1. Preis beim 1. Internationalen Rimski-Korsakov-Wettbewerb in Sankt Petersburg. Ort: Club Steglitz, Selerweg 18 – 22, 12169 Berlin. Einlass: 15:00 Uhr, Beginn: 16:00 Uhr. Kosten: 3,50 €, Kaffeegedeck 2,50 € wenn gewünscht. Telefonische Anmeldung erforderlich: (030) 39 50 14 18.

04.09.2020 (Freitag)
Berlin-Zehlendorf: Der gesunde Bezirksspaziergang – kleine Schritte, große Wirkung

Auch in diesem Jahr begleitet die Stadträtin Carolina Böhm einen von der Fürst Donnersmarck-Stiftung organisierten Bezirksspaziergang. Sie setzt damit ein Zeichen für diese sehr nachhaltige und gesunde Form der Bewegung. Regelmäßiges Spazierengehen hat vielfältige positive Effekte auf das körperliche und seelische Wohlbefinden. Gerade in den Zeiten der anhaltenden Pandemie ist Bewegung an der frischen Luft die beste Art, etwas Gutes für sich zu tun. Mit genügend Abstand kann jeder und jede sich dabei auch unterhalten oder einfach die Natur genießen und den Kopf „lüften“. Der Bezirk unterstützt daher den Aufbau von Spaziergangsgruppen bei freien Trägern und in den kommunalen Freizeitstätten – neben der Gesundheit werden so auch soziale Kontakte gefördert. Der Spaziergang findet am Freitag, dem 4. September von 14 – 17 Uhr statt. Treffpunkt ist der U-Bhf. Onkel-Toms-Hütte (U3), Ausgang Argentinische Allee. Aufgrund der aktuellen Situation ist eine Anmeldung bei der Fürst Donnersmarck-Stiftung erforderlich (E-Mail: villadonnersmarck@fdst.de , Fax: (030) 847 187 23. (Text: LPD, Foto: CS)

08.09.2020 (Dienstag)
Berlin-Zehlendorf: „I Remember Elvis Presley“ – Konzert von Alf Weiss

Alf Weiss – the charming voice – präsentiert ein einzigartiges Konzerterlebnis mit den unvergessenen Melodien von Elvis Presley, bei denen auch Sie nicht umhinkommen werden, mitschunkeln zu wollen. Ort: Hertha-Müller-Haus, Argentinische Allee 89, 14163 Berlin. Termin: 08.09.2020. Einlass: 14:00 Uhr. Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 3,50 €, Kaffeegedeck 2,50 € wenn gewünscht. Um telefonische Anmeldung wird gebeten: (030) 814 999 53.

Berlin-Steglitz: „Hartz IV“ – Auftritt der Altenschauspielgruppe Spätzünder

In der Aufführung “Hartz IV” tauchen wir ein in „Back To Life“ – eine TV-Show, in der alte Menschen als kostenlose Arbeitskräfte vertickt werden. Dieses „Seniorenleasing“ ist aufgrund des demographischen Wandels notwendig geworden, wie Fachleute aus Wirtschaft und Politik während der Show in euphemistischen Reden zu begründen versuchen. Dabei werden sie von einer dauernd guten Laune verbreitenden Moderatorin und einer Trainerin, die die Alten vorbereitet/drangsaliert, sowie einem Warm-Upper, der das Publikum anleitet, unterstützt. Pikant kann es dann gegen Ende der Aufführung werden, wenn das Publikum aufgefordert wird, Kandidaten/Alte zu ersteigern, eben eine Schnäppchen-Show. Ort: Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53, 12249 Berlin. Einlass: 14:00 Uhr, Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 2,00 €, Kaffeegedeck 2,50 € wenn gewünscht. Telefonisch Anmeldung empfohlen: (030) 766 838 62.

12.09.2020 (Samstag)
Berlin-Steglitz: Tag des offenen Denkmals 2020 im Gutshaus Steglitz

Bereits zum 3. Mal beteiligen wir – das Gutshaus Steglitz in der Schloßstr. 48 (neben dem Schloßpark-Theater) – uns an der deutschlandweiten Veranstaltungsreihe „Tag des offenen Denkmals 2020“, die in diesem Jahr unter dem Motto “Denk_mal nachhaltig” steht. Am Samstag, 12. September 2020 gegen 10:00 Uhr wird Frau Maren Schellenberg, sie ist seit Januar d. J. neue Hausherrin und leitet die Abteilung Immobilien, Umwelt und Tiefbau, die Besucherinnen und Besucher persönlich begrüßen. Anschließend können Sie bis 18:00 Uhr die Räume im Erdgeschoss besuchen. Die Besichtigung des Gutshauses ist wie gewohnt kostenlos. In diesem Jahr sind die Vorbereitungen für alle teilnehmenden Institutionen angesichts der Corona-Krise eine besondere Herausforderung, aber wir sind optimistisch und bereiten alles dafür vor, Sie im Gutshaus Steglitz begrüßen zu können. Allerdings haben wir uns entschieden, aufgrund der Beengtheit der einzelnen Räume keine Führungen anzubieten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen selbstverständlich gerne für Fragen zur Verfügung. Wir hoffen, dass Alle auf die diesjährigen Einschränkungen mit Geduld und Verständnis reagieren werden. Bitte bringen Sie einen Mund-Nase-Schutz mit. Die Bedeutung des Gutshauses Steglitz mit Wirtschaftsgebäuden liegt in der baugeschichtlich herausragenden Stellung als Zeugnis des preußischen Frühklassizismus in Berlin. Erbaut 1801 bis 1804 von David Gilly und Heinrich Gentz zählt es zu den letzten erhaltenen Bauzeugnissen dieser Epoche und wurde bereits 1923 zum geschützten Bauwerk erklärt. Anlässlich der 750-Jahr-Feier Berlins im Jahr 1987 wurde die denkmalgerechte Wiederherstellung des Ensembles entschieden. In Zusammenarbeit mit dem Landesdenkmalamt Berlin und der Abteilung Immobilien, Umwelt und Tiefbau, Auf dem Grat 2, 14195 Berlin, Ansprechpartnerin: Christine Urban, Tel.: +49 (30) 90 299-3924.

13.09.2020 (Sonntag)
Teltow: TELTOWER SPURENSUCHER-TOUREN: Die Buschwiesen – entdecken Sie das grüne Herz Teltows!

Mit dem neuen Angebot der Tourist Information Teltow können Sie unter fachkundiger Anleitung die jahreszeitlichen Besonderheiten in der Teltower Tier- und Pflanzenwelt entdecken: Sie sind herzlich eingeladen, gemeinsam mit der Biologin Carola Fußwinkel durch die Buschwiesen, den „geheimen Garten“ Teltows, zu wandern! Wir starten mit der Familienführung „Neugierige Naturforscher aufgepasst!“ für Groß und Klein: In den Buschwiesen können wir viele Tiere in ihren unterschiedlichen Lebensräumen beobachten. Mithilfe von Bild- und Tonbeispielen werden diese näher vorgestellt. Während die Erwachsenen der Erläuterung ökologischer Zusammenhänge lauschen, sammeln die Kinder in kleinen Papiertüten „Naturschätze“ wie Eicheln oder die Holzspäne der Spechthöhle. Termin: Sonntag, 13. September 2020 – Beginn: 16 Uhr. Treffpunkt: Ruhlsdorfer Straße/ Ecke Kanada-Allee, Bus 626. Dauer: : 1,5 bis 2 Stunden. Festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung werden empfohlen. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung unter tourist-info@teltow.de oder Telefon 03328 – 4781 -293 wird gebeten.

Berlin-Zehlendorf: Stadtführung: Viel Kunst und Kultur auf dem Waldfriedhof Heerstraße mit Sausuhlensee

11 Uhr, Treff Haupteingang Trakehner Allee 1, 14053 Berlin, U-/S-Bahn Olympiastadion, Dauer ca. 2 1/2 Stunden, max. 6 Personen mit Abstand und Mund-/Nasenschutz, Kosten 12 Euro, Anmeldung erforderlich. Sie erfahren viel Wissenswertes über Persönlichkeiten wie z.B. Maria Gräfin von Maltzan, „Loriot“, Joachim Ringelnatz, Georg Kolbe, Grete Weiser, Helene Lange, George Grosz, Dietrich Fischer-Dieskau, Horst Buchholz, Willi Kollo, Volkmar Haase, Vadim Glowna. Stadtführer Ulrich Thom, Tel. 030-3055796, www.berlinsicht.de.

15.09.2020 (Dienstag)
Berlin-Steglitz: Musikalische Anekdoten, Schlager und Chansons aus der Hollywood-Welt des Theaters und des Films

Hollywood Stars: Bewundert viel und viel gescholten…- Liebeserklärungen internationaler Stars an das Theater, den Film und das Leben. Diese höchst interessanten Erinnerungen berühmter Größen wie Hildegard Knef, Marlene Dietrich, Maria Schell, Tilla Durieux, Liselotte Pulver, Romy Schneider, Marilyn Monroe u.a. handeln von den turbulenten Ereignissen rund um das erste Engagement, erzählen von den ganz menschlichen Schwächen der „Filmgöttinnen“, von ihrer Arbeit, die manchmal ganz seltsame Blüten trieb und natürlich von der großen Liebe. Zu jeder Geschichte wird Cora Chilcott einen passenden musikalischen Leckerbissen präsentieren…Freuen Sie sich auf amüsante Anekdoten, die musikalisch von Schlagern und Chansons aus der Welt des Theaters und des Films wie „Ich bin die fesche Lola“, „When I fall in love“ oder „So oder so ist das Leben“ umrahmt werden. Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin. Termin: 15.09.2020, Einlass: 14:00 Uhr. Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 4,00 €, Kaffeegedeck 2,50 € wenn gewünscht. Um telefonische Anmeldung wird gebeten: (030) 772 60 55.

16.09.2020 (Mittwoch)
Berlin-Steglitz: Trio „Schatrista“ am 16.09.2020 im Club Steglitz

Im Programm Trio „Schatrista“ sind bekannte Lieder und Romanzen von Sinti und Roma, die leidenschaftlich und virtuos mit Gesang und Musik präsentiert und mit einer Moderation abgerundet werden. Es erwarten Sie weltbekannte Melodien wie „Schwarze Augen“ u.a.. Ort: Club Steglitz, Selerweg 18 – 22, 12169 Berlin. Termin: 16.09.2020. Einlass: 15:00 Uhr, Beginn: 16:00 Uhr. Kosten: 3,50 €, Kaffeegedeck 2,50 € wenn gewünscht. Telefonische Anmeldung erforderlich: (030) 39 50 14 18.

19.09.2020 (Samstag)
Berlin-Zehlendorf: Stadtführung: Waldfriedhof Dahlem – Prominenz in einer ruhigen Parklandschaft

11 Uhr, Treff: Haupteingang Hüttenweg 47, 14195 Berlin, Bus 285, Dauer ca. 2 ½ Stunden, max. 6 Personen mit Abstand und Mund-/Nasenschutz, Kosten 12 Euro, Anmeldung erforderlich. Bei einem kulturhistorischen Spaziergang erfahren Sie viel Interessantes und Wissenswertes u.a. über Richard von Weizsäcker, Michael Ballhaus, Josef Paul Kleihues, Renée Sintenis, Erich Mühsam, Harald Juhnke, Andreas Schmidt, Ingo Insterburg, O.E. Hasse, Gottfried Benn, Marie-Elisabeth Lüders, Klaus Bölling, Lothar Loewe, Elly Beinhorn und Bernd Rosemeyer, Heinz Berggruen und Karl Schmidt-Rottluff. Stadtführer Ulrich Thom, Tel. 030-3055796, www.berlinsicht.de.

22.09.2020 (Dienstag)
Berlin-Steglitz: Programm zum 60-jährigen Bühnenjubiläum der Künstlerin Irmelin Krause

60 Jahre auf der Bühne! Wer das wohl sein kann? Natürlich niemand anderes als Irmelin Krause. Zu diesem Anlass hat sie sich ein ganz besonderes Programm ausgedacht. Gemeinsam mit ihrem Pianisten gestaltet sie liebevoll einen Überblick über ihre 60 Jahre auf der Bühne. Freuen Sie sich auf einen bewegenden Rückblick und feiern Sie zusammen mit Irmelin Krause. Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin. Termin: 22.09.2020. Einlass: 14:00 Uhr. Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 2,50 €, Kaffeegedeck 2,50 € wenn gewünscht. Um telefonische Anmeldung wird gebeten: (030) 772 60 55.

Berlin-Steglitz: Marita und Ulli präsentieren deutsche Schlager, Oldies und Volksmusik im Maria-Rimkus-Haus

Stimmungsvoll erfreuen Sie Marita und Ulli, Musiker aus Berlin, mit deutschen Schlagern, Oldies und Volksmusik. Ort: Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53, 12249 Berlin. Termin: 22.09.2020. Einlass: 14:00 Uhr. Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 4,00 €, Kaffeegedeck 2,50 € wenn gewünscht. Telefonische Anmeldung empfohlen: (030) 766 838 62.

23.09.2020 (Mittwoch)
Berlin-Steglitz: Lesung – Geschichten-Nachmittag: „Herbstbeginn mal auserLESEN“

Nach der Lesung im Vorjahr legt die Schauspielerin Sabine Schwarzlose jetzt nach. Heiteres, Merkwürdiges und Bedenkenswertes aus Leben und Alltag, frei nach dem Motto „Nächste Woche soll der Herbst kommen – mir wäre fast vor Schreck der Spekulatius ins Planschbecken gefallen!!!“ Also Ohren auf und rein mit weiteren Glücks-Geschichten für Körper, Geist und Seele. Ort: Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Str. 4 d, 12205 Berlin. Termin: 23.09.2020, Beginn: 12:00 Uhr. Kosten: 2,00 €, Kaffeegedeck 2,50 € wenn gewünscht. Um telefonische Anmeldung wird gebeten: (030) 843 131 14.

25.09.2020 (Freitag)
Berlin-Steglitz: Der Himmel über dem Wilden Westen: Country- und Westernshow in der Freizeitstätte Süd

Ein Soloprogramm mit alten und modernen Countrysongs, sowie feurigen Fiddlestücken auf der Westerngeige. Claudia Himmel präsentiert amerikanische und deutsche Countrymusik, bekannte Songs von Tom Astor, Dolly Parton und Johnny Cash bis Truck Stop. Eine Veranstaltung des Fördervereins. Ort: Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Str. 4 d, 12205 Berlin. Termin: 02.09.2020. Beginn: 12:00 Uhr. Kosten für Gäste: 6,00 €, Kosten für Fördermitglieder: 4,00 €, inkl. Kaffeegedeck. Um telefonische Anmeldung wird gebeten: (030) 843 131 14.

29.09.2020 (Dienstag)
Berlin-Steglitz: „Altwerd`n is keen Kinderspiel“ – Lieder für die reife Jugend von Donato Plögert

Der beliebte Berliner Entertainer Donato Plögert weist mit seinen Couplets, Chansons wie „So schön wie hier kann`s doch im Himmel gar nicht sein“ und Gassenhauer wie das fröhliche Schunkellied „Wer weess, ob det morjen noch jeht“ u.v.a. musikalisch darauf hin, dass im Alter die Lebenslust durchaus vorhanden ist und sogar noch zunehmen kann. Ort: Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53, 12249 Berlin. Termin: 29.09.2020. Einlass: 14:00 Uhr. Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 2,50 €, Kaffeegedeck 2,50 € wenn gewünscht. Telefonisch Anmeldung empfohlen: (030) 766 838 62.

30.09.2020 (Mittwoch)
Teltow: Kurzworkshop für Erwachsene: Malen mit Aquarellfarben

In das Wesen der Farben eintauchen und das Hindernis fester Vorstellungen überwinden. Aus den zunächst auf nassem Grund verlaufenden Aquarellfarben können Motive oder Formen entstehen, die mit einer mehr trockenen Malweise verdichtet und herausgearbeitet werden. Stefanie Berth begleitet Sie bei der Aufgabe, wach zu sein für den Moment, ohne schon konkret zu wissen, wie das Bild aussehen soll, wenn es fertig ist. Entdecken Sie Ihre eigenen unbegrenzten, schöpferischen Möglichkeiten! Teilnahmebeitrag: 20 Euro. Eine Teilnahme ist nur mit vorheriger Anmeldung möglich und erst nach Zahlungseingang verbindlich. Das Arbeitsmaterial ist im Preis inklusive. Anmeldung an j.boecker@teltow.de oder 03328/4781249. Kurzworkshop für Erwachsene: Malen mit Aquarellfarben. Uhrzeit: 18:30 Uhr bis 21 Uhr. Bürgerhaus, Ritterstr. 10, 14513 Teltow

Seitenaufrufe: 16695