Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

Termine Zehlendorf, Steglitz & Umland

Liebe Leser, an dieser Stelle finden Sie die Veranstaltungen und Termine aus Berlin Zehlendorf und Steglitz sowie aus dem benachbarten Umland, also Stahnsdorf, Kleinmachnow oder Teltow. Bitte melden Sie uns Ihre Termine an info@zehlendorfaktuell.de. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Die aktuellen Termine werden immer auch ins gedruckte Heft übernommen.

01.01.2017 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: DichterBlüten: Zum neuen Jahr ein frisches Blatt im Lebensbuch

Botanisch-literarischer Spaziergang zur Sonnen- und Jahreswende. Zur Jahreswende wird das Julrad angehalten. Die Zeit bleibt stehen. Ein frisches Blatt schaut uns erwartungsvoll an. Bald setzt sich die Zeit wieder in Bewegung, und die Menschen schauen vorwärts ins Neue Jahr, worüber sich mancher Dichter Gedanken machte und Wünsche äußerte. Die Natur verharrt in winterlicher Stille und sammelt dabei Kräfte in Zwiebeln, Knollen, Knospen und Samen für den kommenden Frühling. 12 Uhr: Führung im Botanischen Garten mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Pflanzenkultouren 399 086 24). Falls das Wetter sehr schlecht ist, besuchen wir die Gewächshäuser. Treffpunkt: Eingang Königin-Luise-Platz. Kosten: 8 € + erm. Garteneintritt 3 €.


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: Riesen Kater-Buffet

Ab 9 Uhr. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: Erich Abshagen Belle Alliance Trio

Swing. 11 bis 15 Uhr. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


02.01.2017 (Montag)


Berlin-Zehlendorf: „Mach dir [k]ein Bild“ Ausstellung mit Fotografien von August Hegedüs

Das neue Jahr 2017 beginnt in der Ingeborg-Drewitz-Bibliothek mit einer Ausstellung, begleitet von einem Erzählabend und einem Gewinnspiel. Für den Fotografen August Hegedüs ist Fotografie eine Möglichkeit der Kommunikation mit umgebenden Objekten, Ereignissen und Menschen. Jedes Foto zeigt seine individuelle Sicht auf die Welt und mehr.als eine Wirklichkeit. Die Bilder für die Ausstellung wurden unter diesem Aspekt ausgewählt. Zur Ausstellungseröffnung gibt es am 2. Januar 2017 eine Erzählveranstaltung mit Suse Weiße, Hamid Saney und Rea Schoen. Außerdem können sich die Besucher an der Ausstellung beteiligen, indem sie einem bisher titellosen Bild einen Namen geben. Vom 02.01. bis 10.01.2017 können die Besucher Vorschläge für einen Titel machen, den das Bild für die Dauer der Ausstellung trägt. Aus allen Vorschlägen wird ein/e Gewinner/in ermittelt, diese/r erhält einen Bibliotheksgutschein.
Termine:
02.01. bis 03.02.2017 (Ausstellung)
02.01.2017, 18:15 Uhr (Erzählveranstaltung zur Ausstellung)
Eintritt: frei. Die Fotos sind während der Öffnungszeiten Mo – Fr von 10.00 bis 20.00 Uhr und Samstag von 12.00 bis 17.00 Uhr zu besichtigen. Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek Steglitz-Zehlendorf.


06.01.2017 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: Hard Beat Fice

Sixties Beat Music. Ab 20:30 Uhr. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


07.01.2017 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: Petticoat

Voices of RocknRoll. Ab 20:30 Uhr. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


08.01.2017 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Dahlem: wohnen, studieren, forschen

Mit dem Stadtführer Ulrich Thom gehen Sie durch den alten Dorfkern, besuchen die St. Annen-Kirche mit Kirchhof und den Gräbern von Helmut Gollwitzer und Rudi Dutschke u.a., durchqueren die „Rostlaube“ der Freien Universität und folgen den Spuren der berühmten Forscher Lise Meitner, Albert Einstein, Otto Hahn, Fritz Haber, Otto Warburg u.a., Treff: 11 Uhr, Eingang U-Bahnhof Dahlem-Dorf, Dauer ca. 2 1/2 Stunden, Kosten 10 Euro, Anm. nicht erforderl., (Ausfall bei Regen oder Schnee!), Veranstalter: Ulrich Thom, Stadtführer, Schweidnitzer Straße 3, 10709 Berlin, Tel. 030 3055796, www.berlinsicht.de.


Berlin-Zehlendorf: DichterBlüten: Zum neuen Jahr ein frisches Blatt im Lebensbuch

Botanisch-literarischer Spaziergang zur Sonnen- und Jahreswende. Zur Jahreswende wird das Julrad angehalten. Die Zeit bleibt stehen. Ein frisches Blatt schaut uns erwartungsvoll an. Bald setzt sich die Zeit wieder in Bewegung, und die Menschen schauen vorwärts ins Neue Jahr, worüber sich mancher Dichter Gedanken machte und Wünsche äußerte. Die Natur verharrt in winterlicher Stille und sammelt dabei Kräfte in Zwiebeln, Knollen, Knospen und Samen für den kommenden Frühling. 12 Uhr: Führung im Botanischen Garten mit Dipl.-Biol. Rosemarie Gebauer (Pflanzenkultouren 399 086 24). Falls das Wetter sehr schlecht ist, besuchen wir die Gewächshäuser. Treffpunkt: Eingang Königin-Luise-Platz. Kosten: 8 € + erm. Garteneintritt 3 €.


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: Großer Sonntags-Brunch

Ab 9 Uhr Brunch. Von 11 bis 15 Uhr spielt das Fritz Kreutzer Trio. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


10.01.2017 (Dienstag)


Berlin-Zehlendorf: Neujahrsempfang 2017

Gemeinsamer Neujahrsempfang des Evangelischen Kirchenkreises Teltow-Zehlendorf und der Evangelischen Kirchengemeinde Dahlem um 18 Uhr im Gemeindehaus der Evangelischen Kirchengemeinde Dahlem, Thielallee 1+3, 14195 Berlin. Programm: Andacht und Begrüßung / Empfang / Vortrag „Semper reformanda – Warum wir uns alle immer wieder verändern (müssen)“ von Dr. Sigrid Evelyn Nikutta, Vorstandsvorsitzende und Vorstand Betrieb der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) / Zeit für Begegnung. Musik: Andreas-Hofschneider-Quartett.


Berlin-Zehlendorf: Bürgersprechstunde Cerstin Richter-Kotowski, Bezirksbürgermeisterin

Rathaus Zehlendorf, Raum A 131, Kirchstraße 1/3, 14163 Berlin. Die Sprechstunde findet jeweils in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr statt. Um Wartezeiten zu vermeiden, reservieren Sie sich bitte einen Termin unter der Telefonnummer 90299-3200, unter der Sie auch weitere Sprechstunden erfragen können.


11.01.2017 (Mittwoch)


Berlin-Zehlendorf: Wunderbeeren und flüssiges Gold – Breiapfelgewächse

Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. 14 Uhr.


Berlin-Zehlendorf: Haus am Waldsee: Führung im Dialog mit dem Publikum

Dialogische Führung durch die aktuelle Ausstellung „Recht und Raum“. Mit der Kunstvermittlerin Yella Hoepfner können sich die Besucher über die Arbeiten des Fotografen Julian Röder austauschen, Details und Hintergründe entdecken und über Kunst und Gesellschaft diskutieren. Eintritt € 10, Mitglieder € 7. Der Ausstellungseintritt ist im Preis enthalten. 18:30 Uhr. Haus am Waldsee e.V., Argentinische Allee 30, 14163 Berlin, Tel. 030 – 801 89 35, www.hausamwaldsee.de.


12.01.2017 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: Bürgersprechstunde Maren Schellenberg, Bezirksstadträtin für Immobilien, Umwelt und Tiefbau

Rathaus Zehlendorf, Raum E 304, Kirchstraße 1/3, 14163 Berlin. Die Sprechstunde findet in der Zeit von 16:30 bis 18.30 Uhr statt. Weitere Sprechstunden bitte unter der Telefonnummer 90299-7001 erfragen.


13.01.2017 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: Sedl Mood

Swing’n’Soul. Ab 19:30 Uhr. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


Berlin-Zehlendorf: Kino im Phoenix: Almanya-Willkommen in Deutschland

Anmeldung erforderlich: Tel. 84 50 92 47. Ab 6 Jahre. Ab 17 Uhr. kostenfrei, Spenden willkommen. Mehrgenerationenhaus Phoenix, Teltower Damm 228, 14167 Berlin.


14.01.2017 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Prominente Persönlichkeiten auf dem Waldfriedhof Dahlem

Spaziergang mit dem Stadtführer Ulrich Thom zu den Gräbern u.a. von Richard von Weiszäcker, Josef Paul Kleihues, Erich Mühsam, Harald Juhnke, O.E. Hasse, Gottfried Benn, Marie-Elisabeth Lüders, Klaus Bölling, Lothar Loewe, Elly Beinhorn und Bernd Rosemeyer, Heinz Berggruen, Reneé Sintenis, Karl Schmidt-Rottluff. Treff: 11 Uhr, Haupteingang Hüttenweg 47, 14195 Berlin, Bus 285, Dauer ca. 2 Stunden, Kosten 10 Euro, Anm. nicht erforderl., (Ausfall bei Regen oder Schnee!), Veranstalter: Ulrich Thom, Stadtführer, Schweidnitzer Straße 3, 10709 Berlin, Tel. 030 3055796, www.berlinsicht.de.


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: Elvis Birthday-Party

Live präsentiert von Christian Gutsch. Ab 19:30 Uhr. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


Berlin-Zehlendorf: Tag der offenen Tür im Gymnasium Steglitz

Am Samstag, dem 14. Januar 2017, von 10 Uhr bis 13 Uhr, findet der „Tag der offenen Tür“ für die kommenden 5. Klassen 2017/2018 und für die 7. Klasse des SESB-Zuges (Staatliche Europa-Schule Berlin) 2017/2018 statt. Dazu laden wir Schülerinnen und Schüler, Eltern und Gäste ein, um uns kennenzulernen. Um 10:15 Uhr und um 11:30 Uhr wird den künftigen Fünfklässlern jeweils eine Stunde Schnupperunterricht im Fach Latein angeboten sowie ein persönlicher Betreuer (Guide) um 10:15 Uhr, 11:15 Uhr und 12:15 Uhr für jeweils 45 Minuten. Eine Online-Reservierung dafür ist unter www.gymnasiumsteglitz.de erforderlich. Kontakt Gymnasium Steglitz


Berlin-Zehlendorf: Der literarisch-musikalische Salon – Hauptsache Liebe

Die Schriftstellerin Gabriele Auensen-Borgelt liest zwei ihrer neuen Geschichten „Wechseljahre“ und „Aida oder Des Widerspenstigen Zähmung“. Dazu gibt es Musik aus der 50iger und 60iger Jahren vorgetragen von Gernot Holzhauser (Gitarre und Gesang). Was tun, wenn der Angebetete einfach nicht anruft? Er hat es doch versprochen! Und was, wenn die Ehefrau mit ihrer Eifersucht drauf und dran ist, einem die Karriere zu vermiesen? „Kompromisse“ heißt das Zauberwort, dem Gabriele Auensen-Borgelts Protagonisten sich zähneknirschend unterwerfen. Ob es die richtige Lösung ist? alpha-nova-werkstattTHEATER, Albrechtstraße 28 (Innenhof), 12167 Berlin. Karten 12 / 8 € unter: www.alpha-nova-werkstatttheater.de, werkstatt-theater@o2online.de, 030 74696773. Abendkasse 030 88064765.


15.01.2017 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Prominenz auf dem Waldfriedhof Zehlendorf

Spaziergang mit dem Stadtführer Ulrich Thom zu den Grabstätten u.a. von Jutta Limbach, Rut Brandt, Edith Hancke, Hildegard Knef, Walter Scheel, Willy Brandt, Ernst Reuter, Hans Scharoun, Ulrich Schamoni, Wolfgang Neuss, Günther Pfitzmann, Hendrikje und Peter Fitz, Paul Löbe, Jakob Kaiser. Treff: 11 Uhr, Haupteingang Wasgensteig 30, 14129 Berlin, Bus 118, Dauer ca. 2 1/2 Stunden, Kosten 10 Euro, Anm. nicht erforderl., (Ausfall bei Regen oder Schnee!), Veranstalter: Ulrich Thom, Stadtführer, Schweidnitzer Straße 3, 10709 Berlin, Tel. 030 3055796, www.berlinsicht.de.


Berlin-Zehlendorf: Wunderbeeren und flüssiges Gold – Breiapfelgewächse

Führung in den Gewächshäusern mit Dipl. Biologin Beate Senska Treffpunkt: Botanischer Garten Berlin, Eingang Königin-Luise-Platz Führung 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. 10 Uhr.


Berlin-Zehlendorf: Hinter den Kulissen – Kubanische Schätze im Berliner Herbar

Sie wollten schon immer wissen, wie die karibischen Pflanzenschätze nach Dahlem gelangen und wie das Botanische Museum diese besonderen Sammlungen aufbewahrt und bearbeitet? Dann sind Sie genau richtig bei dieser exklusiven Kustodenführung durch das Kuba-Herbar mit Kustos Dr. Robert Vogt, BGBM. Achtung: begrenzt auf max. 20 Teilnehmer*innen! Sichern Sie sich ihre Plätze und melden sie sich rechtzeitig an unter 030 838 50100. Treffpunkt: Eingang Botanisches Museum. Kosten: 3 € + erm. Museumseintritt 1,50 €. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Botanische Schatzinseln – Botanische Entdeckungen in der Karibik“. Ab 15 Uhr.


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: Großer Sonntags-Brunch

Brunch ab 9 Uhr. Von 11 bis 15 Uhr spielen Acki Hoffmann & Friends. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


16.01.2017 (Montag)


Berlin-Zehlendorf: Claire: Garnelen-Essen satt

Das Restaurant Claire in Nikolassee lädt am Montag, dem 16. Januar, zu einem „Garnelen-Essen satt“ ein – mit Baguette und Salat. Von 18 bis 21 Uhr. 23,90 Euro pro Person. Um Reservierung wird gebeten. Restaurant Claire, Matterhornstraße 52, 14129 Berlin, Tel.: 030-8027415.


17.01.2017 (Dienstag)


Berlin-Zehlendorf: „Ich will da nicht wieder zurück. Aber was mache ich dann?“

Workshop zur beruflichen Neuorientierung für Mütter nach der Elternzeit. Viele Mütter machen die Erfahrung, dass sie nach der Elternzeit nicht mehr an ihre vorherige Arbeitsstelle zurückkehren können. Weil der Chef kein Freund von Teilzeit ist oder weil die wichtigen Meetings nachmittags stattfinden und schwer mit den Kita-Öffnungszeiten vereinbar sind. Viele wollen aber auch gar nicht mehr zurück in ihren alten Job. Ihre Wertvorstellungen haben sich verändert. Oder sie stellten in der Elternzeit fest, dass sie in ihrem Beruf eigentlich ziemlich unglücklich waren. Nun möchten sie was ganz anderes machen. Aber was? Dieser Themenelternabend gibt erste Impulse für die berufliche Neuorientierung und zeigt mögliche Wege auf wie die Jobsuche anders gestaltet werden kann. 10-12 Uhr. Kostenfrei. Mehrgenerationenhaus Phoenix, Teltower Damm 228, 14167 Berlin.


18.01.2017 (Mittwoch)


Teltow: „Teltow singt!“ mit Dirk Zeugmann und Band

Nach Frankfurt und Kleinmachnow singt nun auch Teltow. Diese Veranstaltung ist für jedermann geeignet, der Spaß am Singen hat! Das einfache Konzept hat eine große Wirkung. Vor Ort wählen die Sänger aus einer Liste welche Titel gesungen werden. Die jeweiligen Texte werden mittels Beamer an eine Leinwand übertragen und schon kann es mit dem Singen losgehen. Dirk Zeugmann begleitet die Gäste zusammen mit einer Live-Band durch den Abend. Hier gelten keine strengen Normen und es gibt keine Voraussetzungen zum Singen, lediglich der Spaß am gemeinsamen Singen verschiedenster Musikstücke mit anderen zählt. Das vielfältige Repertoire lässt dabei keine Wünsche offen, so reicht es von Volksliedern über Schlager, bis hin zu Rock und Pop, so dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Das verspricht zwei Stunden pure Seelenmassage und zaubert mit Sicherheit ein breites Lächeln ins Gesicht. Mit der Anregung, ein freies Singen für jedermann anzubieten, war Dirk Zeugmann Anfang September 2015 aus Frankfurt/Main zurückgekehrt und traf mit dieser Idee bei Carolin Huder von den Neuen Kammerspielen in Kleinmachnow auf mehr als offene Ohren. Somit öffneten am 19. November 2015 die Türen der Neuen Kammerspiele zur ersten Veranstaltung „Kleinmachnow singt“. „Niemand wusste, was hier nun passieren wird“, sagt der Vorsänger, Dirk Zeugmann. Dass an diesem Abend dann 51 Besucher zwischen 16 und 80 Jahren mitsingen wollten, übertraf die kühnsten Erwartungen. Nun bringt Zeugmann dieses Konzept auch nach Teltow und möchte mit der Veranstaltungsreihe die Teltower Bürger begeistern. Eintritt: Ermäßigt*: 4 € | VVK & AK: 6 € (*Die Ermäßigungen gelten für Kinder, Schüler, Studenten, Sozialkarteninhaber, Behinderte ab 50% Grad der Behinderung, Inhaber der Ehrenamtskarte, sowie des Familienpasses in Begleitung mindestens eines Kindes. (Ermäßigungsnachweise sind am Einlass unaufgefordert vorzulegen.) 20 Uhr im Bürgerhaus, Ritterstr. 10, 14513 Teltow.


19.01.2017 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: Theater im Globus

Das Theater im Globus präsentiert spannende Figurentheater-Inszenierungen gleichsam für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene. Anmeldung unter Tel. 0170 862 27 42 erforderlich. Ab 10:30 Uhr. 5 € / erm. mit JKS 3 €. Mehrgenerationenhaus Phoenix, Teltower Damm 228, 14167 Berlin. 


Berlin-Zehlendorf: Bürgersprechstunde Michael Karnetzki, Bezirksstadtrat für Bürgerdienste, Ordnung und Verkehr

Rathaus Zehlendorf, Raum E 312, Kirchstraße 1/3, 14163 Berlin. Die Sprechstunde findet jeweils in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr statt. Weitere Sprechstunden bitte unter der Telefonnummer 90299-3901 erfragen.


20.01.2017 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: Graceland

Remember Elvis. Ab 19:30 Uhr. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


Berlin-Zehlendorf: Infoabend: „Anonyme Romantiker: Wie schaffe ich es, trotz großer Schüchternheit eine Liebesbeziehung aufzubauen?“

Die Gruppenleiter stellen die Inhalte des Workshops vor und beantworten Fragen. Jede*r noch so ängstliche Teilnehmer* in ist herzlich willkommen. Leitung: Dipl.-Psych. Sophie Bischoff und M.Sc. Felix Reichert. Anmeldung unter Tel. 80 19 75 – 14 erforderlich. 18-19:30 Uhr. Kostenfrei. Villa Mittelhof, Königstr. 42 43, 14163 Berlin, Tel. 80 19 75 11, www.mittelhof.org.


21.01.2017 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: Sonic Meltdown

Cult Rock Cover Band. Ab 20:30 Uhr. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


Berlin-Zehlendorf: 60 Jahre Bücherbus

Endlich ist es soweit! Die Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski tauft gemeinsam mit Volker Schlöndorff, Schirmherr der Spendenkampagne „Ein Bücherbus ist ein Muss!“, um 11.00 Uhr vor dem Rathaus Zehlendorf unseren neuen Bücherbus. Mit beeindruckender Unterstützung der Einwohner, der Bürgerstiftung und des Freundeskreises der Stadtbibliothek sowie der BVV und des Bezirksamtes Steglitz-Zehlendorf konnte der Bau eines neuen Bücherbusses realisiert werden. Wir feiern an diesem Tag auch 60 Jahre Fahrbibliothek in Steglitz-Zehlendorf. Zwei gute Gründe, diesen Tag mit uns zu feiern! Auch der neue Bezirksstadtrat, Herr Frank Mückisch, und die bekannte Schriftstellerin Elisabeth Herrmann, eine engagierte Unterstützerin der Kampagne, werden unsere Gäste sein. Nach der feierlichen Taufe vor dem Rathaus Zehlendorf begleitet uns Clown Pino zur Gottfried- Benn-Bibliothek. Dort können Sie den neuen Bücherbus und eine Ausstellung mit Bildern aus 60 Jahren Fahrbibliothek im Bezirk Steglitz-Zehlendorf besichtigen. Schneiden Sie mit uns die Jubiläumstorte an und lassen Sie sich von weiteren Angeboten und Gästen rund um die Bibliothek überraschen!


22.01.2017 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Karibik kulinarisch

Papaya, Bananen, Kokosnüsse, aber auch Yams, Süßkartoffen und Bohnen findet man heute auf dem karibischen Teller. Einiges ist heimisch, vieles ist aber auch im Lauf der Zeit in diese Weltgegend gekommen. Wir nehmen Sie mit auf eine Zeitreise von der Steinzeit bis in unsere globalisierte Gegenwart. Zwischendurch dürfen Sie bei diesem Vortrag von Kathrin Grotz, BGBM, auch probieren. Wo: Botanisches Museum, Blütensaal. Kosten: 3 € + erm. Museumseintritt 1,50 €. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Botanische Schatzinseln – Botanische Entdeckungen in der Karibik“. Ab 15 Uhr.


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: Großer Sonntags-Brunch

Ab 9 Uhr Brunch. Von 11 bis 15 Uhr spielt das Tin Alley Jazz Quartett. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


Berlin-Steglitz: Ausstellung im Gutshaus Steglitz: PAUL WIEGHARDT (1897-1969) – Maler zwischen zwei Welten(bis 19.02.2017)

So., 22. Januar bis So., 19. Februar 2017 im Gutshaus Steglitz, Schloßstr. 48, 12165 Berlin. Eintritt 1,50 Euro. Durch Zufall entdeckte ein Kunstfeund in Berlin den hinterlassenen Bilderbestand des vor nahezu fünfzig Jahren verstorbenen Künstlers Paul Wieghardt, was ihn so bewegte, dass er eine Wiederentdeckung des Lebenswerkes dieses durch die Emigration nahezu vergessenen Talentes anregte. Die Initiative wurde aufgegriffen und verhilft durch eine Ausstellung dazu, der Öffentlichkeit Einblick in das Oeuvre dieses Künstlers zu geben. Paul Wieghardt gehörte zu jenen Künstlern, die ihre Heimat verließen und während des „Dritten Reiches“ in die USA emigrierten. Das Leben und Wirken des Malers ist symptomatisch für die Generation jener Künstler, die sich trotz der gesellschaftlichen Umbrüche des 20. Jahrhunderts, deren sie ausgesetzt waren, zu keiner Zeit von ihrem schöpferischen Schaffen abbringen ließen. Die Auswahl der Bilder von Paul Wieghardt zeigt die Phasen der eindrucksvollen Entwicklung eines deutschen Malers, der in der neuen Welt als bedeutender Professor der Malerei am Art Institute of Chicago wichtigen Einfluss auf die amerikanische Malerei des mittleren Westens der USA ausübte. Die gezeigten Werke aus dem Nachlass des Malers entstammen überwiegend aus der Zeit vor der Emigration und überdauerten den Krieg, da sie im Familienbesitz blieben.


24.01.2017 (Dienstag)


Berlin-Zehlendorf: Musische Tage 2017(bis 26.01.2017)

In der Zeit vom 24. bis zum 26. Januar 2017 haben die Schüler und Schülerinnen der 9. und 10. Jahrgangstufen aller Steglitz-Zehlendorfer Schulen wieder die Gelegenheit, unter fachlicher Anleitung schulübergreifend musikalisch zu experimentieren. Während dieser drei Tage können sie zwischen verschiedenen Workshops wie Blues-, Rock- und Pop-Improvisation, Crossover-Orchester, Streetdance, Rap, Musical, Songwriting, Ukulele, Saxofon, Pop-Soul-Chor, Band-Workshop und weiteren Angeboten wählen. Für die überwiegende Anzahl der Musikangebote sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die Jugendlichen werden an den drei Tagen für die Teilnahme vom schulischen Unterricht freigestellt. Die Anmeldung ist ab sofort über die Website www.musische-tage.de möglich. Die Musischen Tage sind ein gemeinsames Projekt der Leo-Borchard-Musikschule, der Schulen aus dem Bezirk und der Jugendförderung Steglitz-Zehlendorf unter der Schirmherr-schaft der Bezirksbürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski. Die Kosten für die Teilnahme an den Musischen Tagen übernimmt das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Musikschule.


Berlin-Zehlendorf: Bürgersprechstunde Michael Karnetzki, Bezirksstadtrat für Jugend und Gesundheit

Rathaus Zehlendorf, Raum E 312, Kirchstraße 1/3, 14163 Berlin. Die Sprechstunde findet jeweils in der Zeit von 16.00 bis 18.00 Uhr statt. Weitere Sprechstunden bitte unter der Telefonnummer 90299-3901 erfragen.


25.01.2017 (Mittwoch)


Berlin-Zehlendorf: Haus am Waldsee: Buchvorstellung mit Prof. Dr. Walter Grasskamp

Prof. Dr. Walter Grasskamp, Kunstkritiker, Autor und Prof. em. für Kunstgeschichte an der Akademie der Bildenden Künste in München, stellt sein neues Buch „Das Kunstmuseum, eine erfolgreiche Fehlkonstruktion“ vor. Eintritt € 5. Start 19:30 Uhr. Haus am Waldsee e.V., Argentinische Allee 30, 14163 Berlin, Tel. 030 – 801 89 35, www.hausamwaldsee.de.


Berlin-Zehlendorf: Lesung: Volker Kutscher. Lunapark. Gereon Raths sechster Fall

Ort: Museen Dahlem, Lansstr. 8, 14195 Berlin. Eintritt: 12 € / 8 € / 3 € (Studierende/Schüler). Unter der Eisenbahnbrücke an der Liesenstraße, unter einer unvollendeten kommunistischen Parole, liegt ein toter SA-Mann. Am Tatort trifft Kommissar Rath auf seinen früheren Kollegen Reinhold Gräf, der nun für die Geheime Staatspolizei arbeitet. Während Gräf von einem politischen Mord ausgeht, ermittelt Rath in eine andere Richtung und entdeckt Verbindungen zum zerschlagenen Ringverein „Nordpiraten“, der seine kriminellen Aktivitäten als SA-Sturm getarnt fortsetzt. Als ein zweiter SA-Mann erschlagen aufgefunden wird, scheint alles auf eine Mordserie zu deuten. Eine Spur führt in den seit Kurzem geschlossenen Lunapark, einstmals Berlins berühmtester Rummel. Und Rath fragt sich, welche Rolle Unterweltboss Johann Marlow, ein Erzfeind der „Nordpiraten“, in diesem Fall spielt. Die politische Lage wird immer brisanter, Raths Frau Charly gerät in SA-Haft, und der Kommissar wird in einen Strudel sich überschlagender Ereignisse gezogen, an deren Ende er sogar einen unmissverständlichen Mordauftrag erhält. Wird er ihn ausführen? Der Roman liefert atemlose Spannung und ein packendes Porträt politisch höchst unruhiger Zeiten. Volker Kutscher, geboren 1962, arbeitete nach dem Studium der Germanistik, Philosophie und Geschichte zunächst als Tageszeitungsredakteur, bevor er seinen ersten Kriminalroman schrieb. Heute lebt er als freier Autor in Köln. 19.30 Uhr. Moderation: Christian Richter.


26.01.2017 (Donnerstag)


Berlin-Zehlendorf: Haus am Waldsee: Künstleressen

Ein Drei-Gänge-Dinner in der Ausstellung mit dem Fotokünstler Julian Röder, der Direktorin des HaW, Katja Blomberg, und Gästen. Das Catering übernimmt ZAGREUS PROJEKT. Teilnahme 45 € exkl. Getränke. Bitte melden Sie sich verbindlich bis zum 19.01. an: m.roloff@hausamwaldsee.de. 19:30 Uhr. Haus am Waldsee e.V., Argentinische Allee 30, 14163 Berlin, Tel. 030 – 801 89 35, www.hausamwaldsee.de.


27.01.2017 (Freitag)


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: Frankie goes to Liverpool

Beatles & more. Ab 20:30 Uhr. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


Berlin-Zehlendorf: Informationsabend „klare Kommunikation“ Konflikte austragen und sich dabei näherkommen

Philosophie und Alltagspraxis der „gewaltfreien Kommunikation (GfK)“ nach Marshall Rosenberg. Leitung Dr. Matthias Bruhn. Anmeldung unter Tel. 80 19 75 – 14 erforderlich. 18-20:30 Uhr. 5 € / erm 3 €. Villa Mittelhof, Königstr. 42 43, 14163 Berlin, Tel. 80 19 75 11, www.mittelhof.org.


28.01.2017 (Samstag)


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: BackBeatBerlin

Top Hits der letzten 5 Jahrzehnte. Ab 20:30 Uhr. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


29.01.2017 (Sonntag)


Berlin-Zehlendorf: Worüber schon Kolumbus staunte: Grüne Schätze der Karibik

Wollen Sie wissen, was es mit dem Pockholz auf sich hat, warum die Nationalblume Kubas eigentlich eine Ausländerin ist und wo Opuntia militaris stramm steht? Dann kommen Sie zur Kustodenführung durch die Gewächshäuser mit Dr. Nils Köster, BGBM. Treffpunkt: Garteneingang Königin-Luise-Platz. Kosten: 6 € + erm. Garteneintritt 3 €. Rahmenprogramm zur Sonderausstellung „Botanische Schatzinseln – Botanische Entdeckungen in der Karibik“. 14 Uhr.


Berlin-Zehlendorf: Eierschale Dahlem: Großer Sonntags-Brunch

Ab 9 Uhr Brunch. Von 11 bis 15 Uhr spielt die Jazz Family. Eierschale Dahlem, Podbielskiallee 50, 14195 Berlin, Tel.: 030-83228387, www.berliner-eierschale.de.


Seitenaufrufe: 426

Unsere Schwestern­zeitung