Anzeigenzeitung für Zehlendorf, Steglitz & Umland - 03322-5008-0 - info@zehlendorfaktuell.de

06.05.2016

Zu Besuch in der Verkehrsschule Zehlendorf

verkehr5Hupende Autos, rücksichtlose Fahrer, lange Fahrzeugkolonnen: Der Straßenverkehr wird immer schlimmer. Viele Eltern bekommen es da mit der Angst zu tun, wenn für sie die Entscheidung ansteht, ob ihre Kinder wohl alleine mit dem Fahrrad zur Schule fahren dürfen oder nicht. (ANZEIGE)

Zum Glück gehört es zum Unterrichtsstoff der vierten Klassen mit dazu, dass die Kinder eine offizielle Radfahrprüfung ablegen. Zur Vorbereitung und am Ende auch für die Prüfung selbst besuchen die Schulen bereits seit vielen Jahren die Verkehrsschule in Zehlendorf.

Katrin Kronberg (48) von der verantwortlichen Wendepunkt gGmbh: „Unsere Anlage in Zehlendorf gibt es bereits seit knapp 50 Jahren. Sie wurde 2014 umfassend modernisiert und ist nun auf dem allerneuesten Stand, was die Umsetzung der aktuellen Straßenverkehrsordnung betrifft. Der Parcours, den die Kinder mit dem Fahrrad bewältigen können, enthält nun topaktuelle Fahrbahnmarkierungen sowie ganz neue Signale und Schilder. Es gibt in den Straßenführungen nun sogar Steigungen, mit denen die Kinder zurechtkommen müssen. Und einen Kreisverkehr.“

verkehr0

verkehr1

Das weitläufige Areal mit seinen Straßen, Kurven, Kreuzungen und Ampelübergängen ist zum Üben perfekt geeignet, weil es Verkehrssituationen aus der realen Welt perfekt abbildet und es den Kindern so erlaubt, ohne die Bedrohung durch echte Autofahrer das richtige Verhalten einzustudieren. Mitarbeiter der Verkehrsschule – und beim Besuch durch die Schulen auch ein Verkehrssicherheitsberater der Polizei – stehen beim Üben an strategischen Punkten und achten darauf, dass die Verkehrsregeln auch eingehalten werden.

Katrin Kronberg: „Am Montag und Dienstag von 13.30 bis 18 Uhr können die Viertklässler auch gern kostenfrei in der Begleitung ihrer Eltern zum weiteren Üben zu uns kommen – wenn keine Sonderveranstaltungen anstehen. Dazu bringen sie am besten ihr eigenes Fahrrad und ihren Helm mit. Geht das nicht, stehen Fahrräder bei uns bereit. Mittwoch, Donnerstag und Freitag ist die Verkehrsschule Zehlendorf für alle Kinder von sechs bis 12 Jahren geöffnet. Das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf übernimmt dabei die Finanzierung. Das gilt auch für die Flüchtlingskurse, die wir zusammen mit der Polizei durchführen.“

In den Schulferien besuchen oft die Kitas das Gelände. Am 27. Mai lädt die Verkehrsschule zu einem großen Sommerfest ein. (Text/Fotos: CS)

Info: Verkehrsschule Zehlendorf, Brittendorfer Weg 16a, 14167 Berlin, Tel.: 030-8114744

verkehr4

verkehr3

verkehr2

Seitenaufrufe: 38

Zum Thema passende Artikel

02.07.2017

Am Mexikoplatz

In Zehlendorf entwickelt sich das wirtschaftliche Leben in erster Linie rund um die vielen U- und S-Bahnhöfe. Hier entstehen lokal begrenzte Mikrozentren aus einer Handvoll kleiner Geschäfte, die zur Versorgung der Nachbarschaft beitragen. mehr…

05.10.2016

Scheibes Kolumne: Einkaufen war ja früher entspannter

CarstenScheibeneuFrüher war Einkaufen ja ganz einfach. Einkaufszettel in die Hand nehmen, Artikel in den Korb legen, an der Kasse bezahlen, ab nach Hause! Das war einmal. Heute mutet ein Besuch im Supermarkt an wie eine organisierte Beschäftigungstherapie für chronisch Unterforderte mit angeschlossener Ergotherapie und inkludiertem Intelligenztest. mehr…

Unsere Schwestern­zeitung