Das Typemania-Netzwerk
Pressebüro TypemaniaFalkensee
Zehlendorf
NauenFlorida

Zehlendorf aktuell - Zehlendorf aktuell

Veranstaltungskalender Zehlendorf & Steglitz / Termine Zehlendorf & Steglitz, Kleinmachnow, Teltow & Stahnsdorf

Liebe Berliner & Brandenburger,
an dieser Stelle nennen wir Ihnen die uns bekannten Veranstaltungen und Termine aus Zehlendorf, Steglitz, Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf. Bitte schicken Sie uns Ihre Veranstaltungshinweise an info@zehlendorfaktuell.de so, dass wir sie gleich 1:1 in den Veranstaltungskalender einkopieren können. Dieser Service ist kostenfrei. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Gewähr.

 

Wiederkehrende Termine

 
Bitte HIER klicken, um zu den wiederkehrenden Terminen zu springen!

 

Einmalige Termine

 

29. November (Di): Aufführung von „Wallenstein“ mit dem Ensemble des YAS (Junges Schlosspark Theater)
In Kooperation mit dem Büro der Bezirksbürgermeisterin und dem Schlosspark Theater findet am 29.11.2016, um 19.30 Uhr, im Gutshaus Steglitz, Schloßstraße 48, 12165 Berlin, die Aufführung „Wallenstein“ statt. Schillers „Wallenstein“ behandelt den Dreißigjährigen Krieg. Wallenstein, der gewiefte Feldherr mit melancholischen Zügen, im Konflikt zwischen Moral, Politik, politischer Absicht und militärischer Notwendigkeit. Schillers Stück ist ein Politthriller und hoch aktuell. Heute muss sich Europa mehr denn je in seiner Geschichte befragen lassen: Quo vadis? Aber wer verkörpert dieses Europa und wer macht seine Geschichte? Darsteller: YAS (Junges Schlosspark Theater), mit: Felix Tismer, Adina Reza, Saskia Cain, Christian Kwiatkowski, Julius Schwarz. Fassung und Regie: Stefan Kleinert. Di., 29.11.2016, 19.30 Uhr. Ort: Gutshaus Steglitz, Schloßstr. 48, 12165 Berlin. Kartenpreis: 15,- € / ermäßigt für Schüler & Studenten: 9,- €. Kartenbestellung unter Mobil: (0171) 83 09 359.

29. November (Di): Berlin und Breslau – eine Beziehungsgeschichte: Lesung
Eine Lesung mit Uwe Rada und Mateusz Hartwich. Berlin und Breslau (heute Wrocław) waren bis zum Zweiten Weltkrieg zwei eng verbundene Schwestern. Doch auch nach dem Krieg riss der Dialog zwischen beiden Städten nie ab. In diesem Buch beschreiben deutsche und polnische Autorinnen und Autoren die verflochtene Geschichte beider Metropolen aus verschiedenen Perspektiven. Das Ergebnis ist ein Panorama, in dem auch die lebendige Gegenwart an Spree und Oder, die Kulturszene, die hippen Stadtviertel und das Europa der Vielfalt ihren Platz finden. 18:30 Uhr. Eintritt: frei. Um Voranmeldung wird gebeten unter der Tel.-Nr.: (030) 90299-2410. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

30. November (Mi): Führung durch die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Sie sind neu angemeldet oder waren lange nicht bei uns? Dann nutzen Sie die Möglichkeit, bei einem Rundgang die Bibliothek kennen zu lernen. Lassen Sie sich informieren über die wichtigsten Funktionen des Bibliotheksportals www.voebb.de, die technischen Erleichterungen der automatisierten Ausleihe und Rückgabe und die Genre-Vielfalt der ausleihbaren Medien. Sie erfahren außerdem, was Sie tun können, wenn benötigte Literatur in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek nicht vorhanden ist. Eintritt: frei. Eine Voranmeldung ist möglich unter Tel. (030) 90299-2410 oder per E-Mail. Termin: um 17 Uhr. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin. Treffpunkt: Eingangsbereich.

1. Dezember (Do): Faszination Hang – Klanglandschaften und Entspannungsmusik in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Hang-Klänge und filigranes Gitarrenspiel sind die Grundfarben, aus denen die beiden Musiker ihre Klanglandschaften und Soundcollagen entwickeln. Das Hang ähnelt einem Wok mit Deckel. Es wird mit den Fingern und Händen gespielt, Percussion und Melodie in nahezu unerschöpflicher Klangvielfalt. Wolfgang Ohmer (Hang, Gitarre, Kalimba) erhielt seine Ausbildung an der Pop-Musikschule Berlin-Friedrichshain und arbeitete als Arrangeur und Gitarrist in unterschiedlichsten Projekten von Pop bis Weltmusik. Afonso Ribeiro (Hang, Percussion) studierte Schlagzeug an der Jazzschule von Porto (Portugal) und sammelte durch seine Arbeit in diversen Bands Erfahrungen in verschiedensten Percussions-Stilistiken. Wolfgang Ohmer (Hang, Gitarre, Kalimba) / Afonso Ribeiro (Hang, Percussion). Termin: 18:30 Uhr, Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

1. Dezember (Do): Pettersson & Findus – Die Weihnachtsgeschichte
Liebevoll gestaltetes Puppenspiel des Berliner Puppentheaters für Kinder ab 3 Jahre. Spieldauer ca. 45 Min. Ab 16:30 Uhr im Stubenrauchsaal im Neuen Rathaus, Marktplatz 1-3, 14513 Teltow. Seit Tagen ist es so bitterkalt, dass Pettersson und Findus nicht aus dem Haus gehen möchten. Kaum ist es ein bisschen wärmer, verstaucht sich Pettersson den Fuß und kann nicht mehr laufen. Jetzt ist Findus in großer Not: Wie kommen die beiden zu einem Tannenbaum? Woher soll er Fleischklößchen, Stockfisch und Pfefferkuchen nehmen? Doch am Heiligabend wartet eine wunderbar weihnachtliche Bescherung auf den Alten und seinen Kater. Eintritt: 6 € / mit Ermäßigungsschein 5 €, Kartenvorbestellung unter 03375 528376.

2. Dezember (Fr): Jazz am 1. Freitag: Dorothe’s Jazz Serenaders
Dorothe Hochberg an der Tuba steht für den sonoren Sound der Jazzband, der an die ganz frühen Swing- Aufnahmen aus New Orleans und Chicago erinnert. Mit Olaf Gröndahl, Kornett/Gesang, Helmut Mayer, Klarinette/Tensorsax, Cordes Hauer, Posaune/ Gesang, Siggi Damm, Banjo und Paul Moje, Piano. Beginn 19 Uhr. Gemeindehaus Nikolassee, Kirchweg 6, 14129 Berlin, www.gemeinde-nikolassee.de.

2. Dezember (Fr): Großer Büchertrödel des Freundeskreises der Stadtbibliothek in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Zum letzten Mal in diesem Jahr ist Büchertrödel-Zeit. Die Auswahl an Büchern, CDs und DVDs ist wirklich groß. Und bei Spenden von 1 Euro für Taschenbücher und 2 Euro für gebundene Bücher sollte die Auswahl nicht schwer fallen. Packen Sie ein, was Sie können. Denn der Erlös kommt unseren Bibliotheken zugute. Eintritt: frei. Termin: Freitag, 02.12.16 von 12 bis 19 Uhr. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

2. Dezember (Fr): Vernissage zur Ausstellung „Kontraste – zwischen Realität und Abstraktion“ von Cordula Kerlikowski
Ab 19 Uhr im Bürgerhaus, Ritterstr. 10, 14513 Teltow. Am Freitag, 02.12.16, wird im Teltower Bürgerhaus die Ausstellung der Berliner Künstlerin Cordula Kerlikowski eröffnet. Kerlikowski malt seit über 30 Jahren. Eine besondere Vorliebe hat sie für die freie, abstrakte und emotionale Malerei in Acryl. Aber auch in der Arbeit mit Stift, Farbe oder Pinsel als Zeichnung, Aquarell oder Acrylgemälde liegt ihre Stärke. Eine Kombination der Techniken führt zu einem neuen künstlerischen Ergebnis, so dass sich ihre Arbeiten stilistisch nur schwer einordnen lassen, wie sie selbst sagt. Cordula Kerlikowski sieht sich als Wandlerin zwischen den Welten. Ihre Bilder beeindrucken zum einen durch eine lebendige Farbwahl und zum anderen durch eine genaue sowie feine Arbeitsweise. Neben der Malerei ist sie auch als Dozentin und Autorin tätig und trägt ihr Wissen, Handwerk sowie ihre Leidenschaft an die Menschen in ihrem Umfeld weiter.

2. Dezember (Fr): Kriminal-Dinner „Mord und Meuterei“ feiert Premiere am Wannsee
Am 2. Dezember legt das Traumschiff MS Paternoster ab zur Jungfernfahrt. „Mord und Meuterei“ verspricht sowohl spannende wie vergnügliche Stunden für die Passagiere in maritimem Setting des Gästehauses Blumenfisch am Großen Wannsee. Zum Captain’s Dinner serviert der Schiffskoch entsprechende kulinarische Genüsse wie Krabbencocktail, Kürbissuppe, geräucherte Eismeerforelle und gefüllte Windbeutel. Beginn: 19 Uhr. 4-Gang-Menü inklusive Show (exkl. Getränke): 79 Euro. Villa Blumenfisch, Am Sandwerder 11-13, 14109 Berlin, www.blumenfisch-gaestehaus.de. Premiere ist am 02.12.2016, weitere Termine am 17.12.2016 sowie 08.04./14.10./28.10./02.12. und 16.12.2017.

2. Dezember (Fr): Dürfen wir bitten?
Tanzvergnügen von Walzer bis Disco-Fox – zündende Musik von Johann Strauß bis Caro Emerald. Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr. Stubenrauchsaal, Neues Rathaus, Marktplatz 1-3, Teltow. Der Abend richtet sich an alle begeisterten Gesellschaftstänzer, die ihrem Hobby außerhalb einer Tanzschule oder eines Kurses nachgehen möchten. Also an alle, die gern das Tanzbein schwingen – vom Anfänger bis zum Profi bis hin zum tanzbegeisterten Neugierigen. Es wartet ein beschwingter Abend der Spaß macht, beflügelt und Lebensfreude bringt. Denn Tanzen ist nicht nur Kommunikationsmittel, sondern hält gleichzeitig fit und gesund. Eintritt: VVK & Ermäßigt*: 6 € | AK 8 € (*Kinder, Schüler, Studenten, Sozialkarteninhaber, Behinderte ab 50% Grad der Behinderung, Inhaber des Familienpasses und der Ehrenamtskarte). Onlinetickets unter: kultur.teltow.de.

3. Dezember (Sa): Weihnachtsausstellung „Die Galerie im Garten“
Am 3. Dezember findet in der Galerie im Garten um 16 Uhr der große Weihnachtsbasar statt. Das Motto lautet: Bilder bis 100 Euro. Ein Künstlermix, darunter Martin Schlobies, Irina Fedorova, Stephanie Kienast, präsentieren eine bunte Variation aus Winterbildern, Landschaften und Abstraktes. Als Besonderheit befinden sich diesmal auch Kinderbilder in der Ausstellung. Um 17 Uhr: Leinen einmal anders. Für Erfrischung, heiße Getränke und weihnachtliche Stimmung ist gesorgt. Die Galerie im Garten, Unter den Eichen 93, 12205 Berlin.

4. Dezember (So): Weihnachtliche Düfte von den „Inseln über dem Winde“
10 Uhr: Führung durch die Gewächshäuser mit Beate Senska. Treffpunkt: Garteneingang Königin-Luise-Platz. Kosten: 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Botanische Schatzinseln – Botanische Entdeckungen in der Karibik“.

4. Dezember (So): Kinderführung: Fressen die fleischfressenden Pflanzen auch Weihnachtsmänner?
14 Uhr. Für Kinder ab 5 Jahren im Botanischen Garten mit Dipl. Biologin Beate Senska Dauer: ca. 60 min, 3 € + erm. Garteneintritt 3 €. begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unter 030 / 3444157 erbeten Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz.

7. Dezember (Mi): „Besuch der alten Dame“ in ihrer ehemaligen Schule in der Sachsenwald-Grundschule
Am Mittwoch, den 7. Dezember 2016, bekommt die Sachsenwald-Grundschule Besuch einer „alten Bekannten“: Die inzwischen 104-jährige Jutta Maltusch, ehemalige Schülerin des Bismarck-Lyzeums – der Vorgängerschule der heutigen Sachsenwald-Grundschule – besucht auf Einladung von Herrn Bezirksstadtrat Mückisch ihre alte Bildungsstätte. „Mit alten Schulgeschichten, Fotos und anderen Dokumente wird Frau Maltusch die Schülerinnen und Schüler der Sachsenwald-Grundschule sicherlich begeistern und ihr Interesse an der Schulvergangenheit wecken“, so Mückisch. Enden wird der sicher für alle Beteiligten aufregende und spannende Besuch der „wahrscheinlich ältesten noch lebenden ehemaligen Schülerin der Sachsenwald-Grundschule“ mit einem Schulrundgang. Ab 10.30 Uhr in der Sachsenwald-Grundschule, Sachsenwaldstr. 20, 12157 Berlin.

7. Dezember (Mi): Weihnachtliche Düfte von den „Inseln über dem Winde“
14 Uhr: Führung durch die Gewächshäuser mit Beate Senska. Treffpunkt: Garteneingang Königin-Luise-Platz. Kosten: 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Botanische Schatzinseln – Botanische Entdeckungen in der Karibik“.

8. Dezember (Do): Botanisches Malen und Zeichnen im Botanischen Garten: “Botanische Motive en detail”
Genaue Beobachtung, exakte Ausführung und ein Gespür für verborgene Details sind wichtig, um Objekte aus der Natur zum Leben zu erwecken… Kosten: Eintägiger Kurs 60 €. 10-15 Uhr. Material inklusive, Eintritt in den Botanischen Garten ist nicht enthalten! Kursleitung und Anmeldung: Cordula Kerlikowski, E-Mail Kurse-Cordula.Kerlikowski@gmx.de, Tel. 0163 / 60 48 793, www.cordula-kerlikowski.de.

9. Dezember (Fr): Vortrag – Oscar Begas – ein Akademiker in der Wannseer Künstlerkolonie
Vortrag von Wolfgang Cortjaens. Der Porträt-, Historien- und Genremaler Oscar Begas (1828-1883), Sohn, Schüler und Atelier- nachfolger des königlich-preußischen Hofmalers Carl Joseph Begas d. Ä., war 1871 einer der ersten Anrainer in der Villenkolonie Alsen am Wannsee. Als Professor der Königlichen Akademie der Künste vertrat Begas die konservative Richtung, die parallel zum aufkeimenden Richtungs- streit zwischen den Vorreitern und späteren Gründungsmitgliedern der Secession und den akademisch geschulten Berliner Künstlern bis nach 1900 weiter bestand. Der Vortrag beleuchtet die Rolle von Begas innerhalb der akademischen Malerei der Gründerzeit unter besonderer Berücksichtigung seiner Jahre in Wannsee. 19.30 Uhr. Eintritt: 8 € ermäßigt: 6 €. Galerie Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, 14109 Berlin, Tel: 030-8052311, www.mutter-fourage.de.

10. Dezember (Sa): Survival-Workshop von SurviCamp – die Heldenschmiede
12.00 bis 16.00 Uhr. Hauptthema: Zubereitung von Säugetieren. Weitere Themen: Zwei Techniken für die Selbstverteidigung (Verteidigung und Angriff), Training an einer ausgewählten Waffe (z.B. Armbrust, Wurfmesser, Kubotan, Tonfa, Wurfaxt, Pfefferspray u.v.m.), eine Fallübung, eine Übung im Bereich mentales Training (z.B. Selbstwirksamkeit, Deeskalation, Selbstwirksamkeit, Reframing u.v.m.), eine Übung aus dem Bereich Gruppenführung (z.B. Anführer wählen, konstruktive Kritik, richtig delegieren, Prinzip des Deckels u.v.m.), zum Abschluss gemütliches Beisammensitzen. Dauer eines Workshops: ca. 4 Stunden, Teilnahmegebühr: 25,00 Euro. Treffpunkt: 12 Uhr S-Bahnhof Wannsee, Platz am Ausgang Kronprinzessinenweg. Anmeldung erforderlich unter www.survicamp.de, Informationen unter Tel. 030 683282628.

10.-11. Dezember (Sa-So): Adventsmarkt – Lichterfest im Museumsdorf Düppel
Eintritt: 2 Euro pro Person (Kinder unter 12 Jahren frei), 12-21 Uhr. Zum ersten Mal wird im Museumsdorf Düppel ein Adventsmarkt auf dem historischen Dorfplatz stattfinden. Bei Glühwein, heißem Apfelsaft und Musik können besondere Weihnachtsgeschenke erworben werden. Alte Handwerke zum Zuschauen und Mitmachen runden das stimmungsvolle Angebot ab. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin, www.dueppel.de.

11. Dezember (So): Teltower Weihnachtsmarkt
14-18 Uhr – auf dem Marktplatz in der Altstadt Teltow, Bürgerhaus, Gelände rund um die St. Andreaskirche. Traditionell findet der Teltower Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr wieder am 3. Advent auf dem Gelände der St. Andreaskirche, auf dem Marktplatz in der Teltower Altstadt und im Bürgerhaus statt. Um 14 Uhr wird dieser feierlich auf der Treppe des Neuen Rathauses durch Teltows Bürgermeister Thomas Schmidt und Pfarrer Thomas Karzek eröffnet – der Männerchor „Frohsinn Teltow 1874“ begrüßt alle Gäste mit einem Ständchen. Viele gemeinnützige und soziale Einrichtungen sowie Sportvereine sorgen für das leibliche Wohl und bieten warme Getränke, Bratwurst, selbstgebackenen Kuchen und andere Leckereien an. Im Bürgerhaus gibt es alles für die kleinen Besucher: Clown Ela unterhält die Kinder, der Heimatverein stellt historisches Spielzeug aus und an der Bastelstraße können wieder alle Besucher kreativ werden. Und Achtung: Auch der Weihnachtsmann gibt sich die Ehre. Mit einem Sack voller Kleinigkeiten flaniert er durch die Altstadt. Handgefertigte Produkte, weihnachtliche Artikel und Kunsthandwerk runden den Weihnachtsmarkt kreativ ab. Um 15 Uhr wird außerdem der Verbindungsweg zwischen Ritterstraße und Zeppelinufer feierlich eingeweiht. Der künftige „Dr. Walter Romberg Steig“ soll an den Mathematiker und DDR-Politiker erinnern, der von 1997 bis 2014 in Teltow lebte. Zum Abschluss des Tages lädt die St. Andreaskirche um 18 Uhr zu einem Konzert mit weihnachtlicher Bläser- und Chormusik ein – ein musikalisches Erlebnis, das niemand verpassen sollte! Der Eintritt ist frei, es wird lediglich um eine Spende gebeten. Der Teltower Weihnachtsmarkt wird von der Stadt Teltow in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Teltow organisiert.

11. Dezember (So): Spaß an Botanik? Bestimmungsübung: Pflanzen bestimmen ist lernbar!
11-14 Uhr: Es werden vergessene bzw. nicht geschaffte Belege bestimmt, über das vergangene Jahr geplaudert bei Kaffee und? Jeder sollte etwas mitbringen. Veranstalter: Botanischer Verein von Berlin und Brandenburg, gegr. 1859 e.V. Mit Lupe und botanischer Bestimmungsliteratur bestimmen wir gemeinsam Pflanzen – in lockerer Runde und Kleingruppen. Familien- und Gattungsmerkmale sowie botanische Fachbegriffe werden erläutert beziehungsweise erarbeitet. Unser Ziel ist es, heimische Pflanzen in der Stadt und in freier Natur erkennen zu können. Mitzubringen: Bitte bringen Sie Handlupen und eigene Bestimmungsliteratur mit. Da wir in Kleingruppen arbeiten, braucht am Anfang nicht unbedingt jeder Teilnehmer eigene Bestimmungsliteratur. Regionales pflanzliches Bestimmungsmaterial wird z. T. gestellt und sollte auch selber mitgebracht werden (bitte aus der Region). Wo? Kleiner Hörsaal, Botanisches Museum, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin Kosten? Keine (Mitgliedschaft im Botanischen Verein von Berlin und Brandenburg erwünscht, Jahresbeitrag 25 Euro, erm. 15 Euro. Die Mitgliedschaft kann gleich vor Ort abgeschlossen werden. Mit einer Mitgliedschaft können Sie auch am umfangreichen Exkursionsprogramm des Vereins teilnehmen.) Eintritt in Garten und Museum nicht inklusive. Monatliches Treffen, alle Termine hier (z.T. auch Exkursionen). Ansprechpartnerin: Beate Schönefeld, schoenefeld@botanischer-verein-brandenburg.de.

17. Dezember (Sa): Kabarett mit Reiner Kröhnert: „Mutti Reloaded“
Ab 20 Uhr im Stubenrauchsaal, Neues Rathaus, Marktplatz 1-3, Teltow. Alle bissen sich bislang am „System Mutti“ die Zähne aus – die politische Konkurrenz, die Verbündeten, die Journaille, das Kabarett! Unzählige Mutti-Theorien wurden bereits postuliert und frustriert wieder verworfen. Selbst wortgewaltige Großintellektuelle, Marke Sloterdijk und Konsorten, sind längst am Geheimnis der Kanzlerin gescheitert. Doch einer wagt jetzt den entscheidenden Schritt ins Innere der Matrix … Reiner Kröhnert! Wer auch sonst?! Tiefer denn je schlüpft er dieses Mal in Muttis Haut… ja, dringt gar vor bis ins Epizentrum ihrer binären Schaltkreise. Und das Ergebnis dieser wagemutigen Expedition behält er selbstredend nicht für sich, nein, er teilt es geschwisterlich mit seinem Publikum! Natürlich kommen dabei auch die anderen Verdächtigen zu Wort… aber das Sagen hat nur Eine: Mutti! Reiner Kröhnert ist einer der profiliertesten deutschen Parodisten und Kabarettisten. Die Liste seiner parodistischen Opfer ist lang und legendär. Er wurde mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, so 1997 mit dem Gaul von Niedersachsen und 2002 mit dem Saarländischen Kulturpreis. Für das Soloprogramm „Angie goes Hollywood“ bekam er 2004 den Kabarettpreis des internationalen Kabarett- und Kleinkunstfestivals Leipziger Lachmesse. Kröhnerts Spezialität sind Parodien dutzender bekannter Politiker und Persönlichkeiten, die in seinen Programmen miteinander in Interaktion treten. Politisches Kabarett: witzig, intelligent und demaskierend! Eintritt: VVK: 18 € | AK: 24 € | Ermäßigt*: 10 € (*Kinder, Schüler, Studenten, Sozialkarteninhaber, Behinderte ab 50% Grad der Behinderung, Inhaber des Familienpasses und der Ehrenamtskarte). Onlinetickets unter: kultur.teltow.de.

17. Dezember (Sa): Kriminal-Dinner „Mord und Meuterei“ am Wannsee
Am 2. Dezember legt das Traumschiff MS Paternoster ab zur Jungfernfahrt. „Mord und Meuterei“ verspricht sowohl spannende wie vergnügliche Stunden für die Passagiere in maritimem Setting des Gästehauses Blumenfisch am Großen Wannsee. Zum Captain’s Dinner serviert der Schiffskoch entsprechende kulinarische Genüsse wie Krabbencocktail, Kürbissuppe, geräucherte Eismeerforelle und gefüllte Windbeutel. Beginn: 19 Uhr. 4-Gang-Menü inklusive Show (exkl. Getränke): 79 Euro. Villa Blumenfisch, Am Sandwerder 11-13, 14109 Berlin, www.blumenfisch-gaestehaus.de. Premiere ist am 02.12.2016, weitere Termine am 17.12.2016 sowie 08.04./14.10./28.10./02.12. und 16.12.2017.

8. Januar (So): Dahlem: wohnen, studieren, forschen
Mit dem Stadtführer Ulrich Thom gehen Sie durch den alten Dorfkern, besuchen die St. Annen-Kirche mit Kirchhof und den Gräbern von Helmut Gollwitzer und Rudi Dutschke u.a., durchqueren die „Rostlaube“ der Freien Universität und folgen den Spuren der berühmten Forscher Lise Meitner, Albert Einstein, Otto Hahn, Fritz Haber, Otto Warburg u.a., Treff: 11 Uhr, Eingang U-Bahnhof Dahlem-Dorf, Dauer ca. 2 1/2 Stunden, Kosten 10 Euro, Anm. nicht erforderl., (Ausfall bei Regen oder Schnee!), Veranstalter: Ulrich Thom, Stadtführer, Schweidnitzer Straße 3, 10709 Berlin, Tel. 030 3055796, www.berlinsicht.de.

14. Januar (Sa): Prominente Persönlichkeiten auf dem Waldfriedhof Dahlem
Spaziergang mit dem Stadtführer Ulrich Thom zu den Gräbern u.a. von Richard von Weiszäcker, Josef Paul Kleihues, Erich Mühsam, Harald Juhnke, O.E. Hasse, Gottfried Benn, Marie-Elisabeth Lüders, Klaus Bölling, Lothar Loewe, Elly Beinhorn und Bernd Rosemeyer, Heinz Berggruen, Reneé Sintenis, Karl Schmidt-Rottluff. Treff: 11 Uhr, Haupteingang Hüttenweg 47, 14195 Berlin, Bus 285, Dauer ca. 2 Stunden, Kosten 10 Euro, Anm. nicht erforderl., (Ausfall bei Regen oder Schnee!), Veranstalter: Ulrich Thom, Stadtführer, Schweidnitzer Straße 3, 10709 Berlin, Tel. 030 3055796, www.berlinsicht.de.

15. Januar (So) Prominenz auf dem Waldfriedhof Zehlendorf
Spaziergang mit dem Stadtführer Ulrich Thom zu den Grabstätten u.a. von Jutta Limbach, Rut Brandt, Edith Hancke, Hildegard Knef, Walter Scheel, Willy Brandt, Ernst Reuter, Hans Scharoun, Ulrich Schamoni, Wolfgang Neuss, Günther Pfitzmann, Hendrikje und Peter Fitz, Paul Löbe, Jakob Kaiser. Treff: 11 Uhr, Haupteingang Wasgensteig 30, 14129 Berlin, Bus 118, Dauer ca. 2 1/2 Stunden, Kosten 10 Euro, Anm. nicht erforderl., (Ausfall bei Regen oder Schnee!), Veranstalter: Ulrich Thom, Stadtführer, Schweidnitzer Straße 3, 10709 Berlin, Tel. 030 3055796, www.berlinsicht.de.

 

Wiederkehrende Termine

 

Jeden Montag: Beratung und Spracheinstufung der Volkhochschule in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Möchten Sie eine neue Sprache lernen, Ihre vorhandenen Kenntnisse auffrischen oder erweitern? Ab dem 17.08.15 haben Sie immer montags von 16 bis 19 Uhr die Gelegenheit, nach dem für Sie passenden Kurs zu suchen. Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin
Veranstalter: VHS Steglitz-Zehlendorf und die Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf. Information: (030) 90299-5020 (VHS), (030) 90299-2410 (Bibliothek)

Jeden letzten Montag im Monat: Do you enjoy reading English-language fiction? Reading Group in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Lesen und diskutieren Sie gerne in englischer Sprache? Dann kommen Sie zu unserer Reading Group. Hier treffen sich – jeweils am letzten Montag des Monats – alle, die Interesse an zeitgenössischer englischsprachiger Literatur, Sprache und Kultur haben und sich dazu austauschen und unterhalten möchten. Ein gemeinsam ausgewähltes Buch wird vorher zu Hause gelesen und in der Gruppe unter Anleitung von Alison Pask in Englisch diskutiert. Die Gruppe ist offen für jeden Interessierten. Voraussetzung ist, sich in Englisch unterhalten zu können. Gelesen wird „The Children Act“ von Ian McEwen. Ab 18 Uhr. Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin, Information: (030) 90299-2410.

Jeden Montag: „English for You too“ – Englischgruppe im Maria-Rimkus-Haus
Eingerostet, alles vergessen, ungeübt, zu schüchtern??? Wir haben ein paar Plätze frei, um den alten Wortschatz wiederzubeleben und das verborgene Wissen mit Hilfe von Texten, Übungen, Dialogen und dem Textbuch English Network 2 (A2.1) von Langenscheidt/Klett wieder auf Vordermann zu bringen, damit die Unterhaltung im Urlaub ansprechender wird, die Enkel uns verstehen, das Gedächtnis geölt wird und die Hemmschwellen schwinden. Die Englischgruppe trifft sich immer montags von 11:35 – 13:10 Uhr im Maria-Rimkus-Haus. Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns zu üben, zu reden und zu lachen. Die Kursleiterin, Frau Simon, erteilt gerne weitere Auskünfte; Telefon: (030) 8229720 oder 0177 8229720.
Ort: Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee, 53, 12249 Berlin
Termin: montags von 11:35 bis 13:10 Uhr, Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde.

Jeden Montag: Pilzberatung
Wer nicht sicher ist, welchen Pilz er gefunden hat oder sein pilzkundliches Wissen auffrischen und erweitern möchte, sollte die kostenlose Pilzberatung im Botanischen Museum nutzen. Ein Besuch lohnt sich immer. Pilzberatung und Spannendes aus der Pilzwelt. Pilzberatung und Spannendes aus der Pilzwelt im November: 4. November 2016: 13:30 h – 16:30 h, 7. – 21. November 2016: 14:30 h – 16:30 h, 28. November 2016: 16:00 h – 17:00 h. Ausnahmen: keine Pilzberatung am 3.10.16 und nicht am 28.10.2016. Leitung: Hansjörg Beyer. Eingang: Botanisches Museum, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin.

Jeden 2. und 4. Montag: Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin
Im neuen Beratungsstützpunkt der Verbraucherzentrale Berlin können sich Mieter, private Haus- oder Wohnungseigentümer und Bauherren kompetenten und unabhängigen Rat in Energiefragen einzuholen. Beim Beratungstermin geht der Energieberater auf individuelle Fragen ein, analysiert die Situation und schlägt Maßnahmen vor. 16 bis 19 Uhr. Anmeldung: Tel. (0800) 809 802400 (kostenfrei). Beratungskosten: 5 bis 7,50 € (30 bis 45 Minuten). Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

Jeden Montag: Bewusstes Atmen – Kurs im Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West
Die Lehre des bewussten zugelassenen Atems versteht sich als ein leib-therapeutisches Verfahren, das den Menschen in seinen körperlichen, emotionalen und sozialen Zusammenhängen anspricht. Dabei wird nicht am Krankheitssymptom gearbeitet, sondern an der leib-seelischen Entwicklung zu mehr Autonomie, Gelassenheit und Kreativität. Dadurch bekommt der Mensch oft einen persönlichen und selbstverantwortlichen Einblick in die eigene Symptomatik und Struktur. Durch das Üben einfacher Bewegungsabläufe und über die bewusste Wahrnehmung der Atembewegung kann eine immer tiefere Selbsterfahrung der eigenen körperlichen und seelischen Verfassung erreicht werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ort: Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Str. 4 D, 12205 Berlin
Termin: jeden Montag von 9:00 bis 10:30 Uhr
Leitung: Frau Gutmann. Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde. Anmeldung: Herr Ohrt, Tel.: (030) 84313114.

Jeden Montag: Spanisch für Anfänger 50+ im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm
Im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm wird ein neuer Spanischkurs für Anfänger angeboten. Der Unterricht wird von einer Muttersprachlerin in kleinen Gruppen durchgeführt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldung und Information im Kommunikationszentrum oder direkt bei der Dozentin, Frau Cecilia Añaños (Tel. (030) 25050506).
Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin
Termin: jeden Montag von 15:00 bis 16:30 Uhr – Beginn: 02.05.2016
Kosten: 5,50 € pro Person und Doppelstunde
Anmeldung: Frau Leiteritz, Tel.: (030) 7726055 oder direkt bei der Dozentin, Frau Cecilia Añaños (Tel. (030) 25050506).

Jeden Dienstag: Spaß am Basteln im Hans-Rosenthal-Haus
Kreativität: Ja, bitte! Haben auch Sie Freude daran, gemeinsam mit anderen vielerlei Schönes zu gestalten? Entdecken Sie Ihre Fähigkeiten beim Arbeiten mit unterschiedlichen Werkstoffen wie zum Beispiel farbigem Tonkarton, buntem Transparentpapier oder auch Naturmaterialien wie getrockneten Blättern, Moos und vielem anderen mehr. Ob Fensterbild oder Tischdekoration – die Teilnehmer/innen der Gruppe bestimmen mit, welche Schwerpunkte gesetzt werden sollen. Die Gruppenleiterin, Frau Selle, freut sich über Ihr Interesse und auf Ihren Besuch. Das Angebot ist kostenfrei! Ort: Hans-Rosenthal-Haus, Bolchener Str. 5, 14167 Berlin. Termin: Dienstags von 15:00 17:00 Uhr. Anmeldung: Tel.: (030) 811 91 96 (Frau Starke).

Jeden 1. Dienstag im Monat: Infoabend für werdende Eltern
Vorstellung des KreißsaalHotels im Krankenhaus Waldfriede. Krankenhaus Waldfriede, Argentinische Allee 40, 14163 Berlin, www.krankenhauswaldfriede.de.

Jeden 2. + 4. Dienstag im Monat: Philosophie des Lebens – Debattierclub im Club Steglitz
Unter dem Motto: „Lebenslust statt Lebensfrust“ wird zweimal in entspannter Atmosphäre zu Gesprächsrunden im Debattierclub mit aktuellen Themen eingeladen. Lebensphilosophie ist eine im 19. Jh. entstandene Richtung der Philosophie, die als Gegenentwurf zu den Naturwissenschaften und der einseitigen Betonung der Rationalität entwickelt wurde. Bei der Ergründung der persönlichen Philosophie des Lebens werden die Teilnehmer/innen von dem Philosophen Andreas Chr. NOSAL begleitet. Das Angebot richtet sich an alle, die Freude am zwanglosen Diskutieren und Philosophieren haben oder die schon immer gewusst haben, dass Philosophie zu etwas gut ist aber nie genau sagen konnten, wofür! Ein Angebot zum Mitreden, zum Zuhören, zum Mitdenken, zum Nachdenken oder einfach nur zum Philosophieren – ganz ohne Vorkenntnisse und in jedem Alter. Ort: Club Steglitz, Selerweg 18-22, 12169 Berlin. Termin: jeden 2. + 4. Dienstag im Monat von 15:30 bis 17:00 Uhr. Beginn: ab sofort. Anmeldung: Frau Snajder-Kannert, Tel.: (030) 39501418.

Jeden Dienstag: Suppe & Plaudern
Einmal im Monat bitten wir Sie zu uns an die lange Tafel, für eine gemütliche Mahlzeit und Gespräche von Nachbar zu Nachbar. Unser Café-Wintergarten-Team bringt dazu immer eine leckere Kelle auf den Teller. Lernen Sie unsere Villa kennen, wir freuen uns auf Sie. 13.00–15.00 Uhr. Villa Donnersmarck, Schädestr. 9-13, 14165 Berlin-Zehlendorf. www.villadonnersmarck.de.

Jeden Dienstag und Donnerstag: Kostenloses Outdoor-Training
Bei Personal Trainerin Hanna trainiert ihr in einer kleinen Gruppe, eine Stunde an der frischen Luft. Neben funktionalen Übungen mit dem eigenen Körpergewicht und verschiedenen Kleingeräten erwartet euch eine Menge Spaß. Das Training ist für jedes Fitnesslevel geeignet und bei der ersten Teilnahme kostenlos! Immer Dienstag und Donnerstag um 19 Uhr gibt Personal Trainerin Hanna ein freies Training in ihrem Outdoor Fitness Bootcamp im Schönower Park. Ihr seid herzlich eingeladen! Eine Übersicht der Trainingszeiten findet ihr auf: www.original-bootcamp.com/berlin.

Jeden Mittwoch: Lesen einmal anders – LEA-Leseklub® Steglitz in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Jeden Mittwoch von 17:00-18:00 Uhr trifft sich der LEA-Leseklub® zum gemeinsamen Lesen im Café der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek. Der Leseklub ist ein Lesekreis für Erwachsene mit und ohne Behinderung und wird durch ehrenamtliche Mitleser unterstützt. Um am Leseklub teilzunehmen, muss man selbst nicht lesen können. Jeder kann hier mitmachen, der Lust auf Bücher, Bilder und Geschichten hat. Es kann beim gemeinsamen Lesen des Buches auch über das eigene Leben gesprochen werden. Interessenten wenden sich bitte an Edith Morell Tel.: (030) 7929242. Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin. Veranstalter: Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf in Kooperation mit Aktion Weitblick. Information: (030) 90299-2410.

Jeden Mittwoch: Polnisch für Anfänger im Club Steglitz
Viele behaupten, dass Polnisch zu den schwersten Sprachen der Welt zum Erlernen gehört. Muss ich denn eine besondere Gabe besitzen, um Polnisch zu lernen? Sie können es ausprobieren! Vielleicht haben Sie noch einen triftigen Grund Polnisch verstehen und sprechen zu wollen? Sie haben polnische Nachbarn im Haus? Sie planen eine Reise nach Polen? Oder Sie interessieren sich einfach nur für Ihr Nachbarland, welches 45 Autominuten von Berlin entfernt ist. Sie haben noch andere Gründe Polnisch zu lernen? Dann kommen Sie zu uns! Mit einem polnischen Muttersprachler lernen Sie die Grundlagen der Aussprache, die Grundbegriffe für den Alltag oder eine Reise nach Polen. Der Kurs dauert drei Monate und wird von Herrn Andreas Nosal geleitet. Ort: Club Steglitz, Selerweg 18-22, 12169 Berlin, Termin: jeden Mittwoch von 11:45 bis 13:15 Uhr, Beginn: ab 28.11.2015, Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde. Anmeldung: Frau Snajder-Kannert, Tel.: (030) 39501418.

Jeden Mittwoch: Pinselstrich – Offene Malgruppe im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm
Interessierten Laien, Hobby- und Freizeitmalern wird die Möglichkeit zum gemeinsamen Malen und Zeichnen unter fachkundiger Leitung in entspannter Atmosphäre geboten. Bei diesem neuen und offenen Gruppenangebot soll das gemeinsame Gestalten, die Freude an der Kreativität, das Erlernen verschiedener Maltechniken und der Spaß nicht zu kurz kommen. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Gruppenleiter, Herrn Splitt (Tel.: (030) 70760360 oder mobil: 01632635158). Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin. Termin: jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr. Beginn: 9.3.2016. Kosten: 6 € pro Person für zwei Zeitstunden. Anmeldung: Frau Leiteritz, Tel.: (030) 772 60 55 oder direkt beim Gruppenleiter.

Jeden Mittwoch: Porzellanmalen im Seniorenzentrum Scheelestraße
Wir bemalen mitgebrachte Teile nach eigenen Entwürfen oder nach klassischen Vorlagen und brennen die Objekte dann über Nacht im eigenen Brennofen. Beim Porzellanmalen können Korrekturen auf einfache Weise vorgenommen werden, was auch weniger Geübten einen mühelosen und leichten Einstieg in dieses kreative Hobby ermöglicht. Erst nach dem Brennen des Objekts entsteht ein spülmaschinentaugliches Objekt für den täglichen Gebrauch oder als Geschenk zu vielfältigen Anlässen. Gerne leiten wir neue Teilnehmer an und helfen auch bei Farb-, Material- und Motivauswahl.
Unsere kleine Gruppe trifft sich jeden Mittwoch von 10:00 bis 13:00 Uhr im Seniorenzentrum Scheelestraße und freut sich über neue Interessenten!
Ort: Seniorenzentrum Scheelestraße 109/111, 12209 Berlin
Fahrverbindung: S- Bahn Osdorfer Straße, Bus 186, 284 (Mercatorweg)
Kosten: nur für Material
Anmeldung: Frau Tschampel, Tel.: (030) 825 62 99 oder per E-Mail an porzellanmalen@gmail.com.

Jeden Mittwoch: Tänzerische Gynastik im Club Steglitz
Wegen starker Nachfrage findet ab sofort ein zweites Kursangebot statt. Die Tänzerische Gymnastik verbindet die Elemente der funktionellen Gymnastik mit einfachen und leichten tänzerischen Bewegungsformen. Dabei fördern wir Kraft und Beweglichkeit, Koordination und Gleichgewicht. Musik wird uns begleiten und anspornen. Wir werden im Stehen, Sitzen und auf der Gymnastikmatte arbeiten. Bei Interesse ist eine unverbindliche und kostenlose Probestunde jederzeit möglich. Wenn Sie sich vorher informieren möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die Kursleiterin Claudia Dittwald, Tel. (030) 89094050
Ort: Club Steglitz, Selerweg 18-22, 12169 Berlin
Termin: jeden Mittwoch von 11:15 bis 12:45 Uhr
Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde
Anmeldung: Club Steglitz, Frau Snajder-Kannert, Tel.: (030) 39 50 14 18

Jeden Donnerstag: Bewusstes Atmen – Kurs im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm
Die Lehre des bewussten zugelassenen Atems versteht sich als ein leib-therapeutisches Verfahren, das den Menschen in seinen körperlichen, emotionalen und sozialen Zusammen-hängen anspricht. Dabei wird nicht am Krankheitssymptom gearbeitet, sondern an der leib-seelischen Entwicklung zu mehr Autonomie, Gelassenheit und Kreativität. Dadurch bekommt der Mensch oft einen persönlichen und selbstverantwortlichen Einblick in die eigene Symptomatik und Struktur. Durch das Üben einfacher Bewegungsabläufe und über die bewusste Wahrnehmung der Atembewegung kann eine immer tiefere Selbsterfahrung der eigenen körperlichen und seelischen Verfassung erreicht werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin
Termin: jeden Donnerstag von 14:00 bis 15:30 Uhr – Kosten: 5,00 € pro Doppelstunde
Anmeldung: Frau Leiteritz, Tel.: (030) 772 60 55 oder direkt im Kommunikationszentrum

Jeden Donnerstag: Square Dance und Round Dance in der Freizeitstätte Süd
Square Dance kommt aus den USA und vereint Tanzfiguren aus vielen Ländern der in die USA eingewanderten Völker. Round Dance ist eine amerikanische Form des Gesellschaftstanzes. Bei beiden werden die Choreographien nicht auswendig gelernt, sondern einzelne Figuren angesagt. Das Angebot ist zum Auffrischen für Fortgeschrittene und als Einstieg für Anfänger gleichermaßen geeignet. Nach Vermittlung von Grundlagenwissen zu Beginn eines Treffens wird der Schwierigkeitsgrad der Tanzfiguren in Laufe der Tanzstunde gesteigert. Dabei steht die Freude am Tanzen im Vordergrund. Ein Einstieg ist jederzeit möglich!
Ort: Freizeitstätte Süd, Teltower Damm 226, 14167 Berlin
Termin: jeden Donnerstag von 15:00 bis 17:00 Uhr
Kosten: 2,00 € pro Person für zwei Zeitstunden
Anmeldung: in der Freizeitstätte Süd, Tel.: (030) 84507760

Jeden Donnerstag: Yoga auf dem Stuhl im Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West
Yoga auf dem Stuhl fördert Lebenslust und Spannkraft durch die Zusammenführung von Körper, Geist und Seele. Das Konzept zielt darauf ab, unwillkommene Symptome des Alters zu minimieren und den Alterungsprozess als Reife wahrzunehmen. Auf der körperlichen Ebene wird versucht, die Balance und Koordinationsfähigkeit zu erhalten, die Wirbelsäule aufrichten und das Lungenvolumen zu erweitern. In diesen Bereichen Fortschritte zu erlangen ist ein echtes Faustpfand für Lebensqualität im Alter. Die Gruppe wird von einer ausgebildeten Yogalehrerin geleitet.
Ort: Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Str. 4 D, 12205 Berlin
Termin: jeden Donnerstag von 15:30 bis 17:00 Uhr, Beginn: ab 12.05.2016
Leitung: Frau Welzel, Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde, Anmeldung: Herr Ohrt, Tel.: (030) 84313114

Jeden Donnerstag: Lachen ist gesund – Offener Lachyoga-Kurs
Lachyoga ist eine ganzheitliche Methode, die mit einfachsten Mitteln natürliche Kräfte mobilisiert, indem sie Lach- und Atemübungen kombiniert. Dadurch werden körperliche und seelische Gesundheit gefördert, Stress bewältigt und mentale Energien aktiviert. Durch das Lachen finden wir leichter Zugang zu Kreativität und Intuition. Kontaktfreude, Humor, gegenseitige Akzeptanz werden verstärkt und zwischenmenschliche Barrieren abgebaut. Lachyoga bewirkt eine positive Lebenseinstellung und Lebenszufriedenheit. Viele Menschen stellen fest, dass sie durch Lachyoga ihre heitere Seite wieder entdecken und auch im Alltag wieder fröhlicher sind. Schon nach einer einmaligen Teilnahme fühlen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer befreit, beschwingt, energiegeladen und sehr entspannt. Entdecken Sie etwas Neues, probieren Sie es aus, kommen Sie vorbei, lachen Sie mit. Kursleitung: Christiane Hasenwinkel (Dipl. Pädagogin, Lachyoga-Trainerin)
Ort: Club Steglitz, Selerweg 18-22, 12169 Berlin
Termin: jeden Donnerstag von 17:15 bis 18:45 Uhr
Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde
Anmeldung: Club Steglitz, Frau Snajder-Kannert, Tel.: (030) 39 50 14 18

Jeden Freitag: Senioren-Schachgruppe „Die fidelen Bauern“
Jeden Freitag trifft sich die Senioren-Schachgruppe „Die fidelen Bauern“ von 13:30 bis 17:30 Uhr im Hans-Rosenthal-Haus (Bolchener Str. 5, 14167 Berlin) zum gemeinsamen Schachspielen in gemütlicher Runde.

Jeden Freitag: Kreative Medienwerkstatt im Medienkompetenzzentrum Steglitz-Zehlendorf
Aufgepasst: Eine neue Medien-AG startet ab Dezember im Medienkompetenzzentrum Steglitz-Zehlendorf! Ab sofort findet bei uns immer freitags von 16:30 – 18:00 Uhr eine offene Medienwerkstatt für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren statt. Im Mittelpunkt steht die kreative Auseinandersetzung mit Medien: Wir üben uns im Umgang mit Computer, Internet, Tablet, Fotokamera und Smartphone und lernen Textverarbeitungsprogramme kennen, erstellen eigene Comics oder Trickfilme, gehen auf Fotosafari und probieren uns selbst mit Medien aus. Und das alles natürlich völlig kostenlos! Meldet euch schnell an unter: grau@meko-steglitz-zehlendorf.de. Hellen, Rudi und Nadine freuen sich auf euch!

Jeden Freitag: Old Gymnastic Boys – Gymnastik für Herren im Maria-Rimkus-Haus
Sie sind älter als 65 Jahre und wollten schon immer etwas für Ihre Gesundheit tun? Dann kommen Sie zu uns und machen Gymnastik! Sie werden staunen, was Sie an Beweglichkeit Ihres Körpers bereits eingebüßt haben. Aber Bänder lassen sich dehnen, Muskeln lassen sich wieder aufbauen. Alleine macht es keinen Spaß, in fröhlicher Runde jedoch um so mehr. Wir, die Old Gymnastic Boys, sind eine reine Männergruppe, Mitglied des Dachverbands Steglitz-Zehlendorfer Seniorenvereinigungen, und treffen uns ganzjährig zur Gymnastik-Stunde unter Anleitung einer erfahrenen Therapeutin. Neue Teilnehmer sind willkommen! Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. (030) 773 33 28, Dr. Herwig Fischbeck
Ort: Maria-Rimkus-Haus, Galwitzallee, 53, 12249 Berlin
Termin: Freitag von 10:00 bis 11:00 Uhr. Kosten: 3,00 € pro Person und Stunde

Jeden Samstag: 15 Uhr – Lauf Treff LG Süd-Berlin
Zur Vorbereitung zum nächsten Volkslauf oder einfach nur für die Gesundheit lädt die LG Süd Berlin jeden Samstag um 15 Uhr zum kostenlosen Mitlaufen an die Zehlendorfer Rodelbahn (Onkel-Tom-Straße 160) ein.

Jeder 2. Samstag im Monat: Frauen Computer Stammtisch Berlin in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Jeweils am 2. Samstag des Monats treffen sich Frauen mit Interesse oder Fragen zu Computern. Themen sind E-Mail- und Dateiverwaltung, Text- und Bildbearbeitung, Web 2.0 und Social Media, technische Fragen zu Laptop- und Handy-Kauf, die Wahl des Betriebssystems, OpenSource-Philosophie, Datenschutz, Persönlichkeitsrechte und Gender-Fragen. Anmeldung: Rosemarie Gröger, Tel.: (030) 7688 45 73. 13 bis 16 Uhr. Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin-Steglitz. Infos: http://blog.frauenfragen.org.

Jeden 1. Sonntag im Monat: Kunst- und Handwerkermarkt Berlin-Schlachtensee
Am 1. Sonntag im Monat findet von März bis November der Kunst- und Handwerkermarkt in Berlin-Schlachtensee, Matterhornstraße 52-54, statt. Der Markt ist von 10 – 17:00 Uhr geöffnet.

Polizeibericht

24. November: Steglitz-Zehlendorf – Funkwagen stößt mit Audi zusammen – Fünf Verletzte: Heute früh gab es bei einem Zusammenstoß zwischen einem Funkwagen und einem Audi in Lankwitz fünf Verletzte. Nach bisherigen Erkenntnissen war das Polizeifahrzeug gegen 6.50 Uhr mit Sonder- und Wegerechten in der Kaiser-Wilhelm-Straße in Richtung Kranoldplatz unterwegs.

Weitere Berichte »

Nächste Ausgaben

#33 (Dezember) - liegt aus
#34 (Januar) - kommt Anfang Januar

Archiv

Alle unsere Hefte können Sie als PDF downloaden. Heft 33 (Dezember 16 - 12,2 MB)

Alle weiteren Hefte »

111 870 41.749