Das Typemania-Netzwerk
Pressebüro TypemaniaFalkensee
Zehlendorf
NauenFlorida

Zehlendorf aktuell - Zehlendorf aktuell

Veranstaltungskalender Zehlendorf & Steglitz / Termine Zehlendorf & Steglitz, Kleinmachnow, Teltow & Stahnsdorf

Liebe Berliner & Brandenburger,
an dieser Stelle nennen wir Ihnen die uns bekannten Veranstaltungen und Termine aus Zehlendorf, Steglitz, Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf. Bitte schicken Sie uns Ihre Veranstaltungshinweise an info@zehlendorfaktuell.de so, dass wir sie gleich 1:1 in den Veranstaltungskalender einkopieren können. Dieser Service ist kostenfrei. Für die Richtigkeit der Angaben übernehmen wir keine Gewähr.

 

Einmalige Termine

 
Bitte HIER klicken, um zu den einmaligen Terminen zu springen!

 

Ständige Termine

 

Jeden Montag: Beratung und Spracheinstufung der Volkhochschule in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Möchten Sie eine neue Sprache lernen, Ihre vorhandenen Kenntnisse auffrischen oder erweitern? Ab dem 17.08.15 haben Sie immer montags von 16 bis 19 Uhr die Gelegenheit, nach dem für Sie passenden Kurs zu suchen. Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin
Veranstalter: VHS Steglitz-Zehlendorf und die Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf. Information: (030) 90299-5020 (VHS), (030) 90299-2410 (Bibliothek)

Jeden letzten Montag im Monat: Do you enjoy reading English-language fiction? Reading Group in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Lesen und diskutieren Sie gerne in englischer Sprache? Dann kommen Sie zu unserer Reading Group. Hier treffen sich – jeweils am letzten Montag des Monats – alle, die Interesse an zeitgenössischer englischsprachiger Literatur, Sprache und Kultur haben und sich dazu austauschen und unterhalten möchten. Ein gemeinsam ausgewähltes Buch wird vorher zu Hause gelesen und in der Gruppe unter Anleitung von Alison Pask in Englisch diskutiert. Die Gruppe ist offen für jeden Interessierten. Voraussetzung ist, sich in Englisch unterhalten zu können. Gelesen wird „The Children Act“ von Ian McEwen. Ab 18 Uhr. Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin, Information: (030) 90299-2410.

Jeden Montag: „English for You too“ – Englischgruppe im Maria-Rimkus-Haus
Eingerostet, alles vergessen, ungeübt, zu schüchtern??? Wir haben ein paar Plätze frei, um den alten Wortschatz wiederzubeleben und das verborgene Wissen mit Hilfe von Texten, Übungen, Dialogen und dem Textbuch English Network 2 (A2.1) von Langenscheidt/Klett wieder auf Vordermann zu bringen, damit die Unterhaltung im Urlaub ansprechender wird, die Enkel uns verstehen, das Gedächtnis geölt wird und die Hemmschwellen schwinden. Die Englischgruppe trifft sich immer montags von 11:35 – 13:10 Uhr im Maria-Rimkus-Haus. Wir laden Sie ein, gemeinsam mit uns zu üben, zu reden und zu lachen. Die Kursleiterin, Frau Simon, erteilt gerne weitere Auskünfte; Telefon: (030) 8229720 oder 0177 8229720.
Ort: Maria-Rimkus-Haus, Gallwitzallee, 53, 12249 Berlin
Termin: montags von 11:35 bis 13:10 Uhr, Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde.

Jeden Montag: Pilzberatung
Wer nicht sicher ist, welchen Pilz er gefunden hat oder sein pilzkundliches Wissen auffrischen und erweitern möchte, sollte die kostenlose Pilzberatung im Botanischen Museum nutzen. Ein Besuch lohnt sich immer. Pilzberatung und Spannendes aus der Pilzwelt. 4., 11. + 18. Juli 2016, 15., 22. + 29. August 2016, Montag, 15-17 Uhr. Leitung: Hansjörg Beyer. Eingang: Botanisches Museum, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin

Jeden 2. und 4. Montag: Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin
Im neuen Beratungsstützpunkt der Verbraucherzentrale Berlin können sich Mieter, private Haus- oder Wohnungseigentümer und Bauherren kompetenten und unabhängigen Rat in Energiefragen einzuholen. Beim Beratungstermin geht der Energieberater auf individuelle Fragen ein, analysiert die Situation und schlägt Maßnahmen vor. 16 bis 19 Uhr. Anmeldung: Tel. (0800) 809 802400 (kostenfrei). Beratungskosten: 5 bis 7,50 € (30 bis 45 Minuten). Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

Jeden Montag: Bewusstes Atmen – Kurs im Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West
Die Lehre des bewussten zugelassenen Atems versteht sich als ein leib-therapeutisches Verfahren, das den Menschen in seinen körperlichen, emotionalen und sozialen Zusammenhängen anspricht. Dabei wird nicht am Krankheitssymptom gearbeitet, sondern an der leib-seelischen Entwicklung zu mehr Autonomie, Gelassenheit und Kreativität. Dadurch bekommt der Mensch oft einen persönlichen und selbstverantwortlichen Einblick in die eigene Symptomatik und Struktur. Durch das Üben einfacher Bewegungsabläufe und über die bewusste Wahrnehmung der Atembewegung kann eine immer tiefere Selbsterfahrung der eigenen körperlichen und seelischen Verfassung erreicht werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ort: Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Str. 4 D, 12205 Berlin
Termin: jeden Montag von 9:00 bis 10:30 Uhr
Leitung: Frau Gutmann. Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde. Anmeldung: Herr Ohrt, Tel.: (030) 84313114.

Jeden Montag: Spanisch für Anfänger 50+ im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm
Im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm wird ein neuer Spanischkurs für Anfänger angeboten. Der Unterricht wird von einer Muttersprachlerin in kleinen Gruppen durchgeführt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Anmeldung und Information im Kommunikationszentrum oder direkt bei der Dozentin, Frau Cecilia Añaños (Tel. (030) 25050506).
Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin
Termin: jeden Montag von 15:00 bis 16:30 Uhr – Beginn: 02.05.2016
Kosten: 5,50 € pro Person und Doppelstunde
Anmeldung: Frau Leiteritz, Tel.: (030) 7726055 oder direkt bei der Dozentin, Frau Cecilia Añaños (Tel. (030) 25050506).

Jeden Dienstag: Spaß am Basteln im Hans-Rosenthal-Haus
Kreativität: Ja, bitte! Haben auch Sie Freude daran, gemeinsam mit anderen vielerlei Schönes zu gestalten? Entdecken Sie Ihre Fähigkeiten beim Arbeiten mit unterschiedlichen Werkstoffen wie zum Beispiel farbigem Tonkarton, buntem Transparentpapier oder auch Naturmaterialien wie getrockneten Blättern, Moos und vielem anderen mehr. Ob Fensterbild oder Tischdekoration – die Teilnehmer/innen der Gruppe bestimmen mit, welche Schwerpunkte gesetzt werden sollen. Die Gruppenleiterin, Frau Selle, freut sich über Ihr Interesse und auf Ihren Besuch. Das Angebot ist kostenfrei! Ort: Hans-Rosenthal-Haus, Bolchener Str. 5, 14167 Berlin. Termin: Dienstags von 15:00 17:00 Uhr. Anmeldung: Tel.: (030) 811 91 96 (Frau Starke).

Jeden 1. Dienstag im Monat: Infoabend für werdende Eltern
Vorstellung des KreißsaalHotels im Krankenhaus Waldfriede. Krankenhaus Waldfriede, Argentinische Allee 40, 14163 Berlin, www.krankenhauswaldfriede.de.

Jeden 2. + 4. Dienstag im Monat: Philosophie des Lebens – Debattierclub im Club Steglitz
Unter dem Motto: „Lebenslust statt Lebensfrust“ wird zweimal in entspannter Atmosphäre zu Gesprächsrunden im Debattierclub mit aktuellen Themen eingeladen. Lebensphilosophie ist eine im 19. Jh. entstandene Richtung der Philosophie, die als Gegenentwurf zu den Naturwissenschaften und der einseitigen Betonung der Rationalität entwickelt wurde. Bei der Ergründung der persönlichen Philosophie des Lebens werden die Teilnehmer/innen von dem Philosophen Andreas Chr. NOSAL begleitet. Das Angebot richtet sich an alle, die Freude am zwanglosen Diskutieren und Philosophieren haben oder die schon immer gewusst haben, dass Philosophie zu etwas gut ist aber nie genau sagen konnten, wofür! Ein Angebot zum Mitreden, zum Zuhören, zum Mitdenken, zum Nachdenken oder einfach nur zum Philosophieren – ganz ohne Vorkenntnisse und in jedem Alter. Ort: Club Steglitz, Selerweg 18-22, 12169 Berlin. Termin: jeden 2. + 4. Dienstag im Monat von 15:30 bis 17:00 Uhr. Beginn: ab sofort. Anmeldung: Frau Snajder-Kannert, Tel.: (030) 39501418.

Jeden Dienstag: Suppe & Plaudern
Einmal im Monat bitten wir Sie zu uns an die lange Tafel, für eine gemütliche Mahlzeit und Gespräche von Nachbar zu Nachbar. Unser Café-Wintergarten-Team bringt dazu immer eine leckere Kelle auf den Teller. Lernen Sie unsere Villa kennen, wir freuen uns auf Sie. 13.00–15.00 Uhr. Villa Donnersmarck, Schädestr. 9-13, 14165 Berlin-Zehlendorf. www.villadonnersmarck.de.

Jeden Dienstag und Donnerstag: Kostenloses Outdoor-Training
Bei Personal Trainerin Hanna trainiert ihr in einer kleinen Gruppe, eine Stunde an der frischen Luft. Neben funktionalen Übungen mit dem eigenen Körpergewicht und verschiedenen Kleingeräten erwartet euch eine Menge Spaß. Das Training ist für jedes Fitnesslevel geeignet und bei der ersten Teilnahme kostenlos! Immer Dienstag und Donnerstag um 19 Uhr gibt Personal Trainerin Hanna ein freies Training in ihrem Outdoor Fitness Bootcamp im Schönower Park. Ihr seid herzlich eingeladen! Eine Übersicht der Trainingszeiten findet ihr auf: www.original-bootcamp.com/berlin.

Jeden Mittwoch: Lesen einmal anders – LEA-Leseklub® Steglitz in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Jeden Mittwoch von 17:00-18:00 Uhr trifft sich der LEA-Leseklub® zum gemeinsamen Lesen im Café der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek. Der Leseklub ist ein Lesekreis für Erwachsene mit und ohne Behinderung und wird durch ehrenamtliche Mitleser unterstützt. Um am Leseklub teilzunehmen, muss man selbst nicht lesen können. Jeder kann hier mitmachen, der Lust auf Bücher, Bilder und Geschichten hat. Es kann beim gemeinsamen Lesen des Buches auch über das eigene Leben gesprochen werden. Interessenten wenden sich bitte an Edith Morell Tel.: (030) 7929242. Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin. Veranstalter: Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf in Kooperation mit Aktion Weitblick. Information: (030) 90299-2410.

Jeden Mittwoch: Polnisch für Anfänger im Club Steglitz
Viele behaupten, dass Polnisch zu den schwersten Sprachen der Welt zum Erlernen gehört. Muss ich denn eine besondere Gabe besitzen, um Polnisch zu lernen? Sie können es ausprobieren! Vielleicht haben Sie noch einen triftigen Grund Polnisch verstehen und sprechen zu wollen? Sie haben polnische Nachbarn im Haus? Sie planen eine Reise nach Polen? Oder Sie interessieren sich einfach nur für Ihr Nachbarland, welches 45 Autominuten von Berlin entfernt ist. Sie haben noch andere Gründe Polnisch zu lernen? Dann kommen Sie zu uns! Mit einem polnischen Muttersprachler lernen Sie die Grundlagen der Aussprache, die Grundbegriffe für den Alltag oder eine Reise nach Polen. Der Kurs dauert drei Monate und wird von Herrn Andreas Nosal geleitet. Ort: Club Steglitz, Selerweg 18-22, 12169 Berlin, Termin: jeden Mittwoch von 11:45 bis 13:15 Uhr, Beginn: ab 28.11.2015, Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde. Anmeldung: Frau Snajder-Kannert, Tel.: (030) 39501418.

Jeden Mittwoch: Pinselstrich – Offene Malgruppe im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm
Interessierten Laien, Hobby- und Freizeitmalern wird die Möglichkeit zum gemeinsamen Malen und Zeichnen unter fachkundiger Leitung in entspannter Atmosphäre geboten. Bei diesem neuen und offenen Gruppenangebot soll das gemeinsame Gestalten, die Freude an der Kreativität, das Erlernen verschiedener Maltechniken und der Spaß nicht zu kurz kommen. Weitere Informationen erhalten Sie direkt beim Gruppenleiter, Herrn Splitt (Tel.: (030) 70760360 oder mobil: 01632635158). Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin. Termin: jeden Mittwoch von 15 bis 17 Uhr. Beginn: 9.3.2016. Kosten: 6 € pro Person für zwei Zeitstunden. Anmeldung: Frau Leiteritz, Tel.: (030) 772 60 55 oder direkt beim Gruppenleiter.

Jeden Mittwoch: Porzellanmalen im Seniorenzentrum Scheelestraße
Wir bemalen mitgebrachte Teile nach eigenen Entwürfen oder nach klassischen Vorlagen und brennen die Objekte dann über Nacht im eigenen Brennofen. Beim Porzellanmalen können Korrekturen auf einfache Weise vorgenommen werden, was auch weniger Geübten einen mühelosen und leichten Einstieg in dieses kreative Hobby ermöglicht. Erst nach dem Brennen des Objekts entsteht ein spülmaschinentaugliches Objekt für den täglichen Gebrauch oder als Geschenk zu vielfältigen Anlässen. Gerne leiten wir neue Teilnehmer an und helfen auch bei Farb-, Material- und Motivauswahl.
Unsere kleine Gruppe trifft sich jeden Mittwoch von 10:00 bis 13:00 Uhr im Seniorenzentrum Scheelestraße und freut sich über neue Interessenten!
Ort: Seniorenzentrum Scheelestraße 109/111, 12209 Berlin
Fahrverbindung: S- Bahn Osdorfer Straße, Bus 186, 284 (Mercatorweg)
Kosten: nur für Material
Anmeldung: Frau Tschampel, Tel.: (030) 825 62 99 oder per E-Mail an porzellanmalen@gmail.com.

Jeden Mittwoch: Tänzerische Gynastik im Club Steglitz
Wegen starker Nachfrage findet ab sofort ein zweites Kursangebot statt. Die Tänzerische Gymnastik verbindet die Elemente der funktionellen Gymnastik mit einfachen und leichten tänzerischen Bewegungsformen. Dabei fördern wir Kraft und Beweglichkeit, Koordination und Gleichgewicht. Musik wird uns begleiten und anspornen. Wir werden im Stehen, Sitzen und auf der Gymnastikmatte arbeiten. Bei Interesse ist eine unverbindliche und kostenlose Probestunde jederzeit möglich. Wenn Sie sich vorher informieren möchten, wenden Sie sich bitte direkt an die Kursleiterin Claudia Dittwald, Tel. (030) 89094050
Ort: Club Steglitz, Selerweg 18-22, 12169 Berlin
Termin: jeden Mittwoch von 11:15 bis 12:45 Uhr
Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde
Anmeldung: Club Steglitz, Frau Snajder-Kannert, Tel.: (030) 39 50 14 18

Jeden Donnerstag: Bewusstes Atmen – Kurs im Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm
Die Lehre des bewussten zugelassenen Atems versteht sich als ein leib-therapeutisches Verfahren, das den Menschen in seinen körperlichen, emotionalen und sozialen Zusammen-hängen anspricht. Dabei wird nicht am Krankheitssymptom gearbeitet, sondern an der leib-seelischen Entwicklung zu mehr Autonomie, Gelassenheit und Kreativität. Dadurch bekommt der Mensch oft einen persönlichen und selbstverantwortlichen Einblick in die eigene Symptomatik und Struktur. Durch das Üben einfacher Bewegungsabläufe und über die bewusste Wahrnehmung der Atembewegung kann eine immer tiefere Selbsterfahrung der eigenen körperlichen und seelischen Verfassung erreicht werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Ort: Kommunikationszentrum am Ostpreußendamm, Ostpreußendamm 52, 12207 Berlin
Termin: jeden Donnerstag von 14:00 bis 15:30 Uhr – Kosten: 5,00 € pro Doppelstunde
Anmeldung: Frau Leiteritz, Tel.: (030) 772 60 55 oder direkt im Kommunikationszentrum

Jeden Donnerstag: Square Dance und Round Dance in der Freizeitstätte Süd
Square Dance kommt aus den USA und vereint Tanzfiguren aus vielen Ländern der in die USA eingewanderten Völker. Round Dance ist eine amerikanische Form des Gesellschaftstanzes. Bei beiden werden die Choreographien nicht auswendig gelernt, sondern einzelne Figuren angesagt. Das Angebot ist zum Auffrischen für Fortgeschrittene und als Einstieg für Anfänger gleichermaßen geeignet. Nach Vermittlung von Grundlagenwissen zu Beginn eines Treffens wird der Schwierigkeitsgrad der Tanzfiguren in Laufe der Tanzstunde gesteigert. Dabei steht die Freude am Tanzen im Vordergrund. Ein Einstieg ist jederzeit möglich!
Ort: Freizeitstätte Süd, Teltower Damm 226, 14167 Berlin
Termin: jeden Donnerstag von 15:00 bis 17:00 Uhr
Kosten: 2,00 € pro Person für zwei Zeitstunden
Anmeldung: in der Freizeitstätte Süd, Tel.: (030) 84507760

Jeden Donnerstag: Yoga auf dem Stuhl im Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West
Yoga auf dem Stuhl fördert Lebenslust und Spannkraft durch die Zusammenführung von Körper, Geist und Seele. Das Konzept zielt darauf ab, unwillkommene Symptome des Alters zu minimieren und den Alterungsprozess als Reife wahrzunehmen. Auf der körperlichen Ebene wird versucht, die Balance und Koordinationsfähigkeit zu erhalten, die Wirbelsäule aufrichten und das Lungenvolumen zu erweitern. In diesen Bereichen Fortschritte zu erlangen ist ein echtes Faustpfand für Lebensqualität im Alter. Die Gruppe wird von einer ausgebildeten Yogalehrerin geleitet.
Ort: Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Str. 4 D, 12205 Berlin
Termin: jeden Donnerstag von 15:30 bis 17:00 Uhr, Beginn: ab 12.05.2016
Leitung: Frau Welzel, Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde, Anmeldung: Herr Ohrt, Tel.: (030) 84313114

Jeden Donnerstag: Lachen ist gesund – Offener Lachyoga-Kurs
Lachyoga ist eine ganzheitliche Methode, die mit einfachsten Mitteln natürliche Kräfte mobilisiert, indem sie Lach- und Atemübungen kombiniert. Dadurch werden körperliche und seelische Gesundheit gefördert, Stress bewältigt und mentale Energien aktiviert. Durch das Lachen finden wir leichter Zugang zu Kreativität und Intuition. Kontaktfreude, Humor, gegenseitige Akzeptanz werden verstärkt und zwischenmenschliche Barrieren abgebaut. Lachyoga bewirkt eine positive Lebenseinstellung und Lebenszufriedenheit. Viele Menschen stellen fest, dass sie durch Lachyoga ihre heitere Seite wieder entdecken und auch im Alltag wieder fröhlicher sind. Schon nach einer einmaligen Teilnahme fühlen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer befreit, beschwingt, energiegeladen und sehr entspannt. Entdecken Sie etwas Neues, probieren Sie es aus, kommen Sie vorbei, lachen Sie mit. Kursleitung: Christiane Hasenwinkel (Dipl. Pädagogin, Lachyoga-Trainerin)
Ort: Club Steglitz, Selerweg 18-22, 12169 Berlin
Termin: jeden Donnerstag von 17:15 bis 18:45 Uhr
Kosten: 5,00 € pro Person und Doppelstunde
Anmeldung: Club Steglitz, Frau Snajder-Kannert, Tel.: (030) 39 50 14 18

Jeden Freitag: Senioren-Schachgruppe „Die fidelen Bauern“
Jeden Freitag trifft sich die Senioren-Schachgruppe „Die fidelen Bauern“ von 13:30 bis 17:30 Uhr im Hans-Rosenthal-Haus (Bolchener Str. 5, 14167 Berlin) zum gemeinsamen Schachspielen in gemütlicher Runde.

Jeden Freitag: Kreative Medienwerkstatt im Medienkompetenzzentrum Steglitz-Zehlendorf
Aufgepasst: Eine neue Medien-AG startet ab Dezember im Medienkompetenzzentrum Steglitz-Zehlendorf! Ab sofort findet bei uns immer freitags von 16:30 – 18:00 Uhr eine offene Medienwerkstatt für Kinder zwischen 10 und 14 Jahren statt. Im Mittelpunkt steht die kreative Auseinandersetzung mit Medien: Wir üben uns im Umgang mit Computer, Internet, Tablet, Fotokamera und Smartphone und lernen Textverarbeitungsprogramme kennen, erstellen eigene Comics oder Trickfilme, gehen auf Fotosafari und probieren uns selbst mit Medien aus. Und das alles natürlich völlig kostenlos! Meldet euch schnell an unter: grau@meko-steglitz-zehlendorf.de. Hellen, Rudi und Nadine freuen sich auf euch!

Jeden Freitag: Old Gymnastic Boys – Gymnastik für Herren im Maria-Rimkus-Haus
Sie sind älter als 65 Jahre und wollten schon immer etwas für Ihre Gesundheit tun? Dann kommen Sie zu uns und machen Gymnastik! Sie werden staunen, was Sie an Beweglichkeit Ihres Körpers bereits eingebüßt haben. Aber Bänder lassen sich dehnen, Muskeln lassen sich wieder aufbauen. Alleine macht es keinen Spaß, in fröhlicher Runde jedoch um so mehr. Wir, die Old Gymnastic Boys, sind eine reine Männergruppe, Mitglied des Dachverbands Steglitz-Zehlendorfer Seniorenvereinigungen, und treffen uns ganzjährig zur Gymnastik-Stunde unter Anleitung einer erfahrenen Therapeutin. Neue Teilnehmer sind willkommen! Weitere Informationen und Anmeldung unter Tel. (030) 773 33 28, Dr. Herwig Fischbeck
Ort: Maria-Rimkus-Haus, Galwitzallee, 53, 12249 Berlin
Termin: Freitag von 10:00 bis 11:00 Uhr. Kosten: 3,00 € pro Person und Stunde

Jeden Samstag: 15 Uhr – Lauf Treff LG Süd-Berlin
Zur Vorbereitung zum nächsten Volkslauf oder einfach nur für die Gesundheit lädt die LG Süd Berlin jeden Samstag um 15 Uhr zum kostenlosen Mitlaufen an die Zehlendorfer Rodelbahn (Onkel-Tom-Straße 160) ein.

Jeder 2. Samstag im Monat: Frauen Computer Stammtisch Berlin in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Jeweils am 2. Samstag des Monats treffen sich Frauen mit Interesse oder Fragen zu Computern. Themen sind E-Mail- und Dateiverwaltung, Text- und Bildbearbeitung, Web 2.0 und Social Media, technische Fragen zu Laptop- und Handy-Kauf, die Wahl des Betriebssystems, OpenSource-Philosophie, Datenschutz, Persönlichkeitsrechte und Gender-Fragen. Anmeldung: Rosemarie Gröger, Tel.: (030) 7688 45 73. 13 bis 16 Uhr. Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin-Steglitz. Infos: http://blog.frauenfragen.org.

Jeden 1. Sonntag im Monat: Kunst- und Handwerkermarkt Berlin-Schlachtensee
Am 1. Sonntag im Monat findet von März bis November der Kunst- und Handwerkermarkt in Berlin-Schlachtensee, Matterhornstraße 52-54, statt. Der Markt ist von 10 – 17:00 Uhr geöffnet.

 

Einmalige Termine

 

29. Juni (Mi): Besonderes Chorerlebnis mit dem Wolgograder Knabenchor
Ein Abend zum Entspannen. Lassen Sie sich begeistern von russischen Klängen und einem breiten Spektrum der klassischen Chormusik. 19 Uhr, Kirche in Großbeeren, Berliner Straße, 14979 Berlin, (um Spenden wird gebeten).

29. Juni (Mi): Lesung mit der Schauspielerin Maria Hartmann
In Kooperation mit dem Internationalen Lyceum Club Berlin e.V. Die Schauspielerin Maria Hartmann liest Gedichte und Prosa von ehemaligen Mitgliedern des 1905 in Berlin gegründeten Internationalen Lyceum Club Berlin (ILC). Die Aufgabe des Clubs bestand darin, künstlerisch und wissenschaftlich tätigen Frauen Veröffentlichungs- und Ausstellungsmöglichkeiten zu bieten und sie in ihrer Arbeit zu fördern. Neben der deutschen Frauenrechtlerin und Sozialpolitikerin Hedwig Heyl, die den Vorsitz inne hatte, vereinte der Club zahlreiche berühmte Persönlichkeiten wie Alice Salomon, Käthe Kollwitz und Bertha von Suttner. Die Lesung vollzieht einen Brückenschlag zwischen den glanzvollen Zeiten der Vorkriegsjahre und den verheerenden Auswirkungen der NS-Diktatur auf das geistig-literarische Leben Berlins. Eintritt: 5 €. Da die Sitzplätze begrenzt sind, empfehlen wir die Voranmeldung unter info@kunsthaus-dahlem.de. Kunsthaus Dahlem, Käuzchensteig 8, 14195 Berlin, www.kunsthaus-dahlem.de. Tel. 030 832 27 258.

29. Juni (Mi): Führung durch die Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Sie sind neu angemeldet oder waren lange nicht bei uns? Dann nutzen Sie die Möglichkeit, bei einem Rundgang die Bibliothek kennen zu lernen. Lassen Sie sich informieren über die wichtigsten Funktionen des Bibliotheksportals voebb.de, die technischen Erleichterungen der automatisierten Ausleihe und Rückgabe und die Genre-Vielfalt der ausleihbaren Medien. Sie erfahren außerdem, was Sie tun können, wenn benötigte Literatur in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek nicht vorhanden ist. Eintritt: frei. Eine Voranmeldung ist möglich unter Tel. (030) 90299-2410. 11 Uhr. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin, Treffpunkt: Eingangsbereich.

30. Juni (Do): Programm für Kinder: Ein Garten, wie er mir gefällt!
Wir basteln ein Diorama (Schaukasten). 14.30 Uhr. 3-std. Workshop für Kinder ab 6 Jahre. Kosten: Eintritt: 5 € Materialbeitrag + 1,50 € Museumseintritt (erm.). Anmeldung erforderlich Telefon: 030 / 838 50 133, max. 20 Teilnehmer, Gruppen willkommen. Botanisches Museum, Kl. Hörsaal, Königin-Luise-Str. 6–8, 14195 Berlin. Eine Veranstaltung im Rahmen des Lenné-Jahr 2016.

30. Juni (Do): Gemeinsames Chorkonzert mit dem Wolgograder Knabenchor und dem Schlachtenseer Kinderchor
Ein besonderes Highlight des Wolgograder Knabenchores wird der gemeinsame Auftritt mit dem Kinderchor der Johanneskirche sein. Er ist besonders für Kinder und Jugendliche geeignet. Sie werden u.a. Auszüge aus Orpheus und Eurydike, internationale Volks- und Poplieder und klassische Chorwerke singen.
17 Uhr, Johanneskirche, Matterhornstraße 37-39, Berlin Schlachtensee, (um Spenden wird gebeten).

1. Juli (Fr): Jazz am 1. Freitag: Dorothe’s Jazz Serenaders
Dorothe Hochberg an der Tuba steht für den sonoren Sound der Jazzband, der an die ganz frühen Swing- Aufnahmen aus New Orleans und Chicago erinnert. Mit Olaf Gröndahl, Kornett/Gesang, Helmut Mayer, Klarinette/Tensorsax, Cordes Hauer, Posaune/ Gesang, Siggi Damm, Banjo und Paul Moje, Piano. Beginn 19 Uhr. Gemeindehaus Nikolassee, Kirchweg 6, 14129 Berlin, www.gemeinde-nikolassee.de.

1. Juli (Fr): Aufgewachsen in den 40er und 50er Jahren: Gudrun Küsel über die Jugendzeit im Westteil Berlins
Kindheit und Jugend in der Kriegs-und Nachkriegszeit waren etwas Besonderes. Und im Westteil der Stadt etwas Einzigartiges. Grund genug, Zeitzeugen zu befragen, Dokumente aus Privatarchiven zu kramen und ein buntes, pfiffiges Buch daraus zu machen. Gudrun Küsel hat das getan und liest daraus vor. Beginn: 20 Uhr, Einlass: 30 Minuten vorher. Aus dem Vorwort von Eberhard Diepgen: „Keine Angst. Gudrun Küsel führt den Leser nicht in die Tiefen der politischen und rechtlichen Lage der Viersektorenstadt. … Bei der Lektüre wurden bei mir viele Bilder eigener Erfahrungen wieder wach. Der Blick in die Normalität vor sechzig Jahren kann Bodenhaftung bewirken.“ Zum Ende des Konzerts laden wir Sie zu einem Buffet ein. Die Speisen und Getränke sind im Eintrittspreis enthalten. Anmeldung erforderlich. Kohlenkeller am Mexikoplatz, Sven-Hedin-Str. 5, 14163 Berlin, Tel. 030-55573283. http://www.kohlenkeller-mexikoplatz.de.

1. Juli (Fr): Beatrix Becker & Friends – Tango
Die Sommerkonzerte – Musik im Grünen. Vorhang auf für ein musikalisches Tangomärchen, das von Träumen, Hoffnung und Mut erzählt: In einem fulminanten Abendprogramm lotet die Pianistin Beatrix Becker gemeinsam mit den Cellisten Gregor Fuhrmann und Sebastian Selke das Spannungsfeld zwischen Tango und Jazz aus. Mal weich und innig, mal feurig und voller Energie begleiten die Lieblinge der Berliner Tangoszene, Susanne Opitz und Rafael Busch, das Tangomärchen mit hinreißenden Tanzeinlagen. Wer die Musik von Giora Feidman, John Williams, Astor Piazzolla oder Ludovico Einaudi schätzt, darf diesen heißen, beflügelnden Tanz nicht versäumen! www.beatrix-becker.de. Karten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Familienkarte 30 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag). 18-20 Uhr.

2. Juli (Sa): Flohmarkt in der Nachbarschaft
Die Anwohner des Propst-Süßmilch-Weg veranstalten ihren zweiten Trödelmarkt. Verkauft wird alles, von Kinderkleidung und Spielzeug über Bücher und Dekoartikel bis Hausrat und vieles mehr. Der Flohmarkt findet von 10 Uhr bis 13 Uhr im Propst-Süßmilch-Weg, 14169 Berlin (zwischen Kastanienhof und Onkel-Tom – Strasse) statt. Wenn Sie in der Nähe wohnen, können Sie gern einen eigenen Stand aufstellen. (kostenfrei). Info und Anmeldung unter: psw-troedel@arcor.de oder 0163/3095834. Die Anwohner des PSW freuen sich auf viele Besucher.

2. Juli (Sa): Die 13 Monate von Erich Kästner
Gelesen von Wolfgang Unterzaucher mit Musik von Vivaldi, Haydn, Mozart, Schubert und Mendelssohn, gespielt vom Billroth-Quartett Berlin. Das Quartett besteht aus Tassilo Keiser- Violine, Gregor Walbrodt – Violine, Burkhard Deuse – Viola und Christiane Köhler – Violocelleo. Wer dieses Quartett einmal gehört hat, vergisst den Namen nicht. Es sind nicht nur die Werke großer Meister die den Zuhörer begeistern es sind vor allem auch die Musiker die mit ganzer Hingabe und höchster Brillanz spielen. Und das darf man auch besonders betonen, denn im beruflichen Leben stehen die Musiker in der Medizin, im Instumentenbau und sicher nicht unbegründet auch im Lehrbereich der Hochschule der Künste ihren Mann und und besonders ihre Frau. Es sind Profis im wahrsten Sinne des Wortes. Wer nach den Namen sucht wird über die Vielfalt der vier Musiker überrascht sein. Doch der Abend wird neben dem brillanten Spiel vor allem vom Wort getragen und das kann der gebürtige Österreicher, Wolfgang Unterzaucher mit seiner einprägsamen Stimme besonders gut. Er wäre aber kein so erfolgreicher Schauspieler könnte er nicht den Zuhörer in den Glauben versetzt, dass Kästner selber auf der Bühne stünde. Der Eintritt ist frei und es wird der dann jubelnde Besucher um eine Honorarspende für Musiker und Schauspiel gebeten. Eine Anmeldung ist dringend erforderlich. Steglitz Museum, Drakestraße 64A, 12205 Berlin, Tel: 030 833 21 09.

2. Juli (Sa): Kiezflohmarkt und „Kiez tifft Politik“ mit dem Jugendhaus Marshallstraße
Der Treff im Kiez (TiK) lädt herzlich zum Kiezflohmarkt am 2. Juli 2016 von 12-15 Uhr ein. Die Verkaufstische befinden sich zwischen dem Kinderhaus Tom-Sawyer und dem Jugendhaus Marshallstraße in Dahlem, wo günstige Kinderkleidung, Spielzeuge und interessanter Trödel zu erwerben sind. Zum geselligen Miteinander lädt ein buntes Rahmenprogramm mit Kinderschminken, Kaffee & Kuchen und Würstchen und vielen weiteren Angeboten ein. Wer selber einen Stand anbieten möchte, meldet sich bitte an unter: m.bach@tandembqg.de oder (030) 90299-8026. Der Treff im Kiez Dahlem-West ist ein Netzwerk von Fachkräften aus Kinder- und Jugendeinrichtungen und Schulen unterstützt vom Jugendamt Steglitz-Zehlendorf/Region Nord. Im Anschluss lädt das Jugendhaus Marschallstraße unter dem Motto „Kiez trifft Politik“ von 15:30 bis 17:00 Uhr in die Marshallstrasse 3, 14169 Berlin, ein. Auf zahlreiches Erscheinen freuen sich Fr. Markl-Vieto (Bezirksstadträtin für Jugend, Gesundheit, Umwelt & Tiefbau), Fr. Schellenberg (Bezirksverordnete), Fr. Czyborra (EU-Abgeordnete), Hr. Mückisch (Bezirksstadtrat für Soziales und Stadtentwicklung) und Hr. von Boroviczeny (Bezirksverordneter). Neben allen Interessierten und direkten Anwohner*innen sind vor allem Kinder und Jugendliche herzlich willkommen.

2. Juli (Sa): Wir sind bunt! Internationales Sommerfest im Rosengarten
Die Welt zu Gast ab 15.00 Uhr. Das Vitanas Senioren Centrum Rosengarten in der Preysingstraße 40-46 lädt am Samstag, 2. Juli 2016 Groß und Klein zum kunterbunten Sommerfest ein. Von 15-18 Uhr wird hier ein sommerliches Programm mit vielen internationalen Leckereien geboten. Der Eintritt ist selbstverständlich für alle Besucher kostenfrei. Die Welt ist bunt und reich an Facetten – wie wir, ihre Bewohner. Es lohnt sich immer einen offenen und neugierigen Blick auf die Vielfalt der Menschen und ihre Kulturen zu werfen. Das Team des Vitanas Senioren Centrums Rosengarten holt zum internationalen Sommerfest ein buntes Stückchen Welt in den hauseigenen Garten! Neben einer Bauchtanzshow aus 1001 Nacht locken vor allem Köstlichkeiten aus aller Welt. Türkischer Börek, polnische Spezialitäten, original italienisches Eis und deutscher Honig von der Imkerei Merk nehmen die Gäste mit auf eine kulinarische Weltreise. Moderiert wird der Nachmittag vom Sänger und Schauspieler Donald Gollmann. Ein abwechslungsreiches Kinderprogramm sorgt für entspannte Atmosphäre. „Die bunte Vielfalt unserer Welt zu Gast bei uns im Rosengarten! Ich freue mich auf einen sommerlich schönen Nachmittag“, so Andre Krämer, Leiter des Vitanas Senioren Centrums Rosengarten. Weitere Informationen unter (030) 766 85 – 5.

2. Juli (Sa): Kindertag im Forum Steglitz: Spiel, Spaß und Süßes
Für alle Kinder kostenlos. Zum 3. Mal findet am Samstag, dem 2. Juli von 13 bis 18 Uhr der Kindertag im Forum Steglitz statt. Neben vielen Attraktionen, Spielstationen und jeder Menge Spaß gibt es auch in diesem Jahr ein buntes Bühnenprogramm für Kinder in Zusammenarbeit mit RADIO TEDDY. Als Nachbarschaftscenter vergisst das Forum Steglitz auch seine kleinen Besucher nicht! Einmal im Jahr wird hier der Kindertag begangen, einmal im Jahr sind die Eltern „nur“ die Begleiter! Im Center warten viele unterschiedliche Stationen darauf von den kleinen Besuchern entdeckt zu werden. Neben Klassikern wie beispielsweise Büchsenwerfen warten unter anderem Airbrush-Tattoo-Studio, ein Schnellzeichner, ein Fotostudio und ein Hand-Wax-Cloning-Stand auf Kinder im Alter bis 15 Jahre. Luftballons und Popcorn inklusive! Auf der RADIO TEDDY Bühne treffen die Kinder auf viele Bekannte aus dem Berliner Kinderradioprogramm: Ulf der Spielmann, Felix der Zauberer und Frank & seine Freunde sorgen für reichlich Spaß und Mitmachmöglichkeiten.

2. Juli (Sa): Sommerfest vom FreundesKreis Waldtierviertel e.V.
Am Samstag am Kinderspielplatz „Wilde Ente“, Wildentensteig 7, 14195 Berlin von 15-18 Uhr. Spiel, Spannung und Spaß wird im Vordergrund stehen. Wir freuen uns, auch diesmal Unterstützung durch das Abenteuerzentrum im Grunewald (AZIG) zu erhalten, die mit dem beliebten Kistenklettern u.v.m. einen schönen Beitrag zu unserem Fest liefern werden. Zudem warten das Kinderschminken, viele Spiele und Wettkämpfe auf die Kids. Es wird wie immer einen Grillstand gegeben, an dem für leckeres Gegrilltes von uns gesorgt wird.

2. Juli (Sa): WOHNTAG 2016: Sommerfest der Wohnungsbaugenossenschaften Berlin im Botanischen Garten
Musik, Spiele auf dem Rasen, Basteln, Knobeln, Toben im Kinderland, alles über Bienen lernen, Wissenswertes über Balkonpflanzen, Führungen durch den Botanischen Garten. Veranstalter: Wohnungsbaugenossenschaften Berlin / Gilde Heimbau Wohnungsbaugesellschaft mbH. Zum Programm (Führungen, Bühnenprogramm, Vorträge, Aktivitäten und Buntes drum herum). Fest im Garten und Museum. Eintritt frei. 10-18 Uhr. Infos: http://www.wohntag.de/index.php?id=235.

3. Juli (So): Hänsel und Gretel
Das Puppentheater Parthier zeigt ein Marionettenspiel mit Musik. Hänsel und Gretel haben den Milchkrug mit der letzten kostbaren Milch zerbrochen, die Mutter ist verzweifelt und schickt sie in den Wald zum Beeren Sammeln. Die Geschwister geraten in den Hinterenwälderwald, verirren sich und gelangen schließlich an ein Haus aus lauter Süßigkeiten. „Knusper, knusper Knäuschen, wer knuspert mir am Häuschen?“ Das Singspiel, speziell für das Puppentheater bearbeitet, lässt kunstvoll gearbeitete Marionetten vor wunderschönen Kulissen, die aus alten, kostbaren Bilderbüchern stammen könnten, agieren. Zum Mitsingen verlocken Kin- derlieder, wie „Brüderchen, komm tanz mit mir!“, „Suse, liebe Suse“ oder „Ein Männlein steht im Walde“. Empfohlen für Zuschauer von 4 – 99 Jahren! 16 Uhr. Erwachsene: 8 € Kinder: 5 €. Galerie Mutter Fourage, Chausseestr. 15a, 14109 Berlin-Wannsee, Tel: +49 (0)30 – 805 23 11, www.mutter-fourage.de.

3. Juli (So): Singen im Gottesdienst mit dem Wolgograder Knabenchor in der Kirche Nikolassee
Zum achten Mal seit 1996 macht der russische Knabenchor eine Konzertreise nach Berlin. Tauchen Sie ein in ein besonderes russisches geistliches Musikprogramm von begabten jungen Sängern. 10 Uhr, Kirchweg 21, 14129 Berlin Nikolassee.

3. Juli (So): Hofkonzert mit dem Wolgograder Knabenchor in Güterfelde
Genießen Sie das Abschlusskonzert der einwöchigen Konzertreise bei strahlendem Sonnenschein im Freien. Tauchen Sie ein in russische und internationale Volkslieder als auch klassische Werke der Chormusik, gesungen von dem bekannten Wolgograder Knabenchor. 17 Uhr, Kirchplatz 7, 14532 Stahnsdorf OT Güterfelde (bei Regen in der Güterfelder Kirche, 5 Euro).

3. Juli (So): Klapptür und Schlagbaum – Blütenökologischer Spaziergang
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. 10 Uhr.

3. Juli (So): Kinderführung: Was wächst denn da am Wegesrand? – Kann ich das essen?
Für Kinder ab 5 Jahren im Botanischen Garten mit Dipl. Biologin Beate Senska Dauer: ca. 60 min, 3 € + erm. Garteneintritt 3 €. begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unter 030 / 3444157 erbeten. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz. 14 Uhr.

4. Juli (Mo): Lesezirkel des Freundeskreises der Stadtbibliothek
Einmal monatlich trifft sich der Lesezirkel, um über ein ausgewähltes Buch zu diskutieren. Alle interessierten Leserinnen und Leser sind dazu herzlich willkommen. Das Buch sollte den Teilnehmern in Teilen bekannt sein. Lektüre im Juli: “Glückskind” von Steven Uhly, im August: „Judas“ von Amos Oz. Montag, 04.07.16 um 17.30 Uhr / Montag, 01.08.16 um 17.30 Uhr. Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

4. Juli (Mo): Beratung und Spracheinstufung der Volkshochschule in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Haben Sie irgendwann einmal Kenntnisse in einer Fremdsprache erworben und möchten diese demnächst erweitern bzw. auffrischen? Bei uns haben Sie die Möglichkeit, sich Ihren Sprachkenntnissen entsprechend einstufen zu lassen. So lässt sich die richtige Auswahl aus dem umfangreichen Angebot der VHS Steglitz-Zehlendorf treffen. Beratung und Einstufung sind kostenlos. Eintritt: frei. Keine Anmeldung erforderlich. Termine: Montag, 04.07. + 11.07.16 von 16 bis 19 Uhr. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

5. Juli (Di): Eltern-Infoabend – Internationale Montessorischule (IMS) Berlin
Wir sind eine Ganztags-Grundschule in einem historischen Landhaus. Ein großes Waldgebiet und der Wannsee gleich nebenan bieten eine ideale Umgebung für Kinder. Die Anmeldung für das Schuljahr 16/17 läuft. Anmeldung zum Infoabend unter 030 – 804 822 70, ims@montessori-friends.de. Uhrzeit: 18 Uhr. Ort: IMS am Wannsee, Zum Heckeshorn 38, 14109 Berlin, www.montessori-friends.de/ims.

5. Juli (Di): Schreibcafé in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek: Phantastische Bilder – mit Bildern Geschichten schreiben – mit Carina Huestegge
Bilder können funktionieren wie Fenster, aus denen wir herausschauen und ferne Orte und unbekannte Menschen entdecken. Sie wecken in uns Bedürfnisse, lösen Freude und Ängste aus und zeigen manchmal, was es nicht mehr gibt. Beim Schreibcafé wird genau hingeschaut, was Bilder können. Jeder kann sich dann auf persönliche und phantastische Reisen begeben, vielleicht zu Orten, die es so oder ganz anders gegeben haben könnte. 18 Uhr. Eintritt: Kostenbeitrag: 3 Euro. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

6. Juli (Mi): Klapptür und Schlagbaum – Blütenökologischer Spaziergang
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. 17 Uhr.

7. Juli (Do): Zeitzeugengespräch mit Dr. Udo Bartsch, ehem. Staatssekretär im Ministerium für Kultur der DDR
18 Uhr im Bundesarchiv, Finckensteinallee 63, 12205 Berlin. In einem spannenden Zeitzeugengespräch gibt Udo Bartsch (geb. 1942 in Waldenburg/ Schlesien) Einblicke in seine außergewöhnliche Biografie und die Verhandlungen im Bereich Kunst und Kultur zum Einigungsvertrag von 1990. Nach der Verweigerung eines Studienplatzes, Fluchtversuchen und Inhaftierung absolvierte er ein Fernstudium und forschte und lehrte an der Akademie der Wissenschaften der DDR. 1989/90 wurde Bartsch kulturpolitischer Sprecher der Ost-CDU und im Mai 1990 Staatssekretär im Ministerium für Kultur der DDR. Das Foto vom 17. Juli 1990 zeigt eine Diskussion mit Künstlern und deren Protest unter dem Motto „Die Kultur gibt den Löffel ab“. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

8. Juli (Fr): Sound Syndikat – Saxophonisten spielen Pop, Rock, Soul & Swing im Botanischen Garten
Die Sommerkonzerte – Musik im Grünen. Vier Saxophonisten spielen mit acht Saxophonen legendäre Hits aus Pop, Rock, Soul und Swing! Beliebte Songs von Michael Jackson, Green Day, Glenn Miller, den Weather Girls und vielen anderen bringen die Musiker mit unerwartet großem Sound auf die Bühne. Mit Improvisations- und Gesangseinlagen überrascht SOUND SYNDIKAT sein Publikum und führt mit viel Charme durch den Abend. Seit ihrer Gründung 1995 haben die studierten Musiker auf unzähligen Festivals und Open-Air-Events auch über Berlin hinaus gastiert. Freuen Sie sich auf eine hervorragende Live-Band und ansteckende Gute-Laune-Musik! www.soundsyndikat.de. Karten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Familienkarte 30 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag) 18-20 Uhr.

9. Juli (Sa): Emmas Glück
Die Freie Bühne Wendland zeigt ein Theaterstück für eine Schauspielerin, geschrieben von Ker- stin Wittstamm (Schauspiel) und Caspar Harlan (Regie) nach dem Roman von Claudia Schreiber. Drama, Krimi und Liebesgeschichte in einem, und immer wieder zum Heulen schön. ‚Emmas Glück‘ ist eine Geschichte über das Sterben, handelt aber eigentlich von der unbändigen Lust auf Leben und ist dabei vor allem ein Beleg für die unbändige Lust am Theater. Emma lebt alleine auf einem heruntergekommenen, total verschuldeten Bauernhof. Sie ist einsam, hat sich aber mit trotzigem Pragmatismus darin eingerichtet. „Lieber Gott mach mich reich oder glücklich“, hat sie jeden Abend bei offenem Fenster gebetet, jahrzehntelang. Eines Nachts wird sie von einem Knall geweckt – eine halbe Stunde später hat sie eine Tüte voller Geld in der Hand und einen nackten Mann im Bett. Max hat Krebs und ist auf der Flucht vor dem Sterben mit geklauten Dollar und einem geklauten Auto aus der Kurve ge ogen. Der Beginn einer „skurrilen, herzzerreißenden und ganz und gar unkitschigen Liebesgeschichte“ (TZ, München). 20 Uhr. Eintritt: 16 € ermäßigt: 13 €. Galerie Mutter Fourage, Chausseestr. 15a, 14109 Berlin-Wannsee, Tel: +49 (0)30 – 805 23 11, www.mutter-fourage.de.

9. Juli (Sa): Ausstellungseröffnung von Ricarda Dämmrich
Liebe Freunde der schönen Künste, herzlichst laden wir Sie zur Ausstellungseröffnung von Ricarda Dämmrich am 09.07.2016 um 17 Uhr in die Galerie im Garten ein. Eine Vielzahl abstrakter Kunstformen erwartet Sie! Für Erfrischungen und kleine Stärkungen ist gesorgt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Galerie im Garten! Die Galerie im Garten, Unter den Eichen 93, 12205 Berlin.

9. Juli (Sa): Programm für Kinder und Erwachsene: Lesung aus „Die 13 1⁄2 Leben des Käpt‘n Blaubär“ von Walter Moers
(im Eichborn Verlag Frankfurt/Main) mit Reinhard Scheunemann, Schauspieler Anmeldung erforderlich Telefon: 030 / 838 50 133. Botanischer Garten, Königin-Luise-Straße 6–8, 14195 Berlin. Eine Veranstaltung im Rahmen des Lenné-Jahr 2016. Ab 15 Uhr.

9.+10. Juli (Sa+So): 5. Peter Hanisch – Gedenkturnier mit starker Besetzung
Am Samstag, 9.7., und am Sonntag, 10.7., wird auf dem Sportplatz in der Sachtlebenstr. (Zehlendorf) bereits zum fünften Mal um den Wanderpokal gespielt. Titelverteidiger ist der SV Tasmania, der im letzten Jahr das Endspiel mit 2:0 gegen Hertha 03 gewann. Den 3.Platz sicherte sich der BFC Preussen im Spiel gegen Stern 1900. Und genau diese vier Mannschaften bilden auch am zweiten Juli-Wochenende das Teilnehmerfeld. Die Halbfinal-Spiele am Samstag: 12:30 Uhr: BFC Preussen – SFC Stern 1900 / 14:30 Uhr: FC Hertha 03 – SV Tasmania. Die Finalspiele am Sonntag: 12:30 Uhr: Verlierer Spiel 1- Verlierer Spiel 2 / 14:30 Uhr: Sieger Spiel 1 – Sieger Spiel 2. Die Eintrittspreise betragen jeweils pro Tag 5 Euro und 3 Euro (ermäßigt). Für das leibliche Wohl wird an beiden Tagen selbstverständlich gesorgt und es wird auch ein vierseitiges Turnierheft erstellt.

10. Juli (So): Der inklusive Tangoabend
Tanzen Sie mit uns ins Wochenende. Unser inklusiver Tangoabend mit Tanzorchester als Treffpunkt für Anfänger, Routiniers und alle anderen Liebhaber des sinnlichen Wiegeschritts. Teilnehmer des Tango-Workshops können das Gelernte zum ersten Mal aufs Parkett bringen. 18–22 Uhr. Eintritt: 3,- Euro. Villa Donnersmarck, Schädestr. 9-13, 14165 Berlin-Zehlendorf. www.villadonnersmarck.de.

10. Juli (So): Sommerfest bei den Pfadfindern
Am Sonntag von 15 bis 18 Uhr feiert die Pfadfindergruppe Zehlendorfer Zebras ein Sommerfest. Dabei haben Kinder die Gelegenheit Pfadfinder kennenzulernen und auch selber Pfadfinder zu werden. Im Adventhaus Zehlendorf, Gartenstr. 23 (am S-Bahnhof Zehlendorf) gibt es für Kinder abwechslungsreiche Spiele und Pfadfinderaktionen sowie Stockbrot zum selber backen und Lagerfeuerpizza in der Jurte. Weitere Informationen unter www.cpa-zehlendorf.de oder Tel.: 030-8152286.

11. Juli (Mo): Beratung und Spracheinstufung der Volkshochschule in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Haben Sie irgendwann einmal Kenntnisse in einer Fremdsprache erworben und möchten diese demnächst erweitern bzw. auffrischen? Bei uns haben Sie die Möglichkeit, sich Ihren Sprachkenntnissen entsprechend einstufen zu lassen. So lässt sich die richtige Auswahl aus dem umfangreichen Angebot der VHS Steglitz-Zehlendorf treffen. Beratung und Einstufung sind kostenlos. Eintritt: frei. Keine Anmeldung erforderlich. Termine: Montag, 04.07. + 11.07.16 von 16 bis 19 Uhr. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

11. Juli (Mo): Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Im Beratungsstützpunkt der Verbraucherzentrale Berlin können sich Mieter, private Haus- und Wohnungseigentümer sowie Bauherren kompetenten und unabhängigen Rat in Energiefragen einholen. Beim Beratungstermin geht der Energieberater auf individuelle Fragen rund um Heizkosten, Schornsteinfeger und andere Probleme im Wohnbereich ein, analysiert die Situation und schlägt Maßnahmen vor. Termin: 16 bis 19 Uhr. Anmeldung: Tel. (0800) 809 802400 (kostenfrei). Beratungskosten: 5 bis 7,50 € (30 bis 45 Minuten). Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

12. Juli (Di): Neues Veranstaltungsformat für die Medienbildung mit Kindern und Jugendlichen: Offene Diskussion für Jugendliche, Eltern und pädagogische Fachkräfte
Das Medienkompetenzzentrum für Steglitz-Zehlendorf veranstaltet am 12. Juli um 18 Uhr einen offenen Diskussionsabend für Jugendliche, Eltern und pädagogische Fachkräfte. Die Themen zunächst: Mediennutzung von Heranwachsenden sowie Soziale Netzwerke, Smartphone und Apps in der Jugendarbeit. Ziel dieser Abendveranstaltung ist verschiedene Perspektiven zu verstehen und Jugendliche, Eltern und Fachkräfte miteinander ins Gespräch kommen zu lassen. Auch soll der weitere Bedarf an Themen für Veranstaltungen und Fortbildungen ermittelt werden. Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet im Medienkompetenzzentrum JFE Marshall Marshallstraße 3, 14169 Berlin statt. Infos zum Medienkompetenzzentrum: www.meko-steglitz-zehlendorf.de.

14. Juli (Do): Sitzungstermin des bezirklichen Beirates für Menschen mit Behinderung
Die Sitzungen finden wie gewohnt in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt. Kiezladen Zukunftssicherung, Im Mühlenfelde 3-5, 14167 Berlin.

14. Juli (Do): „Leichte Sprache“ – Informationsveranstaltung
Zum Thema “Leichte Sprache, schwere Sprache?” lädt der Beirat für Menschen mit Behinderung in Steglitz-Zehlendorf am 14.07.2016 ab 17.00 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ins Rathaus Zehlendorf, Raum C222/223, Kirchstraße 1/3, 14163 Berlin, ein und übergibt dem Bezirksamt ein erstes übersetztes Formular für mehr Teilhabe. Während dieser öffentlichen Sitzung (Teilnahme kostenlos) des Bezirksbeirates für Menschen mit Behinderung können interessierte Bürgerinnen und Bürger erfahren, was es mit der speziellen Art zu schreiben und zu sprechen auf sich hat. “Mehr Bewusstsein dafür sei dringend notwendig”, sagt Beiratsvorsitzender Torsten Aue, “denn nicht nur zu hohe Kantsteine oder fehlende Signalampeln können für Menschen mit Behinderung im Alltag eine Barriere sein, gerade in der Kommunikation gibt es noch massive Zugangsschwierigkeiten.“ Fremdwörter, Fachbegriffe, Bandwurmschachtelsätze, besonders Behördentexte sind oft ein Beispiel dafür, wie viele Möglichkeiten es gibt, Informationen kompliziert und umständlich zu verpacken. Wer mit einer Lernbehinderung lebt, kann so einen Text nicht ohne Hilfe verstehen, bereits Standardtexte bereiten meist Probleme. Eine Übersetzung in Leichte Sprache ermöglicht es Menschen mit Lernbehinderung, sich Informationen in ihrer Umwelt selbst bestimmt zu erschließen und gleichwertig an der Gesellschaft teilzuhaben.
Der Bezirksbeirat für Menschen mit Behinderung möchte mit seiner Veranstaltung für das Thema sensibilisieren und zugleich exemplarisch zeigen, wie eine Verwaltung aussieht, die alle Bürger nutzen können. Neben der eigenen Präambel zum Selbstverständnis der Arbeit im Bezirk, hat der Beirat daher auch gleich das Merkblatt zum Antrag auf Grundsicherung nach SGB XII (für Menschen mit Behinderung oft Teil eines zentralen Formulars) in Leichte Sprache übersetzen lassen, um es dem Amt für Soziales zu überreichen. Ein Geschenk und ein Hinweis, dass gerade in den Formularen von Ämtern bisher noch wenig Informationsgleichheit herrscht. Bezirksstadtrat Frank Mückisch ist eingeladen die Übersetzung für sein Ressort in Empfang zu nehmen. „Auch wir als Beirat haben bei Leichter Sprache noch viel zu lernen“, sagt Vorsitzender Torsten Aue, „wir freuen uns, wenn besonders das Bezirksamt die Möglichkeit nutzt, sich mit dem Thema vertraut zu machen, damit in Zukunft alle Bürgerinnen und Bürger besser und vor allem selbst bestimmt am Leben in unserem Bezirk teilhaben können.“ Weitere Informationen erhalten Interessierte unter der Telefonnummer: (030) 74071217 = Beiratsvorsitzender Torsten Aue.

15. Juli (Fr): Sommerfest: 100 Jahre Fürst Donnersmarck-Stiftung
Feiern Sie mit uns den Sommer und das runde Jubiläum der Fürst Donnersmarck-Stiftung. Beim Rätselparcours warten attraktive Preise auf glückliche Gewinner. Wir freuen uns auf Sie – Ihr Kommen ist unser schönstes Geburtstagsgeschenk! Zeit: 14.00 –18.00 Uhr. Eintritt frei. Villa Donnersmarck, Schädestr. 9-13, 14165 Berlin-Zehlendorf. www.villadonnersmarck.de.

16. Juli (Sa): Botanische Nacht – Sommerfest im Botanischen Garten
Karibische Klänge und exotische Gaumenfreuden locken in den Botanischen Garten. Einlass 17:00 Uhr / Ende 02:00 Uhr, Tickets 35,20 Euro (inkl. Gebühren). Tickets buchbar unter www.reservix.de. Riesige Südfrüchte begegnen auf den Wegen und regen den Appetit auf köstliche Speisen und fruchtige Getränke an, die man bei einer kurzen Siesta auf Liegestühlen und Hängematten genießen kann. So entwickelten sich auf Cuba, der größten Insel des Archipels, eine Vielzahl endemischer Pflanzen, die sonst nirgends auf der Welt existieren. An deren Entdeckungen haben deutsche Forscher seit Generationen, auch des Berliner Botanischen Museums mitgearbeitet. In der Ausstellung „Schatzinseln Treasure Islands Islas del Tesoro“ werden sie 2016 zur Botanischen Nacht zu sehen sein. Die Musikliebhaber und Tänzer können sich währenddessen wie beim Carnival auf Trinidad fühlen, vielleicht zum ersten Mal den melodischen Rhythmus der Steeldrums live hören, den Calypso, Soca, Chutney-Soca oder Paranga-Soca mittanzen, sich im kubanischen Rumba-, Salsa- oder jamaikanischen Reggae-Rhythmus wiegen, populären cubanischen Liedern lauschen und dazu nachdenklich einen Cuba libre, eine Caipirinha, oder einfach Rum-Cola schlürfen. Unter den kulinarischen Angeboten lassen sich in diesem Jahr so viele karibische Köstlichkeiten finden, dass hier der Platz für eine Aufzählung nicht ausreicht. Es wird exotisch heiß – gönnen Sie sich zum kühlenden „Mojito à la Hemingway“ wie in seiner Stammbar „Bodeguita del Medio“ einmal eine vor ihren Augen handgewickelte Havanna – und achten Sie auf Ihren Strohhut! Fast scheint es, als offenbarte sich hinter jeder Wegbiegung der grünen Oase eine neue Überraschung. Kein Wunder: Mehr als 150 Mitwirkende warten in dieser Nacht mit einem Füllhorn an Darbietungen auf und ziehen Besucher in ihren Bann. Für das glänzende Sommerfest werden die Wege im Botanischen Garten auf insgesamt 16 km Länge aufwendig illuminiert. So können Flaneure dieses grüne Juwel Berlins bis zwei Uhr morgens in seiner einzigartig traumhaften Stimmung erleben. Zweifellos sind es die kulturelle Vielfalt und das Zusammenspiel der angefachten Sinnesfreuden, die das Ereignis so besonders machen.

17. Juli (So): Machen Eisen und Körper hart – Eisenkräuter
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 10 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

20. Juli (Mi): Machen Eisen und Körper hart – Eisenkräuter
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 17 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

22. Juli (Fr): More Town Soul – Soul & Funk der 60er und 70er Jahre
Die Sommerkonzerte – Musik im Grünen im Botanischen Garten. 18-20 Uhr. Die zehnköpfige Berliner Soul-Band hat sich dem Soul und Funk der 1960er und – 70er Jahre verschrieben. Ihre Show ist eine Hommage an die Musik dieser Zeit und an die großen Motown-Stars wie The Temptations, Marvin Gaye, Diana Ross oder The Commodores. Dass die Beats von damals
auch heute noch brandaktuell sind, zeigt MORE TOWN SOUL mit Hits von Bruno Mars oder Amy Winehouse. Mit heißen Soul- und Funk-Rhythmen und tief unter die Haut gehenden Balladen bringt die Band die Stimmung der Motown-Ära in den Garten! www.more-town-soul.de. Karten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Familienkarte 30 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag).

24. Juli (So): „Kratzbürscht“ und „Jungfer im Grünen“: Vom Zauber alter Pflanzennamen, II
Jeden Monat suchen wir Pflanzen mit besonders schönen und alten Namen auf. Ihre Farben und Gestalt sowie Sagen, Lieder und Märchen geben das Geheimnis ihres Namens preis.
Führung mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Pflanzenkultouren 399 086 24) Treffpunkt: Botanischer Garten, Eingang Königin-Luise-Platz. 12 Uhr. Kosten: 8 € + erm. Garteneintritt 3 €.

24. Juli (So): SOS Meeresschildkröten!
Ein aufregender Nachmittag in den Mangroven. 14-16 Uhr. Für Kinder ab 6 Jahren mit Begleitung. Octavio hat in seiner Heimat Kuba Meeresschildkröten gezüchtet und beschützt. Mit Filmen und Modellen, Spiel und Spaß bringt er Ihnen und Ihren Kindern die Bewohner der karibischen Mangroven nahe. Dauer 2 Stunden. Wo: Botanisches Museum, Kleiner Hörsaal. Kosten: Kinder 3 € Materialbeitrag + erm. Museumseintritt 1,50 €; Erwachsene normaler Museumseintritt 2,50 €. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Botanische Schatzinseln – Botanische Entdeckungen in der Karibik“.

25.-29. Juli: talentCAMPus in den Sommerferien – Barrierefreier Ferienworkshop für Kinder und Jugendliche von 10 bis 16 Jahren
In den Sommerferien bietet die Volkshochschule mit ihren Kooperationspartnern wieder einen barrierefreien talentCAMPus für Kinder und Jugendliche von 10 – 16 Jahren an. Er findet statt im Jugend- und Familienzentrum JeverNeun in der Jeverstraße 9 in 12157 Berlin. In der Woche vom 25. – 29. Juli 2016 gibt es tolle Workshops, für alle ist etwas dabei: Scratch – Programmieren leicht gemacht, Zirkus – Akrobatik und mehr, Percussion – Trommler-Workshop, Englisch neu erleben und ein Gitarren-Workshop. Am Freitagnachmittag sind dann ab 16:30 Uhr Eltern, Freunde und Verwandte zu einer großen Abschlussveranstaltung mit Präsentation aus den Gruppen und anschließendem Imbiss eingeladen. Der “talentCAMPus” ist eine Kooperation der Victor-Gollancz-Volkshochschule mit dem Jugend- und Familienzentrum JeverNeun, der Leo-Borchard-Musikschule Steglitz-Zehlendorf und dem Verein Eltern beraten Eltern von Kindern mit und ohne Behinderung. Der Ferienworkshop ist für die Teilnehmenden entgeltfrei und wird finanziell gefördert durch das Programm “Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung” des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Eine Anmeldung in der Volkshochschule ist erforderlich, Anmeldeschluss ist der 7. Juli 2016. Weitere Informationen sowie einen Flyer mit allen Angeboten gibt es in der Victor-Gollancz-Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf, Markgrafenstraße 3, 14163 Berlin.

27+28. Juli (Mi/Do): Im Rhythmus von Wasser und Wind
Karibischer Trommelworkshop für Kinder ab 7 Jahren. 11-14 Uhr. In der wundervollen Kulisse des Botanischen Gartens lernen wir karibische Rhythmen unter Anleitung des Trommel-Profis Kekso Diabang. Trommeln werden gestellt. Ideal auch für Hortgruppen in den Sommerferien! Achtung: begrenzt auf max. 20 Teilnehmer*innen! Rechtzeitig anmelden unter 030 838 50100. Dauer 3 Stunden. Treffpunkt: Garteneingang Königin-Luise-Platz. Kosten: 7 € pro Teilnehmer + erm. Garteneintritt 3 €. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Botanische Schatzinseln – Botanische Entdeckungen in der Karibik“.

29. Juli (Fr): Makrofotografie: Fotoseminar im Botanischen Garten Berlin
Makrofotografie ist Faszination pur. Es bedeutet auf Entdeckungsreise zu gehen und Einblicke in Welten zu bekommen, die einem sonst mit bloßem Auge verborgen bleiben. Wie bei allen Fotothemen muss man sich aber auch hier erst einmal „einsehen“ und einen Blick fürs Kleine entwickeln. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, vor dem Eingang Königin-Luise-Platz. Leitung: Peter Uhl (Fotografenmeister und Fotodesigner) und Martina Walther-Uhl (Dipl. Biologin/Fotografin). 14-18 Uhr. Anmeldung und weitere Information: Fotoschule des Sehens/Hannover, http://www.fotoschule-des-sehens.de/makro4stunden.php. Kursgebühr: 69 € (inkl. Garteneintritt, Seminarunterlagen, …).

29. Juli (Fr): TRIO FADO – Die Sommerkonzerte – Musik im Grünen
Mit Fado, dem einzigartigen portugiesischen Musikstil, verbinden viele melancholische Klänge. Die Gruppe TRIO FADO überrascht mit Lebensfreude und Leichtigkeit – sie interpretiert berühmte Fados verschiedener Epochen mitreißend und emotional. Das meisterhafte Zusammenspiel von Guitarra Portuguesa und Cello weckt die Sehnsucht nach dem Süden und die voluminöse rauchige Stimme von António de Brito geht zusammen mit dem weichen Gesang von Maria Carvalho direkt ins Herz! TRIO FADO ist europaweit bekannt – spätestens seit der Romanverfilmung »Nachtzug nach Lissabon«, für deren Soundtrack die Gruppe das eigens komponierte Lied »Nunca é tarde« einspielte. 18-20 Uhr. www.triofado.de. Karten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Familienkarte 30 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag).

30. Juli (Sa): Survival-Workshop von SurviCamp – die Heldenschmiede
12.00 bis 16.00 Uhr. Hauptthema: Überwindung von Schluchten & Höhen. Weitere Themen: Zwei Techniken für die Selbstverteidigung (Verteidigung und Angriff), Training an einer ausgewählten Waffe (z.B. Armbrust, Wurfmesser, Kubotan, Tonfa, Wurfaxt, Pfefferspray u.v.m.), eine Fallübung, eine Übung im Bereich mentales Training (z.B. Selbstwirksamkeit, Deeskalation, Selbstwirksamkeit, Reframing u.v.m.), eine Übung aus dem Bereich Gruppenführung (z.B. Anführer wählen, konstruktive Kritik, richtig delegieren, Prinzip des Deckels u.v.m.), zum Abschluss gemütliches Beisammensitzen. Dauer eines Workshops: ca. 4 Stunden, Teilnahmegebühr: 25,00 Euro. Treffpunkt: 12 Uhr S-Bahnhof Wannsee, Platz am Ausgang Kronprinzessinenweg. Anmeldung erforderlich unter www.survicamp.de, Informationen unter Tel. 030 683282628.

30. Juli (Sa): BRAUFEST SÜDWEST am Bahnhof Lichterfelde West
Mit dabei: Zehli Bräu, Weihenstephan-Biergarten „Maria und Josef“, Malz&Moritz, Meierei Potsdam, Braumanufaktur Forsthaus Templin -Potsdam, Deutsche Bierakademie und Braufreunde Berlin. 
Es gibt Biertastings, Bierstände der beteiligten Brauereien und Vereine, Biergarten mit Essensangebot, Showbrauen usw. von 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Bahnhof Lichterfelde West, Drakestraße / Curtiusstraße.

1. August (Mo): Lesezirkel des Freundeskreises der Stadtbibliothek
Einmal monatlich trifft sich der Lesezirkel, um über ein ausgewähltes Buch zu diskutieren. Alle interessierten Leserinnen und Leser sind dazu herzlich willkommen. Das Buch sollte den Teilnehmern in Teilen bekannt sein. Lektüre im Juli: “Glückskind” von Steven Uhly, im August: „Judas“ von Amos Oz. Montag, 04.07.16 um 17.30 Uhr / Montag, 01.08.16 um 17.30 Uhr. Eintritt: frei. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

5. August (Fr): Damenorchester Salome – Pocket-Big-Band
Die Sommerkonzerte – Musik im Grünen im Botanischen Garten. Das 1997 von der Kapellmeisterin und Pianistin Bettina Erchinger gegründete DAMENORCHESTER SALOME beherrscht in seinen originellen Arrangements die stilistische Klaviatur des Jahrhunderts. Vielfältig und international singt und tanzt sich diese rein weiblich besetzte »Pocket-Big-Band« in einer temporeichen Fahrt durch Swing, Beat, Latin und Soul. Mit Charme und Tempo bieten acht zauberhafte Ladies außergewöhnliches Entertainment. Dafür erhielt das Damenorchester unter anderem 2012 den renommierten »Internationalen Showpreis«. Die Musikerinnen sind ausnahmslos erfolgreiche Absolventinnen verschiedener Musikhochschulen und Konservatorien. www.damenorchester-salome.de. 18-20 Uhr. Karten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Familienkarte 30 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag)

7. August (So): Andentanne, Mammutblatt, Erdbeere – aus der Pflanzenwelt Chiles
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 10 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

8. August (Mo): Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Im Beratungsstützpunkt der Verbraucherzentrale Berlin können sich Mieter, private Haus- und Wohnungseigentümer sowie Bauherren kompetenten und unabhängigen Rat in Energiefragen einholen. Beim Beratungstermin geht der Energieberater auf individuelle Fragen rund um Heizkosten, Schornsteinfeger und andere Probleme im Wohnbereich ein, analysiert die Situation und schlägt Maßnahmen vor. Termin: 16 bis 19 Uhr. Anmeldung: Tel. (0800) 809 802400 (kostenfrei). Beratungskosten: 5 bis 7,50 € (30 bis 45 Minuten). Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

10. August (Mi): Andentanne, Mammutblatt, Erdbeere – aus der Pflanzenwelt Chiles
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 17 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

12. August (Fr): KlezFez – Klezmer Modern Mix
Die Sommerkonzerte – Musik im Grünen im Botanischen Garten. 18-20 Uhr. Frech, aber respektvoll mischt KLEZFEZ unter dem Titel »Chuzpe« traditionelle Klezmermusik mal mit Rock, mal mit Reggae oder Jazz. Vom treibenden Bulgar und dem mitreißenden Freilach bis zur langsamen Hora oder dem traumhaften Liebeslied. Voller Spielfreude schickt die Band ihre Zuhörer musikalisch auf eine Reise der Gefühle – mit Melodien, die weinen und lachen, sehnsüchtig oder unbändig fröhlich sind. Und dies irgendwie auch alles gleichzeitig! Die Liebe zum Klezmer hat die Musiker zusammengeführt. Als besonderes Highlight steht bei dem Konzert die international bekannte Sängerin Wiltrud Weber als Gaststar auf der Bühne! www.klezfez.de, www.wiltrudweber.de. Karten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Familienkarte 30 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag).

19. August (Fr): Kreatives Spiel mit Licht, Farbe und Form
Fotoseminar im Botanischen Garten Berlin. 14-18 Uhr. Das Seminar „Spiel mit Licht, Farbe und Form“ richtet sich an (Hobby) Fotografen, die verstärkt die kreativen Aspekte der Pflanzenfotografie kennen lernen und ausprobieren möchten. Es werden verschiedene Techniken zur Lichtführung und zur Verfremdung in der Darstellung der Pflanzen vorgestellt und gemeinsam damit experimentiert. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, vor dem Eingang Königin-Luise-Platz. Leitung: Peter Uhl (Fotografenmeister und Fotodesigner). Anmeldung und weitere Information: Fotoschule des Sehens/Hannover, http://www.fotoschule-des-sehens.de/kreativ4stunden.php. Kursgebühr: 69 € (inkl. Garteneintritt, Seminarunterlagen, …).

19. August (Fr): Get Stoned – Rolling Stones Show
Die Sommerkonzerte – Musik im Grünen im Botanischen Garten. 18-20 Uhr. GET STONED ist keine weitere Rolling Stones Coverband, sondern DIE Rolling Stones Show aus Berlin. Die erfolgreiche Gewinnerband des großen Rolling Stones Soundalike-Contests von radioeins (rbb) bietet die perfekte Mischung aus professioneller Bühnenshow mit coolen Outfits und einem Frontmann, der Mick Jaggers unvergleichliche Präsenz wie kaum ein zweiter auf die Bühne zu bringen vermag. Die Band spielte bereits mehrere Konzerte mit Rolling Stones- Backgroundmusiker Blondie Chaplin und begeisterte in den vergangenen Jahren tausende Fans – auch über die Grenzen Deutschlands hinaus. Gemeinsam mit dem dreiköpfigen Bläsersatz The Sticky Stones lässt GET STONED die Steine wieder rollen. www.getstoned.de. Karten: 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Familienkarte 30 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag).

21. August (So): Praktisch: würzen und heilen – die Kräuter im Arzneipflanzengarten
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 10 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

21. August (So): Spaß an Botanik? Bestimmungsübung: gelbblühende Kreuzblütengewächse (Brassicaceae) – bitte mit Früchten sammeln
Pflanzen bestimmen ist lernbar! 11-14 Uhr. Veranstalter: Botanischer Verein von Berlin und Brandenburg, gegr. 1859 e.V. Mit Lupe und botanischer Bestimmungsliteratur bestimmen wir gemeinsam Pflanzen – in lockerer Runde und Kleingruppen. Familien- und Gattungsmerkmale sowie botanische Fachbegriffe werden erläutert beziehungsweise erarbeitet. Unser Ziel ist es, heimische Pflanzen in der Stadt und in freier Natur erkennen zu können. Mitzubringen: Bitte bringen Sie Handlupen und eigene Bestimmungsliteratur mit. Da wir in Kleingruppen arbeiten, braucht am Anfang nicht unbedingt jeder Teilnehmer eigene Bestimmungsliteratur. Regionales pflanzliches Bestimmungsmaterial wird z. T. gestellt und sollte auch selber mitgebracht werden (bitte aus der Region). Wo? Kleiner Hörsaal, Botanisches Museum, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin Kosten? Keine (Mitgliedschaft im Botanischen Verein von Berlin und Brandenburg erwünscht, Jahresbeitrag 25 Euro, erm. 15 Euro. Die Mitgliedschaft kann gleich vor Ort abgeschlossen werden. Mit einer Mitgliedschaft können Sie auch am umfangreichen Exkursionsprogramm des Vereins teilnehmen.) Eintritt in Garten und Museum nicht inklusive. Monatliches Treffen, alle Termine hier (z.T. auch Exkursionen): http://www.botanischer-verein-brandenburg.de/aktivitaeten/projekte/spass-an-botanik.html. Ansprechpartnerin: Beate Schönefeld, schoenefeld@botanischer-verein-brandenburg.de.

21. August (So): „Witt Mümmelken“ und „Lampionpflanze“: Vom Zauber alter Pflanzennamen, III
Jeden Monat suchen wir Pflanzen mit besonders schönen und alten Namen auf. Ihre Farben und Gestalt sowie Sagen, Lieder und Märchen geben das Geheimnis ihres Namens preis.
Führung mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Pflanzenkultouren 399 086 24) Treffpunkt: Eingang Königin-Luise-Platz. 12 Uhr, Kosten: 8 € + erm. Garteneintritt 3 €.

22. August (Mo): Energieberatung der Verbraucherzentrale Berlin in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek
Im Beratungsstützpunkt der Verbraucherzentrale Berlin können sich Mieter, private Haus- und Wohnungseigentümer sowie Bauherren kompetenten und unabhängigen Rat in Energiefragen einholen. Beim Beratungstermin geht der Energieberater auf individuelle Fragen rund um Heizkosten, Schornsteinfeger und andere Probleme im Wohnbereich ein, analysiert die Situation und schlägt Maßnahmen vor. Termin: 16 bis 19 Uhr. Anmeldung: Tel. (0800) 809 802400 (kostenfrei). Beratungskosten: 5 bis 7,50 € (30 bis 45 Minuten). Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.

24. August (Mi): Praktisch: würzen und heilen – die Kräuter im Arzneipflanzengarten
Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. 17 Uhr. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.

26. August (Fr): DSO – Polyphonia Ensemble Berlin – Klassik
Die Sommerkonzerte – Musik im Grünen im Botanischen Garten. Kammerkonzert »Klassik im Grünen« des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. Die Sommerkonzertreihe im Botanischen Garten hat eine langjährige Tradition unter tatkräftiger Beteiligung des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin. Das DSO – POLYPHONIA-ENSEMBLE-BERLIN, das Mitglieder des Orchesters im Jahr 2000 gegründet haben und das seitdem regelmäßig im In- und Ausland konzertiert, gestaltet unter freiem Himmel ein abwechslungsreiches Programm mit Werken für zehn Bläser von Arthur Bird, André Caplet und Jean Françaix. www.dso-berlin.de. 18-20 Uhr, Karten: 18 Euro, ermäßigt 10 Euro, Familienkarte 30 Euro (jeweils inkl. Garteneintritt am Konzerttag).

27. August (Sa): Survival-Workshop von SurviCamp – die Heldenschmiede
12.00 bis 16.00 Uhr – Hauptthema: Unterkunft bauen. Weitere Themen: Zwei Techniken für die Selbstverteidigung (Verteidigung und Angriff), Training an einer ausgewählten Waffe (z.B. Armbrust, Wurfmesser, Kubotan, Tonfa, Wurfaxt, Pfefferspray u.v.m.), eine Fallübung, eine Übung im Bereich mentales Training (z.B. Selbstwirksamkeit, Deeskalation, Selbstwirksamkeit, Reframing u.v.m.), eine Übung aus dem Bereich Gruppenführung (z.B. Anführer wählen, konstruktive Kritik, richtig delegieren, Prinzip des Deckels u.v.m.), zum Abschluss gemütliches Beisammensitzen. Dauer eines Workshops: ca. 4 Stunden, Teilnahmegebühr: 25,00 Euro. Treffpunkt: 12 Uhr S-Bahnhof Wannsee, Platz am Ausgang Kronprinzessinenweg. Anmeldung erforderlich unter www.survicamp.de, Informationen unter Tel. 030 683282628.

28. August (So): SOS Meeresschildkröten!
Ein aufregender Nachmittag in den Mangroven für Kinder ab 6 Jahren mit Begleitung. Octavio hat in seiner Heimat Kuba Meeresschildkröten gezüchtet und beschützt. Mit Filmen und Modellen, Spiel und Spaß bringt er Ihnen und Ihren Kindern die Bewohner der karibischen Mangroven nahe. Dauer 2 Stunden / 14-16 Uhr. Wo: Botanisches Museum, Kleiner Hörsaal. Kosten: Kinder 3 € Materialbeitrag + erm. Museumseintritt 1,50 €; Erwachsene normaler Museumseintritt 2,50 €.

2. September (Fr): Jazz am 1. Freitag: New Orleans HOT Peppers
Von dem unermüdlichen Klarinettisten und Saxofonisten Claus Jacobi in ausgefeilten Arrangements aufgeschriebene Jazz-Titel fast aller namhaften Bands, die den Jazz von New Orleans aus den Mississippi aufwärts nach Chicago brachten. Beginn 19 Uhr. Gemeindehaus Nikolassee, Kirchweg 6, 14129 Berlin, www.gemeinde-nikolassee.de.

8. September (Do): Sitzungstermin des bezirklichen Beirates für Menschen mit Behinderung
Die Sitzungen finden wie gewohnt in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt. L-Werk Berlin-Brandenburg, Blissestraße 14, 10713 Berlin.

11. September (So): Musical-Uraufführung im Schlosstheater: „Doris Day – Day by Day“
Das Schlosspark Theater eröffnet die Spielzeit 2016/17 mit einer Musical-Uraufführung! In dem Kammer-Musical „Doris Day – Day by Day“ von Rainer Lewandowski geht es um die legendäre US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin DORIS DAY, die auf ihr bewegtes Leben zurückblickt. Zahlreiche der bekannten Doris Day-Songs werden zu hören sein. Für die Rolle der Doris Day konnten wir ANGELIKA MILSTER gewinnen, die von einem kleinen Ensemble unterstützt wird. Die Regie übernimmt Holger Hauer, die Musikalische Leitung Ferdinand von Seebach, Choreographie Christopher Tölle, für die Ausstattung zeichnet Saskia Wunsch verantwortlich. Die Uraufführung findet am 11. September 2016 im Schlosspark Theater statt, weitere Vorstellungen sind zunächst bis Februar 2017 geplant (wie im Schlosspark Theater üblich, nicht en suite, sondern in Vorstellungsblöcken). Schlosspark Theater, Schloßstr. 48, 12165 Berlin, www.schlossparktheater.de.

24. September (Sa): Survival-Workshop von SurviCamp – die Heldenschmiede
12.00 bis 16.00 Uhr. Hauptthema: Feuer machen. Weitere Themen: Zwei Techniken für die Selbstverteidigung (Verteidigung und Angriff), Training an einer ausgewählten Waffe (z.B. Armbrust, Wurfmesser, Kubotan, Tonfa, Wurfaxt, Pfefferspray u.v.m.), eine Fallübung, eine Übung im Bereich mentales Training (z.B. Selbstwirksamkeit, Deeskalation, Selbstwirksamkeit, Reframing u.v.m.), eine Übung aus dem Bereich Gruppenführung (z.B. Anführer wählen, konstruktive Kritik, richtig delegieren, Prinzip des Deckels u.v.m.), zum Abschluss gemütliches Beisammensitzen. Dauer eines Workshops: ca. 4 Stunden, Teilnahmegebühr: 25,00 Euro. Treffpunkt: 12 Uhr S-Bahnhof Wannsee, Platz am Ausgang Kronprinzessinenweg. Anmeldung erforderlich unter www.survicamp.de, Informationen unter Tel. 030 683282628.

25. September (So): Rübchenfest in Teltow
Traditionell findet das Rübchenfest immer am letzten Sonntag im September statt. Teltower Rübchen, Ruhlsdorfer Str. 74, 14513 Teltow, Tel.: 03328 / 47 48 43, www.teltower-ruebchen.com.

1.-3. Oktober: 27. Teltower Stadtfest 2016
Es ist das wohl größte Fest im Land Brandenburg zum Tag der Deutschen Einheit. Konzerthighlights auf der Deutsche-Eigenheim-Showbühne, Live-Musik auf 2 Bühnen, das Finale des Young Music Contest (powered by SONY PlayStation), Kulinarische Genießergasse mit Austern und Garnelenspießen, Weinspezialitäten, sowie ungarischen, österreichischen oder italienischen Spezialitäten. Großes Kinderprogramm mit kostenfreien Mitmachaktionen: Baumklettern, Piratenhüpfburg, SONY-Playstation-Truck, Mäuseturm, Basteln, Kinderschminken, Zöpfe flechten, indianische Musikinstrumente, Streicheltier-Ecke u.v.m. Infos, Anfahrt, Programmübersicht und Lageplan des Festareals unter: www.teltow-stadtfest.de oder auf Facebook: https://www.facebook.com/TeltowerStadtfest/. Uhrzeit: 01.10. 14:00 – 24:00 Uhr; 02.10 12:00 – 24:00 Uhr; 03.10. 12:00 – 22:00 Uhr.

7. Oktober (Fr): Jazz am 1. Freitag: New Orleans Caliente – Hot Jazz & Latin
Es darf getanzt werden zu Stomps, Blues, Ragtimes & Boogie Woogie, Son y Bolero cubano, Bossa, Rumba mit Olaf Gröndahl, cnt – Heiner Ranke, cl/as – Frank Barucha, cajón/congas Hubertus von Bredow, guit/bjo – Stephan Dolgener, bass/guit. www.neworleanscaliente.de. Beginn 19 Uhr. Gemeindehaus Nikolassee, Kirchweg 6, 14129 Berlin, www.gemeinde-nikolassee.de.

8.-14. Oktober: Fasten will gelernt sein – eine Woche betreutes Fasten in Zehlendorf
Fasten hat eine wohltuende und gesundheitsfördernde Wirkung. Besonders erfolgreich ist Fasten in der Gruppe unter qualifizierter Anleitung. Wer die Fähigkeit des Fastens neu entdecken und erleben möchte, hat dazu Gelegenheit im Fasten-Seminar „Fasten Erleben Bewegen“ des Diakonischen Bildungszentrums im Evangelischen Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V.. Das Fasten wird durch Bewegung an der frischen Luft und Ruhephasen in erholsamer Umgebung positiv unterstützt. Aufmerksam beobachtet werden auch Prozesse, die die Seele und den Geist betreffen. Das Seminar beinhaltet die Einführung in das Fasten für Gesunde nach Buchinger / Lützner, Aspekte der Gesundheitsprophylaxe, den Ernährungsaufbau und die Vollwert-Ernährung. „Gut ist es, jedes Jahr ein bis zwei Mal fünf bis 10 Tage zu fasten. Es ist eine bewährte und sehr wirksame Maßnahme zur Änderung einer krankmachenden Lebensweise. Sogenannte Zivilisationskrankheiten wie zum Beispiel Gicht, Rheuma oder Diabetes kann vorgebeugt werden“, so die erfahrene ärztlich geprüfte Fastenleiterin Vera Klingbeil, die das Fasten-Seminar im Oktober anleiten wird. Die Fastenwoche findet vom 8. bis zum 14. Oktober im Diakonischen Bildungszentrum (Van-Delden-Haus), Busseallee 23/25 in Berlin-Zehlendorf statt. Teilnahmegebühr pro Kurs 349 Euro (inkl. Seminarkosten und Fastenverpflegung). Für eine Unterbringung im Gästehaus des Evangelischen Diakonievereins werden pro Woche 297 Euro für ein Einzelzimmer berechnet. Infos und Anmeldungen unter Telefon 030/809970-469 oder bildung@diakonieverein.de. Mehr Informationen unter: www.diakonieverein.de/fortbildung/seminarprogramm/seminare.

15. Oktober (Sa): 55. KIESER Volks-Crosslauf
Kurzstrecke 1,8 km, Mittelstrecke 5 km, Langstrecke 10 km. Alle Informationen unter www.lgsued.tusli.de. Rodelbahn Zehlendorf, Onkel-Tom-Str. 167.

29. Oktober (Sa): Survival-Workshop von SurviCamp – die Heldenschmiede
12.00 bis 16.00 Uhr. Hauptthema: Fallen stellen. Weitere Themen: Zwei Techniken für die Selbstverteidigung (Verteidigung und Angriff), Training an einer ausgewählten Waffe (z.B. Armbrust, Wurfmesser, Kubotan, Tonfa, Wurfaxt, Pfefferspray u.v.m.), eine Fallübung, eine Übung im Bereich mentales Training (z.B. Selbstwirksamkeit, Deeskalation, Selbstwirksamkeit, Reframing u.v.m.), eine Übung aus dem Bereich Gruppenführung (z.B. Anführer wählen, konstruktive Kritik, richtig delegieren, Prinzip des Deckels u.v.m.), zum Abschluss gemütliches Beisammensitzen. Dauer eines Workshops: ca. 4 Stunden, Teilnahmegebühr: 25,00 Euro. Treffpunkt: 12 Uhr S-Bahnhof Wannsee, Platz am Ausgang Kronprinzessinenweg. Anmeldung erforderlich unter www.survicamp.de, Informationen unter Tel. 030 683282628.

4. November (Fr): Jazz am 1. Freitag: Call of New Orleans
Die New-Orleans-Jazz-Band spielt mit Michael Rothensteiner, Kornett, Gerhard Dahl, reeds, Benedikt Tonon, Posaune, Roland Schiffter, Piano, Christian Hetz, Banjo, Wolfgang Becker, Tuba und Ottilie, Gesang und Perkussion. Beginn 19 Uhr. Gemeindehaus Nikolassee, Kirchweg 6, 14129 Berlin, www.gemeinde-nikolassee.de.

6. November (So): Henrik Ibsens „Die Wildente“ – im Schlosspark Theater
Erfreuliche Entwicklungen gibt es vom Jugend-Theaterensemble YAS – Junges Schlosspark Theater zu vermelden, das seit Juli 2015 das Programm des Schlosspark Theaters bereichert. Das Interesse junger Menschen am Theater ist groß, so dass das Ensemble von urspünglich 15 jungen Mitwirkenden bereits auf knapp 30 Aktive zwischen 14 und 26 Jahren angewachsen ist. Das ermöglicht dem Ensemble unter der fachkundigen Leitung und Regie von Stefan Kleinert, auch Stücke mit einer größeren Zahl an Rollen einzustudieren, wobei das bisherige Konzept, sich mit klassischen Stoffen auseinanderzusetzen, erhalten bleibt.Am 6. November 2016 folgt die nächste Premiere für die YAS, diesmal mit einem Stück der skandinavischen Dramatik: Henrik Ibsens „Die Wildente“. www.schlossparktheater.de.

10. November (Do): Sitzungstermin des bezirklichen Beirates für Menschen mit Behinderung
Die Sitzungen finden wie gewohnt in der Zeit von 17.00 bis 19.00 Uhr statt. Villa Donnersmarck, Schädestraße 9-13, 14165 Berlin.

26. November (Sa): Survival-Workshop von SurviCamp – die Heldenschmiede
12.00 bis 16.00 Uhr. Hauptthema: Zubereitung von Geflügel. Weitere Themen: Zwei Techniken für die Selbstverteidigung (Verteidigung und Angriff), Training an einer ausgewählten Waffe (z.B. Armbrust, Wurfmesser, Kubotan, Tonfa, Wurfaxt, Pfefferspray u.v.m.), eine Fallübung, eine Übung im Bereich mentales Training (z.B. Selbstwirksamkeit, Deeskalation, Selbstwirksamkeit, Reframing u.v.m.), eine Übung aus dem Bereich Gruppenführung (z.B. Anführer wählen, konstruktive Kritik, richtig delegieren, Prinzip des Deckels u.v.m.), zum Abschluss gemütliches Beisammensitzen. Dauer eines Workshops: ca. 4 Stunden, Teilnahmegebühr: 25,00 Euro. Treffpunkt: 12 Uhr S-Bahnhof Wannsee, Platz am Ausgang Kronprinzessinenweg. Anmeldung erforderlich unter www.survicamp.de, Informationen unter Tel. 030 683282628.

2. Dezember (Fr): Jazz am 1. Freitag: Dorothe’s Jazz Serenaders
Dorothe Hochberg an der Tuba steht für den sonoren Sound der Jazzband, der an die ganz frühen Swing- Aufnahmen aus New Orleans und Chicago erinnert. Mit Olaf Gröndahl, Kornett/Gesang, Helmut Mayer, Klarinette/Tensorsax, Cordes Hauer, Posaune/ Gesang, Siggi Damm, Banjo und Paul Moje, Piano.
. Beginn 19 Uhr. Gemeindehaus Nikolassee, Kirchweg 6, 14129 Berlin, www.gemeinde-nikolassee.de.

10. Dezember (Sa): Survival-Workshop von SurviCamp – die Heldenschmiede
12.00 bis 16.00 Uhr. Hauptthema: Zubereitung von Säugetieren. Weitere Themen: Zwei Techniken für die Selbstverteidigung (Verteidigung und Angriff), Training an einer ausgewählten Waffe (z.B. Armbrust, Wurfmesser, Kubotan, Tonfa, Wurfaxt, Pfefferspray u.v.m.), eine Fallübung, eine Übung im Bereich mentales Training (z.B. Selbstwirksamkeit, Deeskalation, Selbstwirksamkeit, Reframing u.v.m.), eine Übung aus dem Bereich Gruppenführung (z.B. Anführer wählen, konstruktive Kritik, richtig delegieren, Prinzip des Deckels u.v.m.), zum Abschluss gemütliches Beisammensitzen. Dauer eines Workshops: ca. 4 Stunden, Teilnahmegebühr: 25,00 Euro. Treffpunkt: 12 Uhr S-Bahnhof Wannsee, Platz am Ausgang Kronprinzessinenweg. Anmeldung erforderlich unter www.survicamp.de, Informationen unter Tel. 030 683282628.

Polizeibericht

25. Juni: Steglitz-Zehlendorf – Geldautomat gesprengt: Unbekannte haben vergangene Nacht in Steglitz einen Gelautomaten zerstört. Anwohner der Schützenstraße vernahmen gegen 1.20 Uhr einen lauten Knall an der Fassade einer Pizzeria und sahen danach drei Männer, die etwas in einen kleinen Opel transportierten. Das Auto entfernte sich anschließend in Richtung Heesestraße. Verletzt wurde durch die Detonation niemand.

Weitere Berichte »

Nächste Ausgaben

#27 (Juni)
- liegt aus
#28 (Juli)
- kommt Ende Juni
#29 (August)
- kommt Ende Juli

Archiv

Alle unsere Hefte können Sie als PDF downloaden. Heft 27 (Juni 16 - 8,2 MB)

Alle weiteren Hefte »

1 1 1