Aktuelle Termine

Polizeiberichte

18.07.2019 (Donnerstag): Steglitz-Zehlendorf – Lauben aufgebrochen – Trio festgenommen

Drei mutmaßliche Laubeneinbrecher sollen heute einem Haftrichter fortgeführt werden. Die jungen Männer sind dringend verdächtig, in der Nacht zu gestern in Lichterfelde in mehrere Lauben eingebrochen zu sein. Nachdem eine aufmerksame Anwohnerin in der Nacht und in den frühen Morgenstunden mehrmals drei Personen beobachtet hatte, die von einem Bahndamm aus zu einem in der Akazienstraße geparkten Audi liefen und dabei Gegenstände trugen, alarmierte sie die Polizei. Einsatzkräfte des Polizeiabschnitts 46 nahmen gegen 5 Uhr in der Nähe des Pkw das Trio fest. In dem Wagen fand die Streife zahlreiche Gegenstände, die aus Einbrüchen stammen könnten. Im Zuge der weiteren Ermittlungen und unterstützt durch Kräfte einer Einsatzhundertschaft stellten die Polizistinnen und Polizisten in einer Kleingartenanlage am Ostpreußendamm sechs aufgebrochene Lauben und drei weitere versuchte Einbrüche fest. Die Gegenstände aus dem Fahrzeug konnten als Diebesgut diesen Taten zugeordnet werden. Die beiden 19-jährigen Festgenommenen und ihr 22 Jahre alter mutmaßlicher Mittäter wurden dem Abschnittskommissariat überstellt.

Anzeigenzeitung für unser Havelland – 03322-5008-0info@zehlendorfaktuell.de

Termine und Events in Falkensee und Umgebung
Termine Zehlendorf, Steglitz & Umland

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus Berlin Zehlendorf und Steglitz sowie aus dem benachbarten Umland, also Stahnsdorf, Kleinmachnow oder Teltow. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@zehlendorfaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Die aktuellen Termine werden immer auch ins gedruckte Heft übernommen.

02.03.2019 (Samstag)
Berlin-Zehlendorf: Workshop Notfall-Techniken bei Panik und Ängsten(bis 03.03.2019)

Sa 10-18 Uhr, So 10-14 Uhr. In diesem Workshop werden hilfreiche und erprobte Techniken vermittelt, die Panik schon im Keim ersticken und Ängste reduzieren oder auflösen können. So hat man immer etwas an der Hand um sofort gegenwirken zu können und sich nie wieder der Panik oder den Ängsten hilfos ausgeliefert fühlen. Ohne Hilfsmittel, ohne Medikamente. Investition: 295 Euro Nähere Infos unter: https://www.emdr-hypnose-praxis.de/blog/seminare/#ws_panik oder telefonisch.
Praxis für Gesundheit und Seminare, Sylvia Porstein, Heilpraktikerin Psychotherapie, Kaunstraße 16, 14163 Berlin, 030/33 85 25 14

Berlin-Zehlendorf: Internationale Kinder-, Jugend- und Familienreisebörse 2019

Am Samstag, den 02. März 2019, von 10.00 bis 16.00 Uhr, findet die internationale Reisebörse für Kinder, Jugendliche und Familien statt. Im Bürgersaal im Rathaus Zehlendorf, Teltower Damm 18, 14163 Berlin, können sich interessierte Kinder, Jugendliche, Eltern und Pädagogen über Reiseangebote für die Schulferien oder auch Klassenfahrten informieren. Über 30 Vereine und Organisationen, aus dem „non Profit“ Bereich werden ihre bundesweiten und internationalen Ferienprogramme für Kinder, Jugendliche, Familien und Schulklassen vorstellen. Neben reinen Erholungsangeboten werden auch Projekt- und Themenreisen, Sprach- und Computerferien sowie Sport- und Abenteuercamps mit Hunderten von Zielen im In- und Ausland Schwerpunkt der diesjährigen Reisebörse sein. Weiterhin erhalten Interessierte Beratung zu Auslandsaufenthalten von Jugendlichen und Angebote für junge Menschen mit Behinderungen. Für eine ausführliche Beratung und Reservierung stehen den Besucherinnen und Besuchern und vor allem den Kindern und Jugendlichen über 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Reiseveranstalter zur Verfügung. Für die kleinen Gäste gibt es wieder viele Mitmach-Aktionen und tolle Preise. Der Eintritt ist frei.

Berlin-Zehlendorf: Tropische Nächte: Livemusik, DJ, Botaniktouren & Cocktails unter Palmen

Draußen ist es kalt, grau und ungemütlich? Wie wäre es mit 22 Grad, Blütenpracht und exotischen Cocktails? Der Botanische Garten Berlin lädt im Februar und März wieder zu den Tropischen Nächten ein: auf die Gäste warten in den stimmungsvoll illuminierten Gewächshäusern fruchtige Drinks, Musik und Botaniktouren von Biologen durch die nächtliche Pflanzenwelt. Die Tropischen Nächte bieten Urlaubsstimmung mitten im Berliner Winter – jeweils Samstagabend von 18 bis 24 Uhr. Veranstaltung in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens. Einlass ab 17.30 bis 22 Uhr. Eingänge: Königin-Luise-Platz (Bus 101, X83) und Unter den Eichen (Bus M48) 10 Minuten Fußweg von den Garteneingängen zum Veranstaltungsort. Eintritt: 18 €, erm. 13 €, Familienkarte 32 € (2 Erwachsene und bis zu vier Jugendliche bis 12 Jahre). Freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre, Schwerbehinderte ab 70 GdB sowie die als notwendig anerkannte Begleitperson. Karten an den Kassen des Botanischen Gartens, an der Abendkasse und im Vorverkauf. Keine Vorbestellung möglich. Vorverkauf: • an den Kassen des Botanischen Gartens und Museums und • Konzertkasse KOKA 36 (Tickethotline 030 / 61 10 13 13) und • allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Kleinmachnow: Lesung – He, Du Glückliche

Fast vierzig Jahre nach dem bahnbrechenden Interview-Buch von Maxie Wander „Guten Morgen, du Schöne“ befragten die Autorinnen Monika Stenzel und Ulrike Jackwerth ostdeutsche Großmütter, Töchter und Enkelinnen, wie sie heute ihr Leben meistern, was sie glücklich macht, was Heimat für sie bedeutet. Mit ihrem Buch knüpfen sie an den Erfolg des Buchs von Maxie Wander an. Maxie Wander lebte von 1958 bis zu ihrem Tod 1977 mit ihrem Mann, dem österreichischen Schriftsteller Fred Wander in Kleinmachnow, wo sie auch auf dem Friedhof begraben liegt. Eine Maxi-Wander-Straße erinnert noch heute an die gebürtige Österreicherin. 8,- € / erm. 5 €. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

03.03.2019 (Sonntag)
Berlin-Zehlendorf: Saisoneröffnung im Museumsdorf Düppel

Tag der Artenvielfalt. 10 – 18 Uhr. Eintritt: 4/2,50 Euro (bis 18 Jahre frei). Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin, www.dueppel.de.

Berlin-Zehlendorf: Sonntagsöffnung des Heimatmuseums

11-15 Uhr. Besucher haben die Gelegenheit die Dauerausstellung und die Sonderausstellung „Vielfalt im Achteck – 250 Jahre Alte Dorfkirche Zehlendorf“ zu besichtigen. Der Eintritt ist frei. Heimatmuseum Zehlendorf, Clayallee 355, Historischer Winkel, 14169 Berlin, Tel.: 030-8022441, www.heimatmuseum-zehlendorf.de.

Berlin-Zehlendorf: Innenraumbegrünung – Pflanzenmode im Wandel der Zeit

10 Uhr. Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz
Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Seltene, neu eingeführte Pflanzen schmückten früher die Räume Wohlhabender. Doch seit etwa 100 Jahren ist es auch den weniger Begüterten möglich, ihre Räume mit ausgewählten Pflanzen zu dekorieren. Zimmerpflanzen spiegeln den Zeitgeist und seine immer schneller wechselnde Modetrends. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Geliebt, gegossen, vergessen: Phänomen Zimmerpflanze“. Tipp: Gleich noch die Ausstellung im Botanischen Museum anschauen, der Eintritt ist inklusive.

Berlin-Zehlendorf: Kinderführung: Vorsicht Falle – fleischfressende Pflanzen

14 Uhr – für Kinder ab 5 Jahren im Botanischen Garten mit Dipl. Biologin Beate Senska Dauer: ca. 60 min, 3 € + erm. Garteneintritt 3 €,
begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unter 030 / 3444157 erbeten Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz
Was benötigen die Karnivoren zum Überleben? Wie funktionieren die Fallen?

Berlin-Steglitz: Skatturnier in Sport-Kneipe DORTMUNDER

13 Uhr. Skatturnier im Dortmunder, Breite Straße 35 in Schmargendorf: Anmeldung bitte unter Tel. 12024502

05.03.2019 (Dienstag)
Kleinmachnow: Binas Nacht

20 Uhr. Lachen, trinken, singen, Prominente treffen. Das alles ist möglich in dieser Nacht. Im Kinofoyer der Neuen Kammerspiele wird es lauschig, spannend und einfach sehenswert. Also schnell Karten besorgen, denn Binas Nacht ist immer ratz fatz ausverkauft! 15,- €. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

06.03.2019 (Mittwoch)
Berlin-Zehlendorf: Innenraumbegrünung – Pflanzenmode im Wandel der Zeit

16 UHR. Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz
Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Seltene, neu eingeführte Pflanzen schmückten früher die Räume Wohlhabender. Doch seit etwa 100 Jahren ist es auch den weniger Begüterten möglich, ihre Räume mit ausgewählten Pflanzen zu dekorieren. Zimmerpflanzen spiegeln den Zeitgeist und seine immer schneller wechselnde Modetrends. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Geliebt, gegossen, vergessen: Phänomen Zimmerpflanze“. Tipp: Gleich noch die Ausstellung im Botanischen Museum anschauen, der Eintritt ist inklusive.

Kleinmachnow: Kleinmachnow singt

20 Uhr. Ob unter der Dusche oder im Auto, wer Spaß daran hat zu singen, ist hier richtig. Wir laden alle singfreudigen Leute zu unserem offen Chor ein und freuen uns auf einen lustigen und stimmvollen Abend bei uns in den Kammerspielen. 6,- EUR / erm. 4,- EUR. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

07.03.2019 (Donnerstag)
Berlin-Steglitz: Lesung mit Musik – Udo Scheer: „Taucher in der Wüste“

»Und so irre ich durch die Welt. Krumm gehauen haben die mich, ins faule Holz getrieben. Ging ganz leicht. Jetzt bin ich ein verbogener rostiger Nagel. Ein bierstarker, weinseliger Schnapsschlucker. Mit Bannstrahl mal hierhin mal dahin geschickt. Ich kam jedoch nie komplett an.” In diesem fesselnden Roman erzählen Andreas B. Bengsch und Udo Scheer von den unerhörten Nächten und Tagen des Carl Graff, der ausbricht aus Rostland, möglichst weit weg, als Berber, Alkoholiker und als ein Auserwählter. Auf der griechischen Insel Chalki findet er seinen inneren Frieden. Die Geschichte beruht auf einem nachgelassenen Fragment des Rundfunkjournalisten Andreas B. Bengsch (1953 2017). Musikalische Begleitung: Andreas Schirneck (Folk). Termin: Donnerstag, 07.03.2019, um 18:30 Uhr. Eintritt: frei. Eine Voranmeldung wird erbeten unter Tel. (030) 90299-2410. Veranstaltungsort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, 12165 Berlin.

Kleinmachnow: The Gin und Tonic Experience

Ab 19 Uhr. The Gin & Tonic Bar Experience ist bei uns zu Besuch und verwandelt unser Kinofoyer in eine nach Wacholder duftend Trinkhalle der Meisterklasse. Im Gepäck ihre Bar, zwei angesagte Berliner Bartender und jede Menge Gin, Tonics, Kräuter und Gewürze, um den perfekten Gin und Tonic zu mixen. Tickets nur im Schröders in den Kammerspielen erhältlich. VVK 30,00 €, AK 35,00 €. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

08.03.2019 (Freitag)
Berlin-Zehlendorf: Im Theater Nikolassee: „Ein Platz an der Sonne“(bis 09.03.2019)

Komödie in drei Akten von Wilfried Adelmann. Urlauber sind am falschen Platz. Ärger ist vorprogrammiert. Der falsche Platz wird zum richtigen Ort. An der „Plaza del Sol“ treffen Urlauber aufeinander, die nur eines gemeinsam haben: Sie wurden vom Pleite gegangenen Grand-Ressort in eine Unterkunft verwiesen, der man anmerkt, dass mit der Ausstattung sparsam umgegangen wurde. Als der Besitzer des Hotelrestaurants mit der Schließung seines Lokals bedroht wird, spitzt sich die Lage zu. Aber anstatt ihrem Ärger nachzugeben, entschließen sich die Gäste, dem verzweifelten Franco zu helfen und seinen Laden wieder in Schwung zu bringen. Dem Bürokraten Eduardo und der Zynikerin Sybille passt das nicht und so kommt es zu einer Wette. Wird es gelingen das Restaurant „Francos“ am „Platz an der Sonne“ zu retten oder ist alles zum Scheitern verurteilt? Verzweiflung, Hilfe und schmutzige Tricks erzeugen eine turbulente Geschichte, an deren Ende jedoch die Einsicht steht, dass ein Miteinander mehr, als ein Gegeneinander zählt.
Unsere Spieltermine:
Freitag, 08.03.2019, 20.00 Uhr
Samstag, 09.03.2019 19.00 Uhr
Freitag, 15.03.2019, 20.00 Uhr
Samstag, 16.03.2019, 19.00 Uhr
Der Eintritt ist frei. Ticketbestellung nicht erforderlich. www.theaternikolassee.de.

Kleinmachnow: Film & Gespräch zum Frauentag; Reise nach Jerusalem

20 Uhr. Die Regisseurin Lucia Chiara steht dem Publikum beim anschließenden Gespräch zur Verfügung. Eine Frau in den Klauen des deutschen Arbeitsmarkts: Dieses Szenario reicht vollkommen, um den Kinozuschauer*innen eine Welt zu präsentieren, die beklemmender ist als mancher Horrorfilm. Alice ist Ende dreißig und arbeitslos, hält aber die falsche Fassade vor Familie und Freund*innen aufmüpfig aufrecht, während ihr Leben ihr immer weiter entgleitet. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

09.03.2019 (Samstag)
Berlin-Zehlendorf: Lesung mit Hannelore Hoger „Liebst du mich?“

Das Wirtshaus Moorlake lädt ein: Die beliebte Schauspielerin und Darstellerin der Bella Block liest ihre Lieblingsgeschichten aus ihrem Bücherschrank. Beginn 19.00 Uhr, Einlass 18.30 Uhr. Kartenpreis incl. Prosecco zum Empfang und einem 3-Gänge-Menü € 71,- Vorbestellungen unter: Tel.: 030-844 145 90, Concertino und bei allen bekannten Theaterkassen. Wirtshaus Moorlake, Moorlakeweg 6, 14109 Berlin www.moorlake.de

Berlin-Zehlendorf: Tropische Nächte: Livemusik, DJ, Botaniktouren & Cocktails unter Palmen

Draußen ist es kalt, grau und ungemütlich? Wie wäre es mit 22 Grad, Blütenpracht und exotischen Cocktails? Der Botanische Garten Berlin lädt im Februar und März wieder zu den Tropischen Nächten ein: auf die Gäste warten in den stimmungsvoll illuminierten Gewächshäusern fruchtige Drinks, Musik und Botaniktouren von Biologen durch die nächtliche Pflanzenwelt. Die Tropischen Nächte bieten Urlaubsstimmung mitten im Berliner Winter – jeweils Samstagabend von 18 bis 24 Uhr. Veranstaltung in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens. Einlass ab 17.30 bis 22 Uhr. Eingänge: Königin-Luise-Platz (Bus 101, X83) und Unter den Eichen (Bus M48) 10 Minuten Fußweg von den Garteneingängen zum Veranstaltungsort. Eintritt: 18 €, erm. 13 €, Familienkarte 32 € (2 Erwachsene und bis zu vier Jugendliche bis 12 Jahre). Freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre, Schwerbehinderte ab 70 GdB sowie die als notwendig anerkannte Begleitperson. Karten an den Kassen des Botanischen Gartens, an der Abendkasse und im Vorverkauf. Keine Vorbestellung möglich. Vorverkauf: • an den Kassen des Botanischen Gartens und Museums und • Konzertkasse KOKA 36 (Tickethotline 030 / 61 10 13 13) und • allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Berlin-Zehlendorf: Alexander von Humboldt und Weggefährten in Berlin, Paris, Amerika und Russland

14 Uhr. Eine Führung durch die Gewächshäuser zu seinem 250. Geburtstag und geehrte Personen in wissenschaftlichen Pflanzennamen. Historisch-botanische Gartenführung mit Lotte Burkhardt. Sie ist Autorin des ‚Verzeichnis eponymischer Pflanzennamen – Erweiterte Edition 2018‘ in 2 Teilen. Führung im Botanischen Garten. Dauer ca. 1 Stunde. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Keine Anmeldung erforderlich.

Kleinmachnow: Lucy van Kuhl – Dazwischen

20 Uhr. Lucy van Kuhl zeigt in ihrem neuen Klavier – Chanson – Kabarett Programm, dass der „Dazwischen“-Zustand etwas Aufregendes hat. Auf ihre humorvoll-nachdenkliche Art erzählt und besingt Lucy van Kuhl Situationen aus dem Leben. In ihren sensiblen Chansons und knackig-pointierten Kabarett-Liedern bringt sie’s auf den Punkt – und das Ein oder Andere steht natürlich auch zwischen den Zeilen… VVK 10,- € / AK 13,- €. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

10.03.2019 (Sonntag)
Berlin-Zehlendorf: Wintergäste im Museumsdorf Düppel

Vogelkundlicher Spaziergang mit Derk Ehlert: „Wintergäste im Museumsdorf“. Nach der langen winterlichen Ruhe erwacht die Natur langsam wieder aus ihrem Schlaf. Hektische Betriebsamkeit macht sich in der Vogelwelt breit, denn der Frühling sitzt in den Startlöchern. Auf einem Spaziergang über das Gelände des Museumsdorfes werden die Wintergäste und Heimkehrer beobachtet sowie die ersten Vogelgesänge belauscht. Hinweis: Bei Frost bitte unbedingt rutschfeste Schuhe mitbringen, da die Wege nicht geräumt sind. 12 – 13.30 Uhr. Eintritt: 4/2,50 Euro (bis 18 Jahre frei) Führung: 2,50 Euro. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin, www.dueppel.de.

12.03.2019 (Dienstag)
Berlin-Zehlendorf: Bilderbuchkino in der Gottfried-Benn-Bibliothek: Herr Eichhorn und der Besucher vom blauen Planeten

Im Wald herrscht große Aufregung! Der Bär wird von einem merkwürdigen blauen Wesen verfolgt. Klarer Fall, erkennt Herr Eichhorn. Bei dem Blauen kann es sich nur um einen Außerirdischen handeln, der den Bären entführen will. Und das muss verhindert werden! Datum: 12.03.2019 um 16:30 Uhr. Eintritt: frei. Ort: Gottfried-Benn-Bibliothek, Nentershäuser Platz 1, 14163 Berlin.

Berlin-Steglitz: „Des Galgenstrickes dickes Ende…“ – eine literarische Stunde über den Dichter und Schriftsteller Christian Morgenstern

Wir laden Sie zu einer literarischen Stunde über den Dichter und Schriftsteller Christian Morgenstern ein. Bernd Fredrich wird sein Leben in Gedichten präsentieren. Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin, Tel.: (030) 772 60 55 (telef. Anmeldung empfohlen). Einlass: 14:00 Uhr, Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 4,50 € inkl. Kaffeegedeck.

13.03.2019 (Mittwoch)
Berlin-Zehlendorf: Besuch beim Tier der Woche

15-15:30 Uhr. Mittwochs bieten wir für Groß und Klein einen geführten halbstündigen Besuch bei einem unserer Tiere oder einer Tiergruppe an. Die Auswahl wechselt von Woche zu Woche: Kommen Sie mit uns die Hühner füttern, besuchen Sie mit uns die Schafe, Schweine oder Kühe im Stall und auf der Weide. Sie lernen die Bauernhoftiere der Domäne ganz aus der Nähe kennen und erfahren mehr über unsere besonderen Nutztierrassen. Treffpunkt: am Brunnen im Gutshof. Dauer: ca. 30 Minuten. Preis: 3 € p. P. Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de.

14.03.2019 (Donnerstag)
Berlin-Steglitz: Vortrag: Gesunde Ernährung im Alter

Wenn wir älter werden, ändert sich so einiges im Leben. Die Kinder ziehen aus, Enkelkinder werden geboren, beruflich nähert sich die wohlverdiente Rente. Und – der Körper entwickelt andere Bedürfnisse und das wirkt sich auch auf die Ernährung aus. Wie es sich auswirken kann und wie man sich im Alter ausgeglichen und gesund ernähren kann, erklärt Rosemarie Schaub-Tsigaridas am Donnerstag, 14. März 2019 um 17.00 Uhr im Sanatorium West, Dessauerstraße 1 in 12249 Berlin-Lankwitz. Die gelernte Krankenschwester im Fachbereich enterale (künstliche) Ernährung referiert unter anderen zum Body Mass Index (BMI), zum veränderten Kalorienbedarf und erklärt die Nährstoffberechnung. Darüber hinaus gibt sie wertvolle Ratschläge und Tipps, zu sowohl schmackhaften als auch vitamin- und nährstoffreichen Gerichten. Selbstverständlich steht Rosemarie Schaub-Tsigaridas auch für individuelle Fragen zur Verfügung. Der Eintritt ist frei, der Zugang barrierefrei; Anmeldungen erbeten unter Telefon (030) 77 30 20.

Berlin-Steglitz: Konzert zum Instrument des Jahres: Saxofon mit Schülerinnen und Schülern der „Leo-Borchard-Musikschule“

Fallen Ihnen spontan mehrere Musikgenres ein, in denen das Saxofon ein Zuhause hat? Und wie viele verschiedene Saxofone kennen Sie eigentlich? Antworten auf diese und noch weitere Fragen können Sie sich am 14.03.19 ab 18:30 Uhr in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek holen. Dort nämlich werden Lehrende sowie Schülerinnen und Schüler der Leo-Borchard-Musikschule Steglitz-Zehlendorf ihre Saxofone zum Klingen bringen – und das nicht einfach kommentarlos: Neben den Darbietungen in verschiedenen Besetzungen werden auch die Mitglieder der Saxofon-Familie vorgestellt und erklärt, wie das mit der Tonerzeugung beim Saxofon überhaupt funktioniert. Ein spannender Abend erwartet Sie, an dem Musik verschiedenster Genres wie Jazz und…Moment! Jetzt hätten wir Ihnen schon fast die erste Frage beantwortet. Termin: Donnerstag, 14. März, 18:30 bis 20:00 Uhr. Leitung: Thomas Hähnlein. Eintritt: frei. Voranmeldung und Information unter Tel.: (030) 90299-2410. Veranstaltungsort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek / Musikbereich, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin, 3. Etage, barrierefrei.

15.03.2019 (Freitag)
Berlin-Zehlendorf: Lesung mit Christian Brückner „Ein Glück“

Das Wirtshaus Moorlake lädt ein: Der vielbeschäftigte Sprecher in Film, Fernsehen und auf Hörbüchern (Stimme von Robert de Niro, Robert Redford, Gary Oldman u.a.) ist gerade 75 Jahre geworden, widmet sich wieder seiner Liebe zur guten Literatur. Ein Programm für Feinschmecker…Beginn 19.00 Uhr, Einlass 18.30 Uhr. Kartenpreis incl. Prosecco zum Empfang und einem 3-Gänge-Menü € 71,- Vorbestellungen unter: Tel.: 030-844 145 90, Concertino und bei allen bekannten Theaterkassen. Wirtshaus Moorlake, Moorlakeweg 6, 14109 Berlin www.moorlake.de

Berlin-Zehlendorf: Thriller, Fantasyroman oder Biopic? Lesung von Michael G. Fritz: Ein bisschen wie Gott

„An dem Tag, als Johanna an die Bildschirme der Überwachungskameras eines Berliner Bahnhofs umgesetzt wird, beobachtet sie auf einem Bahnsteig ihren Mann André, der eine fremde Frau küsst …“ Wenn Sie wissen wollen, wie die Geschichte weitergeht, sollten Sie die Lesung nicht verpassen. Beginn: 20 Uhr, Einlass: 19:30 Uhr. Am Ende der Veranstaltung wird das Buffet eröffnet, zu dem wir Sie schon jetzt herzlich einladen. Die Kosten sind mit dem Eintrittspreis abgegolten. Kohlenkeller am Mexikoplatz, Sven-Hedin-Str. 5, 14163 Berlin, Tel. 030-55573283, www.kohlenkeller-mexikoplatz.de.

Berlin-Zehlendorf: Im Theater Nikolassee: „Ein Platz an der Sonne“(bis 16.03.2019)

Komödie in drei Akten von Wilfried Adelmann. Urlauber sind am falschen Platz. Ärger ist vorprogrammiert. Der falsche Platz wird zum richtigen Ort. An der „Plaza del Sol“ treffen Urlauber aufeinander, die nur eines gemeinsam haben: Sie wurden vom Pleite gegangenen Grand-Ressort in eine Unterkunft verwiesen, der man anmerkt, dass mit der Ausstattung sparsam umgegangen wurde. Als der Besitzer des Hotelrestaurants mit der Schließung seines Lokals bedroht wird, spitzt sich die Lage zu. Aber anstatt ihrem Ärger nachzugeben, entschließen sich die Gäste, dem verzweifelten Franco zu helfen und seinen Laden wieder in Schwung zu bringen. Dem Bürokraten Eduardo und der Zynikerin Sybille passt das nicht und so kommt es zu einer Wette. Wird es gelingen das Restaurant „Francos“ am „Platz an der Sonne“ zu retten oder ist alles zum Scheitern verurteilt? Verzweiflung, Hilfe und schmutzige Tricks erzeugen eine turbulente Geschichte, an deren Ende jedoch die Einsicht steht, dass ein Miteinander mehr, als ein Gegeneinander zählt.
Unsere Spieltermine:
Freitag, 15.03.2019, 20.00 Uhr
Samstag, 16.03.2019, 19.00 Uhr
Der Eintritt ist frei. Ticketbestellung nicht erforderlich. www.theaternikolassee.de.

Berlin-Zehlendorf: „Küchenforscher“ im CULINARIUM: „Überraschungs-Programm“

15-17 Uhr. In kleinen Mitmach-Experimenten erforschen wir spannende Phänomene unserer Lebensmittel: Was die alles „können“ – lasst Euch überraschen! In jedem Monat erwartet Euch ein anderes Experiment. Die Experimente dauern ca. 20-30 Minuten und werden zur vollen und halben Stunde wiederholt (letzter Termin: 16.30 Uhr); Mitmachen ist ohne Anmeldung möglich. Die „Küchenforscher“ finden immer freitags im 14-tägigen Abstand statt. Unkostenbeitrag: 3 € / Kind. Angebot: Wer für 10 € einen „Forscher(s)pass“ erwirbt, kann an fünf „Küchenforscher“-Terminen teilnehmen und erhält zum Schluss sogar noch einen kleinen Gutschein … Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de.

Berlin-Steglitz: Vortrag „Die Garten- und Landschaftsarchitektin Herta Hammerbacher“

Ein biographischer Streifzug durch das Leben und Schaffen der fabelhaften Herta Hammerbacher (1900-1985) – Vortrag mit Jeong-Hi Go. Die gefeierte Garten- und Landschaftsarchitektin hat ein ausgefülltes, anspruchsvolles Leben geführt. Sie behauptete sich charakterstark in einer damals noch von Männern dominierten Welt der Garten- und Landschaftsgestaltung, avancierte in der Nachkriegszeit zur ersten Professorin an der Technischen Universität Berlin. In ihrer Brust lebten aber zwei Wesen, die Künstlerin und die Philosophin bzw. Theoretikerin. Ob sie sich gegenseitig unterstützt haben? Oder hat die Philosophin die Künstlerin verhindert, frei und nur frei nach ihrem kreativen Impuls zu leben? Termin: Freitag, 15.03.2019, um 18:00 Uhr. Eintritt: frei. Ohne Voranmeldung. Weitere Informationen: Tel. (030) 90299-2410. Veranstaltungsort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, 12165 Berlin.

Kleinmachnow: Biedermann und die Brandstifter

Max Frisch entlarvt präzise einer Geisteshaltung, die der Technik des Totalitären zum Erfolg verhilft. Biedermann und die Brandstifter – eine politische Parabel, die ihre kritische Kraft nicht aus der Entlarvung der Lüge bezieht, sondern aus der Inszenierung der biedermännischen Wehrlosigkeit gegenüber Verbrechern, die von Anfang an sagen, was sie wirklich wollen. Weitere Termine: 16.03.2019 um 20.00 Uhr. VV 12,- € / erm. 5,- €, AK 15,- € / erm. 8,- €. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

17.03.2019 (Sonntag)
Berlin-Zehlendorf: Zamioculcas, Kaffee, Geigenfeige – Zimmerpflanzen aus Afrika

10 Uhr. Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz
Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Afrikanische Pflanzen kommen mit dem hiesigen Klima nicht zu recht, doch auf unseren Fensterbrettern gedeihen sie im Zimmer prächtig. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Geliebt, gegossen, vergessen: Phänomen Zimmerpflanze“. Tipp: Gleich noch die Ausstellung im Botanischen Museum anschauen, der Eintritt ist inklusive.

Berlin-Zehlendorf: Überraschendes in Dahlem!

11 Uhr, Treff: St. Annen Kirche, Königin-Luise-Straße 55, 14195 Berlin, U3 Dahlem-Dorf oder Bus 110, 186, X 83, Dauer ca. 2 ½ Stunden, Kosten 10 Euro, Anmeldung nicht erforderlich Sie erfahren kuriose und interessante Geschichten bei einem Gang durch den alten Dorfkern mit dem St. Annen-Kirchhof, durch die neue „Holzlaube“ und die „Rostlaube“ mit der Normen Foster-Philologischen Bibliothek der Freien Universität und Sie folgen den Spuren der berühmten Forscher und Nobelpreisträger Lise Meitner, Albert Einstein, Otto Hahn, Fritz Haber u.a. Stadtführer Ulrich Thom, Tel. 030-3055796, www.berlinsicht.de.

Kleinmachnow: St. Patricks Day

Ab 17 Uhr. Er ist wieder da – der irische Abend in den Kammerspielen Kleinmachnow. Nach vielen Jahren der Abstinenz bringen acht Irlandfans gemeinsam mit ihren Musikern das Flair der grünen Insel nach Kleinmachnow und verwandeln den kleinen Saal der Neuen Kammerspiele in einen irischen Pub. 10 €, nur im Vorverkauf erhältlich, keine Abendkasse. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

Kleinmachnow: TATORT AUS MÜNSTER LIVE TV

Auf großer Leinwand gemeinsam Tatort schauen gehört inzwischen zu den Kultveranstaltungen in den Kammerspielen. Und da der Herr Kommissar ja ein Kammerspiel-Stuhlpate ist, wird das sonntägliche Krimivergnügen zum geliebten Pflichttermin in Kleinmachnow. Eintritt frei! Ab 20:15 Uhr. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

18.03.2019 (Montag)
Teltow: Sneak Show – Das kulturelle Blind-Date

Vier Künstler aus ganz Deutschland kommen nach Teltow und überraschen die Zuschauer mit Comedy, Zauberei, Musik und Artistik. In dieser bunten Wundertüte ist für jeden etwas dabei! Freie Platzwahl! Einlass: 18:00. Beginn: 19:00. Eintritt: Vorverkauf: 15,-, Abendkasse: 18,-, Ermäßigt: 12,- (Rentner, Studenten, Schüler, Behinderte). Stubenrauch-Saal, Marktplatz 1-3, 14513 Teltow. Ein Angebot vom Kulturklub Teltow – www.kulturklubteltow.de.

Kleinmachnow: 110. Todestag von Ferdinand Lepcke

Ferdinand Lepcke war Coburger, Berliner und besonders Kleinmachnower, wobei ein von ihm mit seinem Bruder errichtetes Haus in Kleinmachnow ,von ihm nicht bezogen werden konnte, wegen seines vorher erfolgten Todes. Bekannt ist der Eingang des Hauses mit zwei von ihm besonders bekannten Statuen: Die Bogenspannerin und die Phryne, auch als „Badende“ bekannt. Aber nicht nur in Kleinmachnow, auch im sonstigen deutschen Sprachbereich stehen auch heute noch seine Kunstwerke im öffentlichen Raum in größerer Zahl. Sogar im jetzigen Polen ,im ehemaligen Bromberg-heute Bydgoszc-steht ein besonderes Kunstwerk ,der Sintflutbrunnen der in kleinerer Fassung auch in Coburg existiert. Daneben werden noch immer zahlreiche Postkarten von ihm im Internet gehandelt. Am 18. März /19.00 wird von Dr.Rudolf E. Mach im Heimat-und Kulturverein in der Hohen Kiefer 41 der Bildhauer Lepcke gewürdigt und versucht, seine Bedeutung in der jetzigen Zeit darzustellen. (Heimatverein Kleinmachnow eV)

19.03.2019 (Dienstag)
Berlin-Steglitz: Vortrag zum Thema „Große Geographen der Gesellschaft für Erdkunde: Alfred Wegener – der hellste Kopf der Deutschen Geowissenschaften“

Vortrag von Prof. Dr. Jörn Thiede, Institut für Erdwissenschaften der Universität St. Petersburg. Alfred Wegener (18801930) war ein origineller, eigenständiger und vielseitiger deutscher Geowissenschaftler, dessen Entdeckungen und Hypothesen von den grundlegenden Eigenschaften der Erde unser Verständnis der Erdgeschichte bis heute stark beeinflussen. Als wichtigster Beitrag gilt seine erst posthum anerkannte Theorie der Kontinentalverschiebung. Zu seinen Lebzeiten war Wegener vor allem für seine Verdienste in der Meteorologie und als Pionier der Polarforschung bekannt. Trotz extremer Wetterbedingungen nahm er an zwei dänischen Expeditionen nach Grönland teil, bevor er 1929/1930 seine eigenen, bis heute berühmten meteorologischen Stationen auf dem grönländischen Inlandeis ganzjährig besetzen konnte. Termin: Dienstag, 19.03.2019, um 18 Uhr. Eintritt: frei. Ohne Voranmeldung. Weitere Informationen: Tel. (030) 90299-2410. Veranstaltungsort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, 12165 Berlin.

20.03.2019 (Mittwoch)
Berlin-Zehlendorf: Zamioculcas, Kaffee, Geigenfeige – Zimmerpflanzen aus Afrika

16 Uhr. Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz
Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Afrikanische Pflanzen kommen mit dem hiesigen Klima nicht zu recht, doch auf unseren Fensterbrettern gedeihen sie im Zimmer prächtig. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Geliebt, gegossen, vergessen: Phänomen Zimmerpflanze“. Tipp: Gleich noch die Ausstellung im Botanischen Museum anschauen, der Eintritt ist inklusive.

Berlin-Zehlendorf: Besuch beim Tier der Woche

15-15:30 Uhr. Mittwochs bieten wir für Groß und Klein einen geführten halbstündigen Besuch bei einem unserer Tiere oder einer Tiergruppe an. Die Auswahl wechselt von Woche zu Woche: Kommen Sie mit uns die Hühner füttern, besuchen Sie mit uns die Schafe, Schweine oder Kühe im Stall und auf der Weide. Sie lernen die Bauernhoftiere der Domäne ganz aus der Nähe kennen und erfahren mehr über unsere besonderen Nutztierrassen. Treffpunkt: am Brunnen im Gutshof. Dauer: ca. 30 Minuten. Preis: 3 € p. P. Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de.

Berlin-Steglitz: Bilderbuchkino in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek: „Wie Findus zu Pettersson kam“

Pettersson wohnt in einem roten, kleinen Holzhaus irgendwo auf dem Land. Es geht ihm ganz gut, nur manchmal fühlt er sich etwas einsam. Doch dann bringt ihm seine Nachbarin einen Pappkarton mit der Aufschrift ‘Findus grüne Erbsen’ und einem winzigen Kater darin. Pettersson ist glücklich und für den kleinen Findus Papa und Mama in einer Person. Termin: Mittwoch, 20.03.2019, um 16:30 Uhr. Eintritt: frei, ohne Voranmeldung. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek , Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

21.03.2019 (Donnerstag)
Berlin-Steglitz: Briefmarken-Tauschbörse

Ab 16.00 Uhr. Der ehemalige Club Berlin Philatelisten 1931 e.V. trifft sich mit Interessierten zum Briefmarkentausch. Gäste sind herzlich willkommen. Im Restaurant Enzian, gegenüber S-Bhf. Botanischer Garten. Enzianstr. 5, 12203 Berlin.

23.03.2019 (Samstag)
Berlin-Zehlendorf: Die 4. Gesundheitsmesse

Am 23. März 2019 findet die 4. Gesundheitsmesse im Bürgersaal Zehlendorf, Teltower Damm 18 statt. An diesem Samstag zwischen 10 und 17 Uhr stellen sich bei freiem Eintritt wieder über 60 Fachaussteller aus dem Gesundheitsbereich an Messeständen und mit mehr als 45 Vorträgen vor. Mediziner und Spezialanbieter bieten umfangreiche Beratungen, individuelle Therapieangebote, optimale Behandlungen und Gesundheitschecks zu ihren Fachgebieten an und informieren über ihre weiteren Dienstleistungen. An Kurzvorträgen von 15 min. bzw. ausführlichen Vorträgen von 60 min. kann jeder ohne Anmeldung kostenfrei teilnehmen. Neben gesundheitlichen Einrichtungen aus den Bereichen Naturheilverfahren, Ernährung, Sport, Kosmetik, Erholung und Wellness sind Praxen, Krankenhäuser, Vereine, Beratungs- und Pflegestellen mit einem Messestand vertreten. Hier werden Informationen und Beratungen sowie Schnupperangebote zur Behandlung und zum Verwöhnen angeboten. Ziel ist es, durch einen persönlichen Kontakt die Praktizierenden mit ihren Einrichtungen kennenzulernen und über ihre weiteren Dienstleistungen informiert zu werden. Die Zielgruppe bei der Messe sind gesundheitlich interessierte BürgerInnen aus allen Altersschichten. Für das kulinarische Wohlbefinden wird ein gesundheitsorientiertes Catering sorgen. Das Programm mit den Vortragsthemen und Anfangszeiten sowie weitere Informationen über die Messe finden auf der Internetseite zehlendorf-guide.de/gesundheit-2019.

Berlin-Zehlendorf: Kiezspaziergang mit der Bezirksbürgermeisterin

Der nächste Kiezspaziergang mit Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski findet am 23.03.2019 um 14 Uhr statt. Das Motto „Auf den Spuren von Otto Lilienthal“ wird im Mittelpunkt stehen. Haben Sie Interesse? Dann richten Sie Ihre Anmeldung bitte an Frau Lestingi Tel.: (030) 90299-5256 oder per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@steglitz-zehlendorf.de. Bitte beachten Sie, dass wegen der begrenzten Teilnehmerzahl von 40 Personen unbedingt eine vorherige Anmeldung erforderlich ist.

Berlin-Zehlendorf: Frühlingsfest(bis 24.03.2019)

10-18 Uhr. Gemeinsam mit pro agro e. V. eröffnen wir die Marktfestsaison mit „Brandenburger Landgenuss“! Es erwarten Sie ein hochwertiger Kunsthandwerksmarkt, Live-Musik, ein buntes Kinderprogramm und ländlich-leckeres Essen. Besuchen Sie auch den Frühjahrsnachwuchs unserer Tiere und bestaunen Sie die Vorführungen unserer Zugrinder (14.30 und 16 Uhr) auf dem Domänenacker! Das Museum bietet ermäßigten Eintritt in die aktuelle Sonderausstellung „HERDANZIEHUNGSKRAFT“ rund um die Themen Küche und Kochen im Museum im Herrenhaus und in die Erlebnisausstellung „Vom Acker bis zum Teller“ im CULINARIUM. Ehrenamtliche der Domäne Dahlem lassen – zum Beispiel im „Tante-Emma-Laden“ oder als barockes Gutsleute-Ehepaar „Cuno Hans von Willmerstorff und Elisabeth von Hake“ – Geschichte lebendig werden (jeweils 14 bis 18 Uhr). Eintritt: 3 / 1,50 € / Kinder und Jugendliche bis 12 Jahre frei. Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de.

Berlin-Steglitz: Live-Musik in Sport-Kneipe Dortmunder

ab 20 Uhr. Steve live Musik, freier Eintritt im Dortmunder, Breite Straße 35 in Schmargendorf

Kleinmachnow: Heroes 4 Children – Benefiz für Stibb E.V.

19 Uhr. Eine Revue Show zu Gunsten von Stibb e.V., ein Kleinmachnower Verein, der sich seit 25 Jahren für misshandelte und missbrauchte Kinder einsetzt und sie vor Gewalttaten schützt. Sämtliche Künstler verzichten auf ihre Gage und somit geht der Gewinn der Show ausschließlich an den Verein. Ticket 18,- €. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

24.03.2019 (Sonntag)
Berlin-Zehlendorf: Den Läusen auf den Leib gerückt

15 Uhr. Endlich wieder eine Gärtnerinnenführung! Gärtnermeisterin Henrike Wilke lädt Sie ein auf einen Rundgang durch die Gewächshäuser. Dabei rückt sie den vielfältigen Schädlingen und Nützlingen unserer Zimmerpflanzen mit Anschauungsmaterial auf den Leib. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Kasse Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Geliebt, gegossen, vergessen: Phänomen Zimmerpflanze“. Tipp: Gleich noch die Ausstellung im Botanischen Museum anschauen, der Eintritt ist inklusive.

Kleinmachnow: PITTIPLATSCH UND SEINE FREUNDE

10:30 Uhr. Auch in diesem Jahr haben Pittiplatsch und Schnatterinchen die Koffer gepackt und warten auf den Reisebus, in dem schon Mauz & Hoppel, Mischka, sowie Frau Elster und Herr Fuchs Platz genommen haben. Moppi sitzt mit einem Riesen-Knochen ganz vorn neben der Märchenerzählerin Bärbel, die als Reiseleiterin die Fahrtroute bestimmt. 10 €/ 8 € erm. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

26.03.2019 (Dienstag)
Berlin-Steglitz: Zum Fontane-Jahr 2019: humorvolles Programm „Vom Fernweh & Massenreisen als Gesellschaftssport“ mit Klaviermusik des 19. Jahrhunderts

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde Reisen zum neuen Gesellschaftssport des Bürgertums. Ob Harz, Ostsee oder Riesengebirge – es zog die Deutschen in die Ferne. Der Abend bietet Lyrik & Prosa aus Fontanes Sammlung „Von vor und nach der Reise“ – kuriose, merkwürdige und spannende Auswüchse einer neuen phänomenalen Leidenschaft. Über: „das sich in freier Natur quasi neu erfinden / das Reisen als neue Weltanschauung / die Tyrannei des Reisenmüssens um gesellschaftlich dazuzugehören / meist besonders schlechte touristische Bedingungen an Modeorten / die Ernüchterung, im häuslichen Alltag wieder angekommen / lieber die Sehenswürdigkeiten der Heimatstadt abklappern…” Mitwirkende: Insa Bernds: Klavier / Marina Erdmann: Rezitation. Termin: Dienstag, 26.03.2019, um 18:30 Uhr. Eintritt: frei. Voranmeldung wird erbeten unter Tel. (030) 90299-2410. Veranstaltungsort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, 12165 Berlin.

Kleinmachnow: Spätlese: Kirschblüte und rote Bohnen

17 Uhr. Wir möchten Sie einmal im Monat dazu einladen, sich mit Themen rund ums Alter und Älterwerden cineastisch auseinanderzusetzen und haben in Kooperation mit der Akademie 2. Lebenshälfte eine Auswahl ganz besonders schöner Filme zum Thema getroffen. Vor dem Film gibt es ab 16.00 Uhr Kaffee und Kuchen, um 17.00 Uhr beginnt der Film. Zum Inhalt: Vergänglichkeit und Hoffnung – das sind die großen Themen, denen Naomi Kawases ihren Film widmet. Stilistisch brillant erzählt sie die Geschichte dreier einsamer Menschen dreier Generationen, die einen Teil ihres Lebensweges miteinander verbringen und dabei ein klein wenig glücklicher werden: eine alte Frau, ein Snackbudenbetreiber und eine Schülerin. Film 8 €. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

27.03.2019 (Mittwoch)
Berlin-Zehlendorf: Besuch beim Tier der Woche

15-15:30 Uhr. Mittwochs bieten wir für Groß und Klein einen geführten halbstündigen Besuch bei einem unserer Tiere oder einer Tiergruppe an. Die Auswahl wechselt von Woche zu Woche: Kommen Sie mit uns die Hühner füttern, besuchen Sie mit uns die Schafe, Schweine oder Kühe im Stall und auf der Weide. Sie lernen die Bauernhoftiere der Domäne ganz aus der Nähe kennen und erfahren mehr über unsere besonderen Nutztierrassen. Treffpunkt: am Brunnen im Gutshof. Dauer: ca. 30 Minuten. Preis: 3 € p. P. Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de.

28.03.2019 (Donnerstag)
Berlin-Zehlendorf: KULTURZEIT bei CARLOTTA – Bin ich die Knef?

Ab 19 Uhr stellt die Schauspielerin Maila Barthel unter musikalischer Begleitung des Pianisten Frank Augustin diese Frage und nähert sich so auf ihre eigene Weise der großen Künstlerin und Diva Hildegard Knef. Hildegard Knef erfährt in der Casa Carlotta eine Würdigung ihres Ausnahmetalents und ihres Lebenswerkes, das viele Erfolge feiern konnte, aber auch Niederlagen erlebte. Gut 90 Minuten spannende musikalische Unterhaltung in der Casa Carlotta, Clayallee 244 in 14195 Berlin. Karten erhalten Sie im VVK für 19 € in der Casa Carlotta, unter der Tickethotline 0345/68235398 oder an der Abendkasse.

Berlin-Zehlendorf: „Glück ist eine leichte Dame“ – Der Literarische Salon im Rosenthal-Haus.

Fred Kastein entführt Sie in die Welt des Heinrich Heine, untermalt mit der Musik von Chopin, Schumann und Mendelssohn-Bartoldy. Erotisch, witzig, satirisch und besinnlich. Am Piano: Hartmut Valeske. Kostenbeitrag: 6 € inkl. 1 Tasse Kaffee. Beginn 15 Uhr. Hans-Rosenthal-Haus, Bolchener Str. 5, 14167 Berlin, Telefon: 030-8119196, www.rosenthal-haus.de.

29.03.2019 (Freitag)
Berlin-Zehlendorf: Schauspieler und Tatort-Kommissar, Schriftstellerin, Maler, Bürger, Widerstandskämpfer auf dem Friedhof Zehlendorf an der Onkel-Tom-Straße

11 Uhr, Treff: Eingang an der Onkel-Tom-Straße 30, Dauer ca. 2 Stunden, Kosten 8 Euro, Anmeldung nicht erforderlich. Entdecken Sie die Grabstätten der hier bestatteten oder an sie erinnerten Persönlichkeiten wie u.a. Berta Drews, Heinrich und Götz George, Ingeborg Drewitz, Conrad Felixmüller, Mildred und Arvid Harnack, Ernst und Falk Harnack, Otto Weidt, Paul Mebes. Stadtführer Ulrich Thom, Tel. 030-3055796, www.berlinsicht.de.

Berlin-Zehlendorf: „Küchenforscher“ im CULINARIUM: „Überraschungs-Programm“

15-17 Uhr. In kleinen Mitmach-Experimenten erforschen wir spannende Phänomene unserer Lebensmittel: Was die alles „können“ – lasst Euch überraschen! In jedem Monat erwartet Euch ein anderes Experiment. Die Experimente dauern ca. 20-30 Minuten und werden zur vollen und halben Stunde wiederholt (letzter Termin: 16.30 Uhr); Mitmachen ist ohne Anmeldung möglich. Die „Küchenforscher“ finden immer freitags im 14-tägigen Abstand statt. Unkostenbeitrag: 3 € / Kind. Angebot: Wer für 10 € einen „Forscher(s)pass“ erwirbt, kann an fünf „Küchenforscher“-Terminen teilnehmen und erhält zum Schluss sogar noch einen kleinen Gutschein … Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de.

Berlin-Steglitz: Eisbein/Schnitzel Essen in Sport-Kneipe Dortmunder

ab 19 Uhr. Eisbein/Schnitzel Essen im Dortmunder, Breite Straße 35 in Schmargendorf: bitte Voranmeldungen unter Tel. 12024502 15 Euro p.P.

30.03.2019 (Samstag)
Teltow: Gayle Tufts: American Woman

Sie ist die bekannteste in Deutschland lebende Amerikanerin und eine Institution für intelligente Unterhaltung: Gayle Tufts. Seit 25 Jahren lebt die Entertainerin und Autorin in Berlin., seither hat sie ihren geschärften Blick sowohl über die Deutschen als auch über ihre Landsleute gleiten lassen. Klug, witzig und weiblich hat sie auf beiden Seiten mit etlichen Vorurteilen aufgeräumt und sich um das deutsch- amerikanische Verständnis verdient gemacht. In ihrem neuen Programm aktiviert sie all ihre Superkräfte, um mit ganz viel Musik, Tanz und Comedy „the Power of Showbiz“ zu verbreiten. Enthusiastisch, bodenständig, menschlich, selbstironisch und rundum liebenswert, bündelt sie die Kraft ihrer großen Vorbilderinnen. Sie führt den ultimativen Kampf gegen die Sehnsucht nach einfachen Antworten. Sie feiert die Heldinnen des Alltags und gibt die Hoffnung nicht auf, eines Tages vielleicht doch fliegen zu können. Sie erklärt die berauschende Wirkung von Superfoods und gibt Halt in Zeiten der unverständlichen Wahlen. Sie erklärt the politics of dancing mit virtuosem Wortwitz in mindestens zwei Sprachen und überlegt sogar, aus politischen Gründen, ihren Namen zu ändern. Erleben Sie die beste Entertainerin der deutschen Comedy-Szene mit einem tiefen Einblick in die Glitzerwelt einer erwachsenen Frau.: Magic Unterwäsche, Grünkohlsmoothies und Körpereinsatz bis zum letzten Atemzug. Einlass: 19:00. Beginn: 20:00. Eintritt: Vorverkauf: 17,-, Abendkasse: 20,-, Ermäßigt: 14,- (Rentner, Studenten, Schüler, Behinderte). Stubenrauch-Saal, Marktplatz 1-3, 14513 Teltow. Ein Angebot vom Kulturklub Teltow – www.kulturklubteltow.de.

Berlin-Zehlendorf: Märkisches Winteraustreiben im Museumsdorf Düppel(bis 31.03.2019)

Frühlingsfeier mit Musik. 10 – 18 Uhr. Eintritt: 4,00/2,50 Euro (bis 18 Jahre frei). Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin, www.dueppel.de.

Berlin-Zehlendorf: Draußen …!

Eintritt: 16 Euro, erm. 13. Der Schauspieler Hans Diehl liest Texte aus dem Gesamtwerk von Wolfgang Borchert. Ab 19 Uhr. Galerie Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, 14109 Berlin, Tel: 030-8052311, www.mutter-fourage.de.

Berlin-Zehlendorf: Herrenhauskonzert -Ensemble ALTA MUSICA

18-20 Uhr. Wenn ich die schöne Zeit sich nahen sehe – Liebeslieder und Instrumentalmusik des Mittelalters. Achtung: Reservierung unter der 893 52 95! Kosten: Eintritt 18 / 12 € . Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de.

Kleinmachnow: Lieblingsfilm mit Schwipps: Die Dinge des Lebens

„Verschönern“, „Geschichten erzählen, ohne zu lügen“, im Französischen „affabuler“: Dieses Motto wählte Sautet für diesen und für seine anderen Filme. Eimal monatlich ein Klassiker aus der Schatztruhe internationaler Filmkunst mit einem Getränk, das zum Film passt. 8 € Film/ mit Schwipps: 13 €. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.

Kleinmachnow: Kleinmachnower Springtime

Kunst(-handwerk) trifft Craft Beer & Street Food. Wie kann man besser in den Frühling starten, als mit dem passenden Event? Kleinmachnow Springtime eröffnet in diesem Jahr die Open Air Saison auf dem Rathausmarkt. Und diesen gibt es immerhin nun schon 15 Jahre. Am 30.03. werden in der Zeit von 10 bis 20 Uhr Kunsthandwerker*innen ihre beeindruckenden Kreationen präsentieren. Bei Herrn Hauke Kunze kann man zum Beispiel lernen, wie Langbögen gebaut werden, ein Gerät, das ja gerade in unserer Region eine Renaissance erfährt. Eingerahmt werden sie dabei von einem interessanten Mix an Food Trucks, die auf ihre Art und Weise das Thema Essen durchaus neu definieren. Damit setzen sie für den Rathausmarkt und Kleinmachnow – vielleicht sogar für die Region TKS neue Akzente. Junge Generationen haben heute andere Erwartung an das Catering allgemein. Nachhaltiger, umweltverträglicher, vegetarische oder vegane Angebote gehören heutzutage einfach und selbstverständlich dazu. Darüber hinaus präsentieren sich regionale Craft Beer Brauer. Diese – häufig in Manufaktur hergestellten – Biere sind über den Einheitsbrei der Industriebiere längst hinaus. Bundesweit hat sich in den letzten Jahren eine sehr interessante Szene an jungen, kreativen und ambitionierten Braumeistern entwickelt, die dem Publikum mit diesem Event nahe gebracht werden sollen. Dazu gibt es ein kleines aber feines Bühnenprogramm mit Künstlern der Region, die durchaus auch thematisch zu diesem Event passen. Weitere Informationen gibt Ihnen gerne der Verfasser oder Sie finden sie auf der Webseite rathausmarkt-kleinmachnow.de.

31.03.2019 (Sonntag)
Berlin-Zehlendorf: Familien-Mitmach-Sonntag: „HUHN“

15-17 Uhr. Unsere Familien-Mitmach-Sonntage: „Immer wieder sonntags“ laden wir Groß und Klein zu einem erlebnisreichen Familien-Mitmach-Programm auf die Domäne Dahlem ein. Unter dem Motto „Entdecken – Staunen – Mitmachen“ besuchen wir zum Beispiel die Ausstellungen und die Nutztiere im Stall und auf der Weide. Oder wir erkunden, was im Garten und auf den Feldern wächst und stellen ein eigenes kleines Domänen-Produkt her. Mit dem Traktor-gezogenen „Domänenexpress“ geht es dann einmal rund um den Bauernhof. Ein Museumsbesuch vorab oder ein eigenes Picknick auf einer unserer Besucherwiesen können den Familienausflug abrunden. Heute geht es um das „HUHN“: Im Hühnerstall suchen wir nach Eiern und füttern die Domänen-Hühner. Mit etwas Glück wird es die ersten Küken zu bestaunen geben. In unserer Schau-Imkerei stellen wir dann aus duftendem Bienenwachs Anhänger für den Osterstrauß her. Begrenzte Teilnahme-Zahl! Anmeldung erforderlich (bis spätestens Dienstag vor der Veranstaltung!) an workshop@domaene-dahlem.de oder unter 666 300 -0 (täglich 10-17 Uhr). Bitte geben Sie auch das Alter des Kindes / der Kinder sowie eine Rückruf-Telefonnummer an! Danke. Preis: 14 € (Erwachsene) /10 € (Kinder), inkl. Materialkosten, Traktorfahrt und Museumseintritt. Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de.

Berlin-Steglitz: 17. Lesung BERLINER GESICHTER: „DIE ZUNEIGUNG IST ETWAS RÄTSELVOLLES – Eine Ehe in Briefen“ von EMILIE & THEODOR FONTANE

Lesung aus „DIE ZUNEIGUNG IST ETWAS RÄTSELVOLLES – Eine Ehe in Briefen“ von EMILIE & THEODOR FONTANE, herausgegeben von Gotthard Erler im Aufbau Verlag, Berlin 2018. Die ausgewählten Briefe stellen Dorothea und Heiko Steffens am 31. März 2019 im Gutshaus Steglitz vor. Ort: Gutshaus Steglitz (am Schlosspark Theater), Schloßstraße 48, 12165 Berlin ( nahe S-Bhf. / U-Bhf. Rathaus Steglitz). Zeit: 11:00 bis 12:30 Uhr, Einlass ab 10:30 Uhr. Eintritt: 10 Euro.

Kleinmachnow: Briefmarken-Tauschbörse

Ab 10.00 Uhr. Der ehemalige Club Berlin Philatelisten 1931 e.V. trifft sich mit Interessierten zum Briefmarkentausch. Gäste sind herzlich willkommen. In der Freizeitstätte „Toni Semmler“, Hohe Kiefer 41, 14532 Kleinmachnow.

Seitenaufrufe: 10943