Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

Termine Zehlendorf, Steglitz & Umland

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus Berlin Zehlendorf und Steglitz sowie aus dem benachbarten Umland, also Stahnsdorf, Kleinmachnow oder Teltow. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@zehlendorfaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Die aktuellen Termine werden immer auch ins gedruckte Heft übernommen.

02.04.2018 (Montag)


Berlin-Zehlendorf: Museumsdorf Düppel: Die Vogelwelt zum Osterfest

11-12.30 + 13-14.30 Uhr. „Vogelkundlicher Spaziergang mit dem Wildtierexperten Derk Ehlert“. Eintritt: 5,-/4,- Euro / Führung 2,50 € Euro. Museumsdorf Düppel, Clauertstr.11, 14163 Berlin


06.04.2018 (Freitag)


Kleinmachnow: Kammertheater Kleinmachnow: Woody Allen – Spiel´s noch mal, Sam

Das Kammertheater Kleinmachnow ist die neue Laien-Theatergruppe für unseren Ort. Eintritt 12 Euro. 19.30 Uhr. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.


07.04.2018 (Samstag)


Teltow: COMEDY: PETER LÖHMANN – Kopfkino

Die Geschichten aus der Comedy-Welt von Peter Löhmann sind nicht nur zum Schreien komisch, sondern werden auch so lustig und lebendig präsentiert, dass sich bei den Zuschauern sofort das Kopfkino einschaltet. Comedy und Zauberei par excellence. Ort: Landhotel Diana, Potsdamer Straße 54 in 14513 Teltow. Beginn: 20 Uhr. 17,- zzgl. VVK Gebühr. Tickets unter: www.kulturklubteltow.de.


Kleinmachnow: Kammertheater Kleinmachnow: Woody Allen – Spiel´s noch mal, Sam

Das Kammertheater Kleinmachnow ist die neue Laien-Theatergruppe für unseren Ort. Eintritt 12 Euro. 19.30 Uhr. Neue Kammerspiele, Karl-Marx-Str. 18, 14532 Kleinmachnow, Tel 033203-847584, www.neuekammerspiele.de.


08.04.2018 (Sonntag)


Teltow: KINDERSHOW MIT PETER LÖHMANN

Peter Löhmann nimmt kleine und große Kinder mit auf eine spannende Reise. Tauchen Sie ein in die Welt des Lachens und der Magie! Ort: Landhotel Diana, Potsdamer Straße 54 in 14513 Teltow. Beginn: 16:30 Uhr. 8,- zzgl. VVK Gebühr. Tickets unter: www.kulturklubteltow.de.


Berlin-Zehlendorf: Museumsdorf Düppel: Naalbinding Workshop

13-16 Uhr. „Mit einer alten Schlingentechnik Textilien herstellen“ Preis: 25,- Euro inkl. Eintritt. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin


Berlin-Zehlendorf: 16. Berliner Bratwurstmeisterschaft – Domäne Dahlem

10 – 18 Uhr. Eintritt: 3 €, ermäßigt 1,50 €, Eintritt frei für Kinder bis 12 Jahre. Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de. Zu den Marktfesten ermäßigter Eintritt in die Ausstellungen im Museum im Herrenhaus und im CULINARIUM!


10.04.2018 (Dienstag)


Berlin-Zehlendorf: Fachvortrag „Ursachenorientierte Hypnose – ein sanfter und effektiver Weg zur Heilung“

Erfahren Sie was Hypnose wirklich ist, wie sie funktioniert und warum sie so schnell und nachhaltig Veränderungen bewirken kann. 19 h in der Privatpraxis für EMDR & Hypnose Sylvia Porstein Heilpraktikerin für Psychotherapie, Kaunstraße 16, 14129 Berlin. Bitte um Anmeldung aufgrund begrenzter Plätze unter kontakt@emdr-hypnose-berlin.de oder 0172/8665170.


11.04.2018 (Mittwoch)


Berlin-Zehlendorf: Vorratsspeicherung – Das Geheimnis der Frühblüher

17 Uhr. Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Jeder freut sich, wenn die Vorboten des nahen Frühlings nicht nur sprießen, sondern bereits blühen. Doch damit Schneeglöckchen, Blausterne, Krokusse, Leberblümchen und viele mehr so früh erscheinen können, bedarf es der Vorbereitung im Vorjahr.


Berlin-Steglitz: YAS – Junges Schlosspark Theater im Gutshaus Steglitz: „Ali Baba und die 40 Räuber“

In Kooperation mit dem Büro der Bezirksbürgermeisterin und dem Schlosspark Theater: „Ali Baba und die 40 Räuber“ von Jens Momsen. Regie: Stefan Kleinert. Für kleine und große Zuschauer ab 8 Jahren. Ali Baba und Kasim sind Brüder. Der eine, Ali Baba, ein freigiebiger Mensch, der andere, Kasim, geizig und habgierig. Beide haben nach dem Tod ihres Vaters ein kleines Vermögen geerbt. Das reicht aber nicht für ein sorgenfreies Leben. Kasim heiratet Suleika, ein wohlhabendes Mädchen. Glücklich ist er dennoch nicht. Im Gegenteil zu Ali Baba. Er begegnet dem jungen Mädchen Morgiana und findet die Frau seines Lebens. Eines Tages trifft Ali Baba auf eine gefährliche Räuberbande und ihren Hauptmann, die einen großen kostbaren Schatz erbeutet haben. Ali Baba kommt in Versuchung, Gold und Diamanten zu stehlen. Nun nimmt das Leben von Ali Baba und seinen Angehörigen einen neuen und turbulenten Verlauf. Vorstellung: Mittwoch, 11.04.2018, 18:00 Uhr im Gutshaus Steglitz, Schloßstr. 48, 12165 Berlin, Rokokosaal. Reservierungen unter: kunst_und_kultur_im_gutshaus@aol.de.


12.04.2018 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: BVV: 12. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Pflege, Soziales und Senioren

Die 12. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Pflege, Soziales und Senioren findet am Donnerstag, 12.04.2018, um 17:30 Uhr, im BVV-Saal des Rathauses Zehlendorf, 14163 Berlin, statt.


Berlin-Zehlendorf: Das Donkosaken-Balalaika-Ensemble im Hans-Rosenthal-Haus

Das Donkosaken-Balalaika-Ensemble ist weltweit berühmt für sein äußerst temperamentvolles und authentisches Programm mit den schönsten russischen Volks- und Kosakenliedern. Der Oberleutnant der Donkosaken Viktor Skriptchenko wird Sie charmant und humorvoll durch das Konzert führen. Ort: Hans-Rosenthal-Haus, Bolchener Str. 5, 14167 Berlin. Einlass: 14:00 Uhr, Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 5,00 € inkl. Kaffeegedeck. Anmeldung: wird empfohlen unter Tel.: (030) 811 91 96.


Berlin-Steglitz: Verkehrssicherheit im Test mit der Polizei Berlin

Einmal im Monat bietet Ihnen die Polizei Berlin die Möglichkeit, Ihre Reaktionsschnelligkeit zu testen. In einem 2-minütigen Test gilt es, schnell und möglichst richtig zu reagieren. Die Verkehrssicherheitsberater der Direktion 4 informieren außerdem über Sicherheit im Verkehr als Fußgänger, mit Auto und Rad und stehen für Ihre Fragen bereit, auch zu den Themen Verhalten bei Unfällen, Erste Hilfe und Sicherheit im Wohnbereich. Termin: Donnerstag, 12.04.2018 von 11:00 – 14:00 Uhr. Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.


Berlin-Steglitz: Faszien – Faszinierendes Netzwerk unseres Körpers – Vortrag von Matthias Winnig

Die Faszien ein synonymer Begriff für unser Bindegewebe sind seit einiger Zeit in aller Munde. Was ist dran an den Faszien was in unserem Körper ist eigentlich alles Faszie? Müssen unsere Anatomiemodelle neu überdacht werden? Gehen tatsächlich 80% aller Rückenbeschwerden auf fasziale Verklebungen zurück? Was können “neue” fasziale Therapieformen für die Faszien leisten? Was bedeuten geschmeidige Faszien für unsere Alltagsbewegungen und deren evtl. Einschränkungen? Wie sieht ein Training direkt angesteuerter Faszien aus, und wie verändert das unser Verständnis von Trainingsmethodik? Diese Fragen beleuchtet Matthias Winnig M.A. (Körpertherapeut und GesundheitspraktikerBfg für chinesische Bewegungs- und Kampfkünste) in seinem Vortrag. Termin: Donnerstag, 12.04.2018 um 18 Uhr. Eintritt: frei. Information unter Tel. (030) 90299-2410. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin-Steglitz.


13.04.2018 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Ausstellungseröffnung Jochen Schulze Buschoff

Es gibt Fotos/Collagen auf Leinwand zu sehen, die sich mit dem Tennisclub „TC-Grün-Weiß Nikolassee“ auseinandersetzen – mit weiteren Bildern rund um Zehlendorf. Geplant ist dazu Livemusik mit dem Pianisten Sebastian Fischer. Um 18.30 Uhr in den Clubräumen des TC Grün-Weiß Nikolassee im Kirchweg 24-26, 14129 Berlin.


Berlin-Steglitz: Das Alfa-Mobil lädt zur feierlichen Eröffnung des Standorts in Berlin-Steglitz ein

Haben Sie schon einmal einen ganzen Tag lang nichts lesen oder schreiben müssen? 7,5 Millionen Erwachsenen in Deutschland bereiten Alltagshandlungen wie das Lesen einer Speisekarte oder das Verfassen einer WhatsApp-Nachricht große Probleme. Am 13.04.2018 wird das Berliner Büro des Alfa-Mobils in der Holsteinischen Straße 22 in Steglitz um 14.00 Uhr feierlich eröffnet. Um auf Hilfsangebote aufmerksam zu machen, tourt das Alfa-Mobil seit 2015 von Münster aus durch die Bundesrepublik. Nun kann das vom Bundesbildungsministerium geförderte Projekt mit doppelter Schlagkraft agieren, da es seit März 2018 ein zweites Alfa-Mobil mit dem Standort Berlin gibt.


14.04.2018 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Frühlingszauber Mark – Kunst, Handwerk und Design(bis 15.04.2018)

Auf dem Hof und in der Scheune präsentieren Kunsthandwerker Bürsten, Schmuck, Stoffe, Keramik und mehr. Die Galerie, die Gärtnerei, der Feinkostladen und das Hofcafé sind geöffnet. 10-18 Uhr. Galerie Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, 14109 Berlin, Tel: 030-8052311, www.mutter-fourage.de.


Berlin-Zehlendorf: Rabbi Rothschild erzählt – und singt leider (?) Lieder

Beginn: 19 Uhr, Einlass: 18:30 Uhr. Dr. Walter Rothschild lebt in Berlin. Er ist ein britischer Rabbiner, war aber zehn Jahre lang – von 2005 bis 2015 – Landesrabbiner für Schleswig-Holstein. Walter Rothschild liebt Schubert-Lieder. Doch leider kann er sie nicht singen. Die Gesänge der jüdischen Liturgie liebt er auch – ebenso wie viele hebräische Lieder. Diese Lieder kann Walter Rothschild natürlich singen – so natürlich, wie ein musikalischer Laie das eben kann. Viel leichter fallen ihm aber englische Folksongs und deutsche Volkslieder, denn mit diesen Liedern ist er aufgewachsen. Walter Rothschild liebt Wortspiele und satirische Reime. Das war schon in seiner Jugendzeit so. Sie haben sein Leben geschrieben, nicht zuletzt sein jüdisches Leben. Nicht jedem gefallen seine Reime. Manche mögen sie dafür umso mehr. Es erwartet Sie ein musikalischer Abend mit kabarettreifen Geschichten, satirischen Anekdoten – und immer wieder Liedern! Leider?? Wer weiß. Kohlenkeller am Mexikoplatz, Sven-Hedin-Str. 5, 14163 Berlin, Tel. 030-55573283, www.kohlenkeller-mexikoplatz.de.


Berlin-Zehlendorf: Lesung „Brandenburger Gold“

Am Samstag, 14. April 2018 um 17.00 Uhr liest die Stahnsdorfer Autorin Carla Maria Heinze aus ihrem dritten und gerade neu erschienen Brandenburg-Krimi „Brandenburger Gold“. Veranstaltungsort ist die neu gestaltete Teltower Friedhofskapelle im Weinbergsweg 1 in Teltow. Gastgeber der Veranstaltung: Buchhandlung Buchkontor Teltow und der Freundeskreis Friedhofskapelle Teltow der Ev. St. Andreaskirchengemeinde.


Berlin-Zehlendorf: Geführte Weinprobe „Frühlingsweine“

18 bis 21.30 Uhr. Teilnahme: Anmeldung erforderlich, 20 €. Weinreize, Röhe & Thamm, Ladenstraße im U-Bahnhof Onkel-Tom-Straße, 14169 Berlin, Tel.: 030-23492459, www.weinreize.com.


15.04.2018 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Museumsdorf Düppel: Weidenflechtkurs

11-15 Uhr. „Weidekörbe selbst anfertigen“. Preis: 25,- Euro inkl. Eintritt. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin


Berlin-Zehlendorf: DichterBlüten: Ich kann sie kaum erwarten die erste Blum im Garten – Mit Goethe, Rilke und Uhland in den Frühling

12 Uhr. Führung im Botanischen Garten mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Tel. 39908624). Die ersten grünen Spitzen, das erste weiße und blaue Blümchen: sie alle werden im graubraunen alten Laub eifrig gesucht und freudig begrüßt. Über die ersten Boten des Frühlings frohlockten die Schriftsteller. Mit ihren Gedichten verleihen sie auch heute noch unseren Gefühlen Ausdruck. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Garteneingang Königin-Luise-Platz Kosten: 8 € + erm. Garteneintritt 3 €. Anmeldung nicht erforderlich.


16.04.2018 (Montag)


Teltow: VARIETÉ: SNEAK SHOW

Das kulturelle Blind-Date. 4 Künstler aus Comedy, Zauberei, Musik und Artistik bereiten dem Publikum einen Abend voller Überraschungen! Ort: Landhotel Diana, Potsdamer Straße 54 in 14513 Teltow. Beginn: 19 Uhr. 15,- zzgl. VVK Gebühr. Tickets unter: www.kulturklubteltow.de.


Berlin-Zehlendorf: Vortrag zum Thema „Inklusion – Wo steht der Bezirk Steglitz-Zehlendorf?“

Dazu wird Eileen Moritz, die bezirkliche Beauftragte für Menschen mit Behinderungen, auf Einladung der Bürgerstiftung einen Vortrag halten und mit dem Publikum diskutieren. Eileen Moritz: Welche Bedeutung hat die UN Behindertenrechtskonvention für kommunales Handeln? Bestandsaufnahme und Empfehlungen – Vortrag mit anschließender Diskussion. Dabei soll es um die Entstehung, die Zielsetzung und vor allem um die Bedeutung für die kommunale Arbeit gehen. Die UN-Behindertenrechtskonvention ist geltendes Recht in Deutschland und gilt daher als Maßstab für alle erforderlichen Schritte hin zu einer inklusiven Gesellschaft und als Maßstab für die Chancengleichheit von Menschen mit Behinderungen in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld.
Die Bürgerstiftung und die Beauftragte möchten mit dieser Veranstaltung zu einer Diskussion zwischen den politischen Akteuren, Verantwortlichen und Entscheidungsträger*innen in Institutionen, Verwaltungen und Anbietern der sogenannten Behindertenhilfe und vor allem mit Bürger*innen in Gang setzen, um die Inklusion im Bezirk mit konkreten Handlungsfeldern voranzubringen. Wir freuen uns, im Anschluss bei Wasser, Wein und Brot mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Termin: 16. April 2018, 17 Uhr bis 19 Uhr. Ort: Rathaus Zehlendorf, Kirchstr. 1/3, 14163 Berlin, alter BVV Saal (Konferenzsaal), 2. OG. Der Eintritt ist frei. Spenden für die Arbeit der Bürgerstiftung sind willkommen. Rückfragen: Karin Lau 0172 -312 86 39 oder Eileen.Moritz@ba-sz.berlin.de.


17.04.2018 (Dienstag)


Berlin-Steglitz: Vortrag zum Thema „Energiekonzept rettet „Möckernkiez““

Referent/in: M. Sc. Salomé Klinger, NATURSTROM AG. Datum: Dienstag, den 17. April 2018. Zeit: 17:30 – 20:00 Uhr. Ort: KEBAB Vortragsraum, Flanaganstraße 45, 14195 Berlin. Moderation: Dipl.-Ing. Monika Remann, Agentur für nachhaltiges Bauen. Das stadtbekannte Wohnprojekt war einst mit ehrgeizigen Zielen gestartet. Dann tauchten wirtschaftliche Schwierigkeiten auf, die inzwischen hoffentlich endgültig gelöst sind, denn das Projekt steht kurz vor der Fertigstellung. Allerdings mussten erhebliche Abstriche von den Plänen aus der Anfangszeit in Kauf genommen werden, um das Gesamtvorhaben zu retten. Zu den Zielen des Projektes, die nicht in Frage gestellt wurden, gehört auch heute noch eine energiesparende Bauweise und der Einsatz von regenerativer Energie. Das daraus entwickelte Energiekonzept hat sich darüber hinaus als einer der Rettungsanker zur Fortführung während des Krisenmodus erwiesen. Weitere Informationen und Anmeldung: http://aktionskreis-energie.de/events/moeckernkiez/. Dank einer Förderung durch das Bezirksamt und Unterstützung der Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf ist die Veranstaltung für die interessierte Öffentlichkeit kostenfrei.


Berlin-Steglitz: „From the Highlands of Scotland to the green hills of Tennessee“ – musikalischer Abend

Das aktuelle Programm von Jamestown Ferry – das ist der Name des Duos der gebürtigen Berliner Doreen und Maik Wolter – nimmt den Zuhörer mit auf eine musikalische Reise mit American/Irish/Scottish Folk sowie Country und Oldies. Es erklingen zwei wunderbar harmonierende und auch solistisch bestechende Stimmen, akustische Gitarren, Bass, Mandoline, 5-String-Banjo, Bodhrán oder auch mal eine Ukulele alles garantiert handgemacht keine Konserve. Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin. Einlass: 17:00 Uhr. Beginn: 18:00 Uhr. Kosten: 6,00 € inkl. 1 Getränk. Weitere Getränke und ein kleiner Abendimbiss stehen gegen Entgelt bereit. Anmeldung: wird empfohlen Tel.: (030) 772 60 55.


18.04.2018 (Mittwoch)


Berlin-Zehlendorf: Kuratorenführung im Kunsthaus Dahlem

Jeweils 15.30 Uhr – mit Dr. Dorothea Schöne. Kunsthaus Dahlem, Käuzchensteig 12, 14195 Berlin, Tel. 030-8312012, www.kunsthaus-dahlem.de.


Berlin-Zehlendorf: 10.04.2018, 06:46 Uhr – Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf Führung durch die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Sie sind neu angemeldet oder waren lange nicht bei uns? Dann begleiten Sie uns bei einem Rundgang durch die Bibliothek. Wir geben Ihnen Einblicke in die Benutzungsbereiche und erläutern unser Dienstleistungsangebot. Lernen Sie die wichtigsten Funktionen des Bibliotheksportals voebb.de kennen, die Möglichkeiten der automatisierten Ausleihe und Rückgabe und die Medienvielfalt in unserer Bibliothek. Ihre Fragen rund um die Bibliothek beantworten wir gerne. Termin: Mittwoch, 18.04.2018 um 17 Uhr. Eintritt: frei. Ohne Voranmeldung. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin. Treffpunkt: Eingangsbereich.


Berlin-Zehlendorf: Verkehrshinweise der Polizei zu Sprengungen im Grunewald

Auf dem Sprengplatz Grunewald wird die Polizei in den kommenden Wochen Sprengungen zur Munitionsvernichtung durchführen. Aufgrund der Sprengungen muss auch die AVUS (BAB A 115) zwischen den Anschlussstellen Hüttenweg und Nikolassee an diesen Tagen kurzzeitig für beide Richtungen für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.


Berlin-Steglitz: Schilddrüse kleines Organ mit großer Wirkung. Vortrag mit Christina Sachse – nur für Frauen

In Deutschland hat mehr als die Hälfte der Bevölkerung eine vergrößerte Schilddrüse. Frauen haben 5- bis 8-mal häufiger als Männer eine Autoimmunerkrankung der Schilddrüse. Wir informieren Sie über Funktion und Bedeutung der Schilddrüse, wie es zu den unterschiedlichen Störungen kommt und welchen Einfluss dies auf den gesamten Stoffwechsel hat. Angesprochen werden unterschiedliche Behandlungsmethoden und was Sie selbst tun können, um die Schilddrüsenfunktion zu unterstützen. Kurs-Nr.: SZ311-154. Termin: Mittwoch, 18.04.18 um 18 Uhr. Eintritt: 5 €. Information und Anmeldung: Tel. (030) 90299-5020. E-Mail: service@vhssz.de. Anmeldung bei der Dozentin vor Ort ist möglich! Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.


19.04.2018 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: „Hysterikon“ von Ingrid Lausund(bis 22.02.2018)

Klassenspiel der 12. Klasse der Rudolf-Steiner-Schule Berlin
Donnerstag, 19.04.2018 20.00 Uhr
Freitag, 20.04.2018 20.00 Uhr,
Samstag, 21.04.2018 20.00 Uhr,
Sonntag, 22.04.2018 17.00 Uhr
Unter der Leitung von Fridjof Vareschi führt die 12. Klasse der Rudolf Steiner Schule Berlin das Stück „Hysterikon“ von Ingrid Lausund im Festsaal der Schule, Eingang Clayallee 118, auf. Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen. Als kurze Zusammenfassung des Stückes folgendes: Willkommen im Supermarkt des Lebens. Hier können Sie alle und jeden kaufen, bzw. verkaufen, auch sich selbst. Alles hat einen Preis, nicht alles einen Wert. In ihrem raffinierten Stück legt die Autorin Ingrid Lausund, (manchen vielleicht als Drehbuchautorin von „Der Tatortreiniger“ bekannt) auf höchst unterhaltsame Weise bloss, wie das Leben in einer Welt funktioniert in dem alles und jeder zur Ware wird. Rudolf Steiner Schule Berlin, Auf dem Grat 3, 14195 Berlin, Tel.: 030/ 83 00 91 20.


Berlin-Zehlendorf: Lesung: Matthias Nawrat – Die vielen Tode unseres Opas Jurek

19 Uhr. Eintritt 8 € / 5 €. Anmeldung bis 16.04. 2018 unter info@kunsthaus-dahlem.de. Mit freundlicher Unterstützung der Robert Bosch Stiftung. Kunsthaus Dahlem, Käuzchensteig 12, 14195 Berlin, Tel. 030-8312012, www.kunsthaus-dahlem.de.


Berlin-Steglitz: Expertenvortrag zu Thema „Depressionen im Alter“

Das auf Intensiv- und Schwerstpflege spezialisierte Pflegeheim Sanatorium West, Dessauerstraße 1 in 12249 Berlin-Lankwitz lädt zu einem einstündigen Vortrag zum Thema „Depression im Alter“ am Donnerstag, 19. April 2018 um 17 Uhr ein. Expertin ist Vanessa Del Rae, Coach für Kommunikation. Die ehemalige Krankenschwester erklärt, was Depression ist, gibt Tipps, wie man Depression erkennen kann, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt und wie man als Laie den Betroffenen wirksam unterstützen kann. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung erbeten unter Telefon (030) 77 30 20.


20.04.2018 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Weinreize-Weinfest mit Musik

Ab 15 Uhr. Teilnahme: unverbindlich und kostenlos. Weinreize, Röhe & Thamm, Ladenstraße im U-Bahnhof Onkel-Tom-Straße, 14169 Berlin, Tel.: 030-23492459, www.weinreize.com.


21.04.2018 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Museumsdorf Düppel: Kurs Heilkräuter / Naturkosmetik

11-17 Uhr. Simplicis Herbae. „Heilkräuter kennenlernen und Naturkosmetik selbst herstellen“. Preis: 25,- Euro inkl. Eintritt
Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin


Berlin-Zehlendorf: Eine Begegnung mit Gärtnern, Lehrern, Ärzten und Apothekern: Geehrte Personen in wissenschaftlichen Pflanzennamen

14 Uhr. 1. Frühlings-Gartenspaziergang. Historisch-botanische Gartenführung mit Lotte Burkhardt. Sie ist Autorin eines 2016 online-veröffentlichten 1.000-seitigen Werkes über die wissenschaftlichen Pflanzennamen.
Führung im Botanischen Garten. Mind. 60 min. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Keine Anmeldung erforderlich.


Berlin-Zehlendorf: Langer Weinsamstag

Ab 11 Uhr. Teilnahme: unverbindlich und kostenlos. Weinreize, Röhe & Thamm, Ladenstraße im U-Bahnhof Onkel-Tom-Straße, 14169 Berlin, Tel.: 030-23492459, www.weinreize.com.


Kleinmachnow: Tag der offenen Tür beim Ruderclub Kleinmachnow-Stahnsdorf-Teltow(bis 22.04.2018)

10 – 19 Uhr. Ort: Bäkepromenade, 14532 Stahnsdorf, direkt an der Schleuse Kleinmachnow. Informationen über das Rudern im Club, für Erwachsene jeden Alters und Kinder ab 10 Jahren. Proberudern für alle, auch wenn sie noch nie in einem Boot gesessen haben. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. http://wanderrudern.de/html/einladung_tag_der_offenen_tur_3.html.


22.04.2018 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Museumsdorf Düppel: Kurs Heilkräuter / Naturkosmetik

11-17 Uhr. Simplicis Herbae. „Heilkräuter kennenlernen und Naturkosmetik selbst herstellen“. Preis: 25,- Euro inkl. Eintritt. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin


Berlin-Zehlendorf: Fahrradmarkt auf der Domäne Dahlem

10 – 18 Uhr. 201. Jahrestag der Erfindung des Fahrrades durch Freiherr von Drais – aus diesem Anlass präsentiert die Domäne Dahlem gemeinsam mit dem Verein „Historische Fahrräder Berlin e.V.“ eine Sonderausstellung zu dem Thema (22.4. bis 6.5. 2018). Als Begleitprogramm zur Ausstellungseröffnung findet den ganzen Tag ein Hoffest mit einem bunten Programm „rund ums Rad“ statt. Gegen 11 Uhr treffen die Radlerinnen und Radler vom „Historische Fahrräder Berlin e. V.“ auf ihren Fahrrad-Veteranen in „zeitlich korrektem Outift“ zur gemeinsamen Ausstellungseröffnung auf der Domäne Dahlem ein. Eintritt: 3 €, ermäßigt 1,50 €, Eintritt frei für Kinder bis 12 Jahre. Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de. Zu den Marktfesten ermäßigter Eintritt in die Ausstellungen im Museum im Herrenhaus und im CULINARIUM!


Berlin-Zehlendorf: Hexenbesen und Tollkraut – Zauberpflanzen

10 Uhr. Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Die Walpurgisnacht naht und mit ihr die Zeit der Hexen. Vielen Pflanzen werden magische Kräfte zugeschrieben, weil man sich in früheren Tagen ihre Wirkung oder besonderen Erscheinungsformen nicht erklären konnte.


Berlin-Steglitz: Spätsünder Meisterkonzert – im ehemaligen Frauengefängnis (April)

In der Reihe Spätsünder Meisterkonzerte treten die beiden KontrabassistInnen Akira Andō & Noriko Okamoto (Jazz trifft auf Klassik) auf. Der in Sapporo geborene Kontrabassist und Cellist Akira Andō lebte von 1984 bis 1998 in New York, wo er mit vielen Größen des zeitgenössischen Jazz auftrat und Platten veröffentlichte. Er war jahrelang Mitglied der Band des Jazz-Pianisten/Komponisten Cecil Taylor. Seit 1998 lebt er als freischaffender Musiker in Berlin. Die in Tokyo geborene Kontrabassistin Noriko Okamoto ist in vielfältigen Bereichen der Klassische Musik, des Jazz und der freien Improvisation unterwegs. Ihre Leidenschaft ist es, in der unkon-ventionellen Kontrabass-Rolle zu experimentieren. Sie studierte klassischen Kontrabass an der Toho Gakuen School of Music in Tokyo und an der Staatlichen Musikhochschule in Mannheim. Ort: SOEHT 7 (ehemaliges Frauengefängnis Lichterfelde), Söhtstraße 7, 12203 Berlin, Einlass: 18 Uhr, Beginn 19 Uhr, Kosten: 15 € (VVK), 18 € (AK), 10 € (Studenten/Azubis). VVK-Reservierung und Info unter www.spätsünder.com oder Mobil: 0179-1110985 (Dr. Rainer Mohr).


24.04.2018 (Dienstag)


Berlin-Steglitz: Eine Reise durch den Orient – mit der Bauchtanzgruppe Nefertari

Miit der Bauchtanzgruppe Nefertari unter der Leitung von Gisela Altintas. Erleben Sie den Orientalischen Tanz in einer Erzählung in Worten mit viel Musik und Tänzen von altägyptisch bis modern. Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin. Einlass: 14:00 Uhr, Beginn: 15:00 Uhr. Kosten: 5,00 € inkl. Kaffeegedeck. Anmeldung: wird empfohlen unter Tel.: (030) 772 60 55.


25.04.2018 (Mittwoch)


Berlin-Zehlendorf: Berliner Milonga – Tango tanzen

An jedem 4. Mittwoch im Monat können Anfänger und erfahrene Tänzer Tango tanzen. Wer den Tango liebt oder auch einfach nur mal schnuppern möchte, ist herzlich willkommen im Café der Villa Mittelhof, Königstr. 42-43, 14163 Berlin. Eine Tanzeinführung oder eine Auffrischung der Tanzpraxis ist von 19.30 bis 20.30 Uhr mit Tanzlehrerin Sandra Dethier möglich, Kosten 10 €. Von 20.30 bis 22.30 Uhr steht Milonga auf dem Plan – das ist offenes Tanzen mit Tangomusik aus den Bereichen Tango Nuevo, Elektro, Non und Neo Tango. Ab und an mit Live-Musik, Kosten 5 €. Im Café-Ambiente der Villa sind selbstverständlich auch Snacks und Bargetränke erhältlich.


Berlin-Zehlendorf: Circolo di lettura – Italienischer Lesekreis

Ein Lesekreis für alle, die Interesse an zeitgenössischer italienischer Literatur haben, mit anderen ein ausgewähltes Buch lesen und sich auf Italienisch darüber austauschen wollen. Lektüre: „Anna” von Niccoló Ammanniti. Termin: Mittwoch, 25.04.18 um 18 Uhr. Eintritt: frei. Freiwilliger Kostenbeitrag. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.


Berlin-Zehlendorf: Verkehrshinweise der Polizei zu Sprengungen im Grunewald

Auf dem Sprengplatz Grunewald wird die Polizei in den kommenden Wochen Sprengungen zur Munitionsvernichtung durchführen. Aufgrund der Sprengungen muss auch die AVUS (BAB A 115) zwischen den Anschlussstellen Hüttenweg und Nikolassee an diesen Tagen kurzzeitig für beide Richtungen für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.


Berlin-Zehlendorf: Hexenbesen und Tollkraut – Zauberpflanzen

17 Uhr. Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Die Walpurgisnacht naht und mit ihr die Zeit der Hexen. Vielen Pflanzen werden magische Kräfte zugeschrieben, weil man sich in früheren Tagen ihre Wirkung oder besonderen Erscheinungsformen nicht erklären konnte.


Berlin-Steglitz: TAG DER OFFENEN TÜR im Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West

Willkommen im Bürgertreffpunkt! Die Freizeitstätte im alten Bahnhof lädt erstmals zu einem „Tag der offenen Tür“ ein. Verschiedene Gruppen des Hauses (z.B. Sprachkurse, Spielegruppen, Literatur-, Gesundheits-, und Philosophiekreis) stellen ihre Angebote im Saal vor und im Obergeschoss findet ein „offener Unterricht“ statt, so dass die Besucherinnen und Besucher direkt erleben können, was in unserem Haus so angeboten wird. Ab 14:00 Uhr spielt das Berliner Mundharmonika Orchester – das einzige seiner Art in Berlin und Brandenburg – unter der Leitung von Joachim André ein buntes Potpourri bekannter und beliebter Melodien. Ab 16:00 Uhr erklingt Salonmusik. Mit von der Partie ist heute auch die Polizei Berlin als „Dein Freund und Helfer“. Die Präventionsbeauftragten der Polizei informieren über Seniorensicherheit und erklären, wie man sich vor Betrügern und Tricktätern schützen kann – denn in der eigenen Wohnung sollte es niemals einen Tag der offenen Tür für Bösewichte geben! Ort: Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Str. 4 d, 12205 Berlin, Tel.: (030) 843 131 14. Termin: 25.04.2018. Beginn: 11:00 Uhr, Ende: 17:00 Uhr. Kosten: Eintritt frei! Kaffee, Kuchen, kleine Speisen und Getränke stehen gegen Entgelt für Sie bereit.


26.04.2018 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: Cello-Konzert mit Schülern der Leo-Borchard-Musikschule

Schülerinnen und Schüler verschiedener Altersgruppen der Steglitz-Zehlendorfer Musikschule präsentieren ein abwechslungsreiches Konzert rund um das Violoncello.
Der musikalische Spannungsbogen reicht von Werken von Melchior Franck, Bohuslav Martinu bis hin zu zeitgenössischen Stücken von Janina Garcia und Erik Lindström. Das Cello-Ensemble der Musikschule wird das Instrument in seiner gesamten Klangskala vorstellen, aber auch Duo-, Trio- und Quartettbesetzungen sind zu hören. Das Konzert wird von Katharina Collasius-Wachter geleitet und moderiert. Ihr stehen weitere Cellolehrerinnen und Cellolehrer zur Seite, unter anderem Daniela Miron am Klavier. Termin: Donnerstag, 26. April 2018 um 18:30 Uhr
Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.


28.04.2018 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Museumsdorf Düppel: Märchenwelten Fest(bis 01.05.2018)

täglich 10-18 Uhr. „Zauberhaftes aus dem Märchenwald der Slawen“. Eintritt: 5,-/4,- Euro , Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin


Berlin-Zehlendorf: Museumsdorf Düppel: Führung „Das Revier der Nachtigall“

11-12.30 + 13-14.30 Uhr. Führung „Vogelkundlicher Spaziergang mit dem Wildtierexperten Derk Ehlert“. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin. Eintritt: 4,- / 3,- Euro / Führung 2,50 € Euro


Berlin-Zehlendorf: Kleiner Historischer Jahrmarkt auf der Domäne Dahlem(bis 01.05.2018)

28./29./30.*April(unter Vorbehalt)/1.Mai, täglich 10 – 18 Uhr. Eintritt: 3 €, ermäßigt 1,50 €, Eintritt frei für Kinder bis 12 Jahre. Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de. 10 – 18 Uhr. Zu den Marktfesten ermäßigter Eintritt in die Ausstellungen im Museum im Herrenhaus und im CULINARIUM!


Berlin-Zehlendorf: Kleiner Historischer Jahrmarkt auf der Domäne Dahlem(bis 29.04.2018)

10-18 Uhr. Ruff uff’n Rummel! Erleben Sie einen Jahrmarkt wie zu Zeiten unserer Großeltern – mit Schiffchenschaukel und Walzerbahn, Kettenflieger und einem schnuckelig-kleinen Riesenrad, Aalwürfeln, Entenangeln und vielen weiteren nostalgischen Vergnügungen! Bereits im Eintrittspreis enthalten ist das Sonderprogramm der Artisten und Gaukler. 28./29. April + 1. Mai + 5./6. Mai 2018. Eintritt: 3 € / ermäßigt: 1,50 € (Schüler, Auszubildende, Studierende, Freiwilligendienst-Leistende, berlinpass-Inhaber und Schwerbehinderte) Freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahre. Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de.


Berlin-Zehlendorf: Erster Kiezspaziergang mit der Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski

Ich freue mich, gemeinsam mit Ihnen den Bezirk Steglitz-Zehlendorf unter dem Motto „Besondere Architektur im Berliner Südwesten“ zu erkunden. Sie sind herzlich eingeladen, mit mir gemeinsam den Auftaktkiez „Zehlendorf Mitte“ und seine Geschichte kennenzulernen. Der Kiezspaziergang startet um 14 Uhr auf dem Vorplatz des S-Bahnhofs Zehlendorfs (an der Eiche) und wird über den Postplatz zum Heimatmuseum führen. Anhand einzelner Stationen und ausgewählter Orte werde ich Sie durch die spannende Geschichte führen, deren architektonische Bedeutung für das heutige Erscheinungsbild von besonderer Relevanz sind. Erkunden Sie mit mir die Spuren einer bewegten Vergangenheit und lassen Sie sich gleichzeitig zeigen, welche Veränderungen stadtplanerisch vorgesehen sind. Im Anschluss an die Veranstaltung gibt es die Gelegenheit, bei einem Rundgang die Ausstellung „Ins Licht gerückt – Erste Depot-Ausstellung“ mit Herrn Laschinsky vom Heimatmuseum Zehlendorf e.V. zu besuchen. Der Kiezspaziergang wird voraussichtlich zwei Stunden dauern und ist kostenfrei! Ich würde mich freuen, Sie, Ihre Familie und gerne auch Ihre Freunde beim Kiezspaziergang begrüßen zu dürfen. Bitte beachten Sie, dass wegen der begrenzten Teilnehmerzahl von 20 Personen eine Anmeldung unter wirtschaftsfoerderung@steglitz-zehlendorf.de oder (030) 90299-5985 erforderlich ist. Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksbürgermeisterin.
Als weitere Termine sind vorgesehen:
23.06.2018: Glienicke Schönheiten am Rande Berlins
25.08.2018: Besondere Architektur in Steglitz
20.10.2018: Amerikaner im Berliner Südwesten I.


Berlin-Zehlendorf: Geführte Weinprobe „Pfalz, Rheinhessen und hessische Bergstraße“


18 bis 21.30 Uhr. Teilnahme: Anmeldung erforderlich, 20 €. Weinreize, Röhe & Thamm, Ladenstraße im U-Bahnhof Onkel-Tom-Straße, 14169 Berlin, Tel.: 030-23492459, www.weinreize.com.


29.04.2018 (Sonntag)


Berlin-Steglitz: Kunstaktion „KUNST an die LUFT“

Der gemeinnützige Verein KUNST.RAUM.STEGLITZ. e.V. (K.R.S.) bringt am 29. April 2018 zum dritten Mal in Folge Kunst an die Luft. Diesmal zeigen die KUNST.RAUM.STEGLITZ.-Enthusiasten, dass auch der Berliner Süden zeitgleich zum Berliner Gallery Weekend etwas zu bieten hat. Unter dem Motto „Wir haben auch ein Weekend – Die Wa(h)re Kunst und die Absurdität des Kunstmarktes“ starteten sie einen Open Call, dem zahlreiche Berliner und Brandenburger Künstler folgten. Denn Kunst gehört auf die Straße, nicht nur in Galerien, Schaukästen oder Tresore. Das meinen auch die beiden Initiatorinnen Stephani Bahlecke und Christiane Burger (beide Mitglieder des K.R.S.). Kunst öffnet im Betrachter ein Fenster. Kunst entführt in eine andere Welt und letztendlich ist Kunst natürlich auch zum Anfassen und zum Kaufen da. Was liegt also näher, als damit auf den Markt im wahrsten Sinne des Wortes zu gehen, wahre Kunst als Ware anzubieten. Wo sich sonst Trödler und Flohmarkthändler tummeln, wird an diesem Sonntag mitten auf dem Steglitzer Hermann-Ehlers-Platz ein Kunstmarkt entstehen. Freuen Sie sich auf zahlreiche, künstlerisch vielfältige, bunte Stände, auf Aktionskunst, Musik, Performance u. v. a. m. Seien Sie gespannt, was Steglitz abseits der Schloßstraße zu bieten hat! Wo? Hermann-Ehlers-Platz, 12163 Berlin. Wann? Sonntag, 29. April 2018, 9.00 – 15.30 Uhr, anschließend Finissage.


Seitenaufrufe: 5765

Unsere Schwestern­zeitung