Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

02.08.2016

Bogensport: Mittsommerturnier in Wannsee

bogenDer Bogensportclub Wannsee 1996 e.V. (www.bogensportclub-wannsee.de) feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen gleich neben der Schießanlage der Kugelschützen am Stahnsdorfer Damm 12. Um diesen Anlass gebührend zu feiern, luden die Bogenschützen Freunde des anspruchsvollen Sports aus ganz Berlin und Brandenburg ein.

Weit über 60 Schützen traten am 26. Juni zum alljährlichen Mitsommerturnier an, das dieses Jahr passend zum Jubiläumsanlass umfassend erweitert wurde. Die Schützen durften sich auf einen 10-Stunden-Marathon von der ersten Anmeldung bis zur finalen Siegerehrung einstellen.

Ganz neu – das Speedshooting, das sämtliche Schützen egal welcher Bogenklasse unter Stress setzte. In vier Runden galt es, so schnell wie möglich vier Luftballons auf 15 Meter Entfernung zum Zerplatzen zu bringen. Wie sagte ein Schütze: „Man sollte kaum glauben, dass ein bisschen aufgeblasener Gummi so viel Adrenalin freisetzen kann.“ Die Zeit wurde gemessen, Strafsekunden gab es für jeden Luftballon, der nach dem Pfeilhagel noch stehenblieb.

Daran schloss sich eine sogenannte 3D-Runde an – ein Turnier über 24 Stationen, die über das gesamte Schützenareal verteilt waren. Vom eingeschlagenen Pflock aus ging es darum, ein auf unbekannte Entfernung im Gelände stehendes 3D-Objekt spätestens mit dem dritten Pfeil zu treffen. Das Schießen aus dem Wald hinaus in die Sonne oder von der Anhöhe herunter auf den Rasen forderte die Schützen wieder sehr. Erstmals gab es in diesem Jahr eine sich anschließende Hunter-Runde: Hier durfte auf die gleichen Ziele nur ein einziger Pfeil abgefeuert werden – und das bis auf 65 Meter Entfernung.

Bei der Siegerehrung, die nach Alter, Geschlecht und den Bogenklassen Langbogen, Hunter, Compound und Visier Recurve getrennt vollzogen wurde, freuten sich die Schützen über tolle Jubiläums-Pokale und sehenswerte Ergebniszahlen. (Text/Foto: CS)

Seitenaufrufe: 17

Zum Thema passende Artikel

02.07.2017

Am Mexikoplatz

In Zehlendorf entwickelt sich das wirtschaftliche Leben in erster Linie rund um die vielen U- und S-Bahnhöfe. Hier entstehen lokal begrenzte Mikrozentren aus einer Handvoll kleiner Geschäfte, die zur Versorgung der Nachbarschaft beitragen. mehr…

05.10.2016

Scheibes Kolumne: Einkaufen war ja früher entspannter

CarstenScheibeneuFrüher war Einkaufen ja ganz einfach. Einkaufszettel in die Hand nehmen, Artikel in den Korb legen, an der Kasse bezahlen, ab nach Hause! Das war einmal. Heute mutet ein Besuch im Supermarkt an wie eine organisierte Beschäftigungstherapie für chronisch Unterforderte mit angeschlossener Ergotherapie und inkludiertem Intelligenztest. mehr…

Unsere Schwestern­zeitung