Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

Termine Zehlendorf, Steglitz & Umland

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus Berlin Zehlendorf und Steglitz sowie aus dem benachbarten Umland, also Stahnsdorf, Kleinmachnow oder Teltow. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@zehlendorfaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Die aktuellen Termine werden immer auch ins gedruckte Heft übernommen.

01.06.2018 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Anna Carewe & Oli Bott Duo: Zeitreisen

20 Uhr. Anna Carewe (Violoncello), Oli Bott (Vibraphon). Werke von Ortiz, Bach, Vivaldi, Grieg, Satie, Britten, Ellington und Piazzolla Cello meets Vibraphone. Anna Carewe und Oli Bott spielen Musik ohne Grenzen: Ernste Musik, unterhaltende Musik, Alte Musik, Neue Musik, Kompositionen & Improvisationen. Sie lassen die Grenzen zwischen den Genres und Epochen verschwinden und verführen das Publikum, neue Klänge zu genießen und bekannte Klänge neu zu erfahren. Anna Carewe studierte an der Royal Academy of Music in London und ging anschließend nach Berlin. Oli Bott studierte Vibraphon und Komposition am Berklee College of Music in Boston und ist als freischaffender Musiker in Berlin tätig. Alte Musik bis Neue Musik mit Ausflügen zu Jazz und Improvisationen. Eintritt: 18 €, ermäßigt: 15 €. Galerie Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, 14109 Berlin, Tel: 030-8052311, www.mutter-fourage.de.


02.06.2018 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Museumsdorf Düppel: Handwerkerfest(bis 03.06.2018)

täglich 10.18 Uhr. Handwerkerfest: „Historische Gewerke von der Steinzeit bis zum Mittelalter“. Eintritt: 4,-/ 3,- Euro. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin


Berlin-Steglitz: Spätsünder Meisterkonzert – im ehemaligen Frauengefängnis (Juni)

In der Reihe Spätsünder Meisterkonzerte tritt der Gitarrist Antonio Malinconico mit seinem Pro-gramm „Cambio de cuerdas – Saitenwechsel“ auf. Der Schweizer Gitarrist mit neapolitanischen Wurzeln bricht auf, entdeckt neue Coast- und Skylines. Noch immer spürbar ist seine tiefe Lei-denschaft für argentinische Musik. Ergänzt wird diese langjährige Verbindung nun durch den weichen Akzent brasilianischer Rhythmen und Melodien, aber auch durch die temperamentvolle Hitze des spanischen Gitarrenspiels. Sogar italienische Liebesrezepte sind auf „Cambio de Cuerdas“ zu finden. Und, Essenz der Liebe wie auch einer abenteuerlichen Reise, der Improvisa-tion wird viel Raum beigemessen. Malinconicos Gäste Edsart Udo de Haes (NL) und Martin Müller (DE) bereichern die Produktion als Duopartner um eine reizvolle Klangfarbe. Ort: SOEHT 7 (ehemaliges Frauengefängnis Lichterfelde), Söhtstraße 7, 12203 Berlin, Einlass: 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, Kosten: 13 € (VVK), 15 € (AK), 10 € (Studenten/Azubis). VVK-Reservierung und Info unter www.spätsünder.com oder Mobil: 0179-1110985 (Dr. Rainer Mohr)


06.06.2018 (Mittwoch)


Berlin-Zehlendorf: Fachvortrag „ursachenorientierte Hypnose – ein sanfter und effektiver Weg zur Heilung“

Erfahren Sie was Hypnose wirklich ist, wie sie funktioniert und warum sie so schnell und nachhaltig Veränderungen bewirken kann. Kosten 10 €. 19 h in der Privatpraxis für EMDR & Hypnose Sylvia Porstein Heilpraktikerin für Psychotherapie, Kaunstraße 16, 14129 Berlin. Bitte um Anmeldung aufgrund begrenzter Plätze unter kontakt@emdr-hypnose-berlin.de oder 0172/8665170.


07.06.2018 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: „Remember the Sixties“ mit den EVERGREEN BROTHERS“

Wer erinnert sich nicht noch gern an Hits wie „Wake Up Little Suzie“ oder „Breaking Up Is Hard To Do“ oder „Bye Bye Love“? In jeder Music-Box waren diese Titel von den Everly Brothers und Neil Sedaka zu finden. Der AFN und der RIAS hatten diese Hits ständig in den Hitparaden auf den vordersten Plätzen. Damals wurde Musik mit Hand und Herz gemacht. Das hat man bis heute nicht vergessen. Weil es einfach gute Musik mit guten Texten war und tanzbar war sie auch! Und das sind die Akteure: Harald Muranka und Norman Ascot sind die „EVERGREEN BROTHERS“. Zwei Berliner Jungens mit Musik im Blut. Und der Dritte im Bunde wird Nero Brandenburg sein. Kostenbeitrag für Gäste: 8.- €, für Fördermitglieder: 6.- €. Inclusive 1 Getränk. Salat und Bouletten gegen Entgelt. Anmeldung empfohlen. Eine Veranstaltung des Fördervereins der Freunde des Hans-Rosenthal-Hauses. Beginn: 15:00 Uhr – Einlass: 14:00 Uhr. Hans-Rosenthal-Haus, Bolchener Str. 5, 14167 Berlin, Telefon: 030-8119196, www.rosenthal-haus.de.


08.06.2018 (Freitag)


Teltow: COMEDY NACHT mit Ingmar Stadelmann, Marcel Mann und Osan Yaran

Die drei Berliner Comedians könnten unterschiedlicher nicht sein und haben doch eines gemeinsam: Sie sind zum Schreien komisch. Das beweisen sie immer wieder bei Sendungen wie Nightwash oder dem Quatsch Comedy Club. Ort: Landhotel Diana, Potsdamer Straße 54 in 14513 Teltow. Beginn: 20 Uhr. 17,- zzgl. VVK Gebühr. Tickets unter: www.kulturklubteltow.de.


Berlin-Zehlendorf: Frank Muschalle Piano Solo – Swingin‘ Blues & Boogie Woogie

20 Uhr. Frank Muschalle ist seit über 25 Jahren auf Tournee und spielte über 2000 Konzerte in ganz Europa, Paraguay, Bolivien, USA und Nordafrika. Nach elf Jahren klassischen Klavierunterrichts, entdeckte er mit 19 den Boogie Woogie für sich. Auf Tourneen und bei Aufnahmen spielte er mit Musikern wie Red Holloway, Lousiana Red, Carry Smith u.v.a. Rollende Bässe, ein tirillierender Diskant und ein pulsierender Rhyhtmus, mal knackig, mal sanft und immer swingend, dafür steht Frank Muschalle. Und an diesem Abend werden sowohl Eigenkompositionen als auch Interpretationen der Klassiker des Genres wie „Boogie Woogie Stomp“, „Sheik Of Araby“ oder „Just For You“ zu hören sein. Einer der gefragtesten Boogie Woogie Pianisten Europas. Eintritt: 16 €, ermäßigt: 13 €. Galerie Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, 14109 Berlin, Tel: 030-8052311, www.mutter-fourage.de.


09.06.2018 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Museumsdorf Düppel: Met-Workshop

15-17 Uhr. Met- Workshop: „Mittelalterlichen Honigwein selbst herstellen“. Preis: 19,- Euro inkl. Eintritt / ab 16 Jahren. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin


Berlin-Zehlendorf: Geführte Weinprobe „Weine aus San Marino“

18 bis 21.30 Uhr. Teilnahme: Anmeldung erforderlich, 20 €. Weinreize, Röhe & Thamm, Ladenstraße im U-Bahnhof Onkel-Tom-Straße, 14169 Berlin, Tel.: 030-23492459, www.weinreize.com.


Berlin-Steglitz: Sommerfest „Kunst und Krempel“

Am Bahnhof Lichterfelde-West wird der Bahnhofs-Förderverein mit seinem Vorsitzenden, Herrn Harald Hensel, am 9.Juni 2018 wieder das Sommerfest „Kunst und Krempel“ veranstalten, und rund um den Bahnhof herum und in der Drakestraße werden ca. 20 Geschäfte richtige Kunst ausstellen, nämlich Gemälde und Plastiken von hier ansässigen Künstlern. Diese Aktion „Kunst im Kiez“ läuft vom 1. bis zum 30. Juni, jetzt schon zum dritten Mal. Auch dies ist eine Veranstaltung des Bahnhofs-Fördervereins.


10.06.2018 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Museumsdorf Düppel: Naalbinding Workshop

13-16 Uhr. „Mit einer alten Schlingentechnik Textilien herstellen“ Preis: 25,- Euro inkl. Eintritt. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin


Berlin-Zehlendorf: Das 98.2 Radio Paradiso Bio-Familien-Picknick – Domäne Dahlem

10 – 18 Uhr. Eintritt: 3 €, ermäßigt 1,50 €, Eintritt frei für Kinder bis 12 Jahre. Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de. 10 – 18 Uhr. Zu den Marktfesten ermäßigter Eintritt in die Ausstellungen im Museum im Herrenhaus und im CULINARIUM!


15.06.2018 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Kuratorenführung im Kunsthaus Dahlem

Jeweils 15.30 Uhr – mit Dr. Dorothea Schöne. Kunsthaus Dahlem, Käuzchensteig 12, 14195 Berlin, Tel. 030-8312012, www.kunsthaus-dahlem.de.


16.06.2018 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Duo Boettcher

20 Uhr. Wolfgang Boettcher (Violoncello), Ursula Trede-Boettcher (Klavier). Werke von Beethoven, Debussy, Mendelssohn-Bartholdy, Schostakowitsch, Popper Auftritte der Geschwister Boettcher zählen seit Jahren zu den Höhepunkten unseres Programms. Auch in diesem Sommer warten sie mit einer vielseitigen Auswahl großartiger Werke auf. Wolfgang Boettcher war viele Jahre lang Solocellist der Berliner Philharmoniker, Gründungsmitglied der legendären „12 Cellisten“ und Professor an der Hochschule der Künste in Berlin. Aus seiner Celloklasse ging die Mehrzahl der Cellisten der Berliner Philharmoniker hervor. Ursula Trede-Boettcher studierte Klavier, Orgel und Kammermusik. Preise und Auszeichnungen begleiten ihren Weg. 20 Uhr. Eintritt: 18 €, ermäßigt: 15 €. Galerie Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, 14109 Berlin, Tel: 030-8052311, www.mutter-fourage.de.


17.06.2018 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Museumsdorf Düppel: Thema „Woll- und Textilverarbeitung“

10-18 Uhr. Spinnen, Nähen, Weben, Binden: „Woll- und Textilverarbeitung vom Mittelalter bis zur Gegenwart“. Eintritt: 3,50/ 2,50 Euro. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin


22.06.2018 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: INDIEN – Eine Schnitzeljagd durch die deutsche Provinz(bis 23.06.2018)

Neues Globe Theater mit Sebastian Bischoff, Andreas Erfurth und Saro Emirze Indien heißt die erfolgreich verfilmte Tragikomödie von Josef Hader, einem der bekanntesten und populärsten Schauspieler und Kabarettisten Österreichs und seinem Kollegen Alfred Dorfer. Als verlängerter Arm des Gesetzes begibt sich Kurt Fellner, seines Zeichens technische Aufsichtskraft im Außendienst des Fremdenverkehrsamtes Brandenburg, mit seinem Kollegen, dem Restaurant-Inspektor Heinz Bösel, auf Dienstreise in die vermeintliche Servicewüste Brandenburg: Einer testet die Betten, einer die Schnitzel. Und sie entdecken auf dieser Tour de Force, was echte Männerfreundschaft ausmacht. Eingerahmt wird dieser komödiantische Selbsterfahrungs-Trip in die Tourismus-Branche von live gesungenen Schlagern aus den Höhen und Tiefen der deutschen Unterhaltungskultur. Berlin-Premiere von Haders INDIEN in der Mutter Fourage. 20 Uhr. Eintritt: 18 €, ermäßigt: 15 €. Galerie Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, 14109 Berlin, Tel: 030-8052311, www.mutter-fourage.de.


23.06.2018 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Langer Weinsamstag zum Mittsommer

Ab 11 Uhr. Teilnahme: unverbindlich und kostenlos. Weinreize, Röhe & Thamm, Ladenstraße im U-Bahnhof Onkel-Tom-Straße, 14169 Berlin, Tel.: 030-23492459, www.weinreize.com.


Berlin-Steglitz: Kunstmarkt der Generationen im Schlosspark Lichterfelde

Der „Kunstmarkt der Generationen“ öffnet zum fünften Mal seine Tore, bzw. Stände, im Schlosspark Lichterfelde. Daher laden wir Sie hiermit herzlich ein zum bunten Markttreiben am 23. Juni 2018 von 12.00 – 18.00 Uhr. Auch in diesem Jahr werden wir den Menschen Kunst näher bringen, Schaffensprozesse begreifbar machen sowie verschiedenen Kunstformen ein Forum geben. Unsere Besucher können KünstlerInnen persönlich kennenlernen und mit ihnen ins Gespräch kommen. Außerdem möchten wir Jugendkultur auch für Senioren begreifbar machen und Jugendliche für konventionelle Kunstformen interessieren sowie Kinder und Erwachsene generationsübergreifend in künstlerische Prozesse einbeziehen. Gutshaus Lichterfelde, Hindenburgdamm 28, 12203 Berlin


27.06.2018 (Mittwoch)


Berlin-Zehlendorf: Berliner Milonga – Tango tanzen

An jedem 4. Mittwoch im Monat können Anfänger und erfahrene Tänzer Tango tanzen. Wer den Tango liebt oder auch einfach nur mal schnuppern möchte, ist herzlich willkommen im Café der Villa Mittelhof, Königstr. 42-43, 14163 Berlin. Eine Tanzeinführung oder eine Auffrischung der Tanzpraxis ist von 19.30 bis 20.30 Uhr mit Tanzlehrerin Sandra Dethier möglich, Kosten 10 €. Von 20.30 bis 22.30 Uhr steht Milonga auf dem Plan – das ist offenes Tanzen mit Tangomusik aus den Bereichen Tango Nuevo, Elektro, Non und Neo Tango. Ab und an mit Live-Musik, Kosten 5 €. Im Café-Ambiente der Villa sind selbstverständlich auch Snacks und Bargetränke erhältlich.


28.06.2018 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: Fontane Quartett

Sebastian Breuninger (Violine), Elsa Brown (Violine), Annemarie Moorcroft (Viola), Mischa Meyer (Violoncello). Werke von Claude Debussy, Antonín Dvorák und Franz Schubert. Ein Highlight unseres diesjährigen Konzertsommers ist das Gastspiel des Fontane Quartetts. Vier hochkarätige Musiker des Deutschen Symphonie Orchsters Berlin und des Gewandhausorchesters Leipzig gründeten das Quartett aus dem gemeinsamen Wunsch heraus, Kammermusik in ihrer ursprünglichen Bedeutung zu betreiben. Auch wenn sich in der letzten Zeit gelegentlich auch öffentliche Auftritte ergeben haben, bleibt die wichtigste Erfahrung der persönliche Austausch und die unbeobachtete musikalische Unterhaltung. Wie sich schon in der Namensgebung widerspiegelt, fühlen sich die vier Wahlberliner vor allem der durch das Ineinandergreifen verschiedener Kunstgattungen besonders fruchtbaren Epoche des späteren 19. Jahrhunderts verbunden. 20 Uhr. Eintritt: 18 €, ermäßigt: 15 €. Galerie Mutter Fourage, Chausseestraße 15a, 14109 Berlin, Tel: 030-8052311, www.mutter-fourage.de.


29.06.2018 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Geführte Weinprobe „Sommerweine“

19 bis 22.30 Uhr. Teilnahme: Anmeldung erforderlich, 25 €. Weinreize, Röhe & Thamm, Ladenstraße im U-Bahnhof Onkel-Tom-Straße, 14169 Berlin, Tel.: 030-23492459, www.weinreize.com.


Seitenaufrufe: 5754

Unsere Schwestern­zeitung