Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

26.08.2017

Fußball bei Hertha 03 Zehlendorf

In Zehlendorf trainiert die kleine Schwester der großen Hertha. Im 1903 gegründeten Verein Hertha 03 sind zurzeit 1.800 Mitglieder aktiv und es gibt um die 50 Mannschaften, darunter auch Mädchen- und Frauenmannschaften. Sogar eine Inklusionsmannschaft trainiert einmal in der Woche. Zur neuen Saison 2017/18 ändert sich einiges. (ANZEIGE)

Neu am Start ist Oliver Kellner (53), der zum 1. Juli als Geschäftsstellenmitarbeiter fest eingestellt wurde und sich für die Hertha nun um das Marketing kümmern soll. Er ist auch der neue Team-Manager für die 1. Männer-Mannschaft, die in der Oberliga spielt. Kellner: „Wir bieten nun erstmals eine Dauerkarte für unsere Fans an. Sie kostet 100 Euro, ermäßigt 60. Man kann mit ihr 16 Heimspiele im Ernst-Reuter-Stadion an der Onkel-Tom-Straße besuchen. Zu unseren Spielen kommen im Durchschnitt etwa 200 Zuschauer, die ohne Dauerkarte 8 Euro bezahlen, ermäßigt 5. Bei Topspielen wie etwa gegen Tennis Borussia kommen auch schon einmal bis zu 500 Zuschauer.“

Die erste Männermannschaft hat sich starke Ziele gesetzt. Innerhalb der kommenden drei Jahre möchte man einen Platz in der Regionalliga anpeilen. Zur neuen Saison sind der Torwart Philip Sprint (vorher: Alemannia Aachen), der defensive Mittelfeldspieler Lenny Stein (vorher: Grün-Weiss Brieselang), der Stürmer Sebastian Huke (vorher: Tennis-Borussia) und der Mittelfeldspieler Albert Vincetic (vorher: SD Croatia) zur Mannschaft gestoßen. Aus der eigenen Hertha-03-Jugend sind David Vetter, Aron Rüb, Timur Gayret, Panagiotis Vassiliadis und Patrick Amm aufgerückt.

Oliver Kellner: „Der Spruch ‚Einmal Zehlendorfer, immer Zehlendorfer‘ gilt leider nicht mehr. Die Spieler orientieren sich bei der Wahl ihres Vereins an den sportlichen Möglichkeiten und nicht an der eigenen Herkunft.“

Der Saisonstart erfolgte auswärts am 6. August beim Aufsteiger der Berlin-Liga, dem SC Staaken. Die Termine für die Heimspiele der Hinrunde stehen auch schon fest. Für die Zehlendorfer lohnt es sich an den folgenden Tagen ab 14 Uhr, ihr Stadion wieder einmal zu besuchen, um die Fußballer anzufeuern:

So, 20. August – SV Altlüdersdorf
So, 10. September – SV Lichtenberg 47
Sa, 23. September – Torgelower FC Greif
So, 22.Oktober – FC Mecklenb.-Schwerin
Di, 31.Oktober – SV Victoria Seelow
So, 12. November – SC Staaken
So, 19. November – FC Hansa Rostock II
Sa, 9. Dezember – CFC Hertha 06 (13 Uhr)

Bei den Spielen ist auch für die Verpflegung gesorgt. Vor Ort gibt es eine Imbissbude und das Bistro „Club 03“ mit Rostbratwurst, Buletten und Pommes. (Text: CS / Fotos: Kerstin Kellner)

Info: Fußball-Club Hertha 03 Zehlendorf e.V., Onkel-Tom-Straße 52a-54a, 14169 Berlin, Tel.: 030-3198144-0, www.h03.de

Seitenaufrufe: 27

Zum Thema passende Artikel

24.04.2018

Diplomatic Softball League: Wir spielen Softball in Lichterfelde!

Sheldon Eisenhower (54) sieht ein bisschen aus wie Helge Schneider in einem Baseball-Outfit – und den passenden Humor bringt der Exil-Amerikaner auch gleich mit. Mit viel Spaß an der Sache fungiert er als Gründer und bislang einziger Präsident der „Diplomatic Softball League“. mehr…

24.03.2018

American Football im Süden von Berlin: die Berlin Knights

In der Hauptstadt ist der klassische Fußball der Sport, der die meisten Anhänger hat. Dank der Anwesenheit der Amerikaner im geteilten Berlin ist aber auch der American Football eine beliebte Sportart. Tom Balkow (39), der in Steglitz aufgewachsen ist und u.a. seit 2015 als Trainer für die deutsche Frauen-Nationalmannschaft im American Football arbeitet: mehr…

19.12.2017

1. Berliner Nikolauslauf rund um den Schlachtensee

Die Vorweihnachtszeit ist geprägt von kulinarischen Sünden voller Kalorien. Plätzchen, Gänsebraten und Baumkuchen zaubern den Berlinern wieder zusätzliche Kilos auf die Rippen. Der Verein DIE LAUFPARTNER e.V. hat etwas gegen diese Gewichtszunahme – und trainiert die Kalorien bei ausgiebigen Laufeinheiten durch die Natur wieder an. mehr…

19.12.2017

Dahlem: Bei den Slotfreunden

Überall an den Tischen in einer Dahlemer Halle beugen sich Männer unterschiedlichen Alters konzentriert über kleine, bunte Autos. Sie hantieren mit Schraubenzieher, Schere, Lötkolben und winzigen Kabeln. Ihr Ziel: Das eigene Auto so zu tunen, instandzusetzen und zu reparieren, dass es im kommenden Rennen wieder viele Runden fahren kann. mehr…

27.10.2017

Wannsee: Im Berliner Ruder-Club

Berlin wird durchzogen von Gewässern aller Art, die mehr oder weniger miteinander verbunden sind. Da wundert es nicht, dass das Rudern eine lange Tradition in der Stadt hat. Der Berliner Ruder-Club e.V. (BRC) wurde bereits 1880 gegründet. 1909 zog er zum Glück aus dem Osten in ein wunderschönes Clubhaus direkt am Kleinen Wannsee um: (ANZEIGE) mehr…

Unsere Schwestern­zeitung