Das Typemania-Netzwerk
Pressebüro TypemaniaFalkensee
Zehlendorf
NauenFlorida

Zehlendorf aktuell - Zehlendorf aktuell

Veranstaltungskalender Zehlendorf & Steglitz / Termine Zehlendorf & Steglitz, Kleinmachnow, Teltow & Stahnsdorf

Liebe Berliner & Brandenburger,
an dieser Stelle nennen wir Ihnen die uns bekannten Veranstaltungen und Termine aus Zehlendorf, Steglitz, Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf. Bitte schicken Sie uns Ihre Veranstaltungshinweise an info@zehlendorfaktuell.de so, dass wir sie gleich 1:1 in den Veranstaltungskalender einkopieren können. Dieser Service ist kostenfrei. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Gewähr.

 

Einmalige Termine

 
Bitte HIER klicken, um zu den einmaligen Terminen zu springen!

 

Ständige Termine

 

Jeden Montag: Beratung und Spracheinstufung der Volkhochschule in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Möchten Sie eine neue Sprache lernen, Ihre vorhandenen Kenntnisse auffrischen oder erweitern? Ab dem 17.08.15 haben Sie immer montags von 16 bis 19 Uhr die Gelegenheit, nach dem für Sie passenden Kurs zu suchen. Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin
Veranstalter: VHS Steglitz-Zehlendorf und die Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf. Information: (030) 90299-5020 (VHS), (030) 90299-2410 (Bibliothek)

Jeden letzten Montag im Monat: Do you enjoy reading English-language fiction? Reading Group in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Lesen und diskutieren Sie gerne in englischer Sprache? Dann kommen Sie zu unserer Reading Group. Hier treffen sich – jeweils am letzten Montag des Monats – alle, die Interesse an zeitgenössischer englischsprachiger Literatur, Sprache und Kultur haben und sich dazu austauschen und unterhalten möchten. Ein gemeinsam ausgewähltes Buch wird vorher zu Hause gelesen und in der Gruppe unter Anleitung von Alison Pask in Englisch diskutiert. Die Gruppe ist offen für jeden Interessierten. Voraussetzung ist, sich in Englisch unterhalten zu können. Gelesen wird „The Children Act“ von Ian McEwen. Ab 18 Uhr. Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin, Information: (030) 90299-2410.

Jeden Montag: „English for You too“ – Englischgruppe im Maria-Rimkus-Haus
Eingerostet, alles vergessen, ungeübt, zu schüchtern??? Wir haben ein paar Plätze frei, um den alten Wortschatz wiederzubeleben und das verborgene Wissen mit Hilfe von Texten, Übungen, Dialogen und dem Textbuch English Network 2 (A2.1) von Langenscheidt/Klett wieder auf Vordermann zu bringen, damit die Unterhaltung im Urlaub ansprechender wird, die Enkel uns verstehen, das Gedächtnis geölt wird und die Hemmschwellen schwinden. Die Englischgruppe trifft sich immer montags von 11:35 – 13:10 Uhr im Maria-Rimkus-Haus. Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns zu üben, zu reden und zu lachen. Die Kursleiterin, Frau Simon, erteilt gerne weitere Auskünfte; Telefon: (030) 8229720 oder 0177 8229720.
Ort: Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee, 53, 12249 Berlin
Termin: montags von 11:35 bis 13:10 Uhr, Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde.

Jeden Montag: Pilzberatung
Wer nicht sicher ist, welchen Pilz er gefunden hat oder sein pilzkundliches Wissen auffrischen und erweitern möchte, sollte die kostenlose Pilzberatung im Botanischen Museum nutzen. Ein Besuch lohnt sich immer. Pilzberatung und Spannendes aus der Pilzwelt. 15., 22. + 29. August 2016, Montag, 15-17 Uhr. 5. September 2016, Montag von 14:30 h – 16:30 h 12. bis 30. September 2016: jeden Montag von 13:30 h – 16:30 h und jeden Freitag von 15:30 h – 17:30 hLeitung: Hansjörg Beyer. Eingang: Botanisches Museum, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin.

Jeden 2. und 4. Montag: Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin
Im neuen Beratungsstützpunkt der Verbraucherzentrale Berlin können sich Mieter, private Haus- oder Wohnungseigentümer und Bauherren kompetenten und unabhängigen Rat in Energiefragen einzuholen. Beim Beratungstermin geht der Energieberater auf individuelle Fragen ein, analysiert die Situation und schlägt Maßnahmen vor. 16 bis 19 Uhr. Anmeldung: Tel. (0800) 809 802400 (kostenfrei). Beratungskosten: 5 bis 7,50 € (30 bis 45 Minuten). Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

Jeden Montag: Bewusstes Atmen – Kurs im Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West
Die Lehre des bewussten zugelassenen Atems versteht sich als ein leib-therapeutisches Verfahren, das den Menschen in seinen körperlichen, emotionalen und sozialen Zusammenhängen anspricht. Dabei wird nicht am Krankheitssymptom gearbeitet, sondern an der leib-seelischen Entwicklung zu mehr Autonomie, Gelassenheit und Kreativität. Dadurch bekommt der Mensch oft einen persönlichen und selbstverantwortlichen Einblick in die eigene Symptomatik und Struktur. Durch das Üben einfacher Bewegungsabläufe und über die bewusste Wahrnehmung der Atembewegung kann eine immer tiefere Selbsterfahrung der eigenen körperlichen und seelischen Verfassung erreicht werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ort: Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Str. 4 D, 12205 Berlin
Termin: jeden Montag von 9:00 bis 10:30 Uhr
Leitung: Frau Gutmann. Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde. Anmeldung: Herr Ohrt, Tel.: (030) 84313114.

Jeden Montag: Spanisch für Anfänger 50+ im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm
Im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm wird ein neuer Spanischkurs für Anfänger angeboten. Der Unterricht wird von einer Muttersprachlerin in kleinen Gruppen durchgeführt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldung und Information im Kommunikationszentrum oder direkt bei der Dozentin, Frau Cecilia Añaños (Tel. (030) 25050506).
Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin
Termin: jeden Montag von 15:00 bis 16:30 Uhr – Beginn: 02.05.2016
Kosten: 5,50 € pro Person und Doppelstunde
Anmeldung: Frau Leiteritz, Tel.: (030) 7726055 oder direkt bei der Dozentin, Frau Cecilia Añaños (Tel. (030) 25050506).

Jeden Dienstag: Spaß am Basteln im Hans-Rosenthal-Haus
Kreativität: Ja, bitte! Haben auch Sie Freude daran, gemeinsam mit anderen vielerlei Schönes zu gestalten? Entdecken Sie Ihre Fähigkeiten beim Arbeiten mit unterschiedlichen Werkstoffen wie zum Beispiel farbigem Tonkarton, buntem Transparentpapier oder auch Naturmaterialien wie getrockneten Blättern, Moos und vielem anderen mehr. Ob Fensterbild oder Tischdekoration – die Teilnehmer/innen der Gruppe bestimmen mit, welche Schwerpunkte gesetzt werden sollen. Die Gruppenleiterin, Frau Selle, freut sich über Ihr Interesse und auf Ihren Besuch. Das Angebot ist kostenfrei! Ort: Hans-Rosenthal-Haus, Bolchener Str. 5, 14167 Berlin. Termin: Dienstags von 15:00 17:00 Uhr. Anmeldung: Tel.: (030) 811 91 96 (Frau Starke).

Jeden 1. Dienstag im Monat: Infoabend für werdende Eltern
Vorstellung des KreißsaalHotels im Krankenhaus Waldfriede. Krankenhaus Waldfriede, Argentinische Allee 40, 14163 Berlin, www.krankenhauswaldfriede.de.

Jeden 2. + 4. Dienstag im Monat: Philosophie des Lebens – Debattierclub im Club Steglitz
Unter dem Motto: „Lebenslust statt Lebensfrust“ wird zweimal in entspannter Atmosphäre zu Gesprächsrunden im Debattierclub mit aktuellen Themen eingeladen. Lebensphilosophie ist eine im 19. Jh. entstandene Richtung der Philosophie, die als Gegenentwurf zu den Naturwissenschaften und der einseitigen Betonung der Rationalität entwickelt wurde. Bei der Ergründung der persönlichen Philosophie des Lebens werden die Teilnehmer/innen von dem Philosophen Andreas Chr. NOSAL begleitet. Das Angebot richtet sich an alle, die Freude am zwanglosen Diskutieren und Philosophieren haben oder die schon immer gewusst haben, dass Philosophie zu etwas gut ist aber nie genau sagen konnten, wofür! Ein Angebot zum Mitreden, zum Zuhören, zum Mitdenken, zum Nachdenken oder einfach nur zum Philosophieren – ganz ohne Vorkenntnisse und in jedem Alter. Ort: Club Steglitz, Selerweg 18-22, 12169 Berlin. Termin: jeden 2. + 4. Dienstag im Monat von 15:30 bis 17:00 Uhr. Beginn: ab sofort. Anmeldung: Frau Snajder-Kannert, Tel.: (030) 39501418.

Jeden Dienstag: Suppe & Plaudern
Einmal im Monat bitten wir Sie zu uns an die lange Tafel, für eine gemütliche Mahlzeit und Gespräche von Nachbar zu Nachbar. Unser Café-Wintergarten-Team bringt dazu immer eine leckere Kelle auf den Teller. Lernen Sie unsere Villa kennen, wir freuen uns auf Sie. 13.00–15.00 Uhr. Villa Donnersmarck, Schädestr. 9-13, 14165 Berlin-Zehlendorf. www.villadonnersmarck.de.

Jeden Dienstag und Donnerstag: Kostenloses Outdoor-Training
Bei Personal Trainerin Hanna trainiert ihr in einer kleinen Gruppe, eine Stunde an der frischen Luft. Neben funktionalen Übungen mit dem eigenen Körpergewicht und verschiedenen Kleingeräten erwartet euch eine Menge Spaß. Das Training ist für jedes Fitnesslevel geeignet und bei der ersten Teilnahme kostenlos! Immer Dienstag und Donnerstag um 19 Uhr gibt Personal Trainerin Hanna ein freies Training in ihrem Outdoor Fitness Bootcamp im Schönower Park. Ihr seid herzlich eingeladen! Eine Übersicht der Trainingszeiten findet ihr auf: www.original-bootcamp.com/berlin.

Jeden Mittwoch: Lesen einmal anders – LEA-Leseklub® Steglitz in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Jeden Mittwoch von 17:00-18:00 Uhr trifft sich der LEA-Leseklub® zum gemeinsamen Lesen im Café der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek. Der Leseklub ist ein Lesekreis für Erwachsene mit und ohne Behinderung und wird durch ehrenamtliche Mitleser unterstützt. Um am Leseklub teilzunehmen, muss man selbst nicht lesen können. Jeder kann hier mitmachen, der Lust auf Bücher, Bilder und Geschichten hat. Es kann beim gemeinsamen Lesen des Buches auch über das eigene Leben gesprochen werden. Interessenten wenden sich bitte an Edith Morell Tel.: (030) 7929242. Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin. Veranstalter: Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf in Kooperation mit Aktion Weitblick. Information: (030) 90299-2410.

Jeden Mittwoch: Polnisch für Anfänger im Club Steglitz
Viele behaupten, dass Polnisch zu den schwersten Sprachen der Welt zum Erlernen gehört. Muss ich denn eine besondere Gabe besitzen, um Polnisch zu lernen? Sie können es ausprobieren! Vielleicht haben Sie noch einen triftigen Grund Polnisch verstehen und sprechen zu wollen? Sie haben polnische Nachbarn im Haus? Sie planen eine Reise nach Polen? Oder Sie interessieren sich einfach nur für Ihr Nachbarland, welches 45 Autominuten von Berlin entfernt ist. Sie haben noch andere Gründe Polnisch zu lernen? Dann kommen Sie zu uns! Mit einem polnischen Muttersprachler lernen Sie die Grundlagen der Aussprache, die Grundbegriffe für den Alltag oder eine Reise nach Polen. Der Kurs dauert drei Monate und wird von Herrn Andreas Nosal geleitet. Ort: Club Steglitz, Selerweg 18-22, 12169 Berlin, Termin: jeden Mittwoch von 11:45 bis 13:15 Uhr, Beginn: ab 28.11.2015, Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde. Anmeldung: Frau Snajder-Kannert, Tel.: (030) 39501418.

Jeden Mittwoch: Pinselstrich – Offene Malgruppe im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm
Interessierten Laien, Hobby- und Freizeitmalern wird die Möglichkeit zum gemeinsamen Malen und Zeichnen unter fachkundiger Leitung in entspannter Atmosphäre geboten. Bei diesem neuen und offenen Gruppenangebot soll das gemeinsame Gestalten, die Freude an der Kreativität, das Erlernen verschiedener Maltechniken und der Spaß nicht zu kurz kommen. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Gruppenleiter, Herrn Splitt (Tel.: (030) 70760360 oder mobil: 01632635158). Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin. Termin: jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr. Beginn: 9.3.2016. Kosten: 6 € pro Person für zwei Zeitstunden. Anmeldung: Frau Leiteritz, Tel.: (030) 772 60 55 oder direkt beim Gruppenleiter.

Jeden Mittwoch: Porzellanmalen im Seniorenzentrum Scheelestraße
Wir bemalen mitgebrachte Teile nach eigenen Entwürfen oder nach klassischen Vorlagen und brennen die Objekte dann über Nacht im eigenen Brennofen. Beim Porzellanmalen können Korrekturen auf einfache Weise vorgenommen werden, was auch weniger Geübten einen mühelosen und leichten Einstieg in dieses kreative Hobby ermöglicht. Erst nach dem Brennen des Objekts entsteht ein spülmaschinentaugliches Objekt für den täglichen Gebrauch oder als Geschenk zu vielfältigen Anlässen. Gerne leiten wir neue Teilnehmer an und helfen auch bei Farb-, Material- und Motivauswahl.
Unsere kleine Gruppe trifft sich jeden Mittwoch von 10:00 bis 13:00 Uhr im Seniorenzentrum Scheelestraße und freut sich über neue Interessenten!
Ort: Seniorenzentrum Scheelestraße 109/111, 12209 Berlin
Fahrverbindung: S- Bahn Osdorfer Straße, Bus 186, 284 (Mercatorweg)
Kosten: nur für Material
Anmeldung: Frau Tschampel, Tel.: (030) 825 62 99 oder per E-Mail an porzellanmalen@gmail.com.

Jeden Mittwoch: Tänzerische Gynastik im Club Steglitz
Wegen starker Nachfrage findet ab sofort ein zweites Kursangebot statt. Die Tänzerische Gymnastik verbindet die Elemente der funktionellen Gymnastik mit einfachen und leichten tänzerischen Bewegungsformen. Dabei fördern wir Kraft und Beweglichkeit, Koordination und Gleichgewicht. Musik wird uns begleiten und anspornen. Wir werden im Stehen, Sitzen und auf der Gymnastikmatte arbeiten. Bei Interesse ist eine unverbindliche und kostenlose Probestunde jederzeit möglich. Wenn Sie sich vorher informieren möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die Kursleiterin Claudia Dittwald, Tel. (030) 89094050
Ort: Club Steglitz, Selerweg 18-22, 12169 Berlin
Termin: jeden Mittwoch von 11:15 bis 12:45 Uhr
Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde
Anmeldung: Club Steglitz, Frau Snajder-Kannert, Tel.: (030) 39 50 14 18

Jeden Donnerstag: Bewusstes Atmen – Kurs im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm
Die Lehre des bewussten zugelassenen Atems versteht sich als ein leib-therapeutisches Verfahren, das den Menschen in seinen körperlichen, emotionalen und sozialen Zusammen-hängen anspricht. Dabei wird nicht am Krankheitssymptom gearbeitet, sondern an der leib-seelischen Entwicklung zu mehr Autonomie, Gelassenheit und Kreativität. Dadurch bekommt der Mensch oft einen persönlichen und selbstverantwortlichen Einblick in die eigene Symptomatik und Struktur. Durch das Üben einfacher Bewegungsabläufe und über die bewusste Wahrnehmung der Atembewegung kann eine immer tiefere Selbsterfahrung der eigenen körperlichen und seelischen Verfassung erreicht werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin
Termin: jeden Donnerstag von 14:00 bis 15:30 Uhr – Kosten: 5,00 € pro Doppelstunde
Anmeldung: Frau Leiteritz, Tel.: (030) 772 60 55 oder direkt im Kommunikationszentrum

Jeden Donnerstag: Square Dance und Round Dance in der Freizeitstätte Süd
Square Dance kommt aus den USA und vereint Tanzfiguren aus vielen Ländern der in die USA eingewanderten Völker. Round Dance ist eine amerikanische Form des Gesellschaftstanzes. Bei beiden werden die Choreographien nicht auswendig gelernt, sondern einzelne Figuren angesagt. Das Angebot ist zum Auffrischen für Fortgeschrittene und als Einstieg für Anfänger gleichermaßen geeignet. Nach Vermittlung von Grundlagenwissen zu Beginn eines Treffens wird der Schwierigkeitsgrad der Tanzfiguren in Laufe der Tanzstunde gesteigert. Dabei steht die Freude am Tanzen im Vordergrund. Ein Einstieg ist jederzeit möglich!
Ort: Freizeitstätte Süd, Teltower Damm 226, 14167 Berlin
Termin: jeden Donnerstag von 15:00 bis 17:00 Uhr
Kosten: 2,00 € pro Person für zwei Zeitstunden
Anmeldung: in der Freizeitstätte Süd, Tel.: (030) 84507760

Jeden Donnerstag: Yoga auf dem Stuhl im Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West
Yoga auf dem Stuhl fördert Lebenslust und Spannkraft durch die Zusammenführung von Körper, Geist und Seele. Das Konzept zielt darauf ab, unwillkommene Symptome des Alters zu minimieren und den Alterungsprozess als Reife wahrzunehmen. Auf der körperlichen Ebene wird versucht, die Balance und Koordinationsfähigkeit zu erhalten, die Wirbelsäule aufrichten und das Lungenvolumen zu erweitern. In diesen Bereichen Fortschritte zu erlangen ist ein echtes Faustpfand für Lebensqualität im Alter. Die Gruppe wird von einer ausgebildeten Yogalehrerin geleitet.
Ort: Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Str. 4 D, 12205 Berlin
Termin: jeden Donnerstag von 15:30 bis 17:00 Uhr, Beginn: ab 12.05.2016
Leitung: Frau Welzel, Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde, Anmeldung: Herr Ohrt, Tel.: (030) 84313114

Jeden Donnerstag: Lachen ist gesund – Offener Lachyoga-Kurs
Lachyoga ist eine ganzheitliche Methode, die mit einfachsten Mitteln natürliche Kräfte mobilisiert, indem sie Lach- und Atemübungen kombiniert. Dadurch werden körperliche und seelische Gesundheit gefördert, Stress bewältigt und mentale Energien aktiviert. Durch das Lachen finden wir leichter Zugang zu Kreativität und Intuition. Kontaktfreude, Humor, gegenseitige Akzeptanz werden verstärkt und zwischenmenschliche Barrieren abgebaut. Lachyoga bewirkt eine positive Lebenseinstellung und Lebenszufriedenheit. Viele Menschen stellen fest, dass sie durch Lachyoga ihre heitere Seite wieder entdecken und auch im Alltag wieder fröhlicher sind. Schon nach einer einmaligen Teilnahme fühlen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer befreit, beschwingt, energiegeladen und sehr entspannt. Entdecken Sie etwas Neues, probieren Sie es aus, kommen Sie vorbei, lachen Sie mit. Kursleitung: Christiane Hasenwinkel (Dipl. Pädagogin, Lachyoga-Trainerin)
Ort: Club Steglitz, Selerweg 18-22, 12169 Berlin
Termin: jeden Donnerstag von 17:15 bis 18:45 Uhr
Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde
Anmeldung: Club Steglitz, Frau Snajder-Kannert, Tel.: (030) 39 50 14 18

Jeden Freitag: Senioren-Schachgruppe „Die fidelen Bauern“
Jeden Freitag trifft sich die Senioren-Schachgruppe „Die fidelen Bauern“ von 13:30 bis 17:30 Uhr im Hans-Rosenthal-Haus (Bolchener Str. 5, 14167 Berlin) zum gemeinsamen Schachspielen in gemütlicher Runde.

Jeden Freitag: Kreative Medienwerkstatt im Medienkompetenzzentrum Steglitz-Zehlendorf
Aufgepasst: Eine neue Medien-AG startet ab Dezember im Medienkompetenzzentrum Steglitz-Zehlendorf! Ab sofort findet bei uns immer freitags von 16:30 – 18:00 Uhr eine offene Medienwerkstatt für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren statt. Im Mittelpunkt steht die kreative Auseinandersetzung mit Medien: Wir üben uns im Umgang mit Computer, Internet, Tablet, Fotokamera und Smartphone und lernen Textverarbeitungsprogramme kennen, erstellen eigene Comics oder Trickfilme, gehen auf Fotosafari und probieren uns selbst mit Medien aus. Und das alles natürlich völlig kostenlos! Meldet euch schnell an unter: grau@meko-steglitz-zehlendorf.de. Hellen, Rudi und Nadine freuen sich auf euch!

Jeden Freitag: Old Gymnastic Boys – Gymnastik für Herren im Maria-Rimkus-Haus
Sie sind älter als 65 Jahre und wollten schon immer etwas für Ihre Gesundheit tun? Dann kommen Sie zu uns und machen Gymnastik! Sie werden staunen, was Sie an Beweglichkeit Ihres Körpers bereits eingebüßt haben. Aber Bänder lassen sich dehnen, Muskeln lassen sich wieder aufbauen. Alleine macht es keinen Spaß, in fröhlicher Runde jedoch um so mehr. Wir, die Old Gymnastic Boys, sind eine reine Männergruppe, Mitglied des Dachverbands Steglitz-Zehlendorfer Seniorenvereinigungen, und treffen uns ganzjährig zur Gymnastik-Stunde unter Anleitung einer erfahrenen Therapeutin. Neue Teilnehmer sind willkommen! Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. (030) 773 33 28, Dr. Herwig Fischbeck
Ort: Maria-Rimkus-Haus, Galwitzallee, 53, 12249 Berlin
Termin: Freitag von 10:00 bis 11:00 Uhr. Kosten: 3,00 € pro Person und Stunde

Jeden Samstag: 15 Uhr – Lauf Treff LG Süd-Berlin
Zur Vorbereitung zum nächsten Volkslauf oder einfach nur für die Gesundheit lädt die LG Süd Berlin jeden Samstag um 15 Uhr zum kostenlosen Mitlaufen an die Zehlendorfer Rodelbahn (Onkel-Tom-Straße 160) ein.

Jeder 2. Samstag im Monat: Frauen Computer Stammtisch Berlin in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Jeweils am 2. Samstag des Monats treffen sich Frauen mit Interesse oder Fragen zu Computern. Themen sind E-Mail- und Dateiverwaltung, Text- und Bildbearbeitung, Web 2.0 und Social Media, technische Fragen zu Laptop- und Handy-Kauf, die Wahl des Betriebssystems, OpenSource-Philosophie, Datenschutz, Persönlichkeitsrechte und Gender-Fragen. Anmeldung: Rosemarie Gröger, Tel.: (030) 7688 45 73. 13 bis 16 Uhr. Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin-Steglitz. Infos: http://blog.frauenfragen.org.

Jeden 1. Sonntag im Monat: Kunst- und Handwerkermarkt Berlin-Schlachtensee
Am 1. Sonntag im Monat findet von März bis November der Kunst- und Handwerkermarkt in Berlin-Schlachtensee, Matterhornstraße 52-54, statt. Der Markt ist von 10 – 17:00 Uhr geöffnet.

 

Einmalige Termine

 

5. August (Fr): Damenorchester Salome – Pocket-Big-Band
Die Sommerkonzerte – Musik im Grünen im Botanischen Garten. Das 1997 von der Kapellmeisterin und Pianistin Bettina Erchinger gegründete DAMENORCHESTER SALOME beherrscht in seinen originellen Arrangements die stilistische Klaviatur des Jahrhunderts. Vielfältig und international singt und tanzt sich diese rein weiblich besetzte »Pocket-Big-Band« in einer temporeichen Fahrt durch Swing, Beat, Latin und Soul. Mit Charme und Tempo bieten acht zauberhafte Ladies außergewöhnliches Entertainment. Dafür erhielt das Damenorchester unter anderem 2012 den renommierten »Internationalen Showpreis«. Die Musikerinnen sind ausnahmslos erfolgreiche Absolventinnen verschiedener Musikhochschulen und Konservatorien. www.damenorchester-salome.de. 18-20 Uhr. Karten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Familienkarte 30 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag)

6. August (Sa): Konzert „ZEYTENKLANG mit dem Duo Ohrenfreut – weil’s die Ohren freut“
Ohrenfreut, das sind Michaela Rettkowski und Peter Siche. Ihr Repertoire umfasst „Lieder der letzten 800 Jahre“, darunter auch viele bekannte Volkslieder. Deshalb sind die Gedanken frei und alle Brünnlein fließen immer jung. Lassen Sie sich von Stimmen und Stimmung verzaubern und freuen Sie sich auf eine vergnügliche Stunde voller Gesang. Einlass mit Kaffee und Kuchen ist um 15.30 Uhr. Anmeldungen bitte bis 01.08.2016, Tel. (030) 923 58 26-0. Ort: rêverie Wohnensemble, Pfeddersheimer Weg 61-67, 14129 Berlin-Nikolassee.

6. August (Sa): Kräuterwerkstatt „Wilde Küche“
Altes Kräuterwissen rund um unsere heimischen Un-Kräuter wie Giersch, Gundermann und Co, gemeinsam sammeln und ein Überraschungsmenü kochen. 44,90 Euro pro Person, inkl. Menü, Getränke, Seminarunterlagen. 10-14 Uhr. Ort: Die Kräuterwerkstatt von Heidi Knappe, Ruhlsdorfer Str. 14, 14532 Stahnsdorf.

6. August (Sa): Konzert: „Ein Sommernachtstraum“ im Museumsdorf Düppel
Eintritt: 12,- / 8,- Euro Kinder unter 12 Jahren frei. 19 Uhr. Sommerliche Musik der Renaissancezeit mit dem Kammerorchester BROKEN CONSORT DESSAU. Spezialisiert auf englische Hof und Tanzmusik der Shakespeare- Zeit bringt das Kammerorchster das Museumsdorf auf historischen Instrumenten zum Klingen bringen. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin, www.dueppel.de.

7. August (So): Andentanne, Mammutblatt, Erdbeere – aus der Pflanzenwelt Chiles
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 10 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

7. August (So): Vernissage zur Ausstellung „Zeitreise“ von Hans-Jürgen Brauer in Teltow
Anlässlich des 75. Geburtstages von Hans-Jürgen Brauer findet im Bürgerhaus unter dem Titel „Zeitreise“ eine Jubiläumsausstellung statt, die einen Überblick über das langjährige Schaffen des Teltower Künstlers und Kunstpädagogen zeigt. Brauer, der von 1958 bis 1961 an der Dresdner Arbeiter- und Bauern-Fakultät früh sein Handwerk erlernte, bevor er an der Humboldt Universität zu Berlin das Pädagogik-Studium in den Fächern Kunst und Geschichte begann, ist aus der heutigen regionalen Künstlerszene nicht mehr wegzudenken. Beeinflusst haben ihn früh Pechstein, Kokoschka und Nolde, aber auch van Gogh, Matisse oder Cézanne. Nachdem die Portraitmalerei einen großen Stellenwert seinem Schaffen einnahm, griff er zur Wendezeit auch zunehmend politische Themen in seinen Werken auf. In diesen Jahren spiegeln sich in seinen Bildern die historischen Entwicklungen wider, sei es die Dresdner Frauenkirche als symbolträchtige Ruine des 20. Jahrhunderts oder das Stasi-Untersuchungsgefängnis in Potsdam. In den 90er Jahren war er zudem aktiv am Aufbau der Jugendkunstschule der Stadt Teltow beteiligt und leitet bis heute dort mehrere Malkurse. Zur Ausstellungseröffnung wird herzlich eingeladen. Bürgerhaus, Ritterstr. 10, 14513 Teltow. 11 Uhr.

8. August (Mo): Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Im Beratungsstützpunkt der Verbraucherzentrale Berlin können sich Mieter, private Haus- und Wohnungseigentümer sowie Bauherren kompetenten und unabhängigen Rat in Energiefragen einholen. Beim Beratungstermin geht der Energieberater auf individuelle Fragen rund um Heizkosten, Schornsteinfeger und andere Probleme im Wohnbereich ein, analysiert die Situation und schlägt Maßnahmen vor. Termin: 16 bis 19 Uhr. Anmeldung: Tel. (0800) 809 802400 (kostenfrei). Beratungskosten: 5 bis 7,50 € (30 bis 45 Minuten). Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

10. August (Mi): Andentanne, Mammutblatt, Erdbeere – aus der Pflanzenwelt Chiles
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 17 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

10. August (Mi): Eines jeden Glück – Gartenlesung mit Jutta Rosenkranz in der Gottfried-Benn-Bibliothek
Jutta Rosenkranz stellt Virginia Woolfs Texte über Gärten, Parks und Landschaften vor und führt in Leben und Werk der Autorin ein. Die englische Schriftstellerin war nicht nur eine genaue und sensible Beobachterin der Menschen, sondern auch der Natur. Schon in ihrer Kindheit spielten Gärten und Parks eine wichtige Rolle. Später entwickelte sie ihre Romane auf langen Spaziergängen und widmete sich zum Ausgleich für die geistige Arbeit ausgiebig ihrem eigenen Garten. In ihren Briefen, Tagebüchern und der autobiographischen Prosa schildert sie nicht nur das Pflanzen, Blühen und Welken, sondern verknüpft den Kreislauf der Natur auch mit philosophischen Betrachtungen über die großen Themen des Lebens: Liebe, Verlust, Altern, Hoffnung und Zeit. 19 Uhr. Eintritt: frei. Ort: Gottfried-Benn-Bibliothek, Nentershäuser Platz 1, 14163 Berlin.

12. August (Fr): KlezFez – Klezmer Modern Mix
Die Sommerkonzerte – Musik im Grünen im Botanischen Garten. 18-20 Uhr. Frech, aber respektvoll mischt KLEZFEZ unter dem Titel »Chuzpe« traditionelle Klezmermusik mal mit Rock, mal mit Reggae oder Jazz. Vom treibenden Bulgar und dem mitreißenden Freilach bis zur langsamen Hora oder dem traumhaften Liebeslied. Voller Spielfreude schickt die Band ihre Zuhörer musikalisch auf eine Reise der Gefühle – mit Melodien, die weinen und lachen, sehnsüchtig oder unbändig fröhlich sind. Und dies irgendwie auch alles gleichzeitig! Die Liebe zum Klezmer hat die Musiker zusammengeführt. Als besonderes Highlight steht bei dem Konzert die international bekannte Sängerin Wiltrud Weber als Gaststar auf der Bühne! www.klezfez.de, www.wiltrudweber.de. Karten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Familienkarte 30 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag).

13. August (Sa): Kochwerkstatt „Wildkräuter-Pesto“
Selbst herstellen mit Un-kräutern aus dem Garten, dazu Gierschlimonade, Rezept und ein Glas Pesto zum Mitnehmen 24,90 Euro pro Person. 12-14 Uhr. Ort: Die Kräuterwerkstatt von Heidi Knappe, Ruhlsdorfer Str. 14, 14532 Stahnsdorf.

19. August (Fr): Kreatives Spiel mit Licht, Farbe und Form
Fotoseminar im Botanischen Garten Berlin. 14-18 Uhr. Das Seminar „Spiel mit Licht, Farbe und Form“ richtet sich an (Hobby) Fotografen, die verstärkt die kreativen Aspekte der Pflanzenfotografie kennen lernen und ausprobieren möchten. Es werden verschiedene Techniken zur Lichtführung und zur Verfremdung in der Darstellung der Pflanzen vorgestellt und gemeinsam damit experimentiert. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, vor dem Eingang Königin-Luise-Platz. Leitung: Peter Uhl (Fotografenmeister und Fotodesigner). Anmeldung und weitere Information: Fotoschule des Sehens/Hannover, http://www.fotoschule-des-sehens.de/kreativ4stunden.php. Kursgebühr: 69 € (inkl. Garteneintritt, Seminarunterlagen, …).

19. August (Fr): Get Stoned – Rolling Stones Show
Die Sommerkonzerte – Musik im Grünen im Botanischen Garten. 18-20 Uhr. GET STONED ist keine weitere Rolling Stones Coverband, sondern DIE Rolling Stones Show aus Berlin. Die erfolgreiche Gewinnerband des großen Rolling Stones Soundalike-Contests von radioeins (rbb) bietet die perfekte Mischung aus professioneller Bühnenshow mit coolen Outfits und einem Frontmann, der Mick Jaggers unvergleichliche Präsenz wie kaum ein zweiter auf die Bühne zu bringen vermag. Die Band spielte bereits mehrere Konzerte mit Rolling Stones- Backgroundmusiker Blondie Chaplin und begeisterte in den vergangenen Jahren tausende Fans – auch über die Grenzen Deutschlands hinaus. Gemeinsam mit dem dreiköpfigen Bläsersatz The Sticky Stones lässt GET STONED die Steine wieder rollen. www.getstoned.de. Karten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Familienkarte 30 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag).

20. August (Sa): „Britta und Delf Show“
Britta und Delf präsentieren fröhliche Lieder, Stimmungs-Hits, Shanties, Oldies und Schlager – zum Mitsingen, Zuhören und fröhlich sein. Einlass mit Kaffee und Kuchen ist um 15.30 Uhr. Anmeldungen bitte bis 15.08.2016, Tel. (030) 923 58 26-0 Ort: rêverie Wohnensemble, Pfeddersheimer Weg 61-67, 14129 Berlin-Nikolassee.

20. August (Sa): Kräuterwerkstatt „Die Fülle im Garten“
Kurs mit Sammeln und Kochen, Wir stellen Frauenmantel, Fette Henne, Fingerkraut vor, kombinieren diese mit Minze und Basilikum. Backen ein kräftiges Kräuterbrot und fertigen dazu Pesto, Dips und ein Dessert , 44,90Euro pro Person, inkl. Menü, Getränke, Seminarunterlagen. 10-14 Uhr. Ort: Die Kräuterwerkstatt von Heidi Knappe, Ruhlsdorfer Str. 14, 14532 Stahnsdorf.

21. August (So): Praktisch: würzen und heilen – die Kräuter im Arzneipflanzengarten
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 10 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

21. August (So): Spaß an Botanik? Bestimmungsübung: gelbblühende Kreuzblütengewächse (Brassicaceae) – bitte mit Früchten sammeln
Pflanzen bestimmen ist lernbar! 11-14 Uhr. Veranstalter: Botanischer Verein von Berlin und Brandenburg, gegr. 1859 e.V. Mit Lupe und botanischer Bestimmungsliteratur bestimmen wir gemeinsam Pflanzen – in lockerer Runde und Kleingruppen. Familien- und Gattungsmerkmale sowie botanische Fachbegriffe werden erläutert beziehungsweise erarbeitet. Unser Ziel ist es, heimische Pflanzen in der Stadt und in freier Natur erkennen zu können. Mitzubringen: Bitte bringen Sie Handlupen und eigene Bestimmungsliteratur mit. Da wir in Kleingruppen arbeiten, braucht am Anfang nicht unbedingt jeder Teilnehmer eigene Bestimmungsliteratur. Regionales pflanzliches Bestimmungsmaterial wird z. T. gestellt und sollte auch selber mitgebracht werden (bitte aus der Region). Wo? Kleiner Hörsaal, Botanisches Museum, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin Kosten? Keine (Mitgliedschaft im Botanischen Verein von Berlin und Brandenburg erwünscht, Jahresbeitrag 25 Euro, erm. 15 Euro. Die Mitgliedschaft kann gleich vor Ort abgeschlossen werden. Mit einer Mitgliedschaft können Sie auch am umfangreichen Exkursionsprogramm des Vereins teilnehmen.) Eintritt in Garten und Museum nicht inklusive. Monatliches Treffen, alle Termine hier (z.T. auch Exkursionen): http://www.botanischer-verein-brandenburg.de/aktivitaeten/projekte/spass-an-botanik.html. Ansprechpartnerin: Beate Schönefeld, schoenefeld@botanischer-verein-brandenburg.de.

21. August (So): „Witt Mümmelken“ und „Lampionpflanze“: Vom Zauber alter Pflanzennamen, III
Jeden Monat suchen wir Pflanzen mit besonders schönen und alten Namen auf. Ihre Farben und Gestalt sowie Sagen, Lieder und Märchen geben das Geheimnis ihres Namens preis.
Führung mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Pflanzenkultouren 399 086 24) Treffpunkt: Eingang Königin-Luise-Platz. 12 Uhr, Kosten: 8 € + erm. Garteneintritt 3 €.

22. August (Mo): Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Im Beratungsstützpunkt der Verbraucherzentrale Berlin können sich Mieter, private Haus- und Wohnungseigentümer sowie Bauherren kompetenten und unabhängigen Rat in Energiefragen einholen. Beim Beratungstermin geht der Energieberater auf individuelle Fragen rund um Heizkosten, Schornsteinfeger und andere Probleme im Wohnbereich ein, analysiert die Situation und schlägt Maßnahmen vor. Termin: 16 bis 19 Uhr. Anmeldung: Tel. (0800) 809 802400 (kostenfrei). Beratungskosten: 5 bis 7,50 € (30 bis 45 Minuten). Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

24. August (Mi): Praktisch: würzen und heilen – die Kräuter im Arzneipflanzengarten
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 17 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

26. August (Fr): DSO – Polyphonia Ensemble Berlin – Klassik
Die Sommerkonzerte – Musik im Grünen im Botanischen Garten. Kammerkonzert »Klassik im Grünen« des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. Die Sommerkonzertreihe im Botanischen Garten hat eine langjährige Tradition unter tatkräftiger Beteiligung des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. Das DSO – POLYPHONIA-ENSEMBLE-BERLIN, das Mitglieder des Orchesters im Jahr 2000 gegründet haben und das seitdem regelmäßig im In- und Ausland konzertiert, gestaltet unter freiem Himmel ein abwechslungsreiches Programm mit Werken für zehn Bläser von Arthur Bird, André Caplet und Jean Françaix. www.dso-berlin.de. 18-20 Uhr, Karten: 18 Euro, ermäßigt 10 Euro, Familienkarte 30 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag).

26. August (Fr): „Gurke und Prosecco“
Der Freundinnen-Nachmittag, Wildkräuter-Pesto selbst herstellen, inkl. 1 Glas Prosecco und kleiner Snack, 19.90 Euro pro Person. 16-18 Uhr. Ort: Die Kräuterwerkstatt von Heidi Knappe, Ruhlsdorfer Str. 14, 14532 Stahnsdorf.

27. August (Sa): Survival-Workshop von SurviCamp – die Heldenschmiede
12.00 bis 16.00 Uhr – Hauptthema: Unterkunft bauen. Weitere Themen: Zwei Techniken für die Selbstverteidigung (Verteidigung und Angriff), Training an einer ausgewählten Waffe (z.B. Armbrust, Wurfmesser, Kubotan, Tonfa, Wurfaxt, Pfefferspray u.v.m.), eine Fallübung, eine Übung im Bereich mentales Training (z.B. Selbstwirksamkeit, Deeskalation, Selbstwirksamkeit, Reframing u.v.m.), eine Übung aus dem Bereich Gruppenführung (z.B. Anführer wählen, konstruktive Kritik, richtig delegieren, Prinzip des Deckels u.v.m.), zum Abschluss gemütliches Beisammensitzen. Dauer eines Workshops: ca. 4 Stunden, Teilnahmegebühr: 25,00 Euro. Treffpunkt: 12 Uhr S-Bahnhof Wannsee, Platz am Ausgang Kronprinzessinenweg. Anmeldung erforderlich unter www.survicamp.de, Informationen unter Tel. 030 683282628.

27. August (Sa): Kochwerkstatt Sommerküche „Wildkräuter-Tarte“
Selbst herstellen mit Unkräutern aus dem Garten, wie Melde, Malve und Melisse, dazu Kräuterlimonade, Rezept und eine Minitarte zum Mitnehmen 24,90 Euro pro Person. 12-14 Uhr. Ort: Die Kräuterwerkstatt von Heidi Knappe, Ruhlsdorfer Str. 14, 14532 Stahnsdorf.

28. August (So): SOS Meeresschildkröten!
Ein aufregender Nachmittag in den Mangroven für Kinder ab 6 Jahren mit Begleitung. Octavio hat in seiner Heimat Kuba Meeresschildkröten gezüchtet und beschützt. Mit Filmen und Modellen, Spiel und Spaß bringt er Ihnen und Ihren Kindern die Bewohner der karibischen Mangroven nahe. Dauer 2 Stunden / 14-16 Uhr. Wo: Botanisches Museum, Kleiner Hörsaal. Kosten: Kinder 3 € Materialbeitrag + erm. Museumseintritt 1,50 €; Erwachsene normaler Museumseintritt 2,50 €.

30. August (Di): „Wildkräutermenü-Kochen mit Kräuter-Heidi“
Menü siehe www.kraeuter-heidi.de, 54,90 Euro pro Person , inkl. Rezepturen, Menü, Getränke. 17-20 Uhr. Ort: Die Kräuterwerkstatt von Heidi Knappe, Ruhlsdorfer Str. 14, 14532 Stahnsdorf.

2. September (Fr): Jazz am 1. Freitag: New Orleans HOT Peppers
Von dem unermüdlichen Klarinettisten und Saxofonisten Claus Jacobi in ausgefeilten Arrangements aufgeschriebene Jazz-Titel fast aller namhaften Bands, die den Jazz von New Orleans aus den Mississippi aufwärts nach Chicago brachten. Beginn 19 Uhr. Gemeindehaus Nikolassee, Kirchweg 6, 14129 Berlin, www.gemeinde-nikolassee.de.

3.+4. September (Sa+So): Berliner Staudenmarkt im Botanischen Garten – Herbstmarkt
Über 100 Stauden- und Kräutergärtner sowie Baumschulen aus der ganzen Bundesrepublik, Österreich, Belgien und den Niederlanden säumen den fast 1.000 Meter langen Hauptweg quer durch den Botanischen Garten. Neben traditionelle Stauden sind ungewöhnliche Raritäten zu entdecken sowie eine einzigartige Kräutervielfalt, spezielle Zier- und Obstgehölze, aber auch Knollen und Blumenzwiebeln. Wie immer begleitet durch fachkundige und kostenlose Beratung aller Gärtner vor Ort, mehrerer Vereine und Verbände sowie des rbb-Pflanzenexperten. Kräutersuppen und Biogegrilltes aus der Region, fairgehandelter Espresso und Kuchenleckereien machen stark für die weitere Entdeckungstour: kreative Garten- und Spielmöbel, handwerkliche Accessoires oder feine Gartengeräte aus der Manufaktur. 9-18 Uhr. Veranstaltung der Gärtnerhof GmbH im Botanischen Garten Berlin Normaler Garteneintritt 6 Euro, erm. 3 €. Weitere Information: www.berliner-staudenmarkt.de.

4. September (So): Das ist Kunst – das kann nicht weg, die Fruchtstände
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 10 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

4. September (So): Die Pflanzen in der Mythologie
Was die Pflanzen betrifft, waren die Verfasser der griechischen und römischen Mythen sehr kenntnisreich. Eingehüllt in die wundersamen Geschichten der Götter, Nymphen und der Sterblichen erscheinen uns Eiche und Esche, Kornelkirsche, Platane und viele andere Pflanzen in einem neuen und schönen Lichte. – Die Mythen werden vor den Bäumen vorgetragen. Führung mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Pflanzenkultouren 399 086 24) Treffpunkt: Eingang Königin-Luise-Platz / Botanischer Garten. Kosten: 8 € + erm. Garteneintritt 3 €. 12 Uhr.

4. September (So): Kinderführung: Radiergummi, Papier, Bleistift – rein pflanzlich
für Kinder ab 5 Jahren im Botanischen Garten mit Dipl. Biologin Beate Senska Dauer: ca. 60 min, 3 € + erm. Garteneintritt 3 €. 14 Uhr, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unter 030 / 3444157 erbeten Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz.

4. September (So): AWO Sommerfest im Museumsdorf Düppel
Eintritt: 3,00 Euro Kinder unter 12 Jahren frei, 10 – 18 Uhr. Das alljährliche AWO Sommerfest wird dieses Jahr wieder im Museumsdorf Düppel stattfinden. Spiel und Spass für Groß und Klein, hoffentlich viel Sonne, für gutes Essen und Trinken wird gesorgt sein. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin, www.dueppel.de.

7. September (Mi): Das ist Kunst – das kann nicht weg, die Fruchtstände
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 17 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

8. September (Do): Sitzungstermin des bezirklichen Beirates für Menschen mit Behinderung
Die Sitzungen finden wie gewohnt in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt. L-Werk Berlin-Brandenburg, Blissestraße 14, 10713 Berlin.

11. September (So): Musical-Uraufführung im Schlosstheater: „Doris Day – Day by Day“
Das Schlosspark Theater eröffnet die Spielzeit 2016/17 mit einer Musical-Uraufführung! In dem Kammer-Musical „Doris Day – Day by Day“ von Rainer Lewandowski geht es um die legendäre US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin DORIS DAY, die auf ihr bewegtes Leben zurückblickt. Zahlreiche der bekannten Doris Day-Songs werden zu hören sein. Für die Rolle der Doris Day konnten wir ANGELIKA MILSTER gewinnen, die von einem kleinen Ensemble unterstützt wird. Die Regie übernimmt Holger Hauer, die Musikalische Leitung Ferdinand von Seebach, Choreographie Christopher Tölle, für die Ausstattung zeichnet Saskia Wunsch verantwortlich. Die Uraufführung findet am 11. September 2016 im Schlosspark Theater statt, weitere Vorstellungen sind zunächst bis Februar 2017 geplant (wie im Schlosspark Theater üblich, nicht en suite, sondern in Vorstellungsblöcken). Schlosspark Theater, Schloßstr. 48, 12165 Berlin, www.schlossparktheater.de.

11. September (So): „EXTINCTION IN PROGRESS“
Filmvorführung in englischer Sprache, 56 min. Filmemacher Jürgen Hoppe wirft in diesem Dokumentarfilm von 2014 einen schonungslosen Blick auf den Zustand der Natur in Haiti. Mit der Kamera hat er drei Jahre lang in dem von Naturkatastrophen schwer gezeichneten Inselstaat gedreht. Von ECOWATCH auf dem Environmental Film Festival in Washington D.C. ausgezeichnet. Für Besucher des Gartens und Museums ist die Filmführung frei. Normaler Museumseintritt 2,50 €, ermäßigt 1,50 € (bei Garteneintritt 6 €, ermäßigt 3 € ist Museumseintritt inkl.) 15 Uhr. Wo: Botanisches Museum, Blütensaal. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Botanische Schatzinseln – Botanische Entdeckungen in der Karibik“.

11. September (So): Führung im Museumsdorf Düppel: Das große Flattern hat begonnen
11 – 12.30 Uhr. Einige Vögel sind bereits in den Süden geflogen, andere sind entweder mit den letzten Vorbereitungen beschäftigt oder rüsten für den bevorstehenden Winter. Auf einem Spaziergang durch das Museumsdorf werden einige dieser Arten vorgestellt. Eine vogelkundliche Führung mit Derk Ehlert, bei der auch Sie in Reiselust verfallen werden. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin, www.dueppel.de.

11. September (So): Kochen mit Volker Mehl im Museumsdorf Düppel
10 – 18 Uhr. Ein veganer Kochkurs in Düppel mit dem „Küchenphilosoph“ und Ayurveda Koch Volker Mehl. Der zweifache Gewinner des Gourmand World Cookbook Awards wird seine Tips und Tricks verraten um heilsame und leckere Speisen zu zaubern. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin, www.dueppel.de.

15. September (Do): Botanisches Malen und Zeichnen im Botanischen Garten: “Mischtechniken für botanische Motive”
Genaue Beobachtung, exakte Ausführung und ein Gespür für verborgene Details sind wichtig, um Objekte aus der Natur zum Leben zu erwecken… 10-15 Uhr. Kosten: Eintägiger Kurs 60 €. Material inklusive, Eintritt in den Botanischen Garten ist nicht enthalten! Kursleitung und Anmeldung: Cordula Kerlikowski, E-Mail Kurse-Cordula.Kerlikowski@gmx.de, Tel. 0163 / 60 48 793, www.cordula-kerlikowski.de.

16.-18. September (Fr-So): Orchideenschau der Deutschen Orchideen-Gesellschaft: Pflanzenschau, Beratung und Verkauf
Orchideengärtner und -liebhaber stellen auf über 800 qm die schönsten Orchideen von allen fünf Kontinenten aus ihren Sammlungen aus. Die Mitglieder der Berliner Gruppe der Deutschen Orchideen-Gesellschaft stehen Ihnen für Fragen rund um die Orchideen zur Verfügung. Praktische Vorführungen zur Pflege und zum Umpflanzen der Orchideen runden das Programm ab. Im Verkaufsbereich bieten Orchideengärtner aus ganz Deutschland die schönsten Pflanzen aus ihren Gewächshäusern zum Kauf an. Es werden nicht nur Orchideen, sondern auch Zubehörartikel von Orchideensubstrat über Etiketten, Pflanzenschutzmitteln, Töpfen bis hin zur Orchideenliteratur angeboten. Ausstellung im Botanischen Garten im Neuen Glashaus. Eine Ausstellung der Berliner Gruppe der Deutschen Orchideen-Gesellschaft e.V. (D.O.G.). Eintritt (inkl. Garteneintritt): 7,50 € , erm. 4,50 €. Inhaber einer Jahreskarte 3,50 €.

18. September (So): Harte Beeren und weiche Nüsse – Erntezeit
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 10 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

18. September (So): Spaß an Botanik? Bestimmungsübung: Doldenblütler (Apiaceae) – Pflanzen bestimmen ist lernbar!
11-14 Uhr. Veranstalter: Botanischer Verein von Berlin und Brandenburg, gegr. 1859 e.V. Mit Lupe und botanischer Bestimmungsliteratur bestimmen wir gemeinsam Pflanzen – in lockerer Runde und Kleingruppen. Familien- und Gattungsmerkmale sowie botanische Fachbegriffe werden erläutert beziehungsweise erarbeitet. Unser Ziel ist es, heimische Pflanzen in der Stadt und in freier Natur erkennen zu können. Mitzubringen: Bitte bringen Sie Handlupen und eigene Bestimmungsliteratur mit. Da wir in Kleingruppen arbeiten, braucht am Anfang nicht unbedingt jeder Teilnehmer eigene Bestimmungsliteratur. Regionales pflanzliches Bestimmungsmaterial wird z. T. gestellt und sollte auch selber mitgebracht werden (bitte aus der Region). Wo? Kleiner Hörsaal, Botanisches Museum, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin. Kosten? Keine (Mitgliedschaft im Botanischen Verein von Berlin und Brandenburg erwünscht, Jahresbeitrag 25 Euro, erm. 15 Euro. Die Mitgliedschaft kann gleich vor Ort abgeschlossen werden. Mit einer Mitgliedschaft können Sie auch am umfangreichen Exkursionsprogramm des Vereins teilnehmen.) Eintritt in Garten und Museum nicht inklusive. Monatliches Treffen im Botanischen Garten. Ansprechpartnerin: Beate Schönefeld, schoenefeld@botanischer-verein-brandenburg.de.

18. September (So): Kindertag im Museumsdorf Düppel – Spiel und Spass für Kinder
Eintritt: 3,50 / 2,50 Euro, 10 – 18 Uhr. Mit dem Düppeltaler ausgerüstet können kleine Abenteurer die zahlreichen Spielestationen im Museumsdorf abklappern und nebenbei noch viel übers Mittelalter erfahren. „Sau stechen“, „Knappen schlagen“ und „Tau ziehen“ sind nur einige der ca. 10 Stationen. Der Düppeltaler kostet 5,- EUR. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin, www.dueppel.de.

20. September (Di): Auf den Spuren der gepolsterten andinen Vegetation
Bebilderter Forschungsbericht von Dr. Sabine von Mering (Koordinatorin Forschungsgruppe Caryophyllales). Ort: Botanisches Museum, Blütensaal. Teilnahme: Nur für Mitglieder im Verein der Freunde des Botanischen Gartens und Botanischen Museums e.V. Werden auch Sie heute Abend Mitglied, um in den Genuss der Vorteile für Mitglieder zu gelangen und Projekte wie dieses zu fördern. Ein Teil der Forschung wurde durch eine Förderung des Vereins der Freunde des Botanischen Gartens und Botanischen Museums e.V. ermöglicht. Eingang: Botanisches Museum, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin. 19 Uhr.

21. September (Mi): Harte Beeren und weiche Nüsse – Erntezeit
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 17 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, vor dem Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

23. September (Fr): So schön, schön war die Zeit! – Die falschen Fuffziger
Der zweite Schlagerabend zum Mitsingen um 19 Uhr im Wirtshaus Moorlake, Moorlakeweg 6, 14109 Berlin-Wannsee, Eintritt frei.

24. September (Sa): Survival-Workshop von SurviCamp – die Heldenschmiede
12.00 bis 16.00 Uhr. Hauptthema: Feuer machen. Weitere Themen: Zwei Techniken für die Selbstverteidigung (Verteidigung und Angriff), Training an einer ausgewählten Waffe (z.B. Armbrust, Wurfmesser, Kubotan, Tonfa, Wurfaxt, Pfefferspray u.v.m.), eine Fallübung, eine Übung im Bereich mentales Training (z.B. Selbstwirksamkeit, Deeskalation, Selbstwirksamkeit, Reframing u.v.m.), eine Übung aus dem Bereich Gruppenführung (z.B. Anführer wählen, konstruktive Kritik, richtig delegieren, Prinzip des Deckels u.v.m.), zum Abschluss gemütliches Beisammensitzen. Dauer eines Workshops: ca. 4 Stunden, Teilnahmegebühr: 25,00 Euro. Treffpunkt: 12 Uhr S-Bahnhof Wannsee, Platz am Ausgang Kronprinzessinenweg. Anmeldung erforderlich unter www.survicamp.de, Informationen unter Tel. 030 683282628.

25. September (So): Rübchenfest in Teltow
Traditionell findet das Rübchenfest immer am letzten Sonntag im September statt. Teltower Rübchen, Ruhlsdorfer Str. 74, 14513 Teltow, Tel.: 03328 / 47 48 43, www.teltower-ruebchen.com.

25. September (So): SOS Meeresschildkröten!
Ein aufregender Nachmittag in den Mangroven. 14-16 Uhr. für Kinder ab 6 Jahren mit Begleitung. Octavio hat in seiner Heimat Kuba Meeresschildkröten gezüchtet und beschützt. Mit Filmen und Modellen, Spiel und Spaß bringt er Ihnen und Ihren Kindern die Bewohner der karibischen Mangroven nahe. Dauer 2 Stunden. Wo: Botanisches Museum, Kleiner Hörsaal. Kosten: Kinder 3 € Materialbeitrag + erm. Museumseintritt 1,50 €; Erwachsene normaler Museumseintritt 2,50 €. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Botanische Schatzinseln – Botanische Entdeckungen in der Karibik“.

28. September (Mi): Die Seniorenvertretung Steglitz-Zehlendorf lädt alle über 60jährigerin Bürgerinnen und Bürger zum Gespräch
Sie haben sowohl das passive als auch das aktive Wahlrecht. Deshalb ist uns nicht nur eine hohe Wahlbeteiligung wichtig, sondern wir möchten Sie gern auch gewinnen, selbst zu kandidieren! Nur gemeinsam können wir in unserem Bezirk unsere Interessen durchsetzen! Info-Gespräch von 15 bis 16 Uhr über die Modalitäten der Wahl und der Kandidatur sowie über die Arbeit der Seniorenvertretung. Ort: Club Steglitz, Selerweg 18-22, 12169 Berlin, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Büro: Unter den Eichen 1, 12203 Berlin, Tel.: 90299-3318 (+AB) Email: seniorenvertretung@ba-sz.berlin.de.

29.+30. September (Do+Fr): das dschungelbuch
18 Uhr. Eine Theater-Safari der Drehbühne Berlin nach Rudyard Kiplings „Das Dschungelbuch“ in den Tropenhäusern des Botanischen Gartens Berlin. Die Theatercompany Drehbühne Berlin präsentiert „Das Dschungelbuch“ von Rudyard Kipling als einzigartige Theater-Safari in den Tropenhäusern des Berliner Botanischen Gartens. Inmitten von Lianen, Palmen und Farnen folgen die Zuschauer der Geschichte von Mogli, dem Dschungelkind. Auf der zweistündigen Theater-Safari sind Balu, der Bär, der Panther Baghira, die Schlange Kaa, Wölfe, Affen und natürlich der wilde Tiger Schir Khan zu entdecken, die als lebensgroße Tierfiguren von Puppenspielern geführt werden. In der Rolle des Autors Rudyard Kipling ist Kai Wiesinger in historisch anmutenden Film- und Audiosequenzen zu erleben, der die Zuschauer durch die spannende Urwald-Geschichte führt. Ein unvergessliches Theater-Event mit Großpuppen, Schauspiel, Tanz, Film, Installationen und Musik, inmitten der beeindruckenden Pflanzenwelt unter Glas. Während des 2-stündigen Theater-Events werden unterschiedliche Szenen aus dem „Dschungelbuch“ an insgesamt 7 Spielstationen gleichzeitig aufgeführt und ca. alle 15 – 20 Min. wiederholt. Dabei wird insbesondere den Kindern, aber auch den Erwachsenen, die Verletzlichkeit und Vergänglichkeit des Dschungels und seiner Bewohner bewusst gemacht – ein Thema, das jeden von uns betrifft. Diese beiden Termine sind Voraufführungen zum reduzierten Preis. Premiere und weitere Termine im Oktober 2016. Dauer der Veranstaltung 2 Std. Es gibt keine Sitzplätze! Altersempfehlung: ab 6 Jahren
Das Ticket berechtigt zum Besuch des Botanischen Gartens am Veranstaltungstag innerhalb der geltenden Öffnungszeiten (Bot. Garten ab 9 Uhr, Bot. Museum ab 10 Uhr). Einlass zur Veranstaltung am Großen Tropenhaus jeweils ca. 30 Min. vor Vorstellungsbeginn! Verkauf von Getränken und Snacks vor Ort. Eintritt: Einheitspreis 23 EUR, Kinder bis 12 Jahre 12 EUR.
Das Familienticket (2 Erwachsene + 2 Kinder) kostet 70,00 EUR und ist telefonisch, unter 030 – 4799 7474, bzw. direkt an den Kassen des Botanischen Gartens buchbar! Karten: www.drehbuehne-berlin.de oder Tel. 030 – 4799 7474 und an den Kassen des Botanischen Gartens, an allen VVK Stellen + Theaterkassen sowie unter www.ticketmaster.de. 01806 – 999 0000 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Verb. aus dt. Mobilnetz).

1.-3. Oktober: 27. Teltower Stadtfest 2016
Es ist das wohl größte Fest im Land Brandenburg zum Tag der Deutschen Einheit. Konzerthighlights auf der Deutsche-Eigenheim-Showbühne, Live-Musik auf 2 Bühnen, das Finale des Young Music Contest (powered by SONY PlayStation), Kulinarische Genießergasse mit Austern und Garnelenspießen, Weinspezialitäten, sowie ungarischen, österreichischen oder italienischen Spezialitäten. Großes Kinderprogramm mit kostenfreien Mitmachaktionen: Baumklettern, Piratenhüpfburg, SONY-Playstation-Truck, Mäuseturm, Basteln, Kinderschminken, Zöpfe flechten, indianische Musikinstrumente, Streicheltier-Ecke u.v.m. Infos, Anfahrt, Programmübersicht und Lageplan des Festareals unter: www.teltow-stadtfest.de oder auf Facebook: https://www.facebook.com/TeltowerStadtfest/. Uhrzeit: 01.10. 14:00 – 24:00 Uhr; 02.10 12:00 – 24:00 Uhr; 03.10. 12:00 – 22:00 Uhr.

1.-3. Oktober: Erntefest im Museumsdorf Düppel
Eintritt: 4,-/3,- EUR (Kinder unter 12 Jahren frei). 10 – 18 Uhr. Zum Erntefest trägt die Arbeit der Mitglieder ihre leckersten Früchte. Obst aus den Museumsgärten, Düppler Honig und vieles mehr wird zum Verkauf angeboten. Ein kleiner feiner Bauernmarkt mit Musik und Märchen. Auch der beliebte Strohtobeplatz wird wieder zu besuchen sein. Die Grapenschenke begleitet das Fest mit saisonalen Köstlichkeiten. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin, www.dueppel.de.

7. Oktober (Fr): Jazz am 1. Freitag: New Orleans Caliente – Hot Jazz & Latin
Es darf getanzt werden zu Stomps, Blues, Ragtimes & Boogie Woogie, Son y Bolero cubano, Bossa, Rumba mit Olaf Gröndahl, cnt – Heiner Ranke, cl/as – Frank Barucha, cajón/congas Hubertus von Bredow, guit/bjo – Stephan Dolgener, bass/guit. www.neworleanscaliente.de. Beginn 19 Uhr. Gemeindehaus Nikolassee, Kirchweg 6, 14129 Berlin, www.gemeinde-nikolassee.de.

8.-14. Oktober: Fasten will gelernt sein – eine Woche betreutes Fasten in Zehlendorf
Fasten hat eine wohltuende und gesundheitsfördernde Wirkung. Besonders erfolgreich ist Fasten in der Gruppe unter qualifizierter Anleitung. Wer die Fähigkeit des Fastens neu entdecken und erleben möchte, hat dazu Gelegenheit im Fasten-Seminar „Fasten Erleben Bewegen“ des Diakonischen Bildungszentrums im Evangelischen Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V.. Das Fasten wird durch Bewegung an der frischen Luft und Ruhephasen in erholsamer Umgebung positiv unterstützt. Aufmerksam beobachtet werden auch Prozesse, die die Seele und den Geist betreffen. Das Seminar beinhaltet die Einführung in das Fasten für Gesunde nach Buchinger / Lützner, Aspekte der Gesundheitsprophylaxe, den Ernährungsaufbau und die Vollwert-Ernährung. „Gut ist es, jedes Jahr ein bis zwei Mal fünf bis 10 Tage zu fasten. Es ist eine bewährte und sehr wirksame Maßnahme zur Änderung einer krankmachenden Lebensweise. Sogenannte Zivilisationskrankheiten wie zum Beispiel Gicht, Rheuma oder Diabetes kann vorgebeugt werden“, so die erfahrene ärztlich geprüfte Fastenleiterin Vera Klingbeil, die das Fasten-Seminar im Oktober anleiten wird. Die Fastenwoche findet vom 8. bis zum 14. Oktober im Diakonischen Bildungszentrum (Van-Delden-Haus), Busseallee 23/25 in Berlin-Zehlendorf statt. Teilnahmegebühr pro Kurs 349 Euro (inkl. Seminarkosten und Fastenverpflegung). Für eine Unterbringung im Gästehaus des Evangelischen Diakonievereins werden pro Woche 297 Euro für ein Einzelzimmer berechnet. Infos und Anmeldungen unter Telefon 030/809970-469 oder bildung@diakonieverein.de. Mehr Informationen unter: www.diakonieverein.de/fortbildung/seminarprogramm/seminare.

15. Oktober (Sa): 55. KIESER Volks-Crosslauf
Kurzstrecke 1,8 km, Mittelstrecke 5 km, Langstrecke 10 km. Alle Informationen unter www.lgsued.tusli.de. Rodelbahn Zehlendorf, Onkel-Tom-Str. 167.

18. Oktober (Di): Die Seniorenvertretung Steglitz-Zehlendorf lädt alle über 60jährigerin Bürgerinnen und Bürger zum Gespräch
Sie haben sowohl das passive als auch das aktive Wahlrecht. Deshalb ist uns nicht nur eine hohe Wahlbeteiligung wichtig, sondern wir möchten Sie gern auch gewinnen, selbst zu kandidieren! Nur gemeinsam können wir in unserem Bezirk unsere Interessen durchsetzen! Info-Gespräch von 15 bis 16 Uhr über die Modalitäten der Wahl und der Kandidatur sowie über die Arbeit der Seniorenvertretung. Ort: Freizeitstätte Süd, Teltower Damm 226, 14167 Berlin, eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Büro: Unter den Eichen 1, 12203 Berlin, Tel.: 90299-3318 (+AB) Email: seniorenvertretung@ba-sz.berlin.de.

29. Oktober (Sa): Survival-Workshop von SurviCamp – die Heldenschmiede
12.00 bis 16.00 Uhr. Hauptthema: Fallen stellen. Weitere Themen: Zwei Techniken für die Selbstverteidigung (Verteidigung und Angriff), Training an einer ausgewählten Waffe (z.B. Armbrust, Wurfmesser, Kubotan, Tonfa, Wurfaxt, Pfefferspray u.v.m.), eine Fallübung, eine Übung im Bereich mentales Training (z.B. Selbstwirksamkeit, Deeskalation, Selbstwirksamkeit, Reframing u.v.m.), eine Übung aus dem Bereich Gruppenführung (z.B. Anführer wählen, konstruktive Kritik, richtig delegieren, Prinzip des Deckels u.v.m.), zum Abschluss gemütliches Beisammensitzen. Dauer eines Workshops: ca. 4 Stunden, Teilnahmegebühr: 25,00 Euro. Treffpunkt: 12 Uhr S-Bahnhof Wannsee, Platz am Ausgang Kronprinzessinenweg. Anmeldung erforderlich unter www.survicamp.de, Informationen unter Tel. 030 683282628.

4. November (Fr): Jazz am 1. Freitag: Call of New Orleans
Die New-Orleans-Jazz-Band spielt mit Michael Rothensteiner, Kornett, Gerhard Dahl, reeds, Benedikt Tonon, Posaune, Roland Schiffter, Piano, Christian Hetz, Banjo, Wolfgang Becker, Tuba und Ottilie, Gesang und Perkussion. Beginn 19 Uhr. Gemeindehaus Nikolassee, Kirchweg 6, 14129 Berlin, www.gemeinde-nikolassee.de.

6. November (So): Henrik Ibsens „Die Wildente“ – im Schlosspark Theater
Erfreuliche Entwicklungen gibt es vom Jugend-Theaterensemble YAS – Junges Schlosspark Theater zu vermelden, das seit Juli 2015 das Programm des Schlosspark Theaters bereichert. Das Interesse junger Menschen am Theater ist groß, so dass das Ensemble von urspünglich 15 jungen Mitwirkenden bereits auf knapp 30 Aktive zwischen 14 und 26 Jahren angewachsen ist. Das ermöglicht dem Ensemble unter der fachkundigen Leitung und Regie von Stefan Kleinert, auch Stücke mit einer größeren Zahl an Rollen einzustudieren, wobei das bisherige Konzept, sich mit klassischen Stoffen auseinanderzusetzen, erhalten bleibt.Am 6. November 2016 folgt die nächste Premiere für die YAS, diesmal mit einem Stück der skandinavischen Dramatik: Henrik Ibsens „Die Wildente“. www.schlossparktheater.de.

10. November (Do): Sitzungstermin des bezirklichen Beirates für Menschen mit Behinderung
Die Sitzungen finden wie gewohnt in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt. Villa Donnersmarck, Schädestraße 9-13, 14165 Berlin.

12. November (Sa): Martinstag im Museumsdorf Düppel
Eintritt: 3,- pro Person (Kinder unter 12 Jahren frei), 14:00-20:00 Uhr. Mit zwei Laternenumzügen durch Wald und Wiesen, Martinsspiel, viel Musik und gutem Essen wird der Düppler Martinstag zu einem besonderen Erlebnis für Groß und Klein. Laternen bitte mitbringen. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin, www.dueppel.de.

26. November (Sa): Survival-Workshop von SurviCamp – die Heldenschmiede
12.00 bis 16.00 Uhr. Hauptthema: Zubereitung von Geflügel. Weitere Themen: Zwei Techniken für die Selbstverteidigung (Verteidigung und Angriff), Training an einer ausgewählten Waffe (z.B. Armbrust, Wurfmesser, Kubotan, Tonfa, Wurfaxt, Pfefferspray u.v.m.), eine Fallübung, eine Übung im Bereich mentales Training (z.B. Selbstwirksamkeit, Deeskalation, Selbstwirksamkeit, Reframing u.v.m.), eine Übung aus dem Bereich Gruppenführung (z.B. Anführer wählen, konstruktive Kritik, richtig delegieren, Prinzip des Deckels u.v.m.), zum Abschluss gemütliches Beisammensitzen. Dauer eines Workshops: ca. 4 Stunden, Teilnahmegebühr: 25,00 Euro. Treffpunkt: 12 Uhr S-Bahnhof Wannsee, Platz am Ausgang Kronprinzessinenweg. Anmeldung erforderlich unter www.survicamp.de, Informationen unter Tel. 030 683282628.

2. Dezember (Fr): Jazz am 1. Freitag: Dorothe’s Jazz Serenaders
Dorothe Hochberg an der Tuba steht für den sonoren Sound der Jazzband, der an die ganz frühen Swing- Aufnahmen aus New Orleans und Chicago erinnert. Mit Olaf Gröndahl, Kornett/Gesang, Helmut Mayer, Klarinette/Tensorsax, Cordes Hauer, Posaune/ Gesang, Siggi Damm, Banjo und Paul Moje, Piano.
. Beginn 19 Uhr. Gemeindehaus Nikolassee, Kirchweg 6, 14129 Berlin, www.gemeinde-nikolassee.de.

10. Dezember (Sa): Survival-Workshop von SurviCamp – die Heldenschmiede
12.00 bis 16.00 Uhr. Hauptthema: Zubereitung von Säugetieren. Weitere Themen: Zwei Techniken für die Selbstverteidigung (Verteidigung und Angriff), Training an einer ausgewählten Waffe (z.B. Armbrust, Wurfmesser, Kubotan, Tonfa, Wurfaxt, Pfefferspray u.v.m.), eine Fallübung, eine Übung im Bereich mentales Training (z.B. Selbstwirksamkeit, Deeskalation, Selbstwirksamkeit, Reframing u.v.m.), eine Übung aus dem Bereich Gruppenführung (z.B. Anführer wählen, konstruktive Kritik, richtig delegieren, Prinzip des Deckels u.v.m.), zum Abschluss gemütliches Beisammensitzen. Dauer eines Workshops: ca. 4 Stunden, Teilnahmegebühr: 25,00 Euro. Treffpunkt: 12 Uhr S-Bahnhof Wannsee, Platz am Ausgang Kronprinzessinenweg. Anmeldung erforderlich unter www.survicamp.de, Informationen unter Tel. 030 683282628.

10.-12. Dezember (Sa-Mo): Adventsmarkt – Lichterfest im Museumsdorf Düppel
Eintritt: 2,- pro Person (Kinder unter 12 Jahren frei), 12:00-21:00 Uhr. Zum ersten Mal wird im Museumsdorf Düppel ein Adventsmarkt auf dem historischen Dorfplatz stattfinden. Bei Glühwein, heißem Apfelsaft und Musik können besondere Weihnachtsgeschenke erworben werden. Alte Handwerke zum Zuschauen und Mitmachen runden das stimmungsvolle Angebot ab. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin, www.dueppel.de.

Polizeibericht

26. Juli: Steglitz-Zehlendorf – Arzt durch Schüsse tödlich verletzt: Ein Patient der Charité Campus Benjamin Franklin in Lichterfelde schoss nach den bisherigen Ermittlungen heute Mittag mit einer Waffe auf einen ihn behandelnden Arzt. Gegen 12.50 Uhr hörten mehrere Zeugen Schüsse aus einem Behandlungszimmer der Klinik am Hindenburgdamm. Kurz danach fanden sie in dem Behandlungsraum den von mehreren Schüssen getroffenen 55-jährigen Arzt sowie den 72 Jahre alten Patienten, der sich mit der Schusswaffe selbst getötet haben soll. Das Leben des Arztes konnte durch eine sofort eingeleitete Notoperation nicht gerettet werden.

Weitere Berichte »

Nächste Ausgaben

#29 (August)
- liegt aus
#30 (September)
- kommt Ende August

Archiv

Alle unsere Hefte können Sie als PDF downloaden. Heft 29 (August 16 - 6,5 MB)

Alle weiteren Hefte »

1 3.567 29.236