Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

19.12.2017

Dahlem: Bei den Slotfreunden

Überall an den Tischen in einer Dahlemer Halle beugen sich Männer unterschiedlichen Alters konzentriert über kleine, bunte Autos. Sie hantieren mit Schraubenzieher, Schere, Lötkolben und winzigen Kabeln. Ihr Ziel: Das eigene Auto so zu tunen, instandzusetzen und zu reparieren, dass es im kommenden Rennen wieder viele Runden fahren kann.

Denn alle Anwesenden gehören zu den Slotfreunden Berlin e.V., dem „netten Slotracing-Verein in der Hauptstadt“. Wer hier organisiert ist, hat im Kindesalter eine Carrera-Rennbahn besessen und wurde so mit dem Virus „Slotracing“ infiziert.

Sven Schulz (46) ist der 1. Vorstand des 2014 gegründeten Vereins, zu dem zurzeit 25 feste Mitglieder und reichlich Gäste und freie Fahrer gehören. Der Vorteil des Vereins sind die beiden großen Rennbahnen, die kurvenreich in der eigenen Halle fest montiert sind. Da gibt es die präzise gefräste Holzbahn mit absolut ebener Oberfläche, die es auf eine Länge von 47 Metern bringt und die besonders gut für selbstgebaute Chassis geeignet ist. Es gibt aber auch eine klassische 38 Meter lange Plastikbahn, die aus den bekannten Schienenteilen zusammengesetzt wurde, und die deswegen alle 30 Zentimeter einen Schienenstoß aufweist.

Auf der einen Rennbahn können sechs Autos gleichzeitig fahren, auf der anderen fünf. Auf einem Monitor werden die Rundenzeiten angezeigt. Sven Schulz: „Fertige Slotcars gibt es nicht nur von Carrera, sondern auch von Firmen wie Scalextric oder NSR. Meist verwenden wir aber selbst aufgebaute Chassis aus Metall und bauen den Rest individuell, aber regelkonform aus. Wir veranstalten regelmäßig freie Rennturniere, bei denen dann auch Fahrer aus anderen Vereinen zu Gast sind. Im Rahmen des Turniers fährt dann jeder Fahrer einmal auf jeder Spur, sodass sich die Vor- und Nachteile einzelner Spuren ausgleichen. Meist wird jede Spur sechs Minuten lang gefahren, sodass die reine Rennzeit pro Auto etwa 30 Minuten beträgt. Fliegt jemand aus seiner Spur, wird das ganze Rennen angehalten – und der schuldige Fahrer bekommt eine Zeitstrafe von drei Sekunden.“

Zum Bedauern der Slotcar-Bastler und Tastendruck-Rennfahrer gibt es leider wenig „Slotterinnen“. Sven Schulz: „Gerade auf Kindergeburtstagen, die wir veranstalten, sind die Mädchen oft die besseren Fahrer, weil sie konzentrierter sind. Bei uns Vereinsmitgliedern ist der Altersdurchschnitt doch recht hoch, weil die meisten Fahrer eben selbst als Kind in den 70ern eine Carrera-Bahn hatten und damit aufgewachsen sind. Heutzutage gibt es für die Kids ja viele andere Angebote und Möglichkeiten.“ (Text/Fotos: CS)

Info: Slotfreunde e.V., Königin-Luise-Straße 31, 14195 Berlin, www.slotfreunde.de

Seitenaufrufe: 31

Zum Thema passende Artikel

19.12.2017

1. Berliner Nikolauslauf rund um den Schlachtensee

Die Vorweihnachtszeit ist geprägt von kulinarischen Sünden voller Kalorien. Plätzchen, Gänsebraten und Baumkuchen zaubern den Berlinern wieder zusätzliche Kilos auf die Rippen. Der Verein DIE LAUFPARTNER e.V. hat etwas gegen diese Gewichtszunahme – und trainiert die Kalorien bei ausgiebigen Laufeinheiten durch die Natur wieder an. mehr…

27.10.2017

Wannsee: Im Berliner Ruder-Club

Berlin wird durchzogen von Gewässern aller Art, die mehr oder weniger miteinander verbunden sind. Da wundert es nicht, dass das Rudern eine lange Tradition in der Stadt hat. Der Berliner Ruder-Club e.V. (BRC) wurde bereits 1880 gegründet. 1909 zog er zum Glück aus dem Osten in ein wunderschönes Clubhaus direkt am Kleinen Wannsee um: (ANZEIGE) mehr…

26.08.2017

Fußball bei Hertha 03 Zehlendorf

In Zehlendorf trainiert die kleine Schwester der großen Hertha. Im 1903 gegründeten Verein Hertha 03 sind zurzeit 1.800 Mitglieder aktiv und es gibt um die 50 Mannschaften, darunter auch Mädchen- und Frauenmannschaften. Sogar eine Inklusionsmannschaft trainiert einmal in der Woche. Zur neuen Saison 2017/18 ändert sich einiges. (ANZEIGE) mehr…

13.07.2017

Lichterfelde: Textilfrei schwimmen im VfK Berlin-Südwest e.V.

Im Sommer steigen die Temperaturen, die Sonne scheint. Das ist die perfekte Zeit für ein paar beherzt geschwommene Bahnen im perfekt temperierten Schwimmbecken. Die über 1.250 Mitglieder im seit 1922 bestehenden VfK Berlin-Südwest e.V. dürfen sich freuen. Ihr Verein besitzt ein 45.000 Quadratmeter großes, eingezäuntes Gelände direkt am Ostpreußendamm. (ANZEIGE) mehr…

02.07.2017

Steglitz: Karate lernen im Shimai Dojo

Shihan Ingo Freier lehrt bereits seit über 50 Jahren Karate. Er ist direkter Schüler von Mas Oyama, der in Japan den Karate-Stil Kyokushin begründet hat. In seiner ehemaligen Oyama Karate Schule am Hermannplatz hat Shihan Ingo Freier mehrere tausend Schüler ausgebildet. (ANZEIGE) mehr…

02.07.2017

Wannsee: Zu Besuch im Seglerhaus

Der große Wannsee und die Havel versorgen Berlin-Zehlendorf mit einem erstklassigen Segelrevier direkt vor der eigenen Haustür. Da ist es kein Wunder, dass bereits im Jahr 1867 der Verein Seglerhaus am Wannsee gegründet wurde – als zweitältester Verein in ganz Deutschland. Zurzeit engagieren sich etwa eintausend Mitglieder im Verein, der traditionell die Farben Schwarz, Weiß und Rot trägt. (ANZEIGE) mehr…

30.05.2017

Zehlendorf: Bewege dich mit Moveto!®

Birgit Frankenberg (46) bringt die Menschen an der frischen Luft zusammen. Unter der Bezeichnung Moveto!® bietet sie ein ganzheitliches Outdoor-Präventionstraining an. Ein solcher Kurs reicht immer über acht Termine à anderthalb Stunden – immer am Dienstag nachmittag um 18 Uhr geht es los. (ANZEIGE) mehr…

30.05.2017

Zehlendorf-Mitte: 1 Jahr fitbox

Körperliche Bewegung ist gut für das eigene Wohlbefinden, für die Fitness und für die Gesundheit. Doch nicht jeder, der gern fit werden möchte, hat Lust auf ein Training in einem klassischen Fitness-Center. Es muss doch eine Alternative geben, die nur einen kleinen Teil der Zeit kostet. Und die vielleicht auch ein etwas intimeres Ambiente bietet. (ANZEIGE) mehr…

26.03.2017

Nikolassee: Kindertanz & Ballett bei Carola Vogl

In der Ballett- und Tanzschule von Carola Vogl in Nikolassee sind Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren willkommen. Viele Kurse finden im weitläufigen Spiegelsaal statt, darunter auch Zumba, Dance-Fit, Pilates und die Rückenschule. (ANZEIGE) mehr…

25.03.2017

Zehlendorf: Wir spielen Schach

Seit 1947 gibt es den Schachklub Zehlendorf e.V.. Die zurzeit 80 Mitglieder im Alter von 4 bis 80 Jahren treffen sich immer am Donnerstag zum Schachspielen im Hans-Rosenthal-Haus (Bolchener Str. 5, 14167 Berlin, www.skzehlendorf.de). Am Freitag gibt es auch noch ein Fördertraining für überdurchschnittlich talentierte Jugendliche. mehr…

Unsere Schwestern­zeitung