Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

24.02.2018

Onkel-Toms-Hütte: Auf dem Breathwalk

Einmal in der Woche ist in der Brownie Box in der Ladenstraße des U-Bahnhofs „Onkel Toms Hütte“ ganz schön etwas los. Dann treffen sich hier bei jedem Wetter Männer und Frauen, lassen ihre Taschen und Beutel in der Brownie Box zurück und schließen sich Sabine Ohle an.

Die zertifizierte Kundalini Yogalehrerin und Gesundheitstrainerin arbeitet auch als Breathwalk Instructor. In dieser Angelegenheit geht es raus in die freie Natur. Schöne Wanderwege gibt es gleich um die Ecke, etwa um die Krumme Lanke herum oder am Riemeisterfenn und am Langen Luch entlang.

Sabine Ohle: „Unsere Zehlendorfer Breathwalk-Gruppe gibt es seit März letzten Jahres. Sie aus einem zeitlich beschränkten Angebot des Mittelhofes hervorgegangen. Einzelne Teilnehmer wollten anschließend nicht mit dem liebgewonnenen Breathwalk aufhören. Und so biete ich die gemeinsame Aktivität weiterhin an. Jeder, der möchte, kann sich uns anschließen. Die Teilnahmegebühr liegt bei fünf Euro pro Termin.“

Bei einem Breathwalk handelt es sich um einen bewussten Atemspaziergang im Freien, der zu mehr Ausgeglichenheit und Vitalität führen soll. Der Breathwalk verspricht den Teilnehmern neue Energie, eine bessere Stimmung, geistige Klarheit und eine neue Verbundenheit mit dem Großen Ganzen.

Sabine Ohle: „Breathwalk wurde von dem Kundalini-Yoga-Meister Yogi Bhajan und dem Psychotherapeuten Guru Charan Singh entwickelt. In den USA wird diese Gesundheitstechnik in vielen Kliniken und Reha-Zentren als begleitende, die Selbstheilung unterstützende Therapie angeboten. Der Breathwalk wird auch als Yoga des Gehens beschrieben.“ Die Breathwalk-Teilnehmer treffen sich immer am Dienstag um 10 Uhr. (Foto: S. Ohle / Text: CS)

Seitenaufrufe: 84

Zum Thema passende Artikel

24.04.2018

Diplomatic Softball League: Wir spielen Softball in Lichterfelde!

Sheldon Eisenhower (54) sieht ein bisschen aus wie Helge Schneider in einem Baseball-Outfit – und den passenden Humor bringt der Exil-Amerikaner auch gleich mit. Mit viel Spaß an der Sache fungiert er als Gründer und bislang einziger Präsident der „Diplomatic Softball League“. mehr…

24.03.2018

American Football im Süden von Berlin: die Berlin Knights

In der Hauptstadt ist der klassische Fußball der Sport, der die meisten Anhänger hat. Dank der Anwesenheit der Amerikaner im geteilten Berlin ist aber auch der American Football eine beliebte Sportart. Tom Balkow (39), der in Steglitz aufgewachsen ist und u.a. seit 2015 als Trainer für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im American Football arbeitet: mehr…

19.12.2017

1. Berliner Nikolauslauf rund um den Schlachtensee

Die Vorweihnachtszeit ist geprägt von kulinarischen Sünden voller Kalorien. Plätzchen, Gänsebraten und Baumkuchen zaubern den Berlinern wieder zusätzliche Kilos auf die Rippen. Der Verein DIE LAUFPARTNER e.V. hat etwas gegen diese Gewichtszunahme – und trainiert die Kalorien bei ausgiebigen Laufeinheiten durch die Natur wieder an. mehr…

19.12.2017

Dahlem: Bei den Slotfreunden

Überall an den Tischen in einer Dahlemer Halle beugen sich Männer unterschiedlichen Alters konzentriert über kleine, bunte Autos. Sie hantieren mit Schraubenzieher, Schere, Lötkolben und winzigen Kabeln. Ihr Ziel: Das eigene Auto so zu tunen, instandzusetzen und zu reparieren, dass es im kommenden Rennen wieder viele Runden fahren kann. mehr…

27.10.2017

Wannsee: Im Berliner Ruder-Club

Berlin wird durchzogen von Gewässern aller Art, die mehr oder weniger miteinander verbunden sind. Da wundert es nicht, dass das Rudern eine lange Tradition in der Stadt hat. Der Berliner Ruder-Club e.V. (BRC) wurde bereits 1880 gegründet. 1909 zog er zum Glück aus dem Osten in ein wunderschönes Clubhaus direkt am Kleinen Wannsee um: (ANZEIGE) mehr…

26.08.2017

Fußball bei Hertha 03 Zehlendorf

In Zehlendorf trainiert die kleine Schwester der großen Hertha. Im 1903 gegründeten Verein Hertha 03 sind zurzeit 1.800 Mitglieder aktiv und es gibt um die 50 Mannschaften, darunter auch Mädchen- und Frauenmannschaften. Sogar eine Inklusionsmannschaft trainiert einmal in der Woche. Zur neuen Saison 2017/18 ändert sich einiges. (ANZEIGE) mehr…

13.07.2017

Lichterfelde: Textilfrei schwimmen im VfK Berlin-Südwest e.V.

Im Sommer steigen die Temperaturen, die Sonne scheint. Das ist die perfekte Zeit für ein paar beherzt geschwommene Bahnen im perfekt temperierten Schwimmbecken. Die über 1.250 Mitglieder im seit 1922 bestehenden VfK Berlin-Südwest e.V. dürfen sich freuen. Ihr Verein besitzt ein 45.000 Quadratmeter großes, eingezäuntes Gelände direkt am Ostpreußendamm. (ANZEIGE) mehr…

02.07.2017

Steglitz: Karate lernen im Shimai Dojo

Shihan Ingo Freier lehrt bereits seit über 50 Jahren Karate. Er ist direkter Schüler von Mas Oyama, der in Japan den Karate-Stil Kyokushin begründet hat. In seiner ehemaligen Oyama Karate Schule am Hermannplatz hat Shihan Ingo Freier mehrere tausend Schüler ausgebildet. (ANZEIGE) mehr…

02.07.2017

Wannsee: Zu Besuch im Seglerhaus

Der große Wannsee und die Havel versorgen Berlin-Zehlendorf mit einem erstklassigen Segelrevier direkt vor der eigenen Haustür. Da ist es kein Wunder, dass bereits im Jahr 1867 der Verein Seglerhaus am Wannsee gegründet wurde – als zweitältester Verein in ganz Deutschland. Zurzeit engagieren sich etwa eintausend Mitglieder im Verein, der traditionell die Farben Schwarz, Weiß und Rot trägt. (ANZEIGE) mehr…

Unsere Schwestern­zeitung