Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

26.03.2017

Nikolassee: Kindertanz & Ballett bei Carola Vogl

In der Ballett- und Tanzschule von Carola Vogl in Nikolassee sind Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren willkommen. Viele Kurse finden im weitläufigen Spiegelsaal statt, darunter auch Zumba, Dance-Fit, Pilates und die Rückenschule. (ANZEIGE)

Carola Vogl: „Der krea­tive Kindertanz beginnt bei uns ab drei Jahren. Hier geht es darum, bereits im Vorschulalter die Lust am Tanzen zu fördern. Die Kinder werden in ihrem Körperbewusstsein gestärkt. Muskulatur, Feinmotorik, Raum- und Rhythmusgefühl sowie die Ausdauer werden in spielerischer Form aufgebaut. So mit fünf Jahren entscheiden die Kinder dann oft, ob sie zum Ballett wechseln. Ab sechs Jahren stehen auch die Street-Dance- oder Jazz- und Musical-Dance-Kurse auf dem Programm.“

Ballett hat von seiner Anziehungskraft vor allem auf junge Mädchen nichts verloren, der Andrang ist über die Jahre immer gleich geblieben, weiß Carola Vogl, die bereits 30-jähriges Dienstjubiläum feiert und noch immer mit viel Spaß bei der Sache ist: „Oft steigt das Interesse sogar noch, wenn entsprechende Tanzfilme wie Black Swan ins Kino kommen. Dann überlegen selbst die Jugendlichen noch einmal, ob sie nicht mit dem Ballett anfangen möchten. Generell haben wir auch im Februar und März besonders viele Neuzugänge. Bei dem schlechten Wetter kann man Ballett oder Jazz-Dance eben trotzdem üben. Die Eltern finden die Betätigung ihrer Kinder gut – Hauptsache, sie sitzen nicht so lange vor dem Computer, bewegen sich und bekommen auch gleich noch ein wenig Disziplin mit vermittelt.“

Und die Disziplin ist beim Ballett durchaus ein Thema. Während es beim Kindertanz noch verspielt und frei zugeht, legt das Ballett doch noch mehr Wert auf Kontrolle, ständiges Üben und Körperbeherrschung. Carola Vogl: „Erfolge muss man sich im Ballett verdienen. Manchmal muss man eben auch mal zwanzig Minuten an der Stange arbeiten oder seine Haltung trainieren. Viele wechseln mit der Zeit lieber zum Street Dance. Wer bleibt, hat dann auch meist die Disziplin, die nötig ist.“

Carola Vogl ist bestrebt, ihre jungen Talente zu fördern. Sie können dann zwei bis drei Mal in der Woche trainieren kommen: „Einige unserer Schülerinnen tanzen inzwischen beruflich Ballett und sind auf die Staatliche Ballett-Schule in Berlin gewechselt.“

Wer nicht gleich die große Profilaufbahn vor Augen hat, freut sich aber trotzdem darauf, den Eltern und der Familie die eigenen Ballett- oder Tanzkünste präsentieren zu können. Aus diesem Grund finden regelmäßig Aufführungen statt, so etwa am 20. Mai in den Neuen Kammerspielen in Kleinmachnow.

Carola Vogl kümmert sich selbst um die Ballett- und Tanzkurse. Zumba, Pilates, Seniorentanz, der Orientalische Tanz, Kanga-Kurse, Tanztheater und sogar ein offenes Schauspieltraining werden von Partnern in den Räumen der Schule durchgeführt.

Der Standort in Nikolassee ist übrigens nicht der einzige von Carola Vogl. Weitere Dependancen gibt es auch in Charlottenburg, in Kleinmachnow, in Berlin-Tegel und in Falkensee. (Fotos: Presse + CS / Text: CS)

Info: Ballett+Tanz in Nikolassee, Prinz-Friedrich-Leopold-Straße 1, 14129 Berlin, Tel.: 030-80108441, www.ballettschule-vogl.de

Seitenaufrufe: 43

Zum Thema passende Artikel

30.05.2017

Zehlendorf: Bewege dich mit Moveto!®

Birgit Frankenberg (46) bringt die Menschen an der frischen Luft zusammen. Unter der Bezeichnung Moveto!® bietet sie ein ganzheitliches Outdoor-Präventionstraining an. Ein solcher Kurs reicht immer über acht Termine à anderthalb Stunden – immer am Dienstag nachmittag um 18 Uhr geht es los. (ANZEIGE) mehr…

30.05.2017

Zehlendorf-Mitte: 1 Jahr fitbox

Körperliche Bewegung ist gut für das eigene Wohlbefinden, für die Fitness und für die Gesundheit. Doch nicht jeder, der gern fit werden möchte, hat Lust auf ein Training in einem klassischen Fitness-Center. Es muss doch eine Alternative geben, die nur einen kleinen Teil der Zeit kostet. Und die vielleicht auch ein etwas intimeres Ambiente bietet. (ANZEIGE) mehr…

25.03.2017

Zehlendorf: Wir spielen Schach

Seit 1947 gibt es den Schachklub Zehlendorf e.V.. Die zurzeit 80 Mitglieder im Alter von 4 bis 80 Jahren treffen sich immer am Donnerstag zum Schachspielen im Hans-Rosenthal-Haus (Bolchener Str. 5, 14167 Berlin, www.skzehlendorf.de). Am Freitag gibt es auch noch ein Fördertraining für überdurchschnittlich talentierte Jugendliche. mehr…

02.01.2017

Zehlendorf: Einrad Fahren

Auf zwei Rädern fühlt sich jeder wohl, aber wie sieht es mit einem aus? Beatrice Standke-Marten (54) ist Einrad-Trainerin beim Vfl Zehlendorf (www.vfl-zehlendorf.de), der in der Schweizerhof-Grundschule am Teltower Damm residiert. mehr…

02.01.2017

Goerzallee: Kennen Sie Silat?

Kampfsport ist für viele Schüler, die sich in diesem Bereich schulen und ausbilden lassen, nicht nur eine regelmäßige Fitness-Übung. Sie finden sich auch in der besonderen Philosophie wieder und leben sie sogar im privaten Bereich. (ANZEIGE) mehr…

02.08.2016

Tolle Sportart: Parkour in Kleinmachnow

parcours1Parkour ist eine sehr körperbetonte Sportart, die man auch mit „Leichtathletik im Freien auf ganz, ganz viel Adrenalin“ beschreiben könnte. Ziel ist es, eine Strecke von A bis Z auf direktem Weg zu meistern, wobei alle Hindernisse schnell und elegant überwunden werden. (ANZEIGE) mehr…

02.08.2016

Bogensport: Mittsommerturnier in Wannsee

bogenDer Bogensportclub Wannsee 1996 e.V. (www.bogensportclub-wannsee.de) feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen gleich neben der Schießanlage der Kugelschützen am Stahnsdorfer Damm 12. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, luden die Bogenschützen Freunde des anspruchsvollen Sports aus ganz Berlin und Brandenburg ein. mehr…

02.08.2016

Dahlem/Wilmersdorf: Der DJ Dahlem lässt fliegen!

ultimate6Ungewöhnliche Sportarten sind in Zehlendorf anscheinend in hoher Konzentration zu finden. „DJ Dahlem“ (www.djdahlem.de), ursprünglich aus dem Studentensport der Freien Universität Berlin heraus geboren, spielt mit großer Begeisterung „Ultimate“, umgangssprachlich auch „Ultimate Frisbee“ genannt (obwohl gar nicht alle verwendeten Flugscheiben von dieser Marke kommen). mehr…

02.08.2016

Segelschule Grosse Freiheit: Raus auf den Wannsee!

segeln1Mirko Roloff-Oestergaard (43) steht am Bootsteg seiner Segelschule Grosse Freiheit gleich neben dem Bootshaus Bolle und unter dem Flensburger Löwen. Er schaut bei strahlendem Sonnenschein und bei blauem Himmel auf den Wannsee hinaus. Auf dem Wasser kreuzen viele kleine Segelboote, die weißen Segel blähen sich im Wind. (ANZEIGE) mehr…

27.07.2016

Zehlendorf Süd: Flipper spielen mit Jörg!

flipper2Da staunt der Redakteur nicht schlecht. Als er am Kleinmachnower Weg in eine Halle hineinschaut, sieht er überall Lichter blinken: Dutzende Flipperautomaten stehen hier in Reih und Glied nebeneinander. Herr über die Flipper ist Jörg Meißner (50). Der Berliner ist seit drei Jahren vor Ort präsent. mehr…

27.07.2016

GPSies.com kennt 3,7 Mio. Fahrradstrecken

gps3Klaus Bechtold (50) ist bereits seit vielen Jahren begeisterter Radfahrer und Läufer. Nur mit dem Schwimmen hat es der Steglitzer nicht so sehr, deswegen ist der Triathlon für ihn kein Thema. Der Software-Entwickler betreibt seit genau zehn Jahren ein selbst programmiertes Portal für Sportler – das ist GPSies.com. mehr…

27.07.2016

Wannseelöwe: Boote ausleihen am Wannsee

loeweneu2Viele Berliner möchten nicht nur an den Wannsee fahren, sondern dann auch gern aufs Wasser hinausschippern. Bei diesem Unterfangen sind Stephanie Haberl (31) und Tim Otto (33) gern behilflich. Das Paar betreibt nun bereits im fünften Jahr einen eigenen Bootsverleih namens „Wannseelöwe“ direkt am Fuß des Flensburger Löwen – neben dem Bootshaus Bolle. (ANZEIGE) mehr…

Unsere Schwestern­zeitung