Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

Termine Zehlendorf, Steglitz & Umland

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus Berlin Zehlendorf und Steglitz sowie aus dem benachbarten Umland, also Stahnsdorf, Kleinmachnow oder Teltow. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@zehlendorfaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Die aktuellen Termine werden immer auch ins gedruckte Heft übernommen.

01.09.2017 (Freitag)


Berlin-Steglitz: Philosophischer Salon im Bürgertreffpunkt

Die Philosophie ist ein wichtiges bis hilfreiches Werkzeug, um unsere Welt und unser Leben aus unterschiedlichen Perspektiven zu betrachten. Sie kann uns dabei helfen, Lebensumstän-de emotionslos und objektiv zu verstehen. Diese philosophische Haltung der Welt gegenüber kann man lernen: Es ist eine Mischung aus Achtsamkeit, Neugier und Skeptizismus. Der Philosophische Salon bietet Ihnen die Möglichkeit, Lebensfragen aus philosophischer Sicht in der Gruppe zu diskutieren, denn nur ein sinnerfülltes Leben kann ein glückliches Leben sein. Aber Vorsicht: Dieser Philosophische Salon ist keine Selbsthilfegruppe! Sie sind neugierig geworden? Voranmeldung und weitere Informationen erhalten Sie direkt bei der Dozentin, Frau Woinzeck, Telefon: 0163/2726567 oder s.cartier@gmx.de. Ort: Bürgertreffpunkt Bahnhof Lichterfelde West, Hans-Sachs-Str. 4 D, 12205 Berlin. Termin: freitags von 13:00 bis 14:00 Uhr. Beginn: ab 01.09.2017. Leitung: Frau Woinzeck. Kosten: 4,00 € pro Person und Zeitstunde (60 Minuten). Anmeldung: im Bürgertreff Lichterfelde-West, Herrn Ohrt, Tel.: (030) 84 31 31 14, oder direkt bei der Dozentin, Frau Woinzeck.


02.09.2017 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Kramer Zunft und Kurtzweyl: Mittelalterlicher Markt und Spectaculum mit Ritterturnier,(bis 03.09.2017)

11 – 19 Uhr. Eintritt: 6 €, ermäßigt 3 €, Eintritt frei für Kinder unter Schwertmaß. Stiftung Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de.


Berlin-Zehlendorf: Prominente Grabstätten auf dem Waldfriedhof Dahlem

16 Uhr. Treff: Haupteingang Hüttenweg 47, 14195 Berlin, Bus 285, Dauer ca. 2 Stunden, Kosten 10 Euro, Anmeldung nicht erforderlich, Stadtführer Ulrich Thom, Tel. (030) 305 57 96, www.berlinsicht.de.


Berlin-Zehlendorf: Berliner Staudenmarkt im Botanischen Garten – Herbstmarkt(bis 03.09.2017)

9-18 Uhr. Über 80 Stauden- und Kräutergärtner sowie Baumschulen aus der ganzen Bundesrepublik, Österreich, Belgien und den Niederlanden säumen den fast 1.000 Meter langen Hauptweg quer durch den Botanischen Garten. Neben traditionelle Stauden sind ungewöhnliche Raritäten zu entdecken sowie eine einzigartige Kräutervielfalt, spezielle Zier- und Obstgehölze, aber auch Knollen und Blumenzwiebeln. Wie immer begleitet durch fachkundige und kostenlose Beratung aller Gärtner vor Ort, mehrerer Vereine und Verbände sowie des rbb-Pflanzenexperten. Kräutersuppen und Biogegrilltes aus der Region, fairgehandelter Espresso und Kuchenleckereien machen stark für die weitere Entdeckungstour: kreative Garten- und Spielmöbel, handwerkliche Accessoires oder feine Gartengeräte aus der Manufaktur. Veranstaltung der Gärtnerhof GmbH im Botanischen Garten Berlin. Normaler Garteneintritt 6 Euro, erm. 3 €. Weitere Information: www.berliner-staudenmarkt.de.


03.09.2017 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Hier ruhen viele bedeutende Persönlichkeiten

11 Uhr. Treff: Friedhof Zehlendorf, Haupteingang Onkel-Tom-Straße 30, Dauer ca. 2 Stunden, Kosten 8 Euro, Anm. nicht erforderl., Stadtführer Ulrich Thom, Tel. (030) 305 57 96, www.berlinsicht.de.


Berlin-Zehlendorf: Rein pflanzlich: Molle und Korn – für die Dame ein Likörchen

10 Uhr. Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.


Berlin-Zehlendorf: Kinderführung: Kürbis, Gurkenbaum und Spritzgurke – Die Früchte sind reif

14 Uhr – für Kinder ab 5 Jahren im Botanischen Garten mit Dipl. Biologin Beate Senska Dauer: ca. 60 min, 3 € + erm. Garteneintritt 3 €, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unter 030 / 3444157 erbeten Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz.


05.09.2017 (Dienstag)


Berlin-Steglitz: TheaterStammTisch September 17

Im alpha-nova-werkstattTHEATER wird ab sofort monatlich in einem für musikalische Leseabende erprobten, gemütlichen athmosphärischen Raum mit bescheidener, aber ausreichender Betreung von Magen und Schlund durch Theaterschaffende für Theaterschaffende gleich welchen Professionalitätsgrades (gern auch kunstsinnige Laien) ein „Sesam öffne Dich!“ durch Ensemble-Mitglieder besagten Theaters ausgerichtet. Ziel ist es zunächst Theaterprojektgruppen nach Projektende eine Gelegenheit zu weiteren Treffen, Synergien mit anderen Gruppen und Anregung weiteren Schaffens zu geben. Moderierte Diskussionen auch zu Video-Präsentationen könnten folgen. 19 Uhr in der Albrechtstraße 28 (Innenhof), 12167 Berlin.


06.09.2017 (Mittwoch)


Berlin-Zehlendorf: Rein pflanzlich: Molle und Korn – für die Dame ein Likörchen

17 Uhr. Führung im Freiland mit Dipl. Biologin Beate Senska. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €.


08.09.2017 (Freitag)


Berlin-Steglitz: LIFE SCIENCE DAY 2017: „Zukunft Altersmedizin – Biologisches Anti-Aging“

Ein Zukunftstrend der medizinischen Wissenschaften im 21. Jahrhundert ist die Präventivmedizin, bei der frühzeitig und vorbeugend der Erhalt von körperlicher und seelischer Gesundheit im Mittelpunkt steht. Neben dem Bestreben, das Auftreten von Krankheiten zu vermeiden, stehen biogerontologische Forschungsansätze, um den physiologischen Alterungsprozess per se zu verzögern. Viele chronische Leiden im Alter entstehen auf der Grundlage oder in Folge von Organalterungsprozessen. Eine Entschlüsselung der Ursachen solcher Alterungsvorgänge könnte zukünftig die Basis sein, um der Seneszenz gezielt vorzubeugen. Mit der Fachtagung bieten wir eine interdisziplinäre Dialogplattform für Klinik, Wissenschaft und Wirtschaft. Im Rahmen des LIFE SCIENCE DAY 2017 stellen Experten verschiedener medizinischer Disziplinen den aktuellen Wissensstand dar, inwieweit ein biologisches Anti-Aging im Sinne einer verzögerten Organalterung bereits möglich ist. Referenten werden namhafte Persönlichkeiten aus der Wissenschaft, der Charité-Universitätsmedizin Berlin und der Wirtschaft sein. Begrüßt werden die Teilnehmer von Prof. Dr. Ulrich Frei, Ärztlicher Direktor des Charité-Vorstandes. Die Schirmherrschaft hat die Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e. V. (DGGG) übernommen. Das vollständige Programm und die Möglichkeit zur Registrierung sind demnächst auf www.lifescienceday.de verfügbar. 12 – 17 Uhr. Charité Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin, Hindenburgdamm 30 (Eingang West), 12203 Berlin.


09.09.2017 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Von Rudi Dutschkes Grab durch die „Rostlaube“ zum „Turm der Blitze“

16 Uhr. Treff: Eingang U-Bahnhof Dahlem-Dorf, Dauer ca. 2 1/2 Stunden, Kosten 10 Euro, Anmeldung nicht erforderlich, Stadtführer Ulrich Thom, Tel. (030) 305 57 96, www.berlinsicht.de.


10.09.2017 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Prominente Grabstätten auf dem Waldfriedhof Zehlendorf

16 Uhr. Treff: Haupteingang Wasgensteig 30, 14129 Berlin, Bus 118, Dauer ca. 2 1/2 Stunden, Kosten 10 Euro, Anmeldung nicht erforderlich, Stadtführer Ulrich Thom, Tel. (030) 305 57 96, www.berlinsicht.de.


Berlin-Zehlendorf: Heimspiel der Oberliga-Mannschaft von FC Hertha 03 Zehlendorf

Die Oberliga-Mannschaft des FC Hertha 03 Zehlendorf hat heute ein Heimspiel in der Hinrunde der Saison 2017/18. Start um 14 Uhr im Ernst-Reuter-Stadion, Onkel-Tom-Straße in Berlin-Zehlendorf. Der Gegner ist an diesem Tag der SV Lichtenberg 47.


Berlin-Zehlendorf: Botaniker, Universal-Gelehrte, Geistliche – und Frauen in Pflanzennamen

14 Uhr. Von geehrten Personen in wissenschaftlichen Pflanzennamen – Wer steckt drin? Historisch-botanische Gartenführung mit Lotte Burkhardt. Sie ist Autorin eines 2016 online-veröffentlichten 1.000-seitiges Werk über die wissenschaftlichen Pflanzennamen. Führung im Botanischen Garten, je nach Wetterlage nur in den Gewächshäusern. Mind. 60 min. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz. Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Keine Anmeldung erforderlich.


15.09.2017 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Botanisches Malen und Zeichnen im Botanischen Garten: “Botanische Motive en detail”

10-15 Uhr. Genaue Beobachtung, exakte Ausführung und ein Gespür für verborgene Details sind wichtig, um Objekte aus der Natur zum Leben zu erwecken… Kosten: Eintägiger Kurs 70 €. Material inklusive, Eintritt in den Botanischen Garten ist nicht enthalten! Kursleitung und Anmeldung: Cordula Kerlikowski, Kurse-Cordula.Kerlikowski@gmx.de, Tel. 0163 / 60 48 793, www.cordula-kerlikowski.de.


16.09.2017 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Kartoffelfest auf der Domäne Dahlem(bis 17.09.2017)

10 – 18 Uhr. Eintritt: 3 €, ermäßigt 1,50 €, Eintritt frei für Kinder bis 12 Jahre. Domäne Dahlem – Landgut und Museum, Königin-Luise-Straße 49, 14195 Berlin, Tel.: 666300-0, www.domaene-dahlem.de.


17.09.2017 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Kinderfest im Museumsdorf Düppel

Eintritt: 3,50/2,50 Euro (bis 18 Jahre frei). 10 – 18 Uhr. Museumsdorf Düppel, Clauertstraße 11, 14163 Berlin, www.dueppel.de.


Berlin-Zehlendorf: DichterBlüten: Dies ist ein Herbsttag, wie ich keinen sah… In den Herbst mit Rilke, Andersen, Fontane

12 Uhr. Führung im Botanischen Garten mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Tel. 39908624) Die sommerliche Blütenpracht geht zu Ende. Der „Farbenkleckser“ mit seiner Malerei tritt immer stärker in Erscheinung. Früchte drängen zur Vollendung, Samen reifen. Noch leuchten rote Blätter von Essigbaum und Eisenholzbaum, von Literaten bewundert oder wehmütig begrüßt. Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Garteneingang Königin-Luise-Platz Kosten: 8 € + erm. Garteneintritt 3 €. Anmeldung nicht erforderlich.


Berlin-Zehlendorf: VIVA MÉXICO – Kuratorenführung und Chilitasting zum mexikanischen Unabhängigkeitstag

15 Uhr. Entdecken Sie bei diesem kurzweiligen Ausstellungsrundgang durch Museum und Gewächshäusern das unerschöpfliche Pflanzenreservoir, das Mexiko zu einem der Hotspots des guten Geschmacks gemacht hat. Leitung Kathrin Grotz, BGBM. Treffpunkt Botanisches Museum, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin. Führung 6 € zzgl. erm. Garteneintritt 3 €. Eine Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung Chili & Schokolade. Der Geschmack Mexikos.


19.09.2017 (Dienstag)


Berlin-Zehlendorf: Diversität und Taxonomie von Süßwasserdiatomeen im tropischen Mexiko: erste Ergebnisse

19 Uhr. Bebilderter Forschungsbericht von Dr. Nelida Abarca (Wissenschaftliche Mitarbeiterin Forschungsgruppe Diatomeen)
Ort: Botanisches Museum, Blütensaal. Teilnahme: Nur für Mitglieder im Verein der Freunde des Botanischen Gartens und Botanischen Museums e.V. Werden auch Sie heute Abend Mitglied, um in den Genuss der Vorteile für Mitglieder zu gelangen und Projekte wie dieses zu fördern. Ein Teil der Forschung wurde durch eine Förderung des Vereins der Freunde des Botanischen Gartens und Botanischen Museums e.V. ermöglicht. Eingang: Botanisches Museum, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin.


20.09.2017 (Mittwoch)


Teltow: Lesung: Wolfgang Richter liest aus seinem Buch „Karrieren“

Am Mittwoch, 20. September, liest der Maler und Autor Wolfgang Richter im Teltower Bürgerhaus aus seinem ersten Buch „Karrieren“. Der Eintritt ist frei. Das erfolgreiche Telekommunikationsunternehmen ETK AG. beschäftigt 354 Mitarbeiter in der Zentrale, international 9600 Menschen. Durch zweifelhafte Entscheidungen weniger Beschäftigte, droht der Firma ein immenser Schaden. Der Autor zeigt die Charaktere der beteiligten Personen auf, von der Sekretärin bis zum Firmenchef. Hierfür wählt er eine einfache und verständliche Sprache, die, mit Humor durchsetzt, dem Leser ein Lächeln entlocken soll. Durch die vielfältige Nutzung der Redearten erlebt der Leser die Gedanken der Figuren hautnah. Neben den Akteuren und Rettern, richtet sich der Fokus auch auf mittelbar beteiligte Personen, die sich auf ihrer Karriereleiter bewegen. Zum Autor: 1944 in Berlin geboren, lebte und arbeitete Wolfgang Richter bis 2000 als Architekt. Anschließend ging er in den Ruhestand und zog nach Teltow. Als Autodidakt malt Richter seit seiner Jugend, seit 1970 mit Ölfarbe auf Leinwand. 1990 entdeckte er das Schreiben von Romanen für sich. 2016 konnte er nach 3 Lektoraten seinen ersten Roman „Karrieren“ veröffentlichen. Nachdem dieser eine sehr positive Resonanz erfuhr, veröffentlichte er Anfang 2017 das zweite Buch, einen Krimi mit dem Titel „der Bastard“. Parallel dazu ist er weiterhin als Maler tätig und stellte unter anderem im Rahmen des 9. Kunstsonntag in Teltow 2016 im neuen Rathaus 5 Exponate vor. 19:00 Uhr. Veranstaltungsort: Bürgerhaus, Ritterstraße 10, 14513 Teltow.


Berlin-Steglitz: Hochbegabung: Betroffene Kinder erkennen und begleiten – Vortrag

Seit über 10 Jahren befasst sich Bettina Zydatiß mit der Beratung von Familien mit hochbegabten Kindern, mit deren Erziehern und Lehrern. Nicht immer verlaufen die Kita- und Schulkarrieren problemlos. Begabte Kinder müssen lernen sich anzustrengen und benötigen dazu u.a. passende Aufgaben. Was in Bezug auf häusliche und schulische Erziehung bei besonders begabten Kindern wichtig ist, darüber berichtet sie in ihrem Vortrag. Kurs-Nr.: SZ140-005 / TN: 12 30. Termin: 20.09.2017 um 18:00 Uhr. Information und Anmeldung: Tel. (030) 90299-5020. Eintritt: 5 €. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.


21.09.2017 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: BVV: 7. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung

Die 7. öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Tiefbau, Landschaftsplanung und Bürgerbeteiligung findet am Donnerstag, den 21.09.2017, um 17.30 Uhr, im BVV-Saal des Rathauses Zehlendorf, Kirchstraße 1/3, 14163 Berlin, statt.


Berlin-Zehlendorf: Kunst in vier Nischen | Horst Bartnig, Achim Freyer, Hermann Glöckner und Wilhelm Müller im Kunsthaus Dahlem

Eröffnung am 21. September 2017 um 19 Uhr. Begrüßung: Dr. Dorothea Schöne, Künstlerische Leitung Kunsthaus Dahlem. Grußworte: Horst Bartnig, Achim Freyer, Peter Sötje, Vorstandsvorsitzender Freundeskreis Kunsthaus Dahlem Bernhard Heiliger e.V. Rüdiger von Treskow, Vorstandsvorsitzender Achim Freyer Stiftung
Ausstellungsdauer: 22.9.2017 – 15.1.2018 | Mittwoch bis Montag, 11 – 17 Uhr
Das Kunsthaus Dahlem präsentiert vier der wichtigsten Vertreter inoffizieller Kunst in der DDR mit Werken aus den späten 1960iger bis 1980iger Jahren. In ihrer abstrakt-kompositorischen Herangehensweise arbeiteten alle vier jenseits des offiziellen Kunstbetriebs und suchten sich im gesellschaftlich-kulturellen Gefüge ihre eigene Nische zum Ausdruck ihres künstlerischen Schaffens. Neben den bekannteren Namen Horst Bartnig, Achim Freyer und Hermann Glöckner würdigt die Ausstellung auch den in Vergessenheit geratenen Künstler Wilhelm Müller. Ihnen gemeinsam ist die künstlerische Haltung und das Bekenntnis zu einer abstrakten und konkreten Moderne, aber auch die deutliche Positionierung gegen die offizielle Doktrin des Sozialistischen Realismus. Die Ausstellung im Kunsthaus umfasst etwa 30 Grafiken, Gemälde und Skulpturen aus unterschiedlichen Schaffensphasen der vier Künstler. Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Achim Freyer Stiftung und dem Kunsthaus Dahlem.
Kontakt / Anfahrt: Kunsthaus Dahlem | Käuzchensteig 8-12 | 14195 Berlin, www.kunsthaus-dahlem.de.


22.09.2017 (Freitag)


Berlin-Steglitz: Uriges Oktoberfest in Berlin-Lichterfelde(bis 23.09.2017)

Am 22.09.2017 und 23.09.2017 findet wieder unser traditionelles Oktoberfest statt. Wie in jedem Jahr bieten wir auch diesmal ein buntes Programm mit Schuhplattlern, Alphornbläsern, dem Festbieranstich durch die Bezirksbürgermeisterin und bayrischer Musik von den O´treibern & der Koitabach Musi aus Garmisch Partenkirchen. Freitag, den 22.09.2017 ab 16:00 Uhr / Samstag, den 23.09.2017 ab 16.00 Uhr im Festzelt, Hindenburgdamm 7, 12203 Berlin.


23.09.2017 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Heimspiel der Oberliga-Mannschaft von FC Hertha 03 Zehlendorf

Die Oberliga-Mannschaft des FC Hertha 03 Zehlendorf hat heute ein Heimspiel in der Hinrunde der Saison 2017/18. Start um 14 Uhr im Ernst-Reuter-Stadion, Onkel-Tom-Straße in Berlin-Zehlendorf. Der Gegner ist an diesem Tag der Torgelower FC Greif.


Berlin-Zehlendorf: Zehlendorfer Frischemarkt – Jubiläum

1 Jahr Zehlendorfer Frischemarkt – Samstags ab 9 Uhr öffnet der Zehlendorfer Wochenmarkt zwischen Teltower Damm und „Postplatz“ seine Pforten. Hier kann an jedem Samstag zwischen 9 und 16 Uhr neben regionalen Spezialitäten und anderen hochwertigen Lebensmitteln auch gastronomische Angebote und Live-Musik genießen.


Berlin-Zehlendorf: Benefizveranstaltung für die Gerhard Jaeck Stiftung – QUASTHOFF meets ERHARDT

Am Sonnabend, den 23. September 2017 um 16 Uhr, präsentiert im Jochen-Klepper-Saal der Evangelischen Kirchengemeinde Nikolassee, Kirchweg 6 in 14129 Berlin der außergewöhnliche Künstler Thomas Quasthoff humorvoll, tiefsinnig und temperamentvoll Werke des unvergessenen Heinz Erhardt. Der Eintritt beträgt 15.-/ermäßigt 10.- Euro und ist am Einlass zu entrichten. In der Pause stehen für die Besucher Getränke und ein kleiner Imbiss bereit. Der Erlös der Veranstaltung geht vollständig zur Unterstützung von bedürftigen Kindern und Jugendlichen an die Gerhard Jaeck Stiftung. Die Gerhard Jaeck Stiftung steht unter der Schirmherrschaft des ehemaligen Bezirksbürgermeisters von Steglitz-Zehlendorf Norbert Kopp. Sie hat es sich unter dem Motto „für mehr Kinderlachen auf dieser Welt“ zur Aufgabe gemacht, Kindern und Jugendlichen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, ein Lächeln mehr zu schenken – vom Säugling aus der „Babywiege“ bis zum auf der Straße lebenden Jugendlichen. Die gemeinnützige Stiftung widmet sich u.a. der Finanzierung erlebnispädagogischer Ferienfahrten, übernimmt medizinische Kosten und hat die finanzielle Sicherung von Berlins erster Kita für geflüchtete Kinder übernommen. Die Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski, die Bezirksstadträte Carolina Böhm und Frank Mückisch, die Bezirksbehindertenbeauftragte Frau Moritz, Bezirksverordnetenvorsteher Herr Rögner-Francke und Kulturamtsleiterin Frau Dr. Hausmann werden anwesend sein.


Berlin-Steglitz: Der Ponyclub „Zu den flotten Hufen“ lädt zum großen Mittelalterfest

Der Ponyclub „Zu den flotten Hufen“ lädt zum alljährlichen Mittelalterfest in Berlin-Lichterfelde. Am 23. September machen spannende Shows, wie Schwertkampf oder Ritterturnier, das Fest zu einem unvergesslichen Erlebnis für die ganze Familie. Ab 14 Uhr garantieren zahlreiche Programmpunkte einen abwechslungsreichen Samstag. Um 16 Uhr beginnt das Ritterturnier, die Feuershow startet um 19 Uhr. Außerdem wird es stündliche Führungen durch Gärtnerei und Imkerei des Ponyhofs geben. Ein Märchenerzähler wird Groß und Klein mit seinen Geschichten verzaubern. Für das kulinarische Wohl der Besucher ist selbstverständlich gesorgt. Die kleinen Gäste des Mittelalterfests sind, neben Basteln und Kinderschminken, außerdem auch herzlich dazu eingeladen, auf den Ponys zu reiten. Und das Beste: Der Eintritt ist für die ganze Familie frei. Ort: Lichterfelder Ring 121, 12279 Berlin.


24.09.2017 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: SCHARFE SACHE: Mexikanischer Skizzenspaziergang mit allen Sinnen – Workshop für Familien mit Kindern ab 8 Jahren

11-14 Uhr. Mit verschiedenen Skizzenübungen und einer Zeichenmeditation im Liegen können die Familien Kraft schöpfen und dabei Hand und Bleistift mit geschlossenen Augen über das Papier tanzen lassen. Entspannt und gestärkt wird vor den Originalen gezeichnet und mehr über die Pflanzenvielfalt des Landes erfahren. Die Ausstellung „Chili und Schokolade – Der Geschmack Mexikos“ vertieft das Wissen über den Nutzen der Pflanzen für Mensch und Umwelt. Am Ende nimmt jede Familie ihr Skizzenheft und eine selbst hergestellte mexikanische Girlande mit nach Hause. Veranstalter Jugend-Im-Museum e.V. in Kooperation mit Botanischer Garten & Botanisches Museum Berlin. Leitung Doro Petersen, Illustratorin/ Künstlerin. Treffpunkt Botanisches Museum, Königin-Luise-Str. 6-8, 14195 Berlin. Anmeldung erforderlich unter 030 266 42 2242 oder info@jugend-im-museum.de Kursgebühr inkl. erm. Garteneintritt Kinder 6 €, Erwachsene 9 € + Materialkosten 3 Euro p. P. Eine Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung Chili & Schokolade. Der Geschmack Mexikos.


25.09.2017 (Montag)


Berlin-Steglitz: Moderne Heiztechnik im Vergleich – Vortrag

Die Vorräte an Erdöl, Erdgas und Kohle sind begrenzt und die Energiekosten steigen, die Argumente für eine moderne Heizungsanlage überzeugen. Auch das gesellschaftliche Bewusstsein für den Klimaschutz wächst und lenkt das Augenmerk auf Energieeffizienz und den verstärkten Einsatz von erneuerbaren Energien. Mehr als 75 Prozent der Heizungsanlagen in Deutschland gelten als veraltet. Trotzdem zögern viele Hausbesitzer angesichts der Vielfalt der angebotenen Techniken. Der Vortrag von Dipl.-Ing. Karl-Heinz Dubrow, Energieexperte der Verbraucherzentrale Berlin e.V., erklärt Ihnen leicht verständlich die technischen Möglichkeiten und die wirtschaftlichen Aspekte. Termin: 25.09.2017 um 18:00 Uhr. Eintritt: frei. Voranmeldung wird erbeten unter (030) 90299-2410. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.


26.09.2017 (Dienstag)


Berlin-Steglitz: YAS – Junges Schlosspark Theater spielt „Woyzeck“ im Gutshaus Steglitz

In Kooperation mit dem Büro der Bezirksbürgermeisterin und dem Schlosspark Theater: “WOYZECK” von Georg Büchner. Franz Woyzeck ist ein einfacher Soldat und dient seinem Hauptmann. Sein Gehalt ist gering, also sucht er ein Zubrot, das ihm ein Arzt verschafft, der ihn aber für ein medizinisches Experiment missbraucht. Beide, Hauptmann und Arzt, gefallen sich darin, den Soldaten zu schikanieren und zu demütigen. Woyzeck braucht das Geld zum Unterhalt für seine Geliebte Marie und ihr gemeinsames, uneheliches Kind. Marie lässt sich auf ein Verhältnis mit einem Tambourmajor ein. Woyzeck kommt dahinter. Diese weitere Qual ist zu viel für ihn, er ersticht Marie im Wald an einem See. Regisseur Stefan Kleinert zeigt Woyzeck als Getriebenen zwischen Realität und Wahnvorstellung. Oder war doch alles nur ein Traum? Premiere: 26.9.2017 um 19:30 Uhr. Aufführungsort: Gutshaus Steglitz, Schloßstr. 48, 12165 Berlin, Rokoko-Saal. Mit: Kilian Klaus, Lennie Gottberg, Julius Schwarz und Amrit Merten. Fassung und Regie: Stefan Kleinert. Kartenpreise: 15,- € / ermäßigt für Schüler & Studenten: 9,- €. Reservierung direkt über Stefan Kleinert (Leiter der YAS), Tel. 0171/830 93 59, E-Mail: kunst_und_kultur_im_gutshaus@aol.de.


Berlin-Steglitz: Schlosspark Theater: „End of the Rainbow“ mit Katharine Mehrling(bis 01.10.2017)

Das große Erfolgsmusical aus der Spielzeit 2012/13 ist wieder zurück! In „End of the Rainbow“ kombiniert Peter Quilter die komischen, tragischen und anrührenden Seiten von Garlands Privatleben mit ihren weltberühmten Songs auf brillante Art und Weise zu einem großartigen musikalisch-dramatischen und packenden Theaterabend.  Erleben Sie Katharine Mehrling in der Rolle der unvergessenen Judy Garland! Weitere Vorstellungen im Oktober 2017 und Januar 2018. Schlosspark Theater, Schloßstr. 48, 12165 Berlin,  030 – 789 56 67-141. Mehr Infos unter http://www.schlossparktheater.de/produktionen/end-of-the-rainbow.html


27.09.2017 (Mittwoch)


Teltow: Rätselkonzert mit Violine und Konzertharfe

„Raten Sie doch mal mit, um welches Musikstück es sich handelt!“ Wolfgang Pfau (Violine) und Dagmar Flemming (Konzertharfe) möchten gern mit ihrer Stückeauswahl musikalisch durch ein Konzert geleiten, bei dem die Zuhörer selbst – sofern sie es möchten – die Werke oder die Komponisten mit „errätseln“ können. Zu Gehör werden Werke gebracht, die den meisten mehr als geläufig sein dürften. Natürlich ist das Programmheft so gestaltet, dass man auch schon vorher lunschen kann….Und selbstverständlich gibt es noch Informatives über die Werke und die Schöpfer, die dahinterstehen. Mehr soll an dieser Stelle noch nicht verraten werden. 19:00 Uhr. Veranstaltungsort: Bürgerhaus, Ritterstraße 10, 14513 Teltow. Eintritt: VVK: 6 € | AK: 8€ | Ermäßigt: 4 €.


Berlin-Steglitz: Stefanie Wally liest aus „Akte Luftballon“ in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek

Die wahre Geschichte einer wunderbaren Freundschaft. Ein sechsjähriges Mädchen aus der Bundesrepublik Deutschland bittet 1977 seinen Vater, ihm einen gelben Luftballon zu kaufen. Am Band befestigen sie eine Karte mit der Adresse. Nach wenigen Tagen bekommt das Mädchen Post von einem gleichaltrigen Mädchen aus der DDR. Es beginnt eine Brieffreundschaft, die unschuldiger nicht sein könnte. Das ändert sich, als die beiden in die Pubertät kommen und ihrer Umgebung unbequeme Fragen zu stellen beginnen. Stefanie Wally schildert ihre eigene wahre Geschichte dieser tiefen und ungewöhnlichen Freundschaft. Dabei erzählt sie in einer mitreißenden Frische, was die Generation der in den 1970er-Jahren Geborenen umtrieb. Eine ebenso flott geschriebene wie nachdenklich machende Geschichte zweier Freundinnen in einem geteilten Deutschland. Eine Frauenfreundschaft, die Grenzen überwindet. Termin: 27.09.2017 um 18:30 Uhr. Information: Tel. (030) 90299-2410. Eintritt: frei. Voranmeldung unter (030) 90299-2410. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.


Berlin-Steglitz: Wann bekomme ich einen Pflegegrad? Die neuen Begutachtungsrichtlinien der Pflegeversicherung

Mit der Einführung des Pflegestärkungsgesetzes 2 haben sich auch die Richtlinien verändert, nach denen der Medizinische Dienst der Krankenversicherungen Pflegebedürftige zur Feststellung eines Pflegegrades begutachtet. Welche Erfahrungen gibt es? Wie kann ich mich auf die Begutachtung vorbereiten? Worauf soll ich achten? Referentin: Ch. Schmidt-Statzkowski, Pflegesachverständige, Premio. Termin: 27.09.2017 um 15:00 Uhr. Information: Tel. (030) 90299-2410. Eintritt: frei. Voranmeldung beim Pflegestützpunkt, Tel. (030) 76 90 26 00. Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstr. 3, 12165 Berlin.


29.09.2017 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Vogelausstellung des Club Ornis Berlin im Botanischen Garten Berlin(bis 01.10.2017)

Freitag+ Samstag, 9-18 Uhr, Sonntag, 9-17 Uhr. Es zwitschern, krächzen und trällern über 300 Vögel im Neuen Glashaus des Botanischen Gartens. Etwa 75 verschiedene Arten z.B. Prachtfinken, Kanarienvögel, Wellen- und Großsittiche, Waldvögel sowie viele kleine Exoten werden präsentiert. Bereichert wird die Vogelschau durch eine Vorstellung des Imkerhandwerks, einer Vogelbörse und dem reichhaltigen Angebot von Vogelfutter, Zubehör und Fachbüchern. Eine Kooperation mit Club Ornis Berlin e. V.. Ausstellung im Neuen Glashaus. Kombiticket (inkl. Eintritt Botanischer Garten): 7 €, erm. 4 €, Familienkarte 14 € (2 Erw. & Kinder bis zum 14 Lebensjahr); Sondertarif für Inhaber der BGBM-Jahreskarte 3,50 €; Eintritt frei: Kinder bis 6 Jahre.


Berlin-Zehlendorf: 4. Kartoffelfest in der Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Albrecht Dürer

Ab 15:00 Uhr – Kartoffelernte mit Gärtner „Woody“ / Ab 16:00 Uhr – Essen: Grill-Kartoffeln mit Kräuterquark. Aktionen: -Kartoffel-Quiz -Kartoffel-Lauf -Basteln mit Kartoffeln: Kartoffeldruck. Kinderpunsch, Kaffee, Tee. Waffeln von der Backstufe 7 (Schul-AG der Anna-Essinger-Gemeinschaftsschule). Zusätzlich besteht die Möglichkeit an der Bürgersprechstunde mit der Bezirksstadträtin für Jugend und Gesundheit Frau Carolina Böhm in der Zeit von 15 bis 18 Uhr teilzunehmen. Dazu wird um telefonische Voranmeldung unter (030) 90299-6001 gebeten. Wo? Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung Albrecht Dürer, Memlingstraße 14a, 12203 Berlin. Wann? 29.09.17 von 15.00 bis 18.00 Uhr. Wir laden alle Nachbarn, Eltern und Kinder recht herzlich dazu ein.


Berlin-Zehlendorf: „Restart Today“ – Kostenlose Workshopreihe für berufliche Wiedereinsteigerinnen

„Restart Today“ richtet sich an alle arbeitslosen und nicht erwerbstätigen Berliner Frauen, bevorzugt aus Steglitz-Zehlendorf, die in den Beruf wieder- oder neu einsteigen möchten. Es wird ihnen die Möglichkeit gegeben in 4 Workshops und in einer Onlinegruppe ihren Erfolgsplan für den Einstieg aufzustellen. In den Workshops werden praktische Tipps mit dem Nutzen einer unterstützenden Gemeinschaft und neuesten Erkenntnissen der Psychologie über Zielerreichung und Zufriedenheit verbunden. Unterstützt werden sie hierbei von Franziska Berge und Gesche Heitmann. Sie sind erfahrene Referentinnen und Unternehmerinnen, die sich für innovative Formen von Arbeit und Unternehmertum engagieren. Die Workshopreihe startet am 29. September 2017 und findet dann jeweils am 13. Oktober sowie am 10. und am 24. November von 09:00 bis 13:00 Uhr statt. Es können auch einzelne Termine besucht werden. Veranstaltungsort ist die Villa Mittelhof in der Königstraße 42- 43, 14163 Berlin. Da die Workshops vom Europäischen Sozialfonds und der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen der Bezirklichen Bündnisse für Wirtschaft und Arbeit unterstützt werden, können Frauen, die ihren Wohnsitz in Berlin haben, diese kostenlos besuchen. Für weitere Informationen, einzelne Abläufe der Workshops und zur Anmeldung besuchen Sie die Webseite: www.restart-today.de.


30.09.2017 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Herbstlich brunchen in der Residenz Dahlem

Ein informativer Brunch mit Schwerpunkt auf Parkinsontherapien findet am Samstag, 30. September 2017, von 11 bis 13 Uhr in der Residenz Dahlem, Clayallee 54–56 statt. Seit über 46 Jahren ist diese Seniorenresidenz sowohl für kompetente Pflege als auch für interessante und abwechslungsreiche Veranstaltungen bekannt. „Die Besucher erhalten einen Einblick in verschiedene Therapieformen wie beispielsweise Entspannungstherapie, Ergo- und Physiotherapie sowie Logopädie“, so Kerstin Jähne, die Leiterin der Residenz Dahlem. Diese Therapien werden, teilweise mehrmals wöchentlich, für die Bewohner des Hauses angeboten. Da die Residenz Dahlem neben Demenz auf Senioren mit Parkinsonerkrankung spezialisiert ist, gibt es viele Fachinformationen rund um Parkinsontherapien und praktische Übungen mit dem Bewegungstrainer MOTOmed und mit Balance-Matten. Im Rahmen von Hausführungen können sich Interessierte unverbindlich umsehen. Ein gesundes, herbstliches Buffet rundet das Angebot an diesem Tag ab. Der Eintritt ist frei, telefonische Anmeldung erbeten unter (030) 841 89 10.


Seitenaufrufe: 3800

Unsere Schwestern­zeitung