Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

27.07.2016

Im Vogelpark Teltow

vogel3Was können die Großeltern mit dem Enkel unternehmen? Wohin können die Grundschulen im Rahmen eines Ausflugs fahren? Was ist ein schönes Ausflugsziel für Familien mit Kindern? Lothar Lübeck (58) hat die Antwort auf all diese Fragen. (ANZEIGE)

„Sie können alle gern in unseren Vogelpark Teltow kommen. Das ist eine Anlage, die mein Vater Horst im Juni 1990 gegründet hat. Ich habe den Vogelpark 2010 übernommen und führe ihn nun mit meiner Mutter, meiner Frau und meiner Tochter weiter.“

Kinder bis 16 Jahre zahlen zwei Euro Eintritt, Erwachsene drei Euro. Fast entschuldigend gibt Lothar Lübeck zu, den Preis in diesem Jahr um 50 Cent angehoben zu haben. Wegen der vielen dringend anstehenden Reparaturen und Renovierungen. Aber: Für die zwei Euro dürfen die Kinder auch so lange bleiben, wie sie wollen. Und die lauten Kinderstimmen, die überall herumwuselnden Kleinen, die vielen im Schatten einen Tee trinkenden Begleitungen – sie alle zeigen, dass sich ein Besuch lohnt.

Das liegt sicherlich am großen Spielplatz, der bei vielen angemeldeten Besuchern rechtzeitig aufgeblasenen Hüpfburg und dem verwinkelten Areal, das auf 10.000 Quadratmetern zum Toben und zum Erkunden einlädt. Und dann sind da ja auch noch die Tiere.

vogel1

vogel2

Lothar Lübeck: „Wir haben 60 Vogelvolieren. Wobei nicht alle frei zugänglich sind, weil manche nur für die Zucht vorgesehen sind. Unser Publikumsmagnet ist sicherlich unser Kakadu Charlie, der in einer sehr kinderreichen Familie groß geworden ist. Er möchte am liebsten immer mit, wenn die Kinder den Park wieder verlassen. Und unsere Papageien kommen sehr gut an. Auch weil sie ein paar Worte sprechen können, was die Kinder immer toll finden.“

Neben Goldfasan und Pfau, Pommerngans und Pfirsichköpfchen gibt es auf dem Geländer auch noch Dammwild, Alpakas, Kaninchen, Meerschweinchen und viele andere Tiere. Die Vögel dürfen nicht gefüttert werden, für die Esel und Ziegen gibt es aber gesunde Futtertüten. Lübeck: „Für die Kinder gibt es nichts Größeres, als die Tiere zu füttern. Wir sind aber inzwischen kein Streichelzoo mehr. Unsere Tiere entscheiden selbst, ob sie an den Zaun kommen möchten oder nicht. Auch das von den Kindern früher so geliebte Ponyreiten haben wir aus Tierschutzgründen aufgegeben.“ (Text/Fotos: CS)

Info: Vogelpark Teltow, Kastanienstraße 13-19, 14513 Teltow, Tel.: 0171 – 3861763, www.vogelpark-streichelzoo-teltow.de

vogel12

vogel11

vogel10

vogel9

vogel8

vogel7

vogel6

vogel5

vogel4

Seitenaufrufe: 134

Zum Thema passende Artikel

02.07.2017

Am Mexikoplatz

In Zehlendorf entwickelt sich das wirtschaftliche Leben in erster Linie rund um die vielen U- und S-Bahnhöfe. Hier entstehen lokal begrenzte Mikrozentren aus einer Handvoll kleiner Geschäfte, die zur Versorgung der Nachbarschaft beitragen. mehr…

05.10.2016

Scheibes Kolumne: Einkaufen war ja früher entspannter

CarstenScheibeneuFrüher war Einkaufen ja ganz einfach. Einkaufszettel in die Hand nehmen, Artikel in den Korb legen, an der Kasse bezahlen, ab nach Hause! Das war einmal. Heute mutet ein Besuch im Supermarkt an wie eine organisierte Beschäftigungstherapie für chronisch Unterforderte mit angeschlossener Ergotherapie und inkludiertem Intelligenztest. mehr…

Unsere Schwestern­zeitung