Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

Termine Zehlendorf, Steglitz & Umland

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus Berlin Zehlendorf und Steglitz sowie aus dem benachbarten Umland, also Stahnsdorf, Kleinmachnow oder Teltow. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@zehlendorfaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Die aktuellen Termine werden immer auch ins gedruckte Heft übernommen.

04.08.2018 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Victorianacht im Botanischen Garten: Seerosen bis Mitternacht

9-24 Uhr. Die Victorianächte bieten bis zum 25. August 2018 samstags bei regulärem Eintritt und Öffnungszeiten bis 24 Uhr die Gelegenheit, die nachtblühende Riesenseerose Victoria zu besuchen. Spannenden Geschichten rund um die faszinierenden Riesenseerosen und ihre Verwandtschaft lauschen Gäste bei den Victoriatalks mit den Expertinnen/en des Botanischen Gartens Berlin. Im Victoria Kabinett im Botanischen Museum werden 166 Jahre Berliner Victoria-Geschichte in 100 epochalen Bildern gezeigt. Victoriatalk heute um 20:15 Uhr: Dipl. Ing. Karsten Schomaker, Abteilungsleiter Gartenbetrieb, Botanischer Garten Berlin: Sauna für Seerosen – energieeffiziente Gewächshäuser der Zukunft. Führung zu Technik & Architektur des Victoriahauses. Treffpunkt: Victoriahaus / Eingang UG.
Veranstaltung anlässlich der Wiedereröffnung des Victoriahauses. Normaler Garteneintritt 6,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro (Museum inkl.). Letzter Einlass: 22 Uhr. Im Ticketpreis inbegriffen: Besuch bei Victoria, alle Gewächshäuser, Garten & Museum / Victoriatalks / Victoria Kabinett – 166 Jahre in 100 Bildern im Botanischen Museum / Victoria Lounge / Sommerterrasse ist geöffnet (Getränke & Snacks nicht inkl.).


Berlin-Zehlendorf: Victoria & Co.: Ein royale Führung nicht nur ins Victoriahaus

14 Uhr. Historisch-botanische Gartenführung mit Lotte Burkhardt zu Victoria, Saxegothea für ihren Mann Albert, Strelitzia für ihre Großmutter – die geborene Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz, und weitere gekrönte Häupter: Gustavia für Gustav III. von Schweden, Lodoicea für Ludwig XIV. von Frankreich, Aloysia für die spanische Königin Luisa etc. Lotte Burkhardt ist Autorin eines 2016 online-veröffentlichten 1.000-seitigen Werkes über die wissenschaftlichen Pflanzennamen.
Führung im Botanischen Garten. Mind. 60 min. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Keine Anmeldung erforderlich.


Berlin-Zehlendorf: TRIO FADO – portugiesischer Fado – Open Air Konzert im Botanischen Garten Berlin

18-20 Uhr. Sie singen über Sehnsucht, über die Liebe und die bittersüßen Seiten des Lebens und stoßen damit seit 16 Jahren auf ein überwältigend positives Echo.
TRIO FADO ist eine portugiesisch-deutsche Band, die sich leidenschaftlich dem portugiesischen Fado verschrieben hat. Inzwischen sind die drei Musiker Maria Carvalho (Gesang), Antonio de Brito (Gitarre und Gesang) und Benjamin Walbrodt (Cello) bereits europaweit aufgetreten und haben unzählige Menschen mit ihren Eigenkompositionen und leidenschaftlichen Bühnen-Performances begeistert. Da der Fado ohne die für ihn so typische 12-saitige Guitarra Portuguesa undenkbar wäre, lädt das TRIO FADO zu Ihren Konzerten hochkarätige Gastmusiker ein. An diesem Fadoabend ist Ivo Guedes. www.triofado.de. Karten: 17 Euro, ermäßigt 12 Euro, Familienkarte 32 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag).


05.08.2018 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Sie haben Köpfchen

10 Uhr. Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Stehen viele Blüten zusammengedrängt, wird der Blütenstand als Köpfchen oder Körbchen bezeichnet. Die eigentlichen Korbblütler wie Sonnenblume oder Gänseblümchen sind gut bekannt, doch auch in anderen Pflanzenfamilien hat sich der Zusammenschluss der meist kleinen Blüten zu einer auffälligen Scheinblüte bewährt.


Berlin-Zehlendorf: Victoria & Co.: Eine royale Führung nicht nur ins Victoriahaus

14 Uhr. Historisch-botanische Gartenführung mit Lotte Burkhardt zu Victoria, Saxegothea für ihren Mann Albert, Strelitzia für ihre Großmutter – die geborene Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz, und weitere gekrönte Häupter: Gustavia für Gustav III. von Schweden, Lodoicea für Ludwig XIV. von Frankreich, Aloysia für die spanische Königin Luisa etc. Lotte Burkhardt ist Autorin eines 2016 online-veröffentlichten 1.000-seitigen Werkes über die wissenschaftlichen Pflanzennamen.
Führung im Botanischen Garten. Mind. 60 min. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Keine Anmeldung erforderlich.


Berlin-Steglitz: Vitanas Senioren Centrum Am Stadtpark bittet zum Tanz

Das Vitanas Senioren Centrum Am Stadtpark in der Stindestraße 31 lädt am Sonntag, 5. August 2018 Bewohner, Angehörige, Nachbarn und Freunde des Hauses zum traditionellen Tanz im Kiez ein. Von 18.00 bis 20.00 Uhr kommen bei Live-Musik mit dem Musiker Jürgen Perl alle Tanzfreudigen auf ihre Kosten. Für die stilvolle Atmosphäre wird das vom Park umgebene Restaurant des Hauses für Musikliebhaber kurzerhand in ein Tanzcafé verwandelt. Passende Rhythmen mit alten Schlagern, Swing, Oldies und fast vergessenen Melodien sorgen für gute Stimmung. „Das Tanzcafé ist eine gute Gelegenheit tanzend Emotionen und Zusammengehörigkeit zum Ausdruck zu bringen. Wir freuen uns auf viele tanzfreudige Gäste“, so Manuela Seewald-Menzel, Leiterin des Vitanas Senioren Centrums Am Stadtpark. Weitere Informationen unter (030) 92 90 16 – 0.


08.08.2018 (Mittwoch)


Berlin-Zehlendorf: Sie haben Köpfchen

Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Stehen viele Blüten zusammengedrängt, wird der Blütenstand als Köpfchen oder Körbchen bezeichnet. Die eigentlichen Korbblütler wie Sonnenblume oder Gänseblümchen sind gut bekannt, doch auch in anderen Pflanzenfamilien hat sich der Zusammenschluss der meist kleinen Blüten zu einer auffälligen Scheinblüte bewährt.


Berlin-Steglitz: Ausstellung: „Meer und mehr“ – Fotografien von Sabine Röck(bis 08.09.2018)

Die fotografischen Impressionen von Sabine Röck bewegen sich im Spannungsfeld von stillebenartigen Kompositionen, teils mit morbidem Charme, bis zu rau bewegten Momenten. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin. Eintritt: frei. Die Fotos sind während der Öffnungszeiten Mo – Fr von 10 – 20 Uhr und Samstag von 12 – 17 Uhr zu besichtigen.


09.08.2018 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: DER COUNTRY-BÄR LARRY SCHUBA KOMMT

Larry Schuba, dieser Mann ist eine Country-Legende. Mit seiner Band „Western Union“ hat er Millionen begeistert. Jetzt begeistert er immer noch als Solist seine Fans. „Urlaub für deine Ohren“ ist das Motto seiner „Goodtime Show“ bei uns. Ein Wiederhören mit deutschen Schlagerhits und Evergreens. Kostenbeitrag für Gäste: 8.- €, für Fördermitglieder: 6.- €. Coole Drinks und Snacks inclusive, Original American Beer gegen Entgelt. Anmeldung empfohlen. Eine Veranstaltung des Fördervereins der Freunde des Hans-Rosenthal-Hauses. Beginn: 15:00 Uhr – Einlass: 14:00 Uhr. Hans-Rosenthal-Haus, Bolchener Str. 5, 14167 Berlin, Telefon: 030-8119196, www.rosenthal-haus.de.


11.08.2018 (Samstag)


Teltow: Wandertour von Teltow nach Kleinmachnow

Das Teltower Rad- und Wandererlebnis geht in die nächste Runde. Erstmals wird am kommenden Samstag, dem 11. August, die „Mauerwanderung in Richtung Kleinmachnower Schleuse“ angeboten. Geführt wird die Tour von der bewährten Ortskennerin Barbara Sahlmann. Für Wanderlustige geht es am 11. August um 10 Uhr auf dem Marktplatz in Teltow los. Auf den Spuren des Mauerwegs am Teltowkanal wandern die Teilnehmer in Richtung Kleinmachnow. Von 1961 bis 1989 hatte hier die DDR-Grenze Osten und Westen voneinander getrennt. Der Weg führt vorbei an der Teltowwerft und der historischen Hakeburg. Höhepunkt ist das technische Denkmal der Kleinmachnower Schleuse. Die Rückfahrt ist übrigens auch mit öffentlichen Bussen möglich. Insgesamt dauert die Wanderung rund vier Stunden.


Berlin-Zehlendorf: Victorianacht: Seerosen bis Mitternacht

9-24 Uhr. Die Victorianächte bieten bis zum 25. August 2018 samstags bei regulärem Eintritt und Öffnungszeiten bis 24 Uhr die Gelegenheit, die nachtblühende Riesenseerose Victoria zu besuchen. Spannenden Geschichten rund um die faszinierenden Riesenseerosen und ihre Verwandtschaft lauschen Gäste bei den Victoriatalks mit den Expertinnen/en des Botanischen Gartens Berlin. Im Victoria Kabinett im Botanischen Museum werden 166 Jahre Berliner Victoria-Geschichte in 100 epochalen Bildern gezeigt. Victoriatalk heute um 20:15 Uhr: Lotte Burkhardt – Autorin eines umfassenden Verzeichnisses für Pflanzennamen. Victoria, Gustav und Ludwig. Kurzvortrag zu royalen Pflanzennamen in den Gewächshäusern. Treffpunkt: Victoriahaus obere Ebene / Foyer Victoriahaus (OG). Veranstaltung anlässlich der Wiedereröffnung des Victoriahauses. Normaler Garteneintritt 6,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro (Museum inkl.). Letzter Einlass: 22 Uhr. Im Ticketpreis inbegriffen: Besuch bei Victoria, alle Gewächshäuser, Garten & Museum / Victoriatalks / Victoria Kabinett – 166 Jahre in 100 Bildern im Botanischen Museum / Victoria Lounge / Sommerterrasse ist geöffnet (Getränke & Snacks nicht inkl.).


Berlin-Zehlendorf: Wer steckt im Pflanzennamen? Ein Treffen mit der spanischen Königin Luisa, Madame Pompadour, mit Ärzten, Apothekern und anderen (im Duft- und Tastgarten)

14 Uhr. Historisch-botanische Gartenführung mit Lotte Burkhardt. Sie ist Autorin eines 2016 online-veröffentlichten 1.000-seitigen Werkes über die wissenschaftlichen Pflanzennamen. Führung im Botanischen Garten. Mind. 60 min. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Keine Anmeldung erforderlich.


Berlin-Zehlendorf: BEATRIX BECKER – Klezmer und jazziger Tango – Open Air Konzert im Botanischen Garten Berlin

18-20 Uhr. Musik erreicht Menschen, wo Worte versagen. Sie kann Mauern einreißen und Brücken bauen, Herzen öffnen und neuen Dialog anbahnen, zwischen den Musikern untereinander und ihrem Publikum, zwischen Angehörigen unterschiedlicher Kulturen, Religionen, Geschlechter und gesellschaftlicher Schichten. Mit ihrem Herzensprojekt Bridges of Music trägt die Berliner Musikerin und Komponistin Beatrix Becker diesen Gedanken in die Welt und kreiert ein Spannungsfeld zwischen Klezmer, Tango und Jazzminiatur. Sie schwelgt in der humorvollen Traurigkeit des Klezmer, mischt hinzu die Improvisationslust des Jazz und die spielerische Verruchtheit des Tango. Es entsteht eine Musik, die gnadenlos ehrlich ist, wunderschön menschlich, verzeihend und hoffnungsvoll zugleich. www.beatrix-becker.de
Karten: 17 Euro, ermäßigt 12 Euro, Familienkarte 32 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag).


12.08.2018 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Victoria & Co.: Ein royale Führung nicht nur ins Victoriahaus

14 Uhr. Historisch-botanische Gartenführung mit Lotte Burkhardt zu Victoria, Saxegothea für ihren Mann Albert, Strelitzia für ihre Großmutter – die geborene Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz, und weitere gekrönte Häupter: Gustavia für Gustav III. von Schweden, Lodoicea für Ludwig XIV. von Frankreich, Aloysia für die spanische Königin Luisa etc. Lotte Burkhardt ist Autorin eines 2016 online-veröffentlichten 1.000-seitigen Werkes über die wissenschaftlichen Pflanzennamen.
Führung im Botanischen Garten. Mind. 60 min. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €
Keine Anmeldung erforderlich.


Berlin-Zehlendorf: Führung: Villen und starke Frauen in Dahlem

In Dahlem – unweit von der UFA-Produktionsstätte Neubabelsberg – lebten viele UFA-Stars: Henny Porten, Zarah Leander, Curt Jürgens, aber auch Leni Riefenstahl, deren Haus noch unbeschadet erhalten ist. 12.8., 2.9., 30.9. 2018, 14 Uhr; Treff: Dahlem U-Bahnhof Podbielskyallee. Jenny Schon liest und führt im Südwesten von Berlin, wo sie seit 50 Jahren lebt. Die Führungen kosten 10 Euro und dauern ca. 2 Stunden. Anmeldungen unter 030-892 13 38 oder jennyschon@arcor.de.


13.08.2018 (Montag)


Berlin-Zehlendorf, Kleinmachnow: Kranzniederlegung

Aus Anlass der Wiederkehr des Jahrestages des Mauerbaus am 13.08.1961 werden die Bezirksbürgermeisterin, Frau Cerstin Richter-Kotowski, Mitglieder des Bezirksamtes und der Bezirksverordnetenversammlung des Bezirks Steglitz-Zehlendorf gemeinsam mit dem Bürgermeister von Kleinmachnow, Herrn Michael Grubert, und weiteren Vertretern der Gemeinde Kleinmachnow am Montag, dem 13.08.2018, um 16.00 Uhr, zunächst an der Kleinmachnower Gedenkstätte am Adam-Kuckhoff-Platz (Neuruppiner Straße/Ecke Karl-Marx-Straße) und anschließend am Gedenkkreuz für Karl-Heinz Kube in der Berlepsch-/Neuruppiner Straße in Zehlendorf inne halten und Blumengebinde niederlegen, um der Opfer der deutschen Teilung zu gedenken.


17.08.2018 (Freitag)


Berlin-Steglitz: Spätsünder Meisterkonzert – im ehemaligen Frauengefängnis (August)

In der Reihe Spätsünder Meisterkonzerte tritt das Duo Gianluca Calivà (Gitarre) & Jana Pöche (Gesang) auf. Jana Pöche & Gianluca Calivà überzeugen bei ihren Auftritten durch ihre aus-drucksstarke Performance, mit der sie ihr Publikum berühren möchten. Charmant und herzlich führt die kleine Band durch ihr Programm und ist dabei von einer Idee gänzlich überzeugt – ge-meinsam Kraft aus Musik zu schöpfen. Mit ihrem Gesang lässt Jana ihre Zuhörer die Seele der Stimme spüren, die von Gianlucas Gitarrenklängen behutsam getragen und eingebettet wird. Da-bei ist es für die beiden Musiker von großer Bedeutung, ihre emotionalen und dynamischen Grenzen auszuschöpfen. So verwandeln sich zeittypische Clubbeats mit ihren textlichen Inhalten in intime und zerbrechliche Balladen, impulsive Rocksongs oder leidenschaftliche Tänze mit feurigen Rhythmen. Ort: SOEHT 7 (ehemaliges Frauengefängnis Lichterfelde), Söhtstraße 7, 12203 Berlin, Einlass: 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, Kosten: 15 € (VVK), 18 € (AK), 10 € (Studenten/Azubis). VVK-Reservierung und Info unter www.spätsünder.com oder Mobil: 0179-1110985 (Dr. Rainer Mohr).


18.08.2018 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Brandenburger Spezialitätenmarkt – Regional und Bio auf der Domäne Dahlem(bis 19.08.2018)

10 – 18 Uhr. Eintritt: 3 €, ermäßigt 1,50 €, Eintritt frei für Kinder bis 12 Jahre. Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de. 10 – 18 Uhr. Zu den Marktfesten ermäßigter Eintritt in die Ausstellungen im Museum im Herrenhaus und im CULINARIUM!


Berlin-Zehlendorf: Tagesseminar ACCESS BARS®

Bist du bereit für mehr Fülle und Leichtigkeit im Leben? Die Methode, die dein Leben verändern wird: Access Bars®.
Dieses zertifizierte Seminar ist erlernbar an nur einem Tag. Auch eine wunderbare Erweiterung für dein Geschäft im Gesundheits- oder Wellnessbereich. Infos und Anmeldung unter: https://www.emdr-hypnose-praxis.de/access_bars.html Sylvia Porstein, Heilpraktikerin Psychotherapie, Kaunstraße 16, 14129 Berlin, 030/33852514


Berlin-Zehlendorf: Victorianacht: Seerosen bis Mitternacht

9-24 Uhr. Die Victorianächte bieten bis zum 25. August 2018 samstags bei regulärem Eintritt und Öffnungszeiten bis 24 Uhr die Gelegenheit, die nachtblühende Riesenseerose Victoria zu besuchen. Spannenden Geschichten rund um die faszinierenden Riesenseerosen und ihre Verwandtschaft lauschen Gäste bei den Victoriatalks mit den Expertinnen/en des Botanischen Gartens Berlin. Im Victoria Kabinett im Botanischen Museum werden 166 Jahre Berliner Victoria-Geschichte in 100 epochalen Bildern gezeigt. Victoriatalk heute um 20:15 Uhr: Prof. Thomas Borsch / Direktor des Botanischen Gartens & Botanischen Museums Berlin – Wie Seerosen das Schwimmen lernten. Vortrag für allgemeines Publikum über eine spannende Modellgruppe für die Evolutionsforschung von Blütenpflanzen. Treffpunkt: Victoriahaus / Eingang UG. Veranstaltung anlässlich der Wiedereröffnung des Victoriahauses. Normaler Garteneintritt 6,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro (Museum inkl.). Letzter Einlass: 22 Uhr. Im Ticketpreis inbegriffen: Besuch bei Victoria, alle Gewächshäuser, Garten & Museum – Victoriatalks – Victoria Kabinett – 166 Jahre in 100 Bildern im Botanischen Museum – Victoria Lounge / Sommerterrasse ist geöffnet (Getränke & Snacks nicht inkl.).


Berlin-Zehlendorf: Victoria & Co.: Ein royale Führung nicht nur ins Victoriahaus

14 Uhr. Historisch-botanische Gartenführung mit Lotte Burkhardt zu Victoria, Saxegothea für ihren Mann Albert, Strelitzia für ihre Großmutter – die geborene Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz, und weitere gekrönte Häupter: Gustavia für Gustav III. von Schweden, Lodoicea für Ludwig XIV. von Frankreich, Aloysia für die spanische Königin Luisa etc. Lotte Burkhardt ist Autorin eines 2016 online-veröffentlichten 1.000-seitigen Werkes über die wissenschaftlichen Pflanzennamen.
Führung im Botanischen Garten. Mind. 60 min. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Keine Anmeldung erforderlich.


Berlin-Zehlendorf: DIXIE BROTHERS – Swing und Dixieland – Open Air Konzert im Botanischen Garten Berlin

18-20 Uhr. Das Beste aus den 20er, 30er und 40er Jahren – diesem Stil haben sich die Dixie Brothers mit Herz und Seele verschrieben. Seit über 30 Jahren ist die siebenköpfige Band in der Berliner Musikszene und in vielen deutschen Jazzclubs zu Hause. Mit ausgefeilten Arrangements und viel Spaß an der Musik werden Swing- und Dixie- „Standards“ erfrischend und modern interpretiert. Filmsongs, Blues und alte Schlager sowie Latin-Nummern vervollständigen das Repertoire. www.dixiebrothers.de. Karten: 17 Euro, ermäßigt 12 Euro, Familienkarte 32 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag).


Berlin-Steglitz: Führung: Wo Steglitz am schönsten ist – Vom Fichtenberg und Bäke-Quelle

Die schönen Villen „dort oben“, in denen seit Ende des 19. Jhd. Menschen leben, haben leider nur zum Teil der Abrißbirne nach dem 2. Weltkrieg widerstanden, aber einige stehen dort noch und erzählen von ihren Erbauern und Bewohnern. Steglitz galt im 19.JHd. als das größte Dorf Preußens und hatte die bedeutendste Seidenproduktion, die mit dem Namen Heese verbunden ist. 18.8., 1.9., 15.9. 2018, 14 Uhr. Treff: Steglitz, Rathaus, Eingang Bibliothek Grunewaldstraße. Jenny Schon liest und führt im Südwesten von Berlin, wo sie seit 50 Jahren lebt. Die Führungen kosten 10 Euro und dauern ca. 2 Stunden. Anmeldungen unter 030-892 13 38 oder jennyschon@arcor.de.


19.08.2018 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Ysop und Manna – Pflanzen der Bibel

10 Uhr. Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Ungefähr 110 Pflanzenarten werden in der Bibel erwähnt. Alle hatten eine wichtige Bedeutung für die Menschen jener Zeit.


Berlin-Zehlendorf: Victoria & Co.: Ein royale Führung nicht nur ins Victoriahaus

14 Uhr. Historisch-botanische Gartenführung mit Lotte Burkhardt zu Victoria, Saxegothea für ihren Mann Albert, Strelitzia für ihre Großmutter – die geborene Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz, und weitere gekrönte Häupter: Gustavia für Gustav III. von Schweden, Lodoicea für Ludwig XIV. von Frankreich, Aloysia für die spanische Königin Luisa etc. Lotte Burkhardt ist Autorin eines 2016 online-veröffentlichten 1.000-seitigen Werkes über die wissenschaftlichen Pflanzennamen. Führung im Botanischen Garten. Mind. 60 min. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Keine Anmeldung erforderlich.


Berlin-Zehlendorf: Führung: Literatur, Kunst und Architektur zwischen Krumme Lanke und Schlachtensee

Besonderes Augenmerk gilt dem Englischen Landhaus, das der Architekt Hermann Muthesius um die Jahrhundertwende berühmt machte. 19.8., 9.9. 2018, 14 Uhr. Treff: Zehlendorf, U-Bahnhof Krumme Lanke. Jenny Schon liest und führt im Südwesten von Berlin, wo sie seit 50 Jahren lebt. Die Führungen kosten 10 Euro und dauern ca. 2 Stunden. Anmeldungen unter 030-892 13 38 oder jennyschon@arcor.de.


22.08.2018 (Mittwoch)


Berlin-Zehlendorf: Berliner Milonga – Tango tanzen

An jedem 4. Mittwoch im Monat können Anfänger und erfahrene Tänzer Tango tanzen. Wer den Tango liebt oder auch einfach nur mal schnuppern möchte, ist herzlich willkommen im Café der Villa Mittelhof, Königstr. 42-43, 14163 Berlin. Eine Tanzeinführung oder eine Auffrischung der Tanzpraxis ist von 19.30 bis 20.30 Uhr mit Tanzlehrerin Sandra Dethier möglich, Kosten 10 €. Von 20.30 bis 22.30 Uhr steht Milonga auf dem Plan – das ist offenes Tanzen mit Tangomusik aus den Bereichen Tango Nuevo, Elektro, Non und Neo Tango. Ab und an mit Live-Musik, Kosten 5 €. Im Café-Ambiente der Villa sind selbstverständlich auch Snacks und Bargetränke erhältlich.


Berlin-Zehlendorf: Ysop und Manna – Pflanzen der Bibel

17 Uhr. Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Ungefähr 110 Pflanzenarten werden in der Bibel erwähnt. Alle hatten eine wichtige Bedeutung für die Menschen jener Zeit.


23.08.2018 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: Gesellschaftstänze für Paare mit Vorkenntnissen in der Freizeitstätte Süd

Egal in welchem Alter: Tanzen macht Spaß, ist aktive Gesundheitsvorsorge, ermöglicht neue Kontakte und bringt pure Lebensfreude. In lockerer Atmosphäre werden Figuren der Lateinamerikanischen- und Standardtänze er-lernt. Außerdem wird der Erhaltung der Gesundheit durch Fitness- und Mobilisierungsübun-gen Rechnung getragen. Ort: Freizeitstätte Süd, Teltower Damm 226, 14167 Berlin. Termin: jeden Donnerstag von 11:15 bis 12:45 Uhr. Beginn: ab 23.08.2018. Kosten: 6,00 € pro Person und Doppelstunde. Anmeldung: in der Freizeitstätte Süd, Tel.: (030) 84 50 77 60 (Frau Klews).


Berlin-Steglitz: Großes Sommerfest im Maria-Rimkus-Haus

Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee 53, 12249 Berlin. Ab 13 Uhr. 5,00 € inkl. Kaffeegedeck. Getränke und Grillwürste stehen gegen Entgelt für Sie bereit.


24.08.2018 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Kreatives Spiel mit Licht, Farbe und Form – Fotoseminar im Botanischen Garten Berlin

14-18 Uhr. Das Seminar „Spiel mit Licht, Farbe und Form“ richtet sich an (Hobby) Fotografen, die verstärkt die kreativen Aspekte der Pflanzenfotografie kennen lernen und ausprobieren möchten. Es werden verschiedene Techniken zur Lichtführung und zur Verfremdung in der Darstellung der Pflanzen vorgestellt und gemeinsam damit experimentiert. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, vor dem Eingang Königin-Luise-Platz. Leitung: Peter Uhl (Fotografenmeister und Fotodesigner). Anmeldung und weitere Information: Fotoschule des Sehens/Hannover Kursgebühr: 69 € (inkl. Seminarunterlagen) + erm. Garteneintritt 3 €.


25.08.2018 (Samstag)


Teltow: Tag der offenen Baustelle – Teltower Sportboothafen

Die Stadt Teltow lädt fin der Zeit von 11 bis 16 Uhr zu einem „Tag der offenen Baustelle“ auf das zukünftige Gelände des Teltower Sportboothafens, Zeppelinufer 1, ein. Es wird Informationen zum Hafenprojekt und zur aktuellen Situation auf der Hafenbaustelle geben. In kleineren Gruppen wird es möglich sein, bis an den Teltowkanal vorzugehen, um das Hafenbecken einmal aus einer anderen Perspektive sehen zu können. Grillwürstchen, Getränke und eine betreute Spielecke für Kinder runden das Angebot ab. Parkmöglichkeiten gibt es an der Badstraße und an der Zehlendorfer Straße.


Berlin-Zehlendorf: Victorianacht: Seerosen bis Mitternacht

9-24 Uhr. Die Victorianächte bieten bis zum 25. August 2018 samstags bei regulärem Eintritt und Öffnungszeiten bis 24 Uhr die Gelegenheit, die nachtblühende Riesenseerose Victoria zu besuchen. Spannenden Geschichten rund um die faszinierenden Riesenseerosen und ihre Verwandtschaft lauschen Gäste bei den Victoriatalks mit den Expertinnen/en des Botanischen Gartens Berlin. Im Victoria Kabinett im Botanischen Museum werden 166 Jahre Berliner Victoria-Geschichte in 100 epochalen Bildern gezeigt. Victoriatalk heute um 20:15 Uhr: Marina Heilmeyer, Kunsthistorikerin, kuratorische Assistenz Victoria Kabinett. Das Victoria Kabinett – 166 Jahre in 100 Bildern. Führung durch die Fotoausstellung im Botanischen Museum. Treffpunkt: Botanisches Museum Berlin / Kasse Eingangsbereich. Veranstaltung anlässlich der Wiedereröffnung des Victoriahauses. Normaler Garteneintritt 6,00 Euro, ermäßigt 3,00 Euro (Museum inkl.). Letzter Einlass: 22 Uhr. Im Ticketpreis inbegriffen: Besuch bei Victoria, alle Gewächshäuser, Garten & Museum – Victoriatalks – Victoria Kabinett – 166 Jahre in 100 Bildern im Botanischen Museum – Victoria Lounge / Sommerterrasse ist geöffnet (Getränke & Snacks nicht inkl.).


Berlin-Zehlendorf: Victoria & Co.: Ein royale Führung nicht nur ins Victoriahaus(bis 26.08.2018)

14 Uhr. Historisch-botanische Gartenführung mit Lotte Burkhardt zu Victoria, Saxegothea für ihren Mann Albert, Strelitzia für ihre Großmutter – die geborene Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz, und weitere gekrönte Häupter: Gustavia für Gustav III. von Schweden, Lodoicea für Ludwig XIV. von Frankreich, Aloysia für die spanische Königin Luisa etc. Lotte Burkhardt ist Autorin eines 2016 online-veröffentlichten 1.000-seitigen Werkes über die wissenschaftlichen Pflanzennamen.
Führung im Botanischen Garten. Mind. 60 min. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Keine Anmeldung erforderlich.


Berlin-Zehlendorf: Konzert: „It never was you“ – Liebeslieder für Skeptiker

Sophia Brickwell (Gesang), Til Ritter (Klavier), Sif Margret Tulinius (Violine). Sollte man sich verlieben? Lieber nicht. Wer kennt sie nicht, die Abgründe, in die einen die Liebe stürzen kann? Partneragenturen im Internet versprechen mit Hilfe von Eignungstests den richtigen Partner zu vermitteln, Psychologen können über Liebeskummer hinweghelfen – doch die Liebe bleibt unberechenbar, wild und berückend wie die Lieder, die von ihren Katastrophen berichten. Das Programm für Gesang, Klavier und Violine ist ein Streifzug durch die Chanson- und Songliteratur und erkundet die Schattenseite der Liebe. Ausgefeilte und virtuose Arrangements von Til Ritter werfen von der musikalischen Seite ein neues Licht auf die Werke von Stephen Sondheim, Kurt Weill, den Beatles, Georg Kreisler und anderen. Sophia Brickwell führt humorvoll durch den Abend und verbindet die Stücke mit launigen Zwischentexten zu einer Geschichte. 20 Uhr. Eintritt: 18 € ermäßigt: 15 €. Galerie Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, 14109 Berlin, Tel: 030-8052311, www.mutter-fourage.de.


Berlin-Steglitz: Kleines Braufest Südwest 2018

Zum dritten mal findet das “Kleine Braufest Südwest” 2018 statt. Die gute Tradition lokaler, kleiner handwerklicher Brauereien, die gemeinsam mit der Zehlendorf-Lichterfelder Braugesellschaft (Zehli-Bräu) e.V. und den Braufreunden Berlin e.V. ihre Biere anbieten, findet diesmal in der Domäne Dahlem statt! Samstag, 25. August 2018 von 15:30 Uhr bis ca. 21:30 Uhr.


26.08.2018 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Führung: Kleist und Villen am Wannsee

Als Kleist seine Freundin Henriette Vogel und sich 1811 erschoß, war außer dem Gasthof Stimmings Krug die Gegend unbesiedelt. Die Chaussee war Verbindungsstraße zwischen Potsdam und Berlin und wurde von Militär und der Postkutsche befahren, so dass die Briefe der beiden, dass sie sich zu töten gedenken, schnell in Berlin und die Verwandten in Wannsee waren, wo die beiden identifiziert werden konnten. Also besteht kein Zweifel, dass Kleist und Vogel in Wannsee gestorben sind. Aber wo liegen sie? Zuvor bestaunen wir noch die Villen um das Literarische Colloquium, das auch eine aufregende Geschichte hat. 26.8., 16.9. 2018, 14 Uhr. Treff: S-Bahnhof Wannsee, Bahnhofsvorhalle. Jenny Schon liest und führt im Südwesten von Berlin, wo sie seit 50 Jahren lebt. Die Führungen kosten 10 Euro und dauern ca. 2 Stunden. Anmeldungen unter 030-892 13 38 oder jennyschon@arcor.de.


28.08.2018 (Dienstag)


Teltow: LesBi-Schwule-Tour

Am 28. August 2018 wird die „LesBi-Schwule-Tour 2018“ erstmals Station in Teltow machen. Unter dem Motto „Brandenburg bleibt bunt“ wird die Aktion seit 1998 im Land Brandenburg durchgeführt. Die Tour wirbt für Akzeptanz und Respekt von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Trans-, Inter- und queeren Menschen. In diesem Jahr führt die Antidiskriminierungskampagne, die vom Brandenburger Landesverband „Andersartig“ in Kooperation mit dem Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg organisiert wird, in die Landkreise Potsdam-Mittelmark und Havelland. Die Tour führt ausgehend von der Landeshauptstadt Potsdam, wo am 25. August 2018 um 12 Uhr die Auftaktkundgebung stattfindet, von Nauen, am 27. August, weiter nach Teltow am 28. August, Rathenow am 29. August, Bad Belzig am 30. August und findet ihren Abschluss am 31. August in Werder (Havel). In Teltow werden die 18 Ehrenamtlichen, die die Tour begleiten, von Bürgermeister Thomas Schmidt um 11 Uhr begrüßt. Gemeinsam wird dann die Regenbogenflagge als Symbol für Toleranz am Rathaus gehisst. Anschließend informieren die Aktiven an einem Stand auf dem Marktplatz die Bürger über ihr Anliegen. LesBi-Schwule-Tour 2018 macht Station in Teltow. Ort: Marktplatz in der Altstadt. Zeit: Dienstag, 28. August 2018, Flaggenhissung um 11 Uhr.


30.08.2018 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: Eine Fahrt ins Blaue

Am vorletzten Tag des „Erntemond“, so wurde ja der August früher genannt, geht es hinaus in die Ferne und bestimmt mit Butterbrot und Speck; bei uns allerdings liegt das „GUTE“ so nah, nebenan in der schönen Mark Brandenburg (Nero Brandenburg wird natürlich mit von der Landpartie sein). Ein herrlicher und entspannter Tag erwartet Sie. Wir empfehlen rechtzeitige Voranmeldung für diese Fahrt. Fahrzeiten, Fahrziel und Reisepreis standen bei Drucklegung noch nicht fest. Eine Veranstaltung des Fördervereins der Freunde des Hans-Rosenthal-Hauses. Hans-Rosenthal-Haus, Bolchener Str. 5, 14167 Berlin, Telefon: 030-8119196, www.rosenthal-haus.de.


Berlin-Zehlendorf: Eröffnung der Ausstellung „L’Chaim – Auf das Leben – Die Vielfalt jüdischen Lebens in Berlin entdecken“

Diese Ausstellungseröffnung findet mit Begleitprogramm und anschließendem Empfang in der Jugendfreizeiteinrichtung Düppel, Lissabonallee 6, Haus 9, 14129 Berlin, Tel.: (030) 90299-8325/-8324, statt: am Donnerstag, 30.08.2018, um 19.00 Uhr. Die Ausstellung ist ein Projekt der Kreuzberger Initiative gegen Antisemitismus (KIgA) und porträtiert den Alltag von Jüdinnen und Juden, die Berlin heute als ihre Heimat bezeichnen. Die Initiative wird vom 30.08. bis 30.09.2018 in der Jugendfreitzeiteinrichtung Düppel die Ausstellung „L Chaim – Auf das Leben! Die Vielfalt jüdischen Lebens in Berlin entdecken“ in Zehlendorf präsentieren. Der Ausstellungsort ist mit Bedacht gewählt, denn von 1946 bis 1948 befand sich auf dem Gelände des Jugendausbildungszentrums das größte der drei DP Camps für Displaced Persons in Berlin. Düppel bot so für viele jüdische Überlebende der Shoah einen Ort des Neuanfangs in Berlin. Zeitweise lebten in dem Camp über 5000 jüdische DPs.
Zum Inhalt: Die Ausstellung porträtiert den Alltag (auf Deutsch, Englisch und Arabisch), die Gedanken und Gefühle von Jüdinnen und Juden, die Berlin heute als ihre Heimat bezeichnen. In acht Themenfilmen von 15 bis 20 Minuten geben 37 Menschen unterschiedlicher Herkunft, Sozialisation und Interessen -vom Gemeinderabbiner bis zum Punk- Auskunft über ihren Bezug zu Berlin und Deutschland, zu Beruf, Familie, Sexualität und dem Verhältnis zur Religion. Nichtjuden mit starken Bezügen zum jüdischen Leben Berlins werden ebenfalls in der Ausstellung porträtiert und bilden die Brücke zum Miteinander in dieser von Vielfalt geprägten Stadt. Migrationserfahrungen, die Zugehörigkeit zu einer Minderheit, die Familiengeschichte und Herkunft sind Themen, die einen biografischen Zugang zum Judentum ermöglichen und auch Anknüpfungspunkte an das eigene Leben der Besucherinnen und Besucher schaffen sollen. Durch die sehr persönlichen Erzählungen werden Wissen und Verständnis für Aspekte jüdischen Lebens gefördert. Zu den Filmen gibt es Einführungstexte, ein Glossar zur Begriffserklärung und die Biografien der Protagonistinnen und Protagonisten.
In der Ausstellung (Öffnungszeiten: Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag in der Zeit von 14:00 bis 21:00 Uhr, Mittwoch von 16:00 bis 19:00 Uhr, Samstag von 14:00 bis 19:00 Uhr und Sonntag von 15:00 – 20:00 Uhr und nach Absprache) können Workshops durchgeführt werden, die in die Thematik der Vielfalt jüdischen Lebens in Berlin einführen und die Schülerinnen und Schüler in einen Dialog über eigene Bezüge und Perspektiven auf die Themen der Ausstellung bringen: Judentum, Antisemitismus, Identität und Zusammenleben. Voranmeldungen für Führungen und Workshops unter: KIgA e.V., Frau Desirée Galert, E-Mail oder per Tel: (030) 284 39 722.


31.08.2018 (Freitag)


Teltow: Interaktive Lesung für kleine und große Forscher: „Wir entdecken die Natur“

Wer krabbelt denn hier und wer klopft denn da? Am 31. August um 16 Uhr unternimmt Carola Fußwinkel mit naturverbundenen Familien eine spannende Reise durch die regionale Tier- und Pflanzenwelt. Anmeldungen für die interaktive Naturlesung sind noch möglich.
Eine Lupe, ein Fernglas, ein Notizbuch in der Tasche – so sind schon viele kleine und große Naturforscher losgezogen, um die Welt zu entdecken. Weit reisen muss man dafür allerdings nicht, denn die bunte Vielfalt der Flora und Fauna liegt direkt vor der Haustür! Naturliebhaberin Carola Fußwinkel zeigt kleinen und großen Entdeckern, was das heimische Umfeld alles zu bieten hat. Wo hoppeln die Feldhasen über die Wiesen? An welchem Ort kann man Fledermäuse in der Abenddämmerung sehen? Neben solchen besonderen Beobachtungstipps erzählt sie Spannendes aus ihrem Naturforscherbuch „Wir entdecken die Natur in Teltow, Kleinmachnow und Stahnsdorf“ und erkundet anschließend mit ihren Zuhörern gleich mal die Tier- und Pflanzenwelt des Mattausch-Parks! Also Ohren und Augen auf! Mit Geduld, Spürsinn und etwas Glück gibt es für die kleine Forschergruppe Aufregendes zu entdecken. Die interaktive Lesung findet im Mattausch-Park neben der Stadtbibliothek statt. Die Teilnahme ist kostenlos! Eine Anmeldung ist erforderlich. Veranstaltungsort: Stadtbibliothek Teltow | Mattausch-Park (bei schönem Wetter), Jahnstraße 2 A | 14513 Teltow. Anmeldung: Telefon: 03328 4781 650 – E-Mail: bibliothek@teltow.de.


Berlin-Zehlendorf: Seminar „Weine von den kanarischen Inseln“

19 bis 22.30 Uhr. Teilnahme: Anmeldung erforderlich, 35 €. Weinreize, Röhe & Thamm, Ladenstraße im U-Bahnhof Onkel-Tom-Straße, 14169 Berlin, Tel.: 030-23492459, www.weinreize.com.


Berlin-Steglitz: Spätsünder Meisterkonzert – im ehemaligen Frauengefängnis (August)

In der Reihe Spätsünder Meisterkonzerte treten das 10String Orchestra, das sind Stephan Bormann (Gitarren) & Tom Götze (Kontrabass) auf. Die beiden Virtuosen und Klangzauberer an ihren Instrumenten sind zwei Weggefährten, die sich seit vielen Jahren kennen und deren Wege sich immer wieder musikalisch kreuzten. Als Folge einer intensiveren Zusammenarbeit und enthusiastischen Konzerten präsentieren sie nun ihr gemeinsames Debüt Album „PEARLS“, das bei Acoustic Music erschienen ist. „Ein klangliches Konglomerat von orchestraler Dimension – ein großartiges Duo voller Musikalität und Intensität!“ (Braunschweiger Zeitung). „Mit frappierender Fingerfertigkeit veredeln sie eigene Stücke und fremde Popsongs zu kleinen, glitzernden Perlen, die in sanfter Schönheit erstrahlen.“ (Chemnitzer Zeitung). Ort: SOEHT 7 (ehemaliges Frauengefängnis Lichterfelde), Söhtstraße 7, 12203 Berlin, Einlass: 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, Kosten: 15 € (VVK), 18 € (AK), 10 € (Studenten/Azubis). VVK-Reservierung und Info unter www.spätsünder.com oder Mobil: 0179-1110985 (Dr. Rainer Mohr).


Seitenaufrufe: 7756

Unsere Schwestern­zeitung