Aktuelle Termine

Polizeiberichte

22.01.2020 (Mittwoch): Steglitz-Zehlendorf – Motorradfahrer verstorben

In der vergangenen Nacht ist ein Motorradfahrer in Lankwitz nach einem Unfall verstorben. Gegen 1.45 Uhr bemerkte die Besatzung eines Funkwagens den Motorradfahrer am Kamenzer Damm Ecke Malteserstraße, als dieser ihnen sehr langsam entgegenkam. Daraufhin entschlossen sich die beiden Polizisten, den Mann zu kontrollieren. Der Fahrer des Polizeifahrzeugs wendete und fuhr dem Zweiradfahrer hinterher. Dieser bemerkte die Polizeibeamten, beschleunigte die Suzuki stark und fuhr über die Paul-Schneider-Straße in Richtung Leonorenstraße weg. Die Funkwagenbesatzung folgte dem Motorradfahrer. Kurz vor der Siemensstraße kam der Motorradfahrer in einer Linkskurve der Leonorenstraße nach rechts ab, touchierte mehrmals den Bordstein, kippte nach rechts und prallte dann gegen einen Baum sowie einen Schutzpfosten. Der 27-jährige Motorradfahrer erlitt lebensgefährliche Verletzungen, blieb liegen und die Suzuki rutschte über die Straße mehrere Meter weiter. Als die Polizisten eintrafen, begannen sie sofort mit der Reanimation. Ein Notarzt und Sanitäter übernahmen diese und brachten den Mann in ein Krankenhaus, in dem er kurz darauf verstarb. Anschließende Ermittlungen ergaben, dass die Suzuki nicht zugelassen und nicht versichert sowie der Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Polizeikräfte stellten das Motorrad sicher. Während der Unfallaufnahme war die Leonorenstraße zwischen Calandrellistraße und Siemensstraße bis etwa 6.30 Uhr gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 4 ermittelt.

Anzeigenzeitung für unser Havelland – 03322-5008-0info@zehlendorfaktuell.de

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Termine Zehlendorf, Steglitz & Umland

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus Berlin Zehlendorf und Steglitz sowie aus dem benachbarten Umland, also Stahnsdorf, Kleinmachnow oder Teltow. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@zehlendorfaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Die aktuellen Termine werden immer auch ins gedruckte Heft übernommen.

02.02.2020 (Sonntag)
Berlin-Zehlendorf: Manche mögen’s heiß – Pyrophyten, auf Brände angewiesen

10 Uhr. Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Straße. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Pflanzen in Lebensräumen mit regelmäßig auftretenden Bränden sind der Feuereinwirkung angepasst. Diese Pyrophyten überstehen Brände oder benötigen sie sogar für ihre eigene Entwicklung und Ausbreitung.

Berlin-Zehlendorf: Natur. Nach Humboldt. „Art meets Science“-Matinee in den Gewächshäusern

Abschluss und Höhepunkt des Projekts „Natur. Nach Humboldt“ ist eine interdisziplinäre Matinee in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens: Künstler*innen und Wissenschaftler*innen entwerfen in kurzen Gesprächen oder Performances Perspektiven auf ihren eigenen Zugang zur Natur und auf das von Humboldt geprägte Bild von Natur im Wandel der Zeit. Näheres zum Matinee-Programm, Projekt und der 360-Grad-Sound-Installation im Großen Tropenhaus unter www.bgbm.org/natur-nach-humboldt. Ein Projekt der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften, des Botanischen Gartens und Botanischen Museums Berlin, dem CTM-Festival for Adventurous Music and Art, Deutschlandfunk Kultur und Die Junge Akademie. Partner der technischen Umsetzung ist der Berliner Sound-Pionier usomo (unique sonic moments). Eintritt: Garteneintritt 6,00 €, ermäßigt 3,00 € Keine Anmeldung oder Reservierung. 11-14 Uhr.

Berlin-Zehlendorf: Kinderführung: A B C – Ananas Banane Cola – tropische Nutzpflanzen

14 Uhr – für Kinder ab 5 Jahren im Botanischen Garten mit Dipl. Biologin Beate Senska Dauer: ca. 60 min, 3 € + erm. Garteneintritt 3 €. begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unter 030 / 3444157 erbeten Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Straße. Auf dem Markt und im Geschäft liegen nur die Früchte zum Verkauf. Doch wie sehen die Pflanzen aus, wo wachsen sie und welcher Teil wird gegessen?

04.02.2020 (Dienstag)
Berlin-Steglitz: Eine musikalische Reise um die Welt mit Oxana und Dmitry Faller

Mit virtuosem Instrumentalspiel auf der Domra, einem alten russischem Zupfinstrument ähnlich der europäischen Mandoline und dem Bajan, einem russischen Knopfakkordeon, präsentieren die beiden ein breitgefächertes Repertoire von Klassik über Chanson und Schlager bis hin zur Volksmusik und Liedern aus den verschiedenen Ländern, wie z.B. Spanien, Argentinien, Italien und Deutschland. Lassen Sie sich verzaubern von der besonderen Art des Spiels, in der die Liebe zur Musik spürbar wird. Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin. Einlass: 10:30 Uhr, Beginn: 11:30 Uhr. Kosten: 3,50 €, zzgl. Kaffeegedeck 2,50 €. Anmeldung empfohlen unter der Telefonnummer: (030) 772 60 55.

Berlin-Steglitz: Musikalische Interpretationen von „Sinatra & Co“

Der bekannte und beliebte Swing-Sänger David Rose in Begleitung von Klavier und Kontrabass bietet als ein großer Meister der Interpretation ein Programm mit Musikwerken von Frank Sinatra aber auch von Glenn Miller, Benny Goodman, Liz Bonfa u. a. Ort: Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53, 12249 Berlin, Tel.: 0152-01599966. Einlass: 14:00 Uhr, Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 3,50 €, zzgl. Kaffeegedeck 2,50 €. Anmeldung unter o.a. Telefonnummer empfohlen.

05.02.2020 (Mittwoch)
Berlin-Zehlendorf: Patientenakademie: Künstliches Gelenk – ja oder nein?

Menschen mit verschleißbedingten Gelenkerkrankungen stellen sich viele Fragen, bevor sie sich in ein Krankenhaus begeben: Wie kann ich mich wieder schmerzfrei bewegen? Wann brauche ich ein künstliches Gelenk? Gibt es alternative Behandlungsmethoden? Wann ist der Zeitpunkt für eine Operation gekommen? Welches Implantat ist für mich das richtige? In einer vertrauensvollen Runde informieren die Fachärzte der Klinik für Orthopädie/Unfallchirurgie und Sportmedizin anschaulich und leicht verständlich über die Entstehung von Arthrose, Therapiekonzepte der modernen Endoprothetik, Operationsmöglichkeiten sowie die anschließende Rehabilitationsphase. Anmeldung nicht erforderlich. Eintritt frei. 17:00 bis 18:30 Uhr. Konferenzzentrum des Evangelischen Krankenhauses Hubertus, Spanische Allee 10-14, 14129 Berlin.

Berlin-Zehlendorf: Manche mögen’s heiß – Pyrophyten, auf Brände angewiesen

Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Straße. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Pflanzen in Lebensräumen mit regelmäßig auftretenden Bränden sind der Feuereinwirkung angepasst. Diese Pyrophyten überstehen Brände oder benötigen sie sogar für ihre eigene Entwicklung und Ausbreitung. 14 Uhr.

11.02.2020 (Dienstag)
Berlin-Zehlendorf: „Die Kessen Lolas“ gastieren mit ihrem neuen Programm im Hertha-Müller-Haus

„Die Kessen Lolas“, acht Frauen, die mit großer Begeisterung im Ensemble singen. In unserem neuen Programm „Für Frauen ist das kein Problem“ werden Lieder und Chansons von Bruno Balz bis Udo Jürgens und Max Raabe vorgetragen. Die Choreografie und Regie leitet Gila Fliegel. Am Piano begleitet Bernd Smolarek. Ein beschwingt, fröhlicher Nachmittag wird Ihnen garantiert. Ort: Hertha-Müller-Haus, Argentinische Allee 89, 14163 Berlin, Tel.: (030) 814 999 53. Einlass: 14:00 Uhr, Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 3,50 €, zzgl. Kaffeegedeck 2,50 €. Anmeldung unter der oben angegebenen Telefonnummer empfohlen.

Berlin-Steglitz: „Pausenspiele“ mit den “ Bunten Zellen“, einer Altentheatergruppe des Theaters der Erfahrungen

Wenn das Leben immer schneller und die Zeit immer knapper wird, hilft nur Durchatmen. Eine Pause muss her und zwar schnell: Eine verspielte Hof-Pause mit den Freunden für 30 Minuten? Eine routinierte Mittagspause mit oberflächlichem Geschwätz in der Kantine? Oder doch eine emotional aufwühlende Beziehungspause, die vielleicht nie enden wird? Die Berliner Theatergruppe Bunte Zellen hat, wie gewohnt in deutsch-türkischer Manier, aus ihren Erfahrungen mit Witz und einem Schuss Nachdenklichkeit kleine Begebenheiten mit teilweise großer Wirkung auf die Bühne gebracht. Mit geballter Kraft an Bewegung, Gesang und Choreographie zeigen sie, welchen Wert Pausen für uns haben: manchmal still und nachdenklich, manchmal komisch und laut – gezeigt werden Einblicke in ganz verschiedene Situationen. Zeit, die Pausen des eigenen Lebens Revue passieren und sich von anderen Erfahrungen anstecken zu lassen. Regie: Prof. Johanna Kaiser. Ort: Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53, 12249 Berlin. Einlass: 14:00 Uhr, Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 2,00 €, zzgl. Kaffeegedeck 2,50 €. Anmeldung empfohlen: Tel.: 0152-01599966.

12.02.2020 (Mittwoch)
Berlin-Zehlendorf: Abi und dann? Ein Seminar für Eltern

Im Studien- und Berufswahlprozess ihrer Kinder können Eltern wertvolle Begleiter/innen sein. Damit das besser gelingt, zeigt Constanze Lanz von der Praxis für berufliche Zukunft in einem kostenlosen zweistündigen Seminar mit dem Schwerpunkt Studium (auch duales) aktuelle Möglichkeiten auf und beantwortet ein paar Ihrer dringendsten Fragen rund um NC, Fristen, Arbeitsmarkt oder Interessenfindung. Um Anmeldung wird gebeten unter T. 80495045 oder www.praxis-eltern.de Ort: in Zehlendorf: Stadtteilzentrum Mittelhof e.V. | Königstr. 42-43 | 14163 Berlin-Zehlendorf (S Bahnhof Zehlendorf)

Berlin-Zehlendorf: Fit im Alltag/Sturzprävention/Osteoporoserisiken

Möchten Sie gerne etwas für Ihre Gesundheit tun? Dann kommen Sie vorbei. Ihre Vorteile: mit Spaß fit und gesund bleiben; Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination stärken. Leitung: Frau Funk. Ort: Hans-Rosenthal-Haus, Bolchener Str. 5, 14167 Berlin. Termin: Mittwoch von 9:15 bis 10:15 Uhr. Beginn: ab 12.02.2020. Kosten: 4.00 € pro Person. Anmeldung: Frau Starke, Tel.: (030) 811 91 96 oder direkt im Hans-Rosenthal-Haus.

Berlin-Steglitz: Musikalisches mit Violine und Klavier

Es werden Werke von J. Bach und J. Strauss, sowie von Beethoven gespielt. Neben dem bekannten “Tschardasch von Montie“ hört man auch Dojna und Syrba aus Transsilvanien, Frey Lechs Klezmer-Musik, sowie das bekannte Roma-Lied “Zwei Gitarren” u.a. Mit zwei großartigen Musikern, Konstantin Nazarov am Klavier und Alexander Babenko an der Violine, sind Virtuosität und temperamentvolle Interpretationen garantiert. Ort: Club Steglitz, Selerweg 18 – 22, 12169 Berlin. Einlass: 15:00 Uhr, Beginn: 16:00 Uhr. Kosten: 3,50 €, zzgl. Kaffeegedeck 2,50 €. Anmeldung unter der Tel.-Nr. (030) 39 50 14 18 wird empfohlen.

13.02.2020 (Donnerstag)
Berlin-Zehlendorf: Rum Tasting: Reise durch die Karibik

Was: Heute Abend führt uns Isaac Renouard, Verkaufsleiter bei Ferrand, auf eine Rum-Reise durch die karibische Inselwelt. Wir besuchen gedanklich verschiedene Rum-Manufakturen unter anderen auf Barbados, Jamaika sowie Panama und lassen uns körperlich von den Kostbarkeiten der Karibik verführen. Seien Sie unser Gast und begleiten uns auf diese genauso informative wie geschmackvolle Genuss-Reise! So teuer: 29 € inkl. Begrüßungscocktail und 5 bis 6 verschiedene Rum-Sorten. Wann: 19:30 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden. Wo: Happy Hour Collections, Königstraße 61, 14109 Berlin, Tel: 030-80602693, www.happyhourcollections.de.

15.02.2020 (Samstag)
Berlin-Zehlendorf: Wirtshaus Moorlake-Event: Christian Brückner

Christian Brückner liest aus Stefan Zweig: „Sternstunden der Menschheit“. Der viel beschäftigte Syncron- und Hörbuchsprecher (Stimme von Robert de Niro u.v.a.) widmet sich wieder seiner Liebe zur guten Literatur. Kartenpreis incl. Prosecco zum Empfang und einem 3-Gänge-Menü € 72,-. Veranstaltungs-Beginn 19.00 Uhr Einlass 18.30 Uhr. Vorbestellungen unter: Tel.: 030-844 145 90 Concertino und bei allen bekannten Theaterkassen. Wirtshaus Moorlake, Moorlakeweg 6, 14109 Berlin, Tel.: 030 8055809, www.moorlake.de.

Berlin-Zehlendorf: Berühmte Liebespaare – in diesen Pflanzen sind sie unsterblich geworden

14 Uhr. Historisch-botanische Führung zum Valentinstag mit Lotte Burkhardt. Sie ist Autorin des ‚Verzeichnis eponymischer Pflanzennamen – Erweiterte Edition 2018‘ in 2 Teilen. Führung in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens. Dauer ca. 1 Stunde. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Straße. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Keine Anmeldung erforderlich.

Berlin-Steglitz: Theater: Anton Tschechow – eine Komödie: Der Bär(bis 16.02.2020)

Die junge Gutsbesitzerwitwe Jelena Popowa will das Haus aus Trauer um ihren verstorbenen Mann nie wieder verlassen. Eines Tages erscheint ein ungebetener Gast, der sich nicht abweisen lässt. Regie: Gudrun Krienke. Mit Sara Willert, Nina Zündorf, Tobias Schmutzler. Ort: alpha-nova-werkstattTHEATER, Albrechtstraße 28, 12167 Berlin-Steglitz (Innenhof). Sa. 15.02.2020 / So. 16.02.2020 je 20:00 Uhr. Karten 12€ ermäßigt 8€. Vorbestellung: 0179 1303164.

16.02.2020 (Sonntag)
Berlin-Zehlendorf: Kamelien – die kühlen Schönheiten

10 Uhr. Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Straße. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Die Ur-Kamelie und die zahlreichen, zum großen Teil historischen Sorten des Botanischen Gartens verwandeln das Kamelienhaus in ein Blütenmeer. Die Faszination durch den Blütenreichtum spiegelt sich in Kunst und Literatur wieder. Doch die populäre Rose des Winters hat nicht nur eine interessante Geschichte, sondern sie ist mit ihrer speziellen Biologie eine Herausforderung für Züchter in aller Welt.

17.02.2020 (Montag)
Berlin-Zehlendorf: Kostenlose Pilzberatung

Wer nicht sicher ist, welcher Pilz gefunden wurde oder wer sein pilzkundliches Wissen auffrischen und erweitern möchte, sollte die kostenlose Pilzberatung im Botanischen Museum nutzen. Ein Besuch lohnt sich immer im Februar 2020: Sprechzeiten montags-freitags nach vorheriger Terminvereinbarung per Mail und 17. Februar 2020: Montag von 16:00 h – 17:00 h. Leitung: Hansjörg Beyer. Eingang: Botanisches Museum, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin.

18.02.2020 (Dienstag)
Berlin-Zehlendorf: Liebesgeflüster – Eine szenische Lesung

20 Uhr. Die Dienstags Lesung mit Margrit Straßburger & Rainer Schmitt. Liebe per Whatsapp oder wie? Liebe heute cool elektronisch oder wie? Oder hat Liebe doch was mit Sprache, Verkleidung von Gefühlen und Leidenschaft zu tun? Die Liebesbriefe der Babet. Eintritt frei. Ort: GM26 in der Gutsmuthsstr. 26, 12163 Berlin

19.02.2020 (Mittwoch)
Berlin-Zehlendorf: Kamelien – die kühlen Schönheiten

14 Uhr. Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Straße. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Die Ur-Kamelie und die zahlreichen, zum großen Teil historischen Sorten des Botanischen Gartens verwandeln das Kamelienhaus in ein Blütenmeer. Die Faszination durch den Blütenreichtum spiegelt sich in Kunst und Literatur wieder. Doch die populäre Rose des Winters hat nicht nur eine interessante Geschichte, sondern sie ist mit ihrer speziellen Biologie eine Herausforderung für Züchter in aller Welt.

20.02.2020 (Donnerstag)
Berlin-Zehlendorf: „Barbara“- Ein Theaterstück von Elke Brumm nach dem Kinofilm von Christian Petzold(bis 22.02.2020)

Das 38. Stück der Schattenlichter – 35 Jahre Schattenlichter – Beitrag zum Jubiläum 30 Jahre Fall der Berliner Mauer. Ein doppeltes Jubiläum feiert in diesem Jahr die Theatergruppe Schattenlichter: Nicht nur wird die Hobbythea-tergruppe 35 Jahre alt, sondern sie feiert auch 30 Jahre Mauerfall. Dazu zeigen die Schattenlichter die Urauf-führung eines Stücks, das sie selbst geschrieben haben – auf Grundlage eines bekannten Kinofilms. Das Stück spielt im Sommer 1980 in der DDR: Die Ärztin Barbara hat einen Ausreiseantrag ge-stellt. Sie wird strafversetzt – aus der Hauptstadt in ein kleines Krankenhaus tief in der Provinz, weitab von allem. Ihr Geliebter aus dem Westen arbeitet an der Vorbereitung ihrer Flucht … Veranstaltungsort: Paulus-Gemeindehaus, Teltower Damm 6, 14169 Berlin. Aufführungstermine: Donnerstag, 20. Februar, 19:30 Uhr – Freitag, 21. Februar, 19:30 Uhr – Samstag, 22. Februar, 18 Uhr. Karten/Eintritt: 5 Euro. Kartenvorbestellungen: Bevorzugt per Internetformular (www.schattenlichter.info).

Berlin-Zehlendorf: Wein & Käse Tasting

Was: Es gibt keine bessere Kombination als Wein und Käse. In dieser geschmacksintensiven Verkostung werden Sie fünf unglaubliche Paarungen genießen, die von unserem ansässigen Sommelier-in-Training kreiert wurden: Harte, weiche und zum Teil geruchsintensive Käsesorten sowie die genau dazu passenden Rebensäfte. Eine ungeahnte Geschmacksexplosion, die Ihnen mit Sicherheit ein besseres Verständnis für das Zusammenspiel dieser beiden Köstlichkeiten vermitteln wird. So teuer: 29 € inkl. Begrüßungssekt und 5 verschiedene Weine mit Käsebegleitung. Wann: 19:30 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden. Wo: Happy Hour Collections, Königstraße 61, 14109 Berlin, Tel: 030-80602693, www.happyhourcollections.de.

24.02.2020 (Montag)
Berlin-Steglitz: „Gebrauchsanweisung Pubertät“

Hier ist nichts peinlich: Schon zum fünften Mal können die Jugendlichen an der Lichterfelder Schule PHORMS Campus Berlin Süd all ihre Fragen zu Pubertät und Prävention loswerden. Antworten gibt Anne Wilkening, Diplom-Psychologin und Fachreferentin für Gesundheit und Suchtprävention. Der jährliche Besuch von Anne Wilkening ist zu einem festen Bestandteil der Schultradition geworden. Die Kooperation kam vor einigen Jahren durch die Empfehlung einer Phorms-Mutter zustande und ist aus dem Schuljahresplan nicht mehr wegzudenken. Wilkenings praktische und interaktive Vorträge beinhalten vor allem sensible und essenzielle Themen wie Aufklärung oder Sucht- und Gewaltprävention aller Art. Wenn die Psychologin den Campus besucht, arbeitet sie mit jeder Jahrgangsstufe – von der siebten bis zur zwölften Klasse – 90 Minuten lang. Unter dem Titel „Gebrauchsanweisung Pubertät“ bietet sie auch eine Abendveranstaltung für Eltern und gibt Tipps, wie man gemeinsam mit seinem Kind eine Lebensphase meistert, die für alle Beteiligten herausfordernd sein kann. Zur diesjährigen Elternveranstaltung am Montag, 24. Februar, von 18 bis 20 Uhr sind auch interessierte Anwohner jeglichen Alters eingeladen. Der Vortrag findet bei freiem Eintritt auf dem Phorms Campus Berlin Süd in der Harry-S.-Truman-Allee 3 statt.

25.02.2020 (Dienstag)
Kleinmachnow: Mr. Pierre geht online

Komödie. 17 Uhr. Bei diesem Film bekommt man gute Laune. Eine Geschichte von einem griesgrämigen Witwer und seinem Datingabenteuer im Internet. Kaffee und Kuchen gibt es vor dem Film, wer mag, ab 16 Uhr. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

27.02.2020 (Donnerstag)
Berlin-Zehlendorf: Cocktailkurs: Der Whisky Sour in zwei Akten

Was: Heute Abend mixen wir zwei Variationen einer altbewährten Cocktail Klassiker: Der Whisky Sour. Keine Vorkenntnisse sind erforderlich – nur der Lust auf Genuss. So teuer: 29 € inkl. Begrüßungscocktail und zwei selbst vorbereitete Cocktails. Wann: 19:30 Uhr, Dauer ca. 2,5 Stunden. Wo: Happy Hour Collections, Königstraße 61, 14109 Berlin, Tel: 030-80602693, www.happyhourcollections.de.

29.02.2020 (Samstag)
Berlin-Zehlendorf: Wirtshaus Moorlake-Event: Gregor Gysi

„Ein Leben ist zu wenig“. Gregor Gysi im Gespräch mit dem Journalisten und Co-Autor des Buches Hans Dieter Schütt.
So offen und persönlich wie noch nie! Gysi erzählt von seinen zahlreichen Leben: Als Familienvater, Anwalt, Politiker, Autor und Moderator. Kartenpreis incl. Prosecco zum Empfang und einem 3-Gänge-Menü € 72,-. Veranstaltungs-Beginn 19.00 Uhr Einlass 18.30 Uhr. Vorbestellungen unter: Tel.: 030-844 145 90 Concertino und bei allen bekannten Theaterkassen. Wirtshaus Moorlake, Moorlakeweg 6, 14109 Berlin, Tel.: 030 8055809, www.moorlake.de.

Berlin-Zehlendorf: Lesung Roman „Blinde Jahre“ im Gasthaus Kronprinz

14 Uhr. Zehlendorfer Autorin SHARON WUNSCH liest aus ihrem neuen Roman BLINDE JAHRE – blind years. 27 Menschen in einem brennenden Bus in den Alpen. Die einzig Überlebende erwacht mit falschem Namen am Bettpfosten. Verwechselt und vom Ehemann für tot erklärt. Amnesie macht zunächst jede Erinnerung unmöglich. Die einsame Berghütte, in der die vermögende Stella Moosberg nun als Meike Richter leben muss, birgt mystische Geheimnisse. Der einzige Mensch, der diesen Zustand ändern könnte – Ehemann Julius – verfolgt gerade ganz andere Pläne. Es bliebe beim Gefühl, lebendig begraben zu sein, wenn da nicht die wunderbar skurrilen Nachbarn wären: Henry Plummer & Hazel Mc Murphy. Der pensionierte Polizist bedient sich wertvoller Kontakte und bringt eine Lawine ins Rollen, die nicht zu stoppen ist. Eintritt frei. Gasthaus Kronprinz, Clayallee 323, 14169 Berlin, Tel.: 030-801 20 92

Berlin-Zehlendorf: Kiez-Lesung: „Blinde Jahre“ von Sharon Wunsch

Zehlendorfer Autorin Sharon Wunsch liest aus ihrem neuen Roman BLINDE JAHRE – blind years. 27 Menschen in einem brennenden Bus in den Alpen. Die einzig Überlebende erwacht mit falschem Namen am Bettpfosten. Verwechselt und vom Ehemann für tot erklärt. Amnesie macht zunächst jede Erinnerung unmöglich. Die einsame Berghütte, in der die vermögende Stella Moosberg nun als Meike Richter leben muss, birgt mystische Geheimnisse. Der einzige Mensch, der diesen Zustand ändern könnte – Ehemann Julius – verfolgt gerade ganz andere Pläne. Es bliebe beim Gefühl, lebendig begraben zu sein, wenn da nicht die wunderbar skurrilen Nachbarn wären: Henry Plummer & Hazel Mc Murphy. Der pensionierte Polizist bedient sich wertvoller Kontakte und bringt eine Lawine ins Rollen, die nicht zu stoppen ist. Ein Psychodrama vom Feinsten! So teuer: kostenlos. Wann: 14.00 Uhr Wo: Gasthaus Kronprinz, Clayallee 323, 14169 Berlin, Tel.: 030-801 20 92.

Seitenaufrufe: 13805