Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

Termine Zehlendorf, Steglitz & Umland

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus Berlin Zehlendorf und Steglitz sowie aus dem benachbarten Umland, also Stahnsdorf, Kleinmachnow oder Teltow. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@zehlendorfaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Die aktuellen Termine werden immer auch ins gedruckte Heft übernommen.

02.02.2018 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Tropische Nächte: Cocktails, Livemusik und Botaniktour(bis 03.02.2018)

Draußen ist es kalt, grau und ungemütlich? Wie wäre es mit 22 Grad, Blütenpracht und exotischen Cocktails? Der Botanische Garten Berlin lädt im Januar und Februar wieder zu den Tropischen Nächten ein: An vier Wochenenden warten auf die Gäste in den stimmungsvoll illuminierten Gewächshäusern fruchtige Drinks, Musik und Botaniktouren von Biologen durch die nächtliche Pflanzenwelt. Die Tropischen Nächte bieten Urlaubsstimmung mitten im Berliner Winter – jeweils Freitag- und Samstagabend von 18 bis 24 Uhr. Veranstaltung in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens. Einlass ab 17.30 Uhr. Eingänge: Königin-Luise-Platz (Bus 101, X83) und Unter den Eichen (Bus M48). 10 Minuten Fußweg von den Garteneingängen zum Veranstaltungsort. Eintritt: 18 €, erm. 13 €, Familienkarte 32 € (2 Erwachsene und bis zu vier Jugendliche bis 12 Jahre). Freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre, Schwerbehinderte ab 70 GdB sowie die als notwendig anerkannte Begleitperson. Karten an den Kassen des Botanischen Gartens, an der Abendkasse und im Vorverkauf.


03.02.2018 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Moorlake: Walter Plathe liest

Walter Plathe, der “Landarzt” im Ruhestand liest aus seinem neuen Buch: “Ich habe nichts ausgelassen” Beginn 19.00 Uhr, Einlass 18.30 Uhr, Kartenvorverkauf: Vorbestellungen unter: 030/84 414 590 CONCERTINO, Fax: (030) 84414591 E-Mail: kontakt@concertino-online.de und bei allen bekannten Theaterkassen. Historisches Wirtshaus Moorlake, Moorlakeweg 6, 14109 Berlin-Wannsee, Tel. 030- 805 5809


Berlin-Zehlendorf: Franz Liszt „Italie“ – Klavierkonzert und Lichtbildvortrag

Zusammen mit der Deutsch-Italienischen Gesellschaft e.V. veranstaltet der Evangelische Diakonieverein Berlin-Zehlendorf e.V. ein moderiertes Konzert, bei dem das Werk „Italie“ von Franz Liszt, das einen großen Bogen durch die europäische Kulturgeschichte spannt, aufgeführt wird. Années de Pèlerinage nannte Franz Liszt eine in drei Bände unterteilte Sammlung von insgesamt 26 Charakterstücken für Klavier. Der zweite Band, 1858 veröffentlicht, ist „Italie“ betitelt. Liszt komponierte mit diesem Werk eine Hommage an die großen Heroen der italienischen Kulturgeschichte: Sposalizio(nach einem Gemälde Raffaels), Penseroso (nach einer Statue Michelangelos in der Florentiner Medici-Kapelle), Sonetto 104 del Petrarca oder die mächtige Klavierfantasie, Après une lecture de Dante / Fantasia quasi Sonata – so lauten einige Titel, die man in „Italie“ findet. Der bekannte Pianist und Dirigent Thomas Wise wird große Teile dieses 2. Bandes spielen. Darüber hinaus werden zwei bekannte Klavierstücke aus dem dritten Band, die ebenfalls durch Liszts Italienerlebnisse inspiriert sind: Aux cyprès de la Villa d’Este und Les jeux d´eaux à la Villa d´Este, aufgeführt. Ulrich Forster, Präsident der Società Dante Alighieri, Bildhauer und engagierter Kunstvermittler, wird durch das Programm führen und in einem Lichtbildvortrag erläutern, was es mit dem Gemälde Raffaels und der Skulptur Michelangelos auf sich hat, das berühmte Sonett rezitieren und einen Ausschnitt aus Dantes Commedia lesen, bevor die entsprechenden Stücke gespielt werden. Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie sehr herzlich ein und freuen uns über Ihre formlose Anmeldung an info@deutsch-italienische-ges.de. Der Eintritt beträgt 12 Euro. Um Spenden für die diakonische Arbeit des Evangelischen Diakonievereins wird gebeten. 19 Uhr im Ev. Diakonieverein, Busseallee 23-25, im Betsaal (2.OG), Berlin.


04.02.2018 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Wichtigere Nutzpflanzen aus den deutschen Kolonien

10 Uhr. Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Der Königliche Botanische Garten Berlin wurden 1891 „Botanische Centralstelle für die Colonien“ und im Botanischen Museum richteten Prof. Engler und seine Mitarbeiter eine Colonial-Abtheilung mit Ausstellungsstücken ein. In der Lebendsammlung der Gewächshäuser wird ein Teil dieser Pflanzen gezeigt.


Berlin-Zehlendorf: Kinderführung: Zahnbürste und Kaugummi aus dem Regenwald

14 Uhr. Für Kinder ab 5 Jahren im Botanischen Garten mit Dipl. Biologin Beate Senska Dauer: ca. 60 min, 3 € + erm. Garteneintritt 3 €, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unter 030 / 3444157 erbeten Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz. Ausgangsstoff für Zahnbürsten und Kaugummi ist Erdöl. Aber es gibt umweltfreundliche Alternativen.


07.02.2018 (Mittwoch)


Berlin-Zehlendorf: Wichtigere Nutzpflanzen aus den deutschen Kolonien

14 Uhr. Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Der Königliche Botanische Garten Berlin wurden 1891 „Botanische Centralstelle für die Colonien“ und im Botanischen Museum richteten Prof. Engler und seine Mitarbeiter eine Colonial-Abtheilung mit Ausstellungsstücken ein. In der Lebendsammlung der Gewächshäuser wird ein Teil dieser Pflanzen gezeigt.


Berlin-Steglitz: Schnauze mit Schuss – Lieder in Berliner Mundart im Club Steglitz

Ein ganz spezielles Programm von und mit Donato Plögert. Wer ihn kennt weiß, was ihn erwartet: Ein Feuerwerk an eigenen, in Berliner Mundart vorgetragenen Liedern aus allen nur denkbaren Ecken des bunten und manchmal schrägen Berliner Alltags. Kommen Sie mit auf diese Berlintour, es lohnt sich! Ort: Club Steglitz, Selerweg 18 – 22, 12169 Berlin. Einlass: 14 Uhr, Beginn: 15 Uhr, Kosten: 5 € inkl. Kaffeegedeck. Anmeldung: wird empfohlen unter Tel.: 030 – 39501418.


09.02.2018 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Tropische Nächte: Cocktails, Livemusik und Botaniktour(bis 10.02.2018)

Draußen ist es kalt, grau und ungemütlich? Wie wäre es mit 22 Grad, Blütenpracht und exotischen Cocktails? Der Botanische Garten Berlin lädt im Januar und Februar wieder zu den Tropischen Nächten ein: An vier Wochenenden warten auf die Gäste in den stimmungsvoll illuminierten Gewächshäusern fruchtige Drinks, Musik und Botaniktouren von Biologen durch die nächtliche Pflanzenwelt. Die Tropischen Nächte bieten Urlaubsstimmung mitten im Berliner Winter – jeweils Freitag- und Samstagabend von 18 bis 24 Uhr. Veranstaltung in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens. Einlass ab 17.30 Uhr. Eingänge: Königin-Luise-Platz (Bus 101, X83) und Unter den Eichen (Bus M48). 10 Minuten Fußweg von den Garteneingängen zum Veranstaltungsort. Eintritt: 18 €, erm. 13 €, Familienkarte 32 € (2 Erwachsene und bis zu vier Jugendliche bis 12 Jahre). Freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre, Schwerbehinderte ab 70 GdB sowie die als notwendig anerkannte Begleitperson. Karten an den Kassen des Botanischen Gartens, an der Abendkasse und im Vorverkauf.


15.02.2018 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: Fachvortrag „Ursachenorientierte Hypnose – ein sanfter und effektiver Weg zur Heilung“

Kostenfreier Fachvortrag „Ursachenorientierte Hypnose – ein sanfter und effektiver Weg zur Heilung“. Erfahren Sie, was Hypnose wirklich ist, wie sie funktioniert und warum sie so schnell und nachhaltig Veränderungen bewirken kann. 19 h in der Privatpraxis für EMDR & Hypnose Sylvia Porstein Heilpraktikerin für Psychotherapie, Kaunstraße 16, 14129 Berlin. Bitte um Anmeldung aufgrund begrenzter Plätze unter kontakt@emdr-hypnose-berlin.de oder 0172/8665170.


16.02.2018 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Tropische Nächte: Cocktails, Livemusik und Botaniktour(bis 17.02.2018)

Draußen ist es kalt, grau und ungemütlich? Wie wäre es mit 22 Grad, Blütenpracht und exotischen Cocktails? Der Botanische Garten Berlin lädt im Januar und Februar wieder zu den Tropischen Nächten ein: An vier Wochenenden warten auf die Gäste in den stimmungsvoll illuminierten Gewächshäusern fruchtige Drinks, Musik und Botaniktouren von Biologen durch die nächtliche Pflanzenwelt. Die Tropischen Nächte bieten Urlaubsstimmung mitten im Berliner Winter – jeweils Freitag- und Samstagabend von 18 bis 24 Uhr. Veranstaltung in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens. Einlass ab 17.30 Uhr. Eingänge: Königin-Luise-Platz (Bus 101, X83) und Unter den Eichen (Bus M48). 10 Minuten Fußweg von den Garteneingängen zum Veranstaltungsort. Eintritt: 18 €, erm. 13 €, Familienkarte 32 € (2 Erwachsene und bis zu vier Jugendliche bis 12 Jahre). Freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre, Schwerbehinderte ab 70 GdB sowie die als notwendig anerkannte Begleitperson. Karten an den Kassen des Botanischen Gartens, an der Abendkasse und im Vorverkauf.


17.02.2018 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Von Geehrten und ihrem Bezug zu Malerei, Literatur, Musik: Geehrte Personen in wissenschaftlichen Pflanzennamen

14 Uhr. Historisch-botanische Gartenführung mit Lotte Burkhardt. Sie ist Autorin eines 2016 online-veröffentlichten 1.000-seitigen Werkes über die wissenschaftlichen Pflanzennamen. Führung im Botanischen Garten, nur in den Gewächshäusern. Mind. 60 min. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Keine Anmeldung erforderlich.


18.02.2018 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Höhepunkt im Winter: Blütenpracht im Kamelienhaus

10 Uhr. Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Die Ur-Kamelie und die zahlreichen, zum großen Teil historischen Sorten des Botanischen Gartens verwandeln das Kamelienhaus in ein Blütenmeer. Die Faszination durch den Blütenreichtum spiegelt sich in Kunst und Literatur wieder. Doch die populäre ‚Rose des Winters‘ hat nicht nur eine interessante Geschichte, sondern sie ist mit ihrer speziellen Biologie eine Herausforderung für Züchter in aller Welt.


19.02.2018 (Montag)


Teltow: VARIETÉ: SNEAK SHOW

Das kulturelle Blind-Date. 4 Künstler aus Comedy, Zauberei, Musik und Artistik bereiten dem Publikum einen Abend voller Überraschungen! Ort: Landhotel Diana, Potsdamer Straße 54 in 14513 Teltow. Beginn: 19 Uhr. 15,- zzgl. VVK Gebühr. Tickets unter: www.kulturklubteltow.de.


21.02.2018 (Mittwoch)


Berlin-Zehlendorf: Höhepunkt im Winter: Blütenpracht im Kamelienhaus

14 Uhr. Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Die Ur-Kamelie und die zahlreichen, zum großen Teil historischen Sorten des Botanischen Gartens verwandeln das Kamelienhaus in ein Blütenmeer. Die Faszination durch den Blütenreichtum spiegelt sich in Kunst und Literatur wieder. Doch die populäre ‚Rose des Winters‘ hat nicht nur eine interessante Geschichte, sondern sie ist mit ihrer speziellen Biologie eine Herausforderung für Züchter in aller Welt.


22.02.2018 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: Theatergruppe Schattenlichter: „Der Vorname“(bis 24.02.2018)

Gespielt wird „Der Vorname“ von Matthieu Delaporte und Alexandre de la Patellière. Es ist das 36. Stück der Schattenlichter. Zum Stück: Ein gemütlicher Abend soll es werden in der Pariser Wohnung von Elisabeth und Pierre Garaud. Die Kinder sind im Bett, und enge Freunde und Verwandte sind zu Gast. Für Vincent, einen begnadeten Selbstdarsteller, ist die Runde zu friedlich. Um für „Stimmung“ zu sorgen, enthüllt er den fassungslosen Freunden den geplanten Vornamen seines noch ungeborenen Sohnes. Die Debatte um die Frage, wie man sein Kind nennen darf, führt dazu, dass das gemütliche Treffen aus dem Ruder läuft. Denn alle sind nun in der Laune, sich endlich einmal ein paar Wahrheiten zu sagen. Mit Lust und Niveau werden Wortgefechte ausgetragen, und einiges tritt zutage, was sich niemand hätte träumen lassen. Wortwitz und Dialoge in der besten Tradition der französischen kritischen Gesellschaftskomödie treiben eine Handlung voran, die bei aller Komik und Pointensicherheit auch manchen Blick in die Abgründe der Figuren erlaubt. Donnerstag, 22. Februar, 19:30 Uhr // Freitag, 23. Februar, 19:30 Uhr // Samstag, 24. Februar, 18 Uhr. Veranstaltungsort: Paulus-Gemeindehaus, Teltower Damm 6, 14169 Berlin. Karten/Eintritt: 5 Euro. Kartenvorbestellungen bevorzugt per Internetformular: www.schattenlichter.info.


24.02.2018 (Samstag)


Berlin-Steglitz: Schlosspark Theater: Ulla Meinecke Band: „Wir warn mit dir bei Rigoletto, Boss“

20 Uhr. Die Tour zur neuen Live-Doppel-CD. Schlosspark Theater, Schloßstr. 48, 12165 Berlin,  030 – 789 56 67-1001. Mehr Infos unter http://www.schlossparktheater.de/produktionen/ulla-meinecke-band-wir-warn-mit-dir-bei-rigoletto-boss.html/ID_Vorstellung=673


Kleinmachnow: Lange VideoKunstNacht

Performance, Projektionen, DJs, Installationen, Musikvideos. Am 24.2.18 ab 20 Uhr im Landarbeiterhaus Kleinmachnow, Zehlendorfer Damm 200 in Kleinmachnow. Die Lange VideoKunstNacht im Landarbeiterhaus Kleinmachnow wird neben der bewährten Zusammenarbeit mit den Kleinmachnower Prototypen einen neuen Film der Medienkünstlerin Monika Funke Stern sowie Arbeiten der Preisträger und Wettbewerbsbeiträge des Brandenburger JIM-Jugendfilmfestivals der Kategorie Experimental präsentieren. www.bruecke-kleinmachnow.de.


25.02.2018 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: ADIOS MÉXICO

15 Uhr. Kuratorenführung und Chilitasting zum Ausstellungsende. Entdecken Sie bei diesem kurzweiligen Ausstellungsrundgang durch Museum und Gewächshäusern zum letzten Mal das unerschöpfliche Pflanzenreservoir, das Mexiko zu einem der Hotspots des guten Geschmacks gemacht hat. Leitung Kathrin Grotz, BGBM. Treffpunkt Botanisches Museum, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin. Führung 6 € zzgl. erm. Garteneintritt 3 €. Eine Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung „Chili & Schokolade. Der Geschmack Mexikos“.


Seitenaufrufe: 5171

Unsere Schwestern­zeitung